Katze frisst und trinkt schlecht - Verdacht auf FORL?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Normsti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2011
Beiträge
1
Hallo Community,

ich muss unser Katzenproblem leider etwas ausführlicher beschreiben, da zur Einschätzung vielleicht die eine oder andere Info wichtig ist. Seit Kurzem beobachten wir bei unserer Katze (vermutlich ca. 3 Jahre alt, aus dem Tierheim) ein komisches Verhalten. Sie hat die Zunge ein Stück weit aus dem Maul hängen (3-5mm). Außerdem frisst und trinkt sie schlecht.

Als wir uns die Katze vor gut einem dreiviertel Jahr zulegten war sie vollkommen in Ordnung. Sie fraß und trank normal. Inzwischen nimmt sie das Trockenfutter (Sanabelle) vorsichtig mit den Zähnen aus dem Napf, wirft es auf den Boden und beißt ein oder zweimal drauf rum, bevor sie den kleinen "Klumpen" fast im Ganzen schluckt. Um zu schauen, was passiert, haben wir ihr Nassfutter gegeben - das schlingt sie förmlich weg. Unsere Vermutung: Zahnprobleme. (Als wir sie bekamen hatte sie leichten Zahnstein - laut Tierarzt haben wir das aber inzw. im Griff)

Außerdem trinkt sie in letzter Zeit sehr schlecht. Zunächst haben wir sie immer ausgeschimpft, weil sie mit der Pfote in den Wassernapf patschte, und immer alles rund um die Futterstelle unter Wasser setzte. Dann stellten wir fest, dass sie die Pfote eintunkt und anschließend die Tropfen ableckt. Heute habe ich den Wassernapf mal angeschrägt - da hat sie das Maul fast komplett rein gesteckt und getrunken wie ein Pferd - es also weg gesogen, anstatt es mit der Zunge zu nehmen, wie üblich.

Zudem haben wir gemerkt, dass sie sich immer weiter zurückzieht, kaum noch springt und tobt und außerdem an der Hüfte beim normalen gehen die Beine schief stellt. Wir waren mit all diesen Problemen schon mehrfach beim Doc, der konnte uns aber leider nicht helfen.

Was meint ihr? Habt ihr auch Erfahrungen in dieser Richtung gemacht? Was können wir tun? Über eure Antwort freuen wir uns sehr, weil wir echt nicht mehr weiter wissen und uns große Sorgen um die Katze machen! Großes Dankeschön an euch schon mal vorweg!
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Geht wegen der Zähne mal zu einem spezialisierten Tierzahnarzt.
Adressen gibts auf www.tierzahnaerzte.de
Es hört sich schon sehr danach an, als ob es da Probleme gäbe.

Und wegen dem Rest geht in eine gute Tierklinik. Ich würde die Hüfte mal röntgen lassen, ein Blutbild ist bestimmt auch nicht verkehrt.
Der Rückzug kann auch von den Zahnschmerzen oder anderen Schmerzen kommen.
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
17
Aufrufe
6K
Barbarossa
Barbarossa
L
Antworten
14
Aufrufe
333
Larilu
L
L
Antworten
7
Aufrufe
499
Neol
P
Antworten
9
Aufrufe
394
Pepper&Anton
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben