Katze hat Wunde zwischen Ohr und Auge...brauche Rat

  • Themenstarter xxljerry75
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
X

xxljerry75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2013
Beiträge
1
Hallo, also ich schildere das ganze mal von vorne...

Unsere beiden Hauskatzen ( 1 Jahr und 7 Monate ) alt, haben sich mal wieder gerauft. Sissi unsere 1jährige hat eine kleine schramme zwischen Ohr und Auge am Kopf davon getragen. Durch das immer wieder dran kratzen, vergrößerte sich das ganze auf sagen wir ein 2 € Stück ( von der größe her ).

Wir sind dann zum Tierarzt, und er gab ihr eine Cortison Spritze gegen das Jucken, und verpasste Ihr eine Halskrause. Nach 3 Tagen, sollten wir nochmal kommen...und es sah schon viel besser aus. Ach so, er rasierte die Haare um die Wunde rum, noch ab...damit das Blut nicht ins Fell läuft meinte er und sich dort entzündet.

Nach wie gesagt 3 Tagen, meinte er, das wir noch 2 weitere Tage warten sollen, und dann könnten wir die Halskrause abmachen. Er gab Ihr nochmal eine Cortison Spritze. Nach 2 Tagen, haben wir die Krause dann abgemacht.Nach 3 Minuten und wieder dran kratzen, war es wieder am Bluten.
Also Halskrause wieder drauf. 7 Tage später sah es eigentlich schön zugeheilt alles aus. Bis auf die Tatsache das sie rund um den Hals kleine Pickelchen bekommt ( dort wo die Halskrause sitzt ) und durch das Schütteln um die Halskrause los zu werden, sind die Ohren hinten leicht wund.

Wir also die Halskrause wieder abgemacht, und keine 5 Minuten später, durch das Kratzen wieder am Bluten. Also Halskrause wieder drauf.

Heute, nach insgesamt 14 tagen, waren wir wieder beim Tierarzt...

Er hat auf Pilz, und Parasiten untersucht, aber alles ok.
Nun hat er ihr nochmal was gespritzt, was das jucken unterbinden soll. Wir sollen die Halskrause mal ablassen, wegen den Pickeln.

Nachdem wir 2 Stunden zuhause waren, und immer wieder am Kratzen, ist die wunde wieder aufgekratzt und blutet. Also Halskrause wieder drauf.

Was können wir denn noch machen?

Könnte man eventuell die hinter Pfote verbinden, damit sie sich nicht kratzen kann, somit könnten wir wenigstens die Halskrause ablassen.

Wir haben zwar immer wieder in den 14 tagen sie bei ihrer Körperpflege versucht zu unterstützen, aber ist ja nicht das gleiche...

Wäre echt froh um einen Rat...oder auch zwei... :)

Grüße aus Hessen
 
Werbung:
X

xxljerry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2013
Beiträge
5
Hallo, hatte ich vergessen zu schreiben. Das Surolan haben wir regelmäßig drauf gemacht.

Du meinst noch nicht richtig verheilt ?
Die Wunde war doch zu, bzw es war nur noch die Haut zu sehen.

Das es dort immer noch juckt, kann vielleicht auch mit den abrasierten Haaren zu tun haben ?

Kann es sein das die Pickelchen am Hals, von der halskrause kommen ?

Nur dadurch das sie jetzt wieder die halskrause hat, wird es am Hals und an den Ohren durch das schlagen ja nicht besser.

Was ist von der Idee zu halten, die hintere Pfote einzuwickeln, damit sie sich nicht mehr kratzen kann.

GRuss
 
X

xxljerry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2013
Beiträge
5
Guten Morgen, also obwohl er was gegen den Juckreiz gespritzt hat, wird dieser immer stärker. Heute mittag fahren wir wieder in die Tierklinik und sind mal gespannt. Die Pickel unter der Halskrause werden immer schlimmer. Ich verzweifel hier bald noch.

Das Surolan lasse ich im Moment erstmal weg, nicht das ich es falls sie doch einen Pilz hat, ich es damit schlimmer mache.

Desweiteren gebe ich ihr nun 3 mal am tag, Bachblüten Tropfen.

Ich würde die Maus so gerne von diesem Juckreiz erlösen.
 
X

xxljerry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2013
Beiträge
5
kurz bevor sie sich die verletzung zugezogen hat, hatten wir ein blutbild gemacht. war alles okay.

aber wieso futterallergie ? sie frisst seit klein an, immer das gleiche.

Und dann müsste sie doch auch an anderen stellen, pickel usw haben.
 
X

xxljerry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2013
Beiträge
5
ach so...surolan ist auch gegen Pilz? wundert mich jetzt, weil da ist doch cortison drin, und ich dachte cortison ist bei einer pilz erkrankung falsch ?
 
X

xxljerry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2013
Beiträge
5
Guten Morgen,

ja habe mal nach eG im Internet gesucht, aber ich glaube nicht das dies zutreffend ist.

Kann mir auch nicht vorstellen das am Hals bzw das am Ohr ein Pilz ist...
...denn...

es war ja urspünglich eine Wunde am Kopf...daraufhin hat sie die Halskrause bekommen...nach 14 Tagen tragen der Krause, fingen dann die Pickel am Hals an, die genau dort sind, wo der Kragen gesessen hat.

Und durch das ständige mit schüttlen versuchen den Kragen weg zu bekommen, hat sie sich ständig ihr Ohr an dem Plastikkragen angehauen.

Haben nun seit Freitag einen Soft Kragen bei ihr dran, sieht aus als wäre sie Rettungsschwimmer, und geben nun seit Freitag Cistus Tee mit ins Futter und sie bekommt dreimal täglich Bachblüten Notfall Tropfen. Und ergebnis :

Sie versucht weniger zu kratzen
Sie schüttelt sich kaum noch

Der Kragen ist einfach super, sie hat mehr bewegungsfreiheit und mehr sichtmöglichkeiten.

Allerdings der Schlauch innendrin, der zum aufblasen ist...war nach 3 stunden schon kaputt. Da unsere junge Katze, ihre Krallen rein gehauen hat.
Haben aber dann den Schlauch rausgeholt, und mit Watte ausgestopft. IDEAL..
 

Ähnliche Themen

Bellybutton
Antworten
2
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z
C
Antworten
8
Aufrufe
44K
Cherryjule
C
lobala
Antworten
16
Aufrufe
8K
P
L
Antworten
13
Aufrufe
962
minna e
minna e
Kaddy K.
Antworten
11
Aufrufe
3K
Kaddy K.
Kaddy K.

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben