Katze hat Hunger, frisst aber nicht

G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
Hallo,

mein Kater hat einen Infekt, inkl. Augen- und Zahbfleischentzündung. Letzte Woche fing er an nur noch ganz wenig zu fressen und es wird von Tag zu Tag weniger. Katzenfutter rührt er gar nicht mehr an (haben alles probiert an Geschmack und Marken). Gestern dann beim TA die Diagnose. Er hat 2 Spritzen bekommen, die er am Mittwoch nochmal bekommen soll und Augentropfen. Gestern Abend hatte er dann nochmal 70g Hühnchen gefressenen, das war mit dem Frühstück zusammen ca. 140g. Zum Mittag hatten wir nur normales Futter da, das hat er nicht angerührt. Heute morgen dann wollte er nach 30g auch nicht mehr das Hühnchen. Man stellt es ihm hin und er vergräbt es sofort. Er hat aber definitiv Hunger, weil er vor der küchentür sitzt und auch dem Napf dem ich ihn versuche immer wieder hinzustellen hinterher läuft. Hat jemand Tipps für mich?
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
Hast du die Zähne bei einem Zahnartz für Tiere dental röntgen lassen?
 
Sahera

Sahera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2021
Beiträge
283
Hallo,

wie lautet die Diagnose des TA's? Was hat er gespritzt? Wie lief die Untersuchung ab bzw. was genau hat er gemacht, um die Diagnose zu stellen?

Wie alt ist der Kater denn?
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
wie lautet die Diagnose des TA's?
Dass er einen Infekt hat, die Augen entzündet sind und auch das Zahnfleisch.
Wie lief die Untersuchung ab bzw. was genau hat er gemacht, um die Diagnose zu stellen?
Er hat sich Augen und Mund angeschaut und hat die Katze abgehorcht und abgetastet. Organe und Bauchgeräusch überprüft und sich ein Blutbild von Anfang Februar was wir ihm mitgebracht haben angeschaut.
Was hat er gespritz
Das Weiss ich nixjt, steht auch nicht auf der Rechnung drauf.
Hast du die Zähne bei einem Zahnartz für Tiere dental röntgen lassen?
Nein. Muss man das sofort bei einer Entzündung des Zahnfleisches eigentlich machen? Sind meine ersten Katzen.
Wie alt ist der Kater denn?
der Kater ist 10 Monate
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.841
Hallo,

wenn er gar nicht fressen möchte, vielleich kann er aktuell nicht so gut riechen, dann versuche es doch mal mit püriertem Futter - ganz fein- zum Trinken. Mit der Augenentzündung und so wie es sich ein wenig anhört evtl. auch Halsentzündung, würde ich testen lassen auf Herpes und Calici.
Ganz fein püriertes Futter kannst du auch versuchen mittels einer Spritze ganz vorsichtig ins Mäulchen zu geben. Und sonst: Ta zweite Meinung!
VG
 
Sahera

Sahera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2021
Beiträge
283
Der TA sollte für eine Zahnfleisch-Diagnose auf alle Fälle zuerst einen Abstrich machen (Herpes, Caliciviren und anderes). Bei einem 10 Monate altem Kater würde ich dann an einen Katzenschnupfen denken... ist er eigentlich geimpft? Wenn nichts gefunden wird, dann empfehle ich auch ein Dentalröntgen.

Auf alle Fälle bin auch ich für eine Zweit-Meinung und man sollte immer von einem guten Tierarzt eine richtige Diagnose bekommen. Ein Infekt kann alles bedeuten. Auch sollte man als Tierhalter immer vorher erklärt bekommen, was und wieso etwas gespritzt wird oder ob es auch Alternativen gibt. Bei Stella's Zahnfleischentzündung wollte die erste TA gleich Cortison und Antibiotika geben (Caliciviren, Mykoplasmen). Die TA, bei der sie dann schließlich behandelt wurde, lehnte eine derartige Vorgehensweise ab und hat erstmal Zyklexis gespritzt. Das hat auch gut gewirkt.

Ich drücke Dir und Deinem Kater die Daumen, dass es ihm bald besser geht!
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
ist er eigentlich geimpft?
Ja, dagegen ist er geimpft.
Auf alle Fälle bin auch ich für eine Zweit-Meinung und man sollte immer von einem guten Tierarzt eine richtige Diagnose bekommen
das ist bereits die zweit-Meinung. Die erste TA war zu doof ne Augenentzündung überhaupt zu erkennen. Der TA hat ziemlich gute Bewertunhen (fast 200 5-Sterne-Bewertungen auf Google), da will ich ihn beim ersten Mal nicht gleich in Frage stellen. Insb. Steht in vielen Bewertungen, dass er sofort an einen Spezialisten verweist, wenn er sich selbst nicht sicher ist. Morgen müssen wir ja nochmal hin.
Auch sollte man als Tierhalter immer vorher erklärt bekommen, was und wieso etwas gespritzt wird oder ob es auch Alternativen gibt
Ob bzw. Wie genau er das gemacht hat, weiß ich nicht, da mein Freund mit ihm in dem Behandlungsraum war (aufgrund Covid geht ja aktuell nur eine Begleitperson und mein Freund kann ihn einfach besser festhalten beim Fiebermessen und so). Er hat ihm gesagt, dass das gegen das infectionsgeschehen auf jedenfall ist.
würde ich testen lassen auf Herpes und Calici.
danke für den Hinweis. Ich hab’s meinem Freund auf einen Zettel geschrieben, damit er das dann einfordern kann!
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.916
Ort
Düsseldorf
Das ist jetzt knapp, aber ein paar Stunden Zeit hast du ja noch. D.h. bitte gründlich durchlesen, dir das Wichtigste rausschreiben (speziell das Thema Antibiotikum) und das morgen mit dem Tierarzt besprechen. FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

Und immer, wirklich immer(!) entweder aufschreiben oder noch besser direkt auf der Rechnung vermerken lassen, welche Medikamente dem Tier verabreicht wurden.

Alles Gute für den kleinen kranken Kerl!
 
C

CheKaMiLi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2014
Beiträge
404
du weisst, dass man Google Bewertungen bestellen und kaufen kann?
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
  • #10
du weisst, dass man Google Bewertungen bestellen und kaufen kann?
Und du weißt, dass ich vor kurzem erst in eine Großstadt gezogen bin und nicht in irgendein kleines Dorf, in der ich niemanden, insbesondere keine Katzenhalter kenne, und bevor die beide hier eingezogen sind, stundenlang recherchiert habe, Rezensionen und Anfahrtweg abwägen musste und das der einzige Anhaltspunkt erst mal ist den ich habe um einen TA auszuwählen? Das ist eine wirklich sehr unhöfliche Antwort. Wie gesagt, ich habe bereits den TA gewechselt und bisher hat er auch noch nichts gravierend falsches gemacht, nachdem ich jetzt den Beitrag von Frau Freitag gelesen habe.
 
Neporick

Neporick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2020
Beiträge
425
  • #11
Schau mal vielleicht hilft dir dieser Thread aus dem Forum bei Wahl eines Tierarztes : Empfohlene Tierärzte
 
Werbung:
C

CheKaMiLi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2014
Beiträge
404
  • #12
war nicht böse gemeint. Sollte nur heissen: nicht alles glauben was so im Netz bewertet wird. Zweifel sind immer angebracht
Vor dem Problem stand ich auch schon und hatte Glück mit meiner Wahl.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.916
Ort
Düsseldorf
  • #13
Wie gesagt, ich habe bereits den TA gewechselt und bisher hat er auch noch nichts gravierend falsches gemacht, nachdem ich jetzt den Beitrag von Frau Freitag gelesen habe.

Das heißt du weißt inzwischen, welche Medikamente er gespritzt bekommen hat?
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
  • #14
Das heißt du weißt inzwischen, welche Medikamente er gespritzt bekommen hat?
Ja, kein AB oder ähnlich. Er meinte, das sei einfach dafür gut, seinen Appetit anzuregen. Da sind hauptsächlich B - Vitamine drin. Ware eben ja nochmal da, nachdem ich ihm gesagt habe, dass es nicht besser wurde hat er ihn nochmal gründlich untersucht. Fieber keins, Zahnfleisch auch i.O., da er „äußerlich“ nichts finden konnte, hat er sofort noch ein Blutbild gemacht. Alles im Normalbereich bis auf die Bauchspeicheldrüse und den Harndrüsewert aber da nur ganz minimal zu hoch. Er meinte nichts dramatisches. Wir haben jetzt nochmal einen Saft bekommen der als Appetitanreger funktionieren soll.

nur um ganz sicher zu gehen, habe ich auch noch einen Termin morgen bei einer Tierärztin mit Spezialisierung auf Zahnmedizin.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.916
Ort
Düsseldorf
  • #15
Sorry, aber es ist einfach wichtig zu wissen, welche Medikamente gegeben wurden. Auch für die andere Tierärztin.
Harnstoff kann drüber sein, das ist per se kein Problem, wenn sonst alles gut ist in dem Bereich. Aber wenn eine Pankreatitis vorliegt, sollte man dann schon genauer drauf schauen.

Immer, wirklich immer(!) notieren, was das Tier bekommen hat und welcher Dosierung.
Und auch immer(!) eine Kopie vom Blutbild geben lassen!

Und jetzt wieder ein Saft? Was für ein Saft?

Sorry, aber so wirst du hier keine konkreten Antworten bekommen, weil die User nicht wissen, was dem Tier gegeben wurde. Und wie schon gesagt, auch die andere Tierärztin braucht diese Angaben - auch wenn sie auf Zähne spezialisiert ist, sollte sie alle Angaben haben, sie hat ggf. doch auch ein Augenmerk auf allgemeinere Bereiche.

Alles Gute deinem Schatz!
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
  • #16
Natürlich lass ich mir immer die Blutbilder geben! Sorry, wusste nicht, dass das einen bedeutenden Unterschied für euch hier macht dass ihr wisst dass das reconvalis ist, dass er jetzt bekommt oder nicht.
Und als ob icu ohne die Rechnung und das Medikament und das Blutbild morgen blind zu einer anderen Ärztin gehe
 

Ähnliche Themen

RheinlandCaTz
Antworten
22
Aufrufe
9K
Uschi-Joda
U
Inai
Antworten
8
Aufrufe
563
Inai
C
Antworten
9
Aufrufe
468
ConnyW1981
C
roseninselchen
Antworten
9
Aufrufe
8K
irlandfan
irlandfan
Lenny Der Kater
2
Antworten
33
Aufrufe
746
Lenny Der Kater
Lenny Der Kater

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben