Katze hat sich Pfote verletzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
Ach je, ich habe, glaube ich, zwei Sonntagskatzen...

Nachdem Mira letzten Freitag die Treppe runtergefallen ist, wache ich nun heute auf und was stelle ich fest? Maya humpelt bzw. sie humpelt nicht, sondern läuft auf drei Beinen.

Hab mir die Pfote kurz angesehen und bemerkt, dass etwas in der Pfote steckt und da weißes Sekret rausläuft :reallysad:

Ich fahre jetzt dann mit der kleinen in die Tierklinik und lasse das anschauen. Muss allerdings erst noch auf den Fahrer warten (für die, die es nicht wissen: Ich lebe in Indien).

Aber ich habe so Angst, dass das was Schlimmes ist. Die sind nachts bei uns im Schlafzimmer und halten sich meines Wissens nach auch nur dort drin auf nachts. Und ich hab keine Ahnung, was sie sich eingetreten haben könnte :-( Ich räum doch immer alles weg :reallysad: Mache mir jetzt schon so Vorwürfe...

Drückt mir dann die Daumen, ok?
 
Werbung:
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
Danke für´s Daumendrücken.

Ich hoffe, der Fahrer kommt bald. Die Kleine hat sicher Schmerzen und es ist schwer, sie ruhig zu halten. Sie tut sich auch schwer mit dem Hinlegen, weil sie ja dann die Pfote belasten müsste...

Ich mach mir solche Sorgen.

Ich hab nochmal geschaut. Am Ballen ist wie so eine Art weiß unterlegte Schwellung und darauf ist ein harter Knubbel. Wisst ihr, was das sein könnte?

Ich mach mir solche Vorwürfe, irgendwas falsch gemacht zu haben. Die ist doch noch so klein...
 
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
Fotos machen ist leider gerade nicht möglich. Sie lässt mich nicht ran. Und alleine ist das eh etwas schwieriger. Mein Verlobter musste gestern auf Dienstreise nach Deutschland und deswegen muss ich da jetzt alleine durch :reallysad:

Aber in 15 Minuten müsste Ganesh endlich mit dem Auto kommen.

Ich hoffe, unsere andere Katze zerstört derweil nicht die Wohnung. sie wird mit Sicherheit in die Wohnung machen - sie ist auch noch so jung. Aber mitnehmen kann ich sie nicht. Ich habe nur eine Transportbox und sie trampelt sonst nur auf Maya rum...
 
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
So, nun bin ich wieder da.

Maya hat einen Abszess am Ballen. Er ist beim Tierarzt aufgegangen. Ist kein Großer, aber trotzdem... :reallysad:

Sie hat jetzt ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel bekommen. Die Wunde wurde gesäubert und sie hat jetzt einen Verband. Jeden zweiten Tag soll ich kommen zum Verband wechseln oder wenn es schlimmer wird auch zwischendrin.

Habt ihr hier Erfahrungen, wie langwierig sowas ist? Ich werde mich jetzt dann auch noch bisschen schlau machen hier im Forum. Der Tierarzt meinte, das dauert so 1 - 2 Wochen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das so schnell abheilt...
 
Shaya

Shaya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2010
Beiträge
621
Ort
Kassel
Huhu,

woher kann denn der Abzess gekomen sein? hatte der TA da einen Verdacht?
also dass das in 1-2 Wochen abgeheilt ist kommt natürlich auf die Größe an. Aber es heißt wohl allgemein das Verletzungen an den Pfoten recht langwierig sind, von daher kann ich es mir nicht recht vorstellen...
Ich doktorere mit Gizmo seit mittlerweile 4,5 Wochen an einer Brandblase am Ballen rum. es heilt ab aber laaaaangsam... :(
Du kannst die Wundheilung unterstützen z.B. durch Calendula.
Bei uns ist es so das Gizmo nur noch an einer Seite eine dicke Kruste hat, aber ich denke so in 2-3 Wochen sollte es ausgestanden sein...

Alles gute für deine Süsse
 
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
Der Tierarzt meinte, dass sie vielleicht auf was Spitziges getreten oder gesprungen sein könnte :reallysad: Sie sind nur in der Wohnung und momentan kann ich keine Gefahrenquellen finden.

Umso mehr ich über Abszesse lese, umso verwirrter und besorgter bin ich. Viele schreiben ja, dass normalerweise die Wunde zum abheilen offen bleiben muss usw. Dieser Tierarzt sagt und macht das wieder anders. Vielleicht lernen die das anders in Indien - ich hab keine Ahnung. Ich kann mir auf jeden Fall nicht vorstellen, dass das schnell heilt und die kleine Maya in zwei Wochen wieder rumspringt, so wie die sagen...

Mir tut die Kleine so leid. Sie liegt jetzt auf dem Teppich und schläft... Und sie ist es eigentlich, die immer so gerne rumtobt. Und sie liegt so gerne oben am Kratzbaum, aber da kommt sie jetzt nicht mehr hoch momentan.

Ach je, ich mach mir solche Sorgen...
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Hallo Verena

Meine Katze hatte einen Biss am Fuss und dadurch einen Abzess.

Ich habe ihr unterstützend Traumeel gegeben und Hepar Sulfuris D6.

Der Fuss war recht schnell und gut verheilt.
 
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
Hatte der Tierarzt bei deiner Katze auch den Fuß verbunden?

Sind diese Medikamente zum einnehmen? Ich muss mal schauen, ob es die hier auch gibt. Habe mitbekommen, dass es leider nicht alles in Indien gibt, was es in Deutschland gibt - und umgekehrt auch.

Ich hoffe, dass das schnell verheilt und die kleine bald wieder altersgemäß toben kann
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Nein, er meinte mit Verband ist es in der Wunde zu warm und es würde sich eher wieder entzünden.

Ich hab auch nur 2 mal Antibiotika für die Katze bekommen, den Rest habe ich dann immer 1 mal täglich mit Wasserstoffperoxid 3% gespült.

Zu Anfang gab es 3 mal täglich Traumeel mit Kondensmilch gegen die Schmerzen, und 3 mal täglich eine halbe Stunde nach dem Traumeel eine Tablette Hepar Sulfur in 1ml Wasser gelöst direkt ins Mäulchen.

Als es dann besser wurde hab ich alles nur noch 1 mal am Tag gegeben.
 
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
  • #10
Hm, das macht mich schon stutzig. Ich befürchte nämlich auch, dass es in der Wunde ziemlich warm wird - zumal es ja hier in Indien auch nicht wirklich kalt ist...

Aber der Tierarzt klang von dem her schon sehr sicher, hat auch die Wunde schön gesäubert (soweit ich beurteilen kann).

Ach je, ich mach mir ständig so viele Sorgen. Sind meine ersten beiden Katzen und man möchte ja immer alles richtig machen und ich möchte ja auch, dass es den Fellknäuel gut geht...

Und sie sind ja auch noch so jung
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
  • #11
Vertrau erstmal dem Arzt mit dem Verband, er wird ja alle 2 Tage gewechselt :)
 
Werbung:
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
  • #12
Du hast Recht, mir bleibt ja auch gerade nichts anderes übrig. Seit wir vom TA zurück sind, schläft die Maus.

Ich hoffe nur, sie versucht nicht, den Verband loszuwerden...
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
  • #13
Wie alt ist die Maus denn?

Ich würd den TA mal fragen wegen Traumeel und Hepar Sulfuris :)
 
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
  • #14
Die werden beide erst 11 Wochen alt. Sind eigentlich zu jung, um sie schon von der Mutter getrennt zu haben. Aber hier in Indien nimmt man das nicht wirklich genau :reallysad:

Aber wir haben trotzdem beschlossen, den zweien ein schönes neues Zuhause zu bieten und ich hab schon den Eindruck, dass sie sich wohlfühlen.

Sie sind beide Geschwister aus dem gleichen Wurf und verstehen sich sehr gut.
 
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
  • #15
Puh, die kleine liegt rum wie ein Häuflein Elend :-( Sie schläft nur oder schaut... Sie frisst nur, wenn ich ihr den Napf vor die Nase halte... und dann auch nicht viel - mit Trinken ist es das Gleiche.

Ist das normal? Kommt das vielleicht vom Antibiotikum oder vom Schmerzmittel?
 
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
  • #16
Und jetzt hat sich meine kleine übergeben.

Mach mir solche Sorgen, weil ich nicht weiß, ob das normal ist oder nicht :reallysad:
 
Wuselchen1006

Wuselchen1006

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
230
  • #17
Ich bin leider auch kein "Fachman", aber ich denke schon daß es von den Medikamenten kommen kann. Wenn das Schmerzmittel Metacam ist, wäre ich damit sehr sehr vorsichtig, gerade bei so kleinen Katzen.

Weißt Du wie die Medis heißen die sie bekommen hat? Kannst Du den Arzt anrufen und ihn fragen? Zumindest die Wirkstoffe wären gut zu wissen, dann kannst Du nach den Beipackzetteln oder Nebenwirkungen googeln.

Und frag den Arzt ob das normal ist. Gut ist es sicher nicht. Es kann auch sein, daß die Kombination von Schmerzmittel und Antibiotika für die kleine Maus zuviel ist - wenn Du keinen Arzt erreichst laß vielleicht das Schmerzmittel weg wenn es irgendwie geht.

Wenn es ihr morgen noch genauso schlecht geht laß Dich bitte unbedingt wieder mit ihr in die Tierklinik fahren!!! Wenn sie nicht frisst und auch nicht trinkt bzw. nichts drin bleibt, kann das sehr schnell gefährlich werden, gerade bei so Kleinen, und dann auch noch in Verbindung mit Medikamenten. (Austrocknung, Nieren- und Leberschäden...)

Gute Besserung für die Maus! :pink-heart: (und halt uns auf dem Laufenden bitte :))
 
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
  • #18
Hi, danke für deinen Beitrag. Ich werde mal nachfragen. Ich muss mal schauen, ob ich den Arzt selbst direkt erreiche. Ansonsten muss ich morgen eh wieder hin.

Zuhause hab ich nur ein Antiseptikum - das musste ich ihr heute das erste Mal geben.

Heute früh war sie schon etwas fitter, sie hat gefressen und auch viel getrunken - jetzt schläft sie wieder.

Ich werde sie heute wieder schön beobachten und wenn mir was auffällt fahre ich mit ihr in die Tierklinik.
 
2

22Verena1988

Benutzer
Mitglied seit
4 August 2011
Beiträge
93
Ort
Freystadt
  • #19
Jetzt beehrt mich die Kleine auch noch mit Durchfall. Aber Gott sei Dank trinkt sie sehr viel. Das sollte das ein bisschen mindern.

Gebrochen hat sie seit gestern abends nicht mehr.

Morgen früh um 10 (bzw. nach dt. Zeit 6:30) geht´s dann nochmal in die Tierklinik. Werde dann auch dem Arzt vom Erbrechen und den Durchfall berichten. Mal sehen, was er dazu sagt und ich bin gespannt, wie die Wunde aussieht.

Ich hoffe, es ist nicht schlimmer geworden. Drückt mir die Daumen
 
Wuselchen1006

Wuselchen1006

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
230
  • #20
Ach je... :( Die Arme...

Wie gehts ihr denn inzwischen? Gerade auch bei Durchfall ist es wichtig daß sie trinkt.

Ich denke schon, daß das Nebenwirkungen der Medikamente sind, und es ist wichtig, daß Du morgen in der Klinik genau berichtest.

Aber Du schreibst
Zuhause hab ich nur ein Antiseptikum - das musste ich ihr heute das erste Mal geben.
Ähm??? :confused: Also ich bin zwar kein Mediziner oder so, aber ein ANTISEPTIKUM ist etwas zum desinfizieren, das man ÄUSSERLICH anwendet...
http://de.wikipedia.org/wiki/Antiseptikum
Was meinst Du mit "musste ich ihr GEBEN"??? Doch nicht zum einnehmen?????? :confused::confused::confused:

Das Pfötchen wird schon ein wenig besser sein denke ich :)
 

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
2K
Catbert
Antworten
31
Aufrufe
789
Sorenius
Antworten
24
Aufrufe
1K
GroCha
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben