katze hat immernoch angst

  • Themenstarter chantalle
  • Beginndatum
chantalle

chantalle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2011
Beiträge
15
Ort
bei Amira
hallo ihr lieben

ich habe mich schon vor einiger zeit an euch gewandt und ihr sagtet alle ich solle geduld haben. erstens die habe ich, und wie.
aber erst mal von anfang an.
amira ist vor ca. 2 wochen zu uns gezogen. die erste nacht hat sie in ihrem transportkorb verbracht. irgendwann gegen morgen hat sie sich rausgetraut und ein wenig gefressen.
aber seit dem lebt sie unterm bett im sz. sie kommt nur nachts raus um zu fressen und zu spielen.
ich rede sehr viel mit ihr.
mein mann und ich bedrängen sie zu keiner zeit.
gestern abend hat sie sich aber doch mal rausgetraut und ist ins wz gekommen. aber nur für sekunden. sie hat mich auf der couch gesehen, staunend angesehen und ist wieder zu ihrem platz gagangen.
nun habe ich hier im forum gelesen das dieser felliwaystecker etwas bewirken kann. denn ich glaube sie hat angst vor menschen.
ich habe heute nach feierabend bei freßnapf reingeschaut und so was ähnliches wie feeliway gesehen. nun meine frage.
taugt das zeug oder soll ich lieber das original kauufen.
lg chantalle
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Ob du das Feliway oder das Catitude (das ist das Fressnapf-Ding) kaufst, ist relativ egal.

Dass sie zu euch ins Wohnzimmer gekommen ist, ist doch ein Riesenfortschritt.

Habt ihr denn schon versucht, sie mit einer Federangel oder etwas in der Art zu locken?

Habt ihr eine zweite Katze, an der sie sich orientieren kann?
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
5.109
hey :)
zwei wochen sind doch gar keine zeit.
manche katzen brauchen einfach länger.
da kann das schon mal 1,2 monate dauern.
immerhin muss ja erst vertrauen gefasst werden.
ich kenn jetzt die vorgeschichte deiner miez nicht und weiß auch nicht, ob auch andre katzen im haushalt sind.
lass ihr einfach die zeit, die sie braucht.


feliway haben viele hier schon ausprobiert.
es schafft wohl eine angenehme atmospäre für die katz.
aber dazu schreibt dir hier bestimmt noch jmd, der das angewendet hat :)
 
chantalle

chantalle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2011
Beiträge
15
Ort
bei Amira
Ob du das Feliway oder das Catitude (das ist das Fressnapf-Ding) kaufst, ist relativ egal.

Dass sie zu euch ins Wohnzimmer gekommen ist, ist doch ein Riesenfortschritt.

Habt ihr denn schon versucht, sie mit einer Federangel oder etwas in der Art zu locken?

Habt ihr eine zweite Katze, an der sie sich orientieren kann?

wir haben es mit einer tollen federangel versucht, aber keine reaktion.
nein wir haben keine zweite katze, denn wo wir die katze her haben, hat amira das gleiche verhalten fast ein jahr gezeigt. bei 5 katzen.
sie ist dort als 10 wochen altes kitten hin gekommen und hat vom ersten tag sich nicht blicken lassen. sie soll erst fressen gegangen sein wenn die anderen katzen fertig waren. auch hat sie kaum mit den anderen gespielt oder getobt.
ich weiß das wir unendlich viel geduld haben müßen. ich habe mich doch sofort in die kleine amira verliebt.
 
N

Nicht registriert

Gast
Vielleicht waren fünf Katzen auch etwas viel... Ich denke schon, dass eine zweite Katze, die gut sozialisiert ist, helfen könnte.

Wenn sie Federangeln nicht mag, versucht es doch einmal mit langen Grashalmen, einer Pfauenfeder oder etwas in der Art.

Könnt ihr das Bett evtl. verbarrikadieren und ihr stattdessen einen anderen Unterschlupf anbieten?

Lies dir mal das hier durch, das dürfte dir auch noch weiterhelfen:
http://haustierwir.blogspot.com/2011/06/der-umgang-mit-wildlingen-und-seeehr.html
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
nein wir haben keine zweite katze, denn wo wir die katze her haben, hat amira das gleiche verhalten fast ein jahr gezeigt. bei 5 katzen.
sie ist dort als 10 wochen altes kitten hin gekommen und hat vom ersten tag sich nicht blicken lassen. sie soll erst fressen gegangen sein wenn die anderen katzen fertig waren. auch hat sie kaum mit den anderen gespielt oder getobt.

Dort muss nur ein rüpeliger Kater ihr gegenüber bossy gewesen sein, das reicht mitunter aus, um eine sensible Katze zur unsichtbaren Katzen zu machen.
Einzelhaltung in der Wohnung geht nicht.
 
chantalle

chantalle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2011
Beiträge
15
Ort
bei Amira
Vielleicht waren fünf Katzen auch etwas viel... Ich denke schon, dass eine zweite Katze, die gut sozialisiert ist, helfen könnte.

Wenn sie Federangeln nicht mag, versucht es doch einmal mit langen Grashalmen, einer Pfauenfeder oder etwas in der Art.

Könnt ihr das Bett evtl. verbarrikadieren und ihr stattdessen einen anderen Unterschlupf anbieten?

Lies dir mal das hier durch, das dürfte dir auch noch weiterhelfen:
http://haustierwir.blogspot.com/2011/06/der-umgang-mit-wildlingen-und-seeehr.html

wir können leider nicht verbarrikadieren. es geht nur, das wir die sz tür zu machen. aber könnte das denn nicht schon wieder ein schock für sie sein. wir überlegen ob wir uns eine zweite dazu holen. nur sie hat dort wo sie her ist auch angst vor den anderen katzen gezeigt. nicht mal mit den 4 kitten hat sie gespielt.
nur so am rande: amira ist 13 monate alt und eine siam tubby point.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Die Rasse und die Farbe sind so schnurz wie sonstwas.
Eine 13 Monate alte Katze kann man nicht alleine halten. Ausser, man ist skrupellos und das Tier ist einem schiet egal. Das ist dir deine Amira nicht, als beschaffe ihr bitte Katzengesellschaft. :)

Hol ein zweites, gut sozialisiertes Mädchen im ungefähr gleichen Alter dazu und deine Probleme werden sich nach erfolgter (langsamer!) Zusammenführung in Luft auflösen.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
9
Aufrufe
484
S
T
Antworten
9
Aufrufe
505
Thora1978
Thora1978

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben