Katze greift plötzlich wie verrückt den Kater an

  • Themenstarter Martin1355
  • Beginndatum
M

Martin1355

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2015
Beiträge
5
Hallo Katzenfreunde,

bin neu hier im Forum :).
Meine Freundin und ich sind 24 und kommen aus Graz.
Wir habe einen 3 jährigen kastrierten EKH Kater (Felix) der seit der 15ten Woche bei uns ist, und eine kastrierte BKH Katze (Cheyenne) mit 4 Jahren die seit 2 Jahren bei uns ist.
Die zwei waren noch nie die dicksten Freunde haben sich aber akzeptiert. Bis auf kleinere Reibereien von seiner Seite, gab es eigentlich keine größeren Probleme. Er hat jede Menge Energie und ist sehr viel am Quatschen, sie ist eigentlich ziemlich gemütlich und sehr ruhig.

Heute Nacht um 2:33h ist irgendwas bei den zweien passiert. Beide sind im Bett neben mir gelegen, eine links und der andere rechts von mir (bin kurz zuvor einen Moment munter geworden). Auf einmal gab es einen lauten Knall als wäre der Wäscheständer im Schlafzimmer umgefallen (was er aber nicht ist, es ist auch nichts anderes irgendwo gelegen) wir haben also keine Ahnung was das war. Meine Freundin und ich sind vor lauter Schreck fast in die Luft gesprungen, wir haben nurmehr gehört wie beide Katzen schreiend und fauchend und mit durchdrehenden Pfoten ins Wohnzimmer gelaufen sind.
Felix war unter der Couch und sie ist komplett durchgedreht und wollte unbedingt zu ihm.
Nachdem er endlich herausgekommen ist, sprang sie ihn gleich schreiend an, er wusste garnicht was da geschieht.
Daraufhin haben wir sie die restliche Nacht getrennt damit sie sich beruhigen können. Seit dem hat sich die Lage nicht beruhigt :(. In der Früh ging es wieder rund, er flüchtet immer und sie benimmt sich als möchte Sie ihn umbringen. Dann haben wir sie erneut getrennt.
Zwischenzeitlich ist er 2h im Bett gelegen und sie war am Nachtkastl und hat ihn beobachtet und manchmal angequickt (was sie sonst nie tut). Nachdem er vorsichtig und extrem langsam auf den Boden ist wollte sie ihn wieder angehen, hab ich aber nicht zugelasssen. Seitdem haben wir die zwei auseinandergesperrt und wissen nicht was wir weiter tun sollen :(.
Es ist echt schlimm wie sie ihn angeht, er wehrt sich nicht einmal. Er schaut nur das er irgendwo in Sicherheit kommt und sie läuft ihn mit aller Kraft nach und Schreit und Faucht und schlägt um sich, da hat man echt das Gefühl sie will ihn kalt machen.

Sie hat so ein Verhalten vor einem Monat schon einmal gehabt, das hat sich aber innerhalb von ein paar Stunden gelegt.
Damals waren wir vorher beim Tierarzt wo leichtes Asthma festgestellt wurde, darauf hin machten wir eine Therapie mit 3 Tage hintereinander Inhalieren und Tabletten. Die Tabletten sind aber schon seit ca. 1,5 Wochen fertig, der Asthma Husten ist seitdem auch nicht mehr gekommen. Der Tierarzt meinte nur das sie wahrscheinlich grantig vom Inhalieren war und das es sich wieder beruhigt.

Was mir aufgefallen ist, es hat den Anschein als verhaltet sie sich so wie er sonst?? Sie ist teilweise gesprächig, schmiert recht viel und tut so als wäre sie der Boss, so wie er sonst ist. Sie hat heute mehr gequasselt als die letzten zwei Jahre. Er hingegen hat die Hose voll und traut sich nicht mal getrennt im normalen Tempo zu gehen, er ist auch extrem schreckhaft , noch mehr wie sonst.

Wir waren schon am überlegen in die Tür ein Gitter zu machen, das sie sich sehen können aber nicht angreifen.
Ich hoffe Ihr könnt uns irgendwie helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

Martin1355

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2015
Beiträge
5
Danke für den Link :).
Das hilft uns auf jedenfall weiter, dann hoffe ich mal das Beste und wir bekommen das bald wieder hin.
Bin echt noch am Rätseln was das für ein Knall war, vielleicht von den Nachbarn :confused:.
 
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
Drück Euch die Daumen!
 
M

Martin1355

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2015
Beiträge
5
Hatten die Katzen bis heute Mittag getrennt so das sie sich nur beim Fressen sehen (ca. 4 Meter Abstand). Von ihrer Seite waren bis heute Früh immer Spannungen, hat immer gleich gefaucht und wollte ihn angehen.

Meine freundin hat heute Nachmittag kurz probiert sie zusammen zu halten. Sie haben die Nasen zusammengesteckt und sich beschnüffelt, seitdem sind sie unter Beobachtung zusammen. Beide liegen herum und beachten sich eigentlich fast nicht. Schaut soweit ganz gut aus :grin:.
Werden die zwei aber in der Nacht und wenn sie alleine sind die nächsten Tage weiter trennen.

Wird denk ich sinnvoller sein oder?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.115
Ort
35305 Grünberg
Nein, nicht immer wieder trennen.
 
M

Martin1355

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2015
Beiträge
5
Ok, also zusammenlassen.
Er hat gerade vor dem Essen eine von ihr bekommen, nach einem NEIN ist sie aber gleich ohne was gegangen. Hab die Situation zum Glück erfolgreich beruhigen können, jetzt sind sie mit Putzen beschäftigt.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Entweder erst einmal trennen ODER wieder zusammen lassen. Aber nicht mal so mal so.

Und bitte niemals die zwei "zu ihrem Glück zwingen". Also auf den Arm nehmen und zusammenführen. Ihr habt da richtig richtig viel Glück gehabt.
Es hätte auch sein können, dass die Katze alles auf euch richtet! Bestenfalls habt ihr überall Kratzer, schlimmstenfalls beißt sie richtig zu.

Aber es scheint, dass sie sich beruhigen. Dann würd ich sie nicht trennen. Habt ihr Feliway zu Hause? Wenn ja, würd ich in den Haupträumen jeweils Feliway einsetzen.
 
M

Martin1355

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2015
Beiträge
5
Ja schaut so aus :).
Zurzeit ist alles ruhig, sie schaut zwar manchmal bisl verzwickt und beobachtet ihn viel aber keine Angriffe.
Er wollte vorher spielen und hat ihr auf den Hintern geklopft und is weggerannt, da ist sie dann gleich abgehauen.

Nein Feliway haben wir leider nicht.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
11
Aufrufe
655
A
S
Antworten
63
Aufrufe
6K
Sorenius
S
FranzLeopold
Antworten
14
Aufrufe
732
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben