Katze hat Buchsbaum gefressen + übergeben

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

FrlScuderi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. September 2014
Beiträge
156
Ort
Heidelberg
Hallo Leute! Wir haben gerade einen kleinen Notfall- glaube ich zumindest!
Unsere Mona hat sich in die Küche gestohlen und dort anscheinend die größten Verrenkungen auf dem Küchentisch vollbracht (auf den sie sonst nie gehen!). Ich bin gerade rein und habe sie runtergescheucht, etwa 2 Min später hat sie sich übergeben- Schaum und kleine Grüne Blätter.

Die einzige Grünpflanze in der Küche ist ein kleiner Buchsbaum (der eigentlich außer Reichweite steht). Die kleinen grünen Blätter müssen aber davon kommen.


Was soll ich jetzt machen? Unser TA hat zu, soll ich die Tier-Notfall-Klinik anrufen? Sie übergeben sich nach jedem Grünzeug (auch Katzengras)... Ist Mona jetzt vergiftet oder sind alle Blätter raus? Kann ich zu Hause etwas tun?

Der Buchsbaum wird jetzt natürlich aus der Wohnung verbannt...
 
Werbung:
F

FrlScuderi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. September 2014
Beiträge
156
Ort
Heidelberg
Habe in der Klinik angerufen. Mir wurde gesagt, ich solle weiter beobachten und dass es gut sein kann, dass das eine "Grünpflanzen-Reaktion" war mit dem Erbrechen (weil sie ja auch bei Katzengras sofort erbrechen) udn noch garkeine Giftreaktion. Sprich, sie hat wahrscheinlich alles rausgebrochen, bevor das Gift in irgendeiner Weise wirken konnte. Ich solle sie aber weiter beobachten in im Falle von weiteren Erscheinungen vorbei bringen.

Im Internet (http://www.tierarzt-jamans.de/Pflanzenvergiftung.htm) habe ich das hier gefunden:
Eibe, Buchsbaum: Erbrechen, Durchfall, Krämpfe, Bewusstseinsstörungen, die bis zum Tod führen können

Versteht ihr das so, dass Erbechen .... zum Tod führen können? Sprich, wenn kein Erbrechen, Durchfall, Krämpfe und Beuwstseinsstörungen auftreten ist alles normal? Meine größte Sorge ist halt momentan, dass wir nicht mitbekommen, dass sie doch vergiftet ist :(
 
F

FrlScuderi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. September 2014
Beiträge
156
Ort
Heidelberg
Bei leichten Symptomen kann versucht werden, eine Lösung aus 3 Kohletabletten und Wasser einzugeben.
Kohle bindet Giftstoffe, so dass sie mit dem Kot ausgeschieden werden können ohne vom Körper resorbiert zu werden.
Aber Achtung, dies sollte man nur mit kooperativen Katzen machen.

Soll ich das versuchen oder übertreibe ich es gerade? :oops:
 
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
8.173
Ich würde sofort in eine TK fahren....
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Hi du,

bitte unbedingt die Gabe von Kohletabletten mit einem TA absprechen und nicht einfach so in die Katz "stopfen".

Wenn du dir so viele Sorgen machst, dann bring sie sicherheitshalber zum Doc und lass ihr Infusionen geben, damit eventuell aufgenommene Stoffe schnell über die Niere ausgeschieden werden.
Einmaliges Erbrechen kann wirklich einfach die Reaktion des Magens auf "ih Grünzeug, was soll ich damit" sein.
Sollte sie sehr schläfrig sein, oder apathisch, komisch Reagieren oder das Dauerkotzen anfangen, würd ich mir sie sofort unter den Arm klemmen und ab zum TA.

Da es morgen sehr heiss werden soll (bei euch auch?), würde ich vielleicht wirklich lieber heute noch TA machen, denn wenn sie morgen nur rumdöst weiss man ja dann auch nciht ob es der Buchs oder nur die Hitze ist...

Alles Gute und hoffentlich merkt sie sich, dass Buchsbaum nix für sie ist.

Grüsse
neko
 
F

FrlScuderi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. September 2014
Beiträge
156
Ort
Heidelberg
Ok, danke für eure Antworten! Das Ganze ist jetzt knapp 1,5std her und bisher ist nichts weiter auffällig gewesen. Sie schnurrt wie immer sobald man sie anschaut, läuft normal, schaut aufgeweckt durch die Gegend... Ich hatte ihr bisher normales Wasser gegeben (mit einer Spritze ohne Kanüle). Ich denke wir werden weiter beobachten, es ist wie gesagt nichts auffälliges mehr passiert.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben