Katze hat Durchfall und Erbrechen

  • Themenstarter Cleopax
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

Cleopax

Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2016
Beiträge
88
Hallo liebes Forum)

Meine Katze Kleo hat seit kurzem einen hartnäckigen DF und seit heute auch Erbrechen. Wir habe sie gegen Giardien behandelt. Die sind weg und ihr Magen total hin. Ich habe sie mit Huhn und Reis gefüttert und wollte langsam auf ein anderes Futter umstellen. sie hat mit heftigem DF reagiert. Ich muss auch dazu sagen, dass bei ihr ein leichter Clostridienbefall diagnostiziert wurde, was nicht behandeln werden sollte. Nun habe ich es mit dem Futterwechsel gelassen, sie hat aber immer noch DF. Heute hat sie noch die ganze Nacht sich übergeben. Ich fahre mit ihr nach der Arbeit zum TA. Muss mich aber mental vorbereiten, aber auf was? ich bin so verzweifelt. Was kann das sein?
 
Werbung:
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2018
Beiträge
2.207
Hallo,
was da genau dahinterstecken kann, kann ich dir leider nicht sagen. Bei uns war und ist Hauptursache für Erbrechen Schmerzen (sonst wo im Körper).
Ich weiß aber, wie furchtbar es ist, wenn man nur daneben sitzen kann, während die Katze im Stundentakt bricht bis nur noch blutiger Schaum rauskommt. Und man nur noch hofft und bangt, dass die Nacht irgendwann vorübergeht und der Nottierarzt Recht hatte, dass es ausreichend sei, am nächsten Morgen zum normalen Tierarzt zu gehen.... Daher mein volles Mitgefühl nicht nur für deinen Haustiger, sondern auch für dich. Und alle Daumen und Pfoten gedrückt!
 
C

Cleopax

Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2016
Beiträge
88
Hallo,
was da genau dahinterstecken kann, kann ich dir leider nicht sagen. Bei uns war und ist Hauptursache für Erbrechen Schmerzen (sonst wo im Körper).
Ich weiß aber, wie furchtbar es ist, wenn man nur daneben sitzen kann, während die Katze im Stundentakt bricht bis nur noch blutiger Schaum rauskommt. Und man nur noch hofft und bangt, dass die Nacht irgendwann vorübergeht und der Nottierarzt Recht hatte, dass es ausreichend sei, am nächsten Morgen zum normalen Tierarzt zu gehen.... Daher mein volles Mitgefühl nicht nur für deinen Haustiger, sondern auch für dich. Und alle Daumen und Pfoten gedrückt!

Danke, das ist so nett von Dir.

Das schlimme ist, dass ich zur Zeit mehrere Baustellen habe, wo ich mit den Nerven total am Ende bin. Ich hoffe, es kommt vom Futter und nicht von was schlimmeres. Ich doofe Nuss, habe ihr gestern vom Tierarzt empfohlenes Futter gegeben. Wieder neu. Jetzt fastet sie seit heute Nacht. Ich hab solche angst, dass ich später nach Hause komme und die vollgekackte und vollgekotzte Wohnung vorfinde. Geschweige den, davon wie sehr sie mir tut. Ich hab das Gefühl, dass es kein Ende nimmt.
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2018
Beiträge
2.207
O weia, das klingt ja immer vertrauter... Mehrere Baustellen gleichzeitig und kein TA kommt dahinter was es wirklich ist, vom TA verschriebenes Futter, das alles nur noch schlimmer macht... Unser täglich Brot in den letzten drei Jahren! Zumindest von TA-Futter bin ich mittlerweile vollkommen befreit - ich bin soweit, dass ich TA-Empfehlung als Qualitätsmangel ansehe. Als wir RC Fibre Response bekamen, dachte ich schon jetzt ist es soweit, ich kann die Katze nur noch einschläfern lassen, so ist das kein erträgliches Leben mehr für sie. Auch vom RC Urinary Futter hatte sie ewig Probleme, die fälschlicherweise alle auf andere Baustellen geschoben wurden. Ich hab dann ziemlich lange auf eigene Faust durchprobiert, was Slimmy so verträgt und mittlerweile haben wir zum Glück wenigstens Futter das sie verträgt und tatsächlich auch frisst....
 
S

snow1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2017
Beiträge
215
Ort
Tirol / Österreich
Doch doch das nimmt ein Ende...keine Angst. Ich hatte auch mehrere Monate damit zu tun und nachdem es gut war wurde es oft wieder schlimmer.
Da hilft nur Geduld,Ruhe bewahren und probieren.
Und (meine Meinung) NICHT das Tier ständig und immer wieder zum Tierarzt schleppen, wenn schon untersucht wurde!
Bei mir hat es lang gedauert, aber die Verdauung unserer Beiden habe ich ganz gut im Griff jetzt.
Gibst du was zum Darmaufbau?
Bei mir hat das BeneBac Gel gut geholfen und die Katzen lieben es. Wurde direkt aus der Spritze geschleckt!
Dazu gab es mal Canikur Pro und/oder Alfavet Feline Dia Kaudrops.
Momentan gebe ich ab und zu noch Heilerde.
Wie gesagt, wichtig ist Geduld und nicht verrückt machen. Ich habe Benebac Gel 2 Wochen jeden Tag gegeben und dann jeden 2. Tag. Auch 2 Wochen. Dann Wöchentlich 1 mal. Es kam immer mal wieder auch bissl Breikot und der Kot ist oft weich(aber geformt) aber das pendelt sich langsam ein.

Die Frage ist auch immer(finde ich) was bezeichnest du als Durchfall? Komplett flüssig und sie rennen alle 1-2Std aufs Klo? Oder weich,manchmal Brei und sie gehen 3-4mal am Tag?

LG Snow
 
C

Cleopax

Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2016
Beiträge
88
Zur Darmaufbau gebe ich zoolac. Das hat eigentlich ganz gut geholfen. Klei hatte auch richtig gute Phase, wo sie nur einmal täglich festen Kot abgesetzt hat. Da habe ich sie nur mit Reis und Huhn gefüttert. Sobald ich aber was anderes versuche zu geben bekommt sie DF. Richtigen. 3-5 mal sehr flüssig. Seitdem habe ich ihr nichts mehr zu fressen gegeben, also hat es aufgehört. Es gibt nichts mehr im Magen. Heute nachts kam noch das Erbrechen dazu. Jetzt habe ich ihr Hühnchen mit Haferkleie gegeben. Abends gebe ich noch Prebiotikakapseln. Habe die vom Tierarzt gratis bekommen. Ist neu auf dem Markt und soll gut sein.

Ich überlege jetzt nun, ob ich mit Huhn und Reis so lange füttern darf. Ob ich jetzt 2-3 Minate nur Huhn und Reis gebe und danach langsam was neues einführe.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich würden den Reis weglassen und nur gekochtes Huhn geben. Das kannst du ruhig für ein paar Wochen machen, dann solltest Du aber Calcium supplementieren. Eierschalenmehl gibt es im Zoofachhandel, man rechnet 5g auf ein Kilo Fleisch.

Wenn sich der Darm dann beruhigt hat, dann kannst Du es langsam mit verschiedenen Sensitiv-Futtern versuchen, aber immer schön eins nach dem anderen. Gut geeignet sind da z.B. das Miamor Milde Mahlzeit, das Kattovit Sensitive und das Animonda Integra Sensitive. Wenn auch das gut vertragen wird, kannst Du peu a peu wieder normales Futter einschleichen.

Was füttert Du denn sonst?
 
D

DreiM

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2017
Beiträge
956
Ich würden den Reis weglassen und nur gekochtes Huhn geben. Das kannst du ruhig für ein paar Wochen machen, dann solltest Du aber Calcium supplementieren. Eierschalenmehl gibt es im Zoofachhandel, man rechnet 5g auf ein Kilo Fleisch.

Eierschale kann man auch selber machen. Eine Eierschale pro KG Fleisch. Das Stückchen Schale mit Stempel nicht verwenden und wenn man das Häutchen innen rauswäscht/Puhlt lässt sich die Schale mit einem Mörser sehr sein mörsern.

Reis klingt für mich auch eher nach Hundeernährung. Würde auch Huhn/Pute mit evtl. einen kleinen Menge Möhre verwenden.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Kann man, das stimmt. Nach meinem ersten Versuch, Eierschale zu mörsern, war ich dann aber zu faul. Aber es ist durchaus eine sehr meditative Beschäftigung;)
 
C

Cleopax

Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2016
Beiträge
88
  • #10
Ich würden den Reis weglassen und nur gekochtes Huhn geben. Das kannst du ruhig für ein paar Wochen machen, dann solltest Du aber Calcium supplementieren. Eierschalenmehl gibt es im Zoofachhandel, man rechnet 5g auf ein Kilo Fleisch.

Wenn sich der Darm dann beruhigt hat, dann kannst Du es langsam mit verschiedenen Sensitiv-Futtern versuchen, aber immer schön eins nach dem anderen. Gut geeignet sind da z.B. das Miamor Milde Mahlzeit, das Kattovit Sensitive und das Animonda Integra Sensitive. Wenn auch das gut vertragen wird, kannst Du peu a peu wieder normales Futter einschleichen.

Was füttert Du denn sonst?

Ich füttere jetzt Miamor Milde Malzeit mit Huhn und Reis. Es wurde super vertragen, bis ich angefangen habe Katovit bei zu mischen.
Ich soll ihr auch Balaststiffe geben, also mische ich seit kurzen Haferkleie bei. Das ging auch gut.
 
C

Cleopax

Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2016
Beiträge
88
  • #11
Hallo liebe Community)) ich wollte mich kurz melden und unsere Lage kurz beschreiben. Ich finde immer toll, wenn ein Thread am Ende um das Ergebnis ergänzt wird. Der Kleo geht es jetzt sehr gut. Sie hat seit einigen Wochen, nachdem ich es aufgegeben habe das Futter umzustellen, festen Kot. Sie ist munter und verspielt und sehr anhänglich auf einmal. Das einzige was mir noch Sorgen bereitet ist das Futter was sie jetzt zu sich nimmt. Es ist ein Ergänzungsfutter von Miamor. Sie bekommt somit nicht alle Vitamine etc. in ausreichender Menge. Werde versuchen Ende Juli noch mal umzustellen. Wenn es klappt wäre es ganz toll. Bis jetzt bekam sie sofort heftigen DF, wenn ich ihr was anderes gegeben habe.
 
Werbung:
S

snow1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2017
Beiträge
215
Ort
Tirol / Österreich
  • #12
Ich würde mal Barf probieren. Oder hast du schon? Meine Beiden lieben es! Und ich bin auch überzeugt davon. Ist sicherlich gesünder und ich weiss genau was ich da zusammenmische.
Man muss sich natürlich bissl einlesen. Aber es ist kein Hexenwerk. Noch nen Barf Kalkulator geladen und schon kann es losgehen.
Katzis sind begeistert!
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
1
Aufrufe
534
Maiglöckchen
Maiglöckchen
M
Antworten
26
Aufrufe
5K
MissSusi
M
Katzerine
2
Antworten
37
Aufrufe
9K
BarneysMama
BarneysMama
D
Antworten
0
Aufrufe
161
D
S
Antworten
70
Aufrufe
6K
stubentiger2
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben