Katze hat Knubbel am Ohr

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Knopfreck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2019
Beiträge
2
Hallo liebes Forum,

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. :sad:
Es geht um folgendes:
Meine Katze bekommt seit ca 3 Wochen komische Knubbel am Ohr. Als wir den ersten entdeckt haben, sind wir natürlich schnell zum Tierarzt und haben die Ärztin draufschauen lassen.
Sie war völlig ratlos um was es sich handeln könnte, da der Knubbel innerhalb von einem Tag einfach da war. Ich dachte vll erst das es vom Gezanke meiner beiden Katzen kommen könnte und das es sich lediglich um einen Biss handelt.
Das Ding wurde mit einer Nadel punktiert und es kam nur Blut, kein Eiter heraus. Cortison wurde gegeben und das Ding war erstmal weg.
Vor einer Woche dann der Schreck:
Ein weiterer Knubbel, diesmal am anderen Ohr. Also wieder zum Tierarzt, und nochmal Cortison bekommen, bloß geht dieser Knubbel nicht so schnell weg wie der letzte. (Was wahrscheinlich auch daran liegt, das die Kleine ihn aufgekratzt hat)
Jetzt hab ich die Ohren von ihr nochmal abgetastet und hab ein paar kleine Knoten gefunden und hab Angst, das die zu weiteren Knubbeln werden... Die Knubbel selber verlieren Haare und schwellen schnell an und es fühlt sich an, als wären sie gefüllt, sind aber noch leicht beweglich.
Die Ärztin hat eine Art von Krebs schnell ausgeschlossen, da die Katze gerade erst ein Jahr alt geworden ist... Habt ihr eine Idee was es sein könnte?
Ich packe hier gleich ein paar Bilder rein...
Das erste Bild ist vom ersten Knubbel, nur damit man es ohne Kruste sieht.
https://www.directupload.net/file/d/5514/j8wjispw_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5514/3gfpsedf_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5514/cbq5eyf4_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5514/h2bo2gqz_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5514/ptkct63v_jpg.htm
https://www.directupload.net/file/d/5514/fh39uiba_jpg.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Sieht heftig aus.
Wurde denn beim Tierarzt mal ein Abstrich gemacht?
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
4.393
Ort
an der schönen Bergstrasse
Bei allergischen Reaktionen können auch Schwellungen/Blasen u.ä. entstehen....vll. mal schauen womit deine Katze so in Berührung kommt oder wo sie dran gewesen sein könnte!?Kannst du mal Bilder hier reinstellen?
 
K

Knopfreck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Juli 2019
Beiträge
2
Die Tierärztin meinte nur, falls es nicht besser wird, sollte ich wiederkommen, die Kleine würde dann eine Narkose bekommen, der Knubbel würde ausgeschält werden und das Gewebe ins Labor geschickt werden. Die scheinen echt nicht zu wissen, womit sie es zu tun haben.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
4.393
Ort
an der schönen Bergstrasse
Das sieht wirklich seltsam aus,hab ich so noch nie gesehen.Ich muss aber gerade an etwas denken was ich beim Mensch manchmal sehe und auch selber habe. Das sind kleine rote "Pünktchen" auf der Haut,das sind "entartete Blutgefäße" oder so ähnlich......ist aber harmlos.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Von Allergie über Parasiten bis hin zu etwas aus dem Herpeskomplex (kann auch die Haut direkt befallen) könnte ich mir einiges vorstellen.
Ich hätte wohl direkt eine Abklatschprobe + ein Geschabsel machen lassen, im Labor beproben, dann hat man zumindest Pilze, Parasiten usw. raus oder bestätigt.
Kommt dabei nichts raus, dann eine Biopsie, ob Narkose notwendig oder nicht, müsste dann der TA entscheiden.
Die oberen beiden Proben sind ja schnell und ohne Nachwirkungen gemacht, bevor man Wochen oder Monate rumprobiert, hätte man die gängisten Sachen dann wenigstens schonmal abgeklärt.

Ansonsten auch überlegen, wurde irgnedwas neu angeschafft, Pflanzen/Blumenstrauß aber auch Möbel oä., neuer Reiniger, Düngemittel oä. verwendet.
 
Papaya

Papaya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2011
Beiträge
10
Hallo,
Ich an deiner Stelle würde das Teil entfernen lassen.

Einer meiner Kater hatte auch einen Knuppel am Ohr, allerdings mehr am Rand. Er kam relativ schnell und er hat ihn sich immer wieder aufgekratzt.Verdacht war erst auf Plattenepithelkarzinom. Nach Entfernung und Untersuchung im Labor wurde dann die Diagnose auf Nervenscheidentumor gestellt.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben