Katze in 1-Zimmer-Wohnung?

  • Themenstarter Ad-Rock
  • Beginndatum
A

Ad-Rock

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
3
Hey liebe Katzen-Freunde,

habe die Suchfunktion benutzt, aber irgendwie nichts gefunden. Falls ich ein Thema übersehen habe, sorry. :)

Also, ich bin mit Katzen aufgewachsen, wir hatten bei uns im Haus immer 3-4 Katzen / Kater. Und noch heute wohnen bei meinem Papa 2 Katzen und 1 Kater. Allerdings ist es da sehr ländlich und die dürfen immer raus und rein wie sie wollen.

Ich bin vor 2 Jahren zuhause ausgezogen und wohne in einer kleinen Mietwohnung in der Stadt. Die Wohnung hat insgesamt nur 51 qm^2, also Küche, Bad, kleiner Flur und 1 größerer Raum (mit Balkon). Da ich mit den Vierpfötchen aufgewachsen bin, würde ich gern eine Katze hier in der Wohnung halten... Allerdings habe ich die Befürchtung, dass die Wohnung hier zu klein für einen Stubentiger ist. Nach draußen lassen könnte ich sie / ihn hier nicht.

Denkt ihr, dass würde gehen? Ich würde mich intensiv mit dem Tiger beschäftigen, wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme... Mir fehlen die Fellknäuel einfach. :)

Habt ihr da Tipps? Hab schon darüber nachgedacht, "ältere" Tiere aus dem Tierheim zu mir zu holen. Die sind vielleicht nicht mehr so wild drauf.

Freu mich auf eure Meinungen.

LG
Ad-Rock
 
Werbung:
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Herzlich Wilkommen :)

Ich glaub dir das du ohne Pelzpopos gar nicht kannst. Wer einmal Katzen hatte, der möchte immer wieder welche haben.

Und zur Wohnungsgröße. Ich denke das ist OK. Du kannst ja auch die Raumhöhe nutzen und evtl. so eine Art Catwork an die Wand bringen.

Wenn du nur eine Katze nehmen möchtest, dann bitte wirklich ein älteres Tier, was wirklich keine Katzengesellschaft möchte.

Bei Wohnungskatzen sind zwei nämlich immer besser. Und kleine Kitten sollen sowieso nicht allein aufwachsen müssen. Dann solltest du auf jeden Fall zwei nehmen.

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß hier im Forum :)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Erst in den letzten Tagen heiß diskutiert:

http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/50073-zwei-kaetzchen-ein-zimmer.html

Ich hab seit 2 Wochen zwei kleine Kitten auf 72m² + Balkon (wird gerade sicher gemacht, also erst in Zukunft genutzt). Das reicht (bisher) völlig aus (hoffe das bleibt so :) ).
Demnächst kommt noch ein riesiger , neuer Kratzbaum, wenn ich mich denn endlich für einen entscheiden kann (haben bisher nur einen kleinen) :D
Du kannst aber auch ein ältere "Einzelgängerkatze" suchen, die zudem kein Freigänger ist, dann weißt du mit "Sicherheit", dass sie nicht mehr das Bedürfnis nach draußen entwickeln wird.
 
A

Ad-Rock

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
3
Super, danke für Eure Antworten bisher!

Ich vermisse die launischen, kleinen Biester wirklich. :)

Dann rufe ich morgen mal hier im heimischen Tierheim an, ob die vielleicht ältere Katzen / Kater haben, die ein neues Zuhause suchen.

Der Tipp mit dem Catwork oder einem großen Kratzbaum ist super, da kann sie / er sich auch zurück ziehen, ohne gestört zu werden. :)

Danke euch schonmal! Vor allem für den netten Empfang im Forum.

LG
Ad-Rock
 
miamaar

miamaar

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2009
Beiträge
1.593
Hallo und Willkommen hier :)

Es gibt bestimmt viele Katzenomas oder Katzenopas, die sich sehr über einen Kuschelplatz bei Dir freuen würden. Da reicht die Wohungsgröße völlig aus.
in der Notfellchenrubrik gibt es einen Fred mit Einzelkatzen die ein Zuhause suchen.. Und auch auf der Seite der Tierhilfe Miezekatze gibts Einzelkatzen die ein Zuhause suchen..

Und wenn Du Dich entschieden hast, dann freuen wir uns über Fotos :grin:
 
K

Katzenwaisen

Gast
Ich habe 5 Jahre lang mit 4 Katzen auf knapp 47 qm gelebt. Wenn man ihnen genug Möglichlkeiten zum Rückzug bietet und in die Höhe baut, dann klappt das wunderbar.
 
Samienta

Samienta

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.508
Ort
Wiesbaden
Herzlich Willkommen im Forum und ich warte dann mal gespannt auf Fotos von dem/den neuen Mitbewohner/n :)
 
H

HeavyMetalMiez

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2009
Beiträge
7
Ort
Passau
Hallo ihr Lieben,
Ich war vor kurzen auf einer Katzenaustellung und haben mich dort mit einigen Züchtern unterhalten. Aber alle waren bei der Größe der Wohnung einer Meinung: 1 Katze für einen Raum (ca. 30 qm2)
---> Küche und Bad Zählen dabei nicht als Räume!
Aber hier gibt es genügend Leute die uns eines besseren belehren können! :aetschbaetsch2:
Dann würde ich mir aber 2 Ältere Tiere holen! Bei jungen Flitzern fehlt dann der Platz zum topen! ^^ da musst du dich von ein paar Lieblingsstücken trennen können! :grin:

lg
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #10
Entweder eine ausgesprochene Einzelkatze, Zwei gehen evtl. auch - dann musst du aber dreidimensional einrichten.;)

Darfst/kannst du den Balkon einnetzen?
 
L

lines

Gast
  • #11
Hallo!

Also die Idee mit "ältere" Tiere aus dem Tierheim hört sich doch gut an!

lg
Sabine
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #12
Hey, hab durch Zufall noch was ganz interessantes gelesen. Von Royal canin (Futter) werden "Test" ausgeführt (bezüglich des Futters...) d.h. in einem "Versuchsbereich" werden Katzen etc. versorgt (Alles in Anführungszeichen, soll nämlich NICHT nach Versuchslabor klingen!!!!). Worauf ich hinaus will, hier werden 25m² pro Tier gerechnet (jedoch reine Fläche für das Tier), das deckt sich ja dann mit den zuvor genannten 30m².
Würde mich freuen, wenn du bescheid sagt, wenn/ob du dich für ein Tier entscheiden hast und wenn ja für welches :D
 
A

Ad-Rock

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
3
  • #13
Hi!

Danke nochmal für die netten Tipps. Sobald eine Mietze bei mir einzieht, dann mache ich gleich Bilder. :)

LG
Ad-Rock
 
A

anna82

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2009
Beiträge
2
  • #14
Also, ich weiß ja nicht, in was für Palästen andere Katzenhalter wohnen, aber 51m2 ist doch riesengroß für ne 1-Zi-Wohnung! Aber wenn du eher aus ner ländlichen Region kommst, ist es ja auch verständlich, dass man so denkt. Wenn man es gewohnt ist, dass Katzen rausgehen und die ganze Natur für sich haben.

Ich denke aber, diese Befürchtungen sind unbegründet. Nicht bei so vielen Quadratmetern. Zudem: wenns der Katze zu eng wird, wird sie dich das ganz bestimmt wissen lassen. Ich hatte auch mal zwei Katzen auf auf engem Raum, und dem Kater wurde es zu eng, und das hat er uns deutlich gezeigt, indem er rund um die Uhr genervt hat ;) Und wenn man sensibel ist und ein bisschen Kätzisch spricht, merkt man ja dann schon, was sie einem damit sagen wollen.

Bin dann in eine größere Wohnung gezogen (70m2), und da hatten sie wirklich mehr als reichlich Platz zum rennen und Verstecken spielen... was ich allerdings nicht so ideal finde ist dass du nur eine Katze zu dir nehmen willst. Wenn du den ganzen Tag auf Arbeit bist, wirds ihr bestimmt einsam. Lieber also zwei.

Anna
 
G

.Garfield.09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2009
Beiträge
174
Ort
Leipzig
  • #15
also finde ich überhaupt nicht tragisch. reicht doch wenn du es in die höhe ausbreitest kein ding. mit schön kratzbaum und kletter seilen und schränken bla...
ich hab ne 35 qm wohnung für 2 katzen un das müssen die auch noch 3 monate aushalten aber fühlen sich wohl merkt man weil viel zur höhe gebaut ist
 
ally05

ally05

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2009
Beiträge
774
  • #16
hallo ad-rock,
ich habe 50 qm² und zwei katzen. die können toben, sich jagen - platz reicht. hauptsache sie haben zu allen zimmern zugang. aber das dürfte bei dir ja kein problem sein ;)
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
171
Aufrufe
18K
Svenja080587
Svenja080587
P
2 3
Antworten
42
Aufrufe
11K
Ayleen
Ayleen
Meowjesty
2 3 4
Antworten
62
Aufrufe
9K
Meowjesty
Meowjesty
M
Antworten
106
Aufrufe
26K
MollyGrue
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben