katze humpelt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

NedFlanders

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
21
Hallo zusammen,

vorgestern ist unsere katze von ziemlich oben gesprungen und hat danach gehumpelt, eigentlich wurde es dann geich viel besser. Allerdings liegt sie seitdem mehr als sonst und bewegt sich weniger. nach dem aufstehen humpelt sie ein zwei schritte, dann ist es kaum mehr zu sehen. Ich dachte, das geht von selber weg, zweitweise klettert und springt sie auch, da es aber nicht besser zu werden scheint, mache ich mir schon sorgen.
habt ihr vielleicht nen tipp für mich? was könnte das sein?würdet ihr bis montag mit tierarzt warten? ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es etwas schlimmeres ist und der ta viel machen kann, auf der anderen seite möchte ich nicht, dass sie schmerzen hat!
Danke
 
Werbung:
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
Ich finde, das klingt schon so als ob sie Schmerzen hat. Wenn es meine Katze wäre, würde ich mit ihr zum Tierarzt gehen. Schließlich ist es nach zwei Tagen nicht von selbst besser geworden. Ruf doch mal bei deinem Tierarzt an, ob und wann du vorbei kommen kannst oder höre dir mal die Ansage auf dem Anrufbeantworter an.

Ich war auch schon an den Weihnachtsfeiertagen beim TA - die Tierärztin musste sowieso in die Praxis und sich um anwesende Patienten kümmern. Es hat dann auch kein Vermögen gekostet.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.207
Auch ich würde dir raten zum Tierarzt zu gehen.
Wenn sie nach zwei Tagen noch immer humpelt sollte sie zumindest geröngt werden.
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
2.780
Das kann man aus der Ferne kaum sagen.
Du kennst deine Katze am besten. Wenn sie sich praktisch gar nicht mehr bewegen will und vielleicht auch noch das Fressen fast einstellt, würde ich lieber einmal mehr mit ihr zum TA als eine schwerere Verletzung zu übersehen.
Aber was Du beschreibst hört sich für mich mehr nach Anlaufschmerzen an, die man als Mensch ja auch bei einer Zerrung oder Prellung hat. So etwas dauert halt auch länger als 2 Tage heilt aber auch ohne ärztliche Hilfe aus. Immerhin klettert und springt sie ja noch, wenn auch weniger.
Die Entscheidung, ob TA oder nicht, musst Du für deine Katze treffen. Wenn Du unsicher bist, ruf den tierärztlichen Notdienst an und schildere dein Problem - dann könnt ihr gemeinsam überlegen, ob ein Besuch beim TA sinnvoll ist.
LG
 
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
Lenny hatte hier das gleiche nachdem er vom Schrank gesprungen ist. Nach 2 Tagen sah ich als Dosi noch ein ganz leichtes Hinken, meiner Schwester ist gar nichts aufgefallen. Nach 3 Tagen war es ganz weg. Ich würde noch warten.Wenn sie morgen immer noch deutlich hinkt, dann aber wohl doch den TA anrufen und nachfrage.
 
N

NedFlanders

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
21
Danke, nach einem Telefonat mit dem Notdiest bin ich dann doch zum TA gefahren. Es ist wohl eine Zerrung im Kniebereich und ich habe etwas gegen die Entzündung und ein Sprungverbot (für die KAtze) bekommen. Mittlerweile ist sie schon deutlich aktiver - ich denke es war die richtige Entscheidung sie vorzustellen
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
Na, dann wünsche ich mal gute Besserung für die Patientin. Dass sie jetzt aktiver ist, spricht schon dafür, dass sie Schmerzen hatte. Und viel Glück beim Durchsetzen des Sprungverbots, das wird vermutlich gar nicht so einfach. ;)
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.207
Gut das du gefahren bist.
So eine Zerrung ist ganz schön Schmerzhaft.

Gut besserung für deine Katze.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
11
Aufrufe
5K
M
M
Antworten
3
Aufrufe
4K
Lakritzetaze
Lakritzetaze
K
Antworten
38
Aufrufe
14K
Katzinski
K
Nadine86
Antworten
18
Aufrufe
14K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben