Katze hat beschlossen zu uns zu gehören: Fragen über Fragen

  • Themenstarter Dena
  • Beginndatum
  • Stichworte
    anfassen
D

Dena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
Kreis RE
Hallo!

Wir wohnen in einer ländlichen Gegend mit vielen Bauernhöfen und somit vielen Streunern. Nun hat ein kleines Kätzchen (Alter weiß ich nicht, sie hat aber noch Fledermausohren) beschlossen, dass sie zu uns gehört. :D
Sie war auf einmal immer da, in unserem Garten, auf unserem Dach...
Sie ist unheimlich scheu, ich habe sehr lange gebraucht, bis ich sie überhaupt anfassen durfte. Wir haben angefangen Sie zu füttern und mittlerweile kommt sie zum Schmusen zu mir. Ich bin aber auch die Einzige, die sie anfassen darf, bei meinem Mann oder anderen Familienmitgliedern haut sie ab. Am WE verbringt sie den ganzen Tag mit uns. Hält sich im Garten oder den angrenzenden Gärten/ Wiesen auf und schaut zwischendurch immer wieder nach dem Rechten. Am Anfang hat sie das Futter geschlungen, mittlerweile weiß sie, dass immer was da ist und frisst langsam und mehrmals am Tag.
Folgendermaßen wollte ich nun vorgehen:
1. Heute beim TA etwas gegen Flöhe und Zecken kaufen
2. Wenn das wirkt, die Katze auch ins Haus lassen, damit sie mehr Zeit mit uns verbringen kann und zutraulicher wird
3. Sobald sie etwas zutraulicher ist: TA Kastration + impfen
Habe ich was vergessen?

Problem: Wir fahren Anfang Juni für eine Woche in den Urlaub. Bis dahin werde ich keine Hauskatze aus dem kleinen Wildfang machen können.
Wollte sie die Woche über einen Futterautomaten füttern. Wird sie sich in dieser Woche nicht wieder "abnabeln"? Habe keine Möglichkeit, dass Familie oder Freunde sich kümmern, zu weit weg.

Oder hat jemand eine Idee, wie ich einen "Wildfang" in 3 Wochen zur Hauskatze inkl. benutzen des Katzenklos mache? Würde ich sie nicht auch zu sehr verstören, wenn Sie jetzt schon für eine Woche in eine fremde Umgebung kommt?

An was muss ich sonst noch denken?

LG, Dena
 
Werbung:
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
erstmal: herzlich willkommen und herzlichen glückwunsch zum katzeneinzug. :)

zum alter:
fledermausohren sagen wenig aus, unser kater hat immer noch welche und der ist schon 10 monate. :D hast du vielleicht ein foto? ein ungefähres gewicht würden einen auch schon weiter bringen.

allgemein würde ich doch jetzt schon mal mit der katze beim tierarzt vorbeischauen. der kann doch genauer auskunft geben und auch einen allgemeinen gesundheitscheck machen (nach parasiten, wie würmern oder flöhen schauen, die zähne, augen + ohren überprüfen, die mieze abhören, impfen und schon mal eine termin zur kastration absprechen). auch wenn sie noch nicht so super zutraulich ist, solltest du das machen.

zur hauskatze (ich denke du meinst, dass sie während eures urlaub komplett im haus bleiben soll?) wirst du sie in 3 wochen nicht machen können - vermutlich auch nicht in 3 monaten. kennst du niemanden aus der nachbarschaft fragen, wg. futter rausstellen und mal nach dem rechten schauen?
vielleicht wohnt ja auch jemand hier aus dem forum um die ecke.
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
Herzlichen Glückwunsch zum Ausgesucht werden ;)

Weißt Du, ob es eine Katze oder ein Kater ist? Je nachdem wie alt sie nun wirklich ist, könnte die Zeit drängen wegen der Kastration. Mädchen können durchaus schon mit 5 Monaten rollig werden. Besorg Dir beim Tierschutz eine Katzenfalle und transportier sie notfalls damit zum TA zur Kastra. Keine Angst, dadurch sollte sie nicht wieder scheuer werden, ich hab das letztes Jahr mit 4 sehr scheuen Streunern durch, sie wurden alle nach der Kastra (auch mit Katzenfalle eingefangen) so richtig zutraulich und schmusig. Die beiden Kater waren zwar nach Freilassen nach der Kastra beide exakt (und unabhängig voneinander, da zu verschiedenen Zeitpunkten) zwei Wochen verschwunden und plötzlich wieder da. Die beiden Weiber sind gleich dageblieben.

Ich frag mich, ob Du es wirklich schaffst, die Katze an 'drinnen' zu gewöhnen. Meine Streuner haben Angst vor geschlossenen Räumen. Es wird mal zaghaft der eine oder andere Schritt ins Treppenhaus gemacht, immer die weit offene Haustür im Auge, das eine Mädel spaziert auch mal ganz mutig in den Keller oder ins Dachgeschoss, ist aber auch ruckzuck wieder draußen :D

Ich wünsch Dir gutes Gelingen in all den Dingen, die Du Dir vorgenommen hast!
 
D

Dena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
Kreis RE
Vielen Dank für Eure Antworten!

Bin auch sehr glücklich darüber, ausgesucht worden zu sein.
Ihr habt Recht! Ich fahre heute nach der Arbeit beim TA vorbei wegen
dem Zeug gegen Flöhe und dann werde ich mit ihm sprechen wegen Kastration + Impfen und so. Hoffe, dass es noch nicht zu spät ist. Die Kleine hat nämlich in den letzten 4 Wochen ein kleines Bäuchlein bekommen. Ich hoffe, dass es sich nur um ein "Wohlstandsbäuchlein" handelt. Aber auch das wird der TA sicherlich fest stellen können. Mir ist schon klar, dass ich aus einem Streuner keine Hauskatze machen kann und das will ich auch nicht. Mein Mann und ich arbeiten den ganzen Tag, was will ein Kätzchen da alleine in der Wohnung. Da kann sie lieber den Garten unsicher machen :D
Anbei noch zwei Fotos.

LG, Dena
 

Anhänge

  • Lilly_1.jpg
    Lilly_1.jpg
    5,6 KB · Aufrufe: 99
  • Lilly_2.jpg
    Lilly_2.jpg
    4,2 KB · Aufrufe: 107
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
Die Kleine hat nämlich in den letzten 4 Wochen ein kleines Bäuchlein bekommen. Ich hoffe, dass es sich nur um ein "Wohlstandsbäuchlein" handelt.

Hat 'sie' eigentlich schon einen Namen?

Ich war mir bei Pretty auch nicht sicher, ob sie das Bäuchlein durchs Päppeln oder Trächtigkeit hat. So sah es aus:

230607pretty7kx9.jpg


230607pretty8sa7.jpg



Leider waren es Babies im Bauch, genau wie bei ihrer Mama, was ich aber nicht wusste und sie zur Kastra brachte, also wurde es eine größere OP, aber wurde gut überstanden und so kamen nicht noch weitere Kitten auf die Welt.
 
D

Dena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
Kreis RE
Habe sie "Lilly" genannt. Ich weiß, dass ist nicht sehr einfallsreich, aber mir gefiel der Name! :)

Ich dachte immer, der TA würde vorher schauen, ob die Katze tragend ist...

Da wird die Kastration durchgeführt, obwohl die Katze tragend ist :eek:

Weiß nicht, ob ich das so toll finde...:confused:

Na ja, erst einmal bringe ich sie zum TA und dann mal weiter schauen, vielleicht habe ich ja Glück und Lilly ist noch nicht tragend.
Ihr Bauch ist auch noch nicht wirklich dick, ist halt so kugelig geworden und die Zitzen sind auch sehr groß... habe allerdings jetzt erst unter den Bauch fühlen dürfen, weiß also nicht, ob sie vielleicht vorher schon recht große Zitzen hatte. Das ist auch bei jeder Katze unterschiedlich oder?

P.S. Pretty ist aber wirklich sehr hübsch!

LG, Dena
 
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.170
Lilly ist ein sehr hübscher Name !!!

Herzlich Willkommen, Dena :)

Sollte es tatsächlich ein Baby-Bauch sein, überläßt der Arzt Dir die Entscheidung, wie Du weiter vorgehen willst. Er wird dann nur kastrieren, wenn Du dies so mit ihm abgeklärt hast. Also bitte keine Panik - es wird nichts ohne Dein Einverständnis gemacht.

Die vergrößerten Zitzen können natürlich durchaus auf eine Schwangerschaft hindeuten - mit diesem Gedanken solltest Du Dich bereits vor Deinem Arztbesuch heute abend vertraut machen...

Erzählst Du uns morgen, was beim TA-Besuch herausgekommen ist?

lG und nochmal herzliche Glückwünsche dafür, dass Du ausgesucht wurdest. Eine große Ehre !!!

Andrea
 
M

Momenta

Gast
Hallo Dena,

herzlich willkommen im Forum :)

Schön, daß Du die um die Katze kümmern wirst, schließlich bist Du ausgesucht worden ;)


Ich habe eine Gartenkatze, um die ich mich kümmere. Sie hat in unserem Gartenhaus ein Streunerhaus und diverse Bettchen.


6330656235303532.jpg




3037373266623134.jpg



Könntest Du Lilly so etwas anbieten, damit sie weiß, daß sie bei Euch nun "Zuhause" ist? Wenn Ihr dann einige Tage verreist, hätte sie trotzdem einen trockenen Platz zum Schlafen und Trockenfutter müsste reichlich hingestellt werden.

Wenn die Zitzen dicker sind, könnte sie durchaus trächtig sein, gerade dann wäre es gut, wenn sie einen festen Ort hat.

Liebe Grüße
Claudia
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Herzlich willkommen - und ja - irgendwann hat es Einen.....und dann noch gleich so eine Hübsche Tigerin....
Ich bin gespannt was der TA sagt und hoffe es sind gute Neuigkeiten und Du wirst nicht auch noch gleich Katzenoma oder so:eek::eek:
lg Heidi
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #10
huhu,
schön, dass du ausgesucht oder besser erwählt wurdest ;)

aber, bist du dir sicher, dass die katze keinem anderen gehört? kannst du am hals einen chip ertasten oder eine tätowierung im ohr erkennen?
das soll jetzt nicht böse sein, aber vll vermisst ja jemand die kleine ... auch wenn sich das eher nicht so anhört.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
Kreis RE
  • #11
@Thyria: Habe ich auch nicht als böse aufgenommen ;)
Bin mir nicht 100%ig sicher. Katze hat keine Tätowierung, keinen Chip und Anfragen bei den umliegenden Tierheimen hat auch nichts ergeben.
Glaube aber nicht, dass sie vermisst wird, weil sie super scheu ist und dem Katzenfutter gegenüber erst einmal skeptisch. Außerdem hat sie Flöhe, damit würde doch niemand seine Katze rum laufen lassen oder?
Trotzdem habe ich, um ganz sicher zu gehen, Lilly letzte Woche ein Halsband
mit meiner Tel.Nr. umgelegt. Bisher hat sich noch niemand gemeldet.
Ich hoffe zwar, dass es auch so bleibt, will aber auf gar keinen Fall jemanden die Katze weg nehmen.Glaube nicht, dass sie sich verlaufen hat, weil sie sich sehr sicher in der Umgebung verhält. Sie weiß ganz genau wo sie aufs Dach oder unter dem Zaun her kommt. Die ersten Tage habe ich auch nicht gefüttert, sie kam trotzdem jeden Abend vorbei :)
LG, Dena
 
Werbung:
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #12
naja, manchen leuten ist das egal, ob ihre katzen flöhe haben:mad:
aber, ich finde dein engagement echt toll!!!!
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #13
ich drück euch die Daumen für die morgige Untersuchung und was immer dabei rauskommt.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #14
und? wie ist der neueste Stand?
lg Heidi
 
D

Dena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
Kreis RE
  • #15
Hallo Ihr Lieben!

Dienstag war ich zwar beim TA, aber ohne Lilly. Wollte ja erst einmal einen Termin ausmachen und mich erkundigen. Problem: Bei der Tierklinik, bei der ich war ist die Ärztin ausgefallen, die für Kastrationen zuständig ist und momentan ist es mit Terminvergabe schwierig :mad:
Na ja, habe jetzt einen anderen TA und einen Termin für nächste Woche Donnerstag. Erst einmal zur Kontrolluntersuchung und evtl. impfen.
Dann kann der TA mir auch sagen, ob Babies im Bauch sind und entweder einen Termin zur Kastration machen oder nicht. Bitte schlagt mich jetzt alle nicht: Aber ich weiß nicht, ob ich einer Kastration zustimmen kann, wenn wirklich schon Babies im Bauch sind...:confused: Ist das nicht grausam?
Hoffe, dass ich diese Entscheidung nicht trefffen muß!
Aber Frontline habe ich am Di schon gekauft und gegeben. Kann mir jemand sagen, wie schnell das Zeug wirkt, bzw. wann die Flöhe weg sein werden?
Lilly will nämlich unbedingt das Haus erkunden!
Sie wird von Tag zu Tag zutraulicher! Legt sich jetzt schon hin, wenn ich sie kraule und streckt mir ihren Bauch hin. Und sie putzt sich auch auf unserer Terasse! Das sind gute Zeichen oder?
Wie viel Futter benötigt eine Katze eigentlich?
Zur Zeit erhält Sie Trockenfutter zur freien Verfügung und abends eine halbe Dose Katzenfutter. Reicht das oder soll ich ihr lieber eine ganze Dose geben?

Liebe Grüße und vielen, vielen Dank für Eure Hilfe!
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #16
Hallo Dena,

ich lese mit Entzücken Deine Zeilen, wie schön dass Du Dich so rührend um Lilly kümmerst.

Frontline wird über die Haut in den Körper aufgenommen und wirkt dann sehr schnell. Die kleinen Vampiere geben relativ früh den Geist auf, aber nur ca. 10% der gesamten Flöhe befinden sich auf der Katze, die meisten gammeln in der Gegend herum und verdauen ihre Blutmahlzeit. Erst nach und nach holen sie sich ihre tödliche Dosis Frontline bei der Katze. Wenn Du sie jetzt schon ins Haus holst, solltest Du ein Flohband kaufen, einen 2cm langen Streifen abschneiden und mit dem Staubsauger aufsaugen. So wird der Staubsauger zur mörderischen Flohfalle.

Du kannst ruhig mehrmals am Tag Nassfutter geben, so zwei- bis dreimal ist total okay, lieber kleinere Portionen über den Tag verteilt. TroFu immer zur Verfügung stellen und vor allem ausreichend viel frisches Wasser.

Viel Freude noch an Deiner Lilly, ich bin gespannt wie es weiter geht.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #17
Hallo Dena,
das hört sich doch gut durchdacht an.
Zum Thema Futter gibt es ja unterschiedlichste Haltungen - aber ich sag jetzt mal so:
Eher mehr Nassfutter und dann bitte auch eins mit einem hohen Fleischanteil, keinem Getreide und zuckerfrei (das ist im freien Futter-Handel oder Supermarkt schon schwierig....günstig und akzeptabel ist das shah vom Aldi süd bspw. 200g am Tag ist ok, verteilt über den Tag...)
Trockenfutter gilt eher als ungesund (auch wenn fas alle Tierärzte was Anderes behaupten......) es fördert mglw. Blasen und Nierenerkrankungen......weil die meisten Katzen dadurch zu wenig trinken und sich das Sättigungsgefühl erst später einstellt (wenn das Futter im Magen gequollen ist) fressen sie zu viel davon....
TROFU also eher als Leckerle oder als Ration, wenn Du länger weg bist....
Wasser an verschiedenen Stellen im Haus aufstellen (Katzen wollen gern zum Wasser pilgern)

Gutes gibt es in der Regel wirklich nur online....hier gibt es einige Threads zum Thema Futter...
oder ruf die Mel (hier Typ-17) von der Futterinsel 24 (siehe button oben) direkt an, die kann Dich sehr gut beraten!
 
M

Momenta

Gast
  • #18
Hallo Dena,

tja...ich denke Du musst Dich damit abfinden, daß Ihr nun eine Katze habt


Lilly hatte offensichtlich ihre gepackten Koffer schon hinter dem Zaun stehen und meint, daß es nun Zeit ist einzuziehen *schmunzel*


Ich gehöre nicht zu denjenigen, die die Gabe von hochwertigem Futter vorschreiben. Es ist natürlich gesünder. Animonda halte ich für ok.
Trockenfutter würde ich den ganzen Tag zugänglich machen, Naßfutter kannst Du morgens und abens geben oder nur abends oder nur morgens...aber Lilly wird Dir schon zeigen, wie SIE es gerne hätte


Das Kastrieren von trächtigen Kätzinnen ist umstritten. Wenn die Kitten bereits zu ertasten sind würde ich sie nicht kastrieren lassen und ich weiß auch nicht, ob unsere TÄ das machen würden.


Da Ihr bald in Urlaub fahrt, wäre es gut, wenn Ihr der Lilly einen Unterschlupf für Eure Abwesenheit bietet. Gibt es einen Nachbarn, der zumindest mal schauen kann, ob sie sich regelmäßig blicken lässt?


LG
Claudia
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #19
Mit dem Futter schließe ich mich einfach mal an.
Wenig ( gar kein Zucker) und kein Getreide mit hohem Fleischanteil finde ich wichtig. Ausserdem frisst mein Mädel auch gerne mal was Rohes ( der Herr mag es nur angebraten oder gekocht:rolleyes:)
Rohes Fleisch ist auch ganz gut zum Zähneputzen.

Schlagen werden wir dich bestimmt nicht ( wie auch, die gefühlsechte PC-Zeit ist noch nicht angebrochen^^:D), allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ein TA kastriert, wenn die Babys schon eine gewisse Größe haben.

....und ehrlich gesagt ich, für meinen Teil, könnte es auch nicht über das Herz bringen.

Du machst das bestimmt richtig;)

Gruß Sandra
 
D

Dena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
Kreis RE
  • #20
Das ist wirklich ganz toll, dass Ihr mir so mit Rat und Tat zur Seite steht!
Dafür kann ich gar nicht genug danken! :)

Ja, unser bevorstehender Urlaub macht mir auch schon Sorgen!
Aber ich habe schon ein par Ideen, wie wir die Woche überbrücken, mit Hilfe von Freunden und Familie :)
Einfacher wäre es natürlich, wenn sie bis dahin Wohnung und Katzenklo gewöhnt wäre, dann könnte sie zu meinen Eltern... aber das schaffe ich nicht in 3 Wochen.

Wie lange benötigt eine Katze, um sich von der Kastration zu erholen?
Die Frage ist nämlich, machen wir das vor oder nach unserem Urlaub...
Nach der Woche, die wir weg sind habe ich noch eine Woche Urlaub, da würde es sich natürlich anbieten, damit ich bei der Kleinen sein kann.
Kann ich die Katze noch ans Katzenklo gewöhnen?
Denn nach der Kastration wird sie wohl erst einmal im Haus bleiben oder?!

Ich hoffe, ich nerve nicht schon mit meinen ganzen Fragen...

LG, Dena
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
13
Aufrufe
774
Nanou
Südkatze
2 3
Antworten
44
Aufrufe
7K
Südkatze
Südkatze
Zpilenca
Antworten
8
Aufrufe
3K
Zpilenca
Zpilenca
S
Antworten
7
Aufrufe
2K
S
M
Antworten
2
Aufrufe
597
frodo+sam
frodo+sam

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben