Katze frisst nur Hühnerfleisch

W

Waldkatze59

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2011
Beiträge
7
Ort
Oberfranken
Guten Morgen,

ich hoffe, dass jemand von Euch mir hier ein paar Antworten geben kann, denn ich bin ein bischen ratlos. Seit letzten Freitag habe ich eine Katze aus dem Tierheim. Die Leute dort sagten mir sie würde nur Trockenfutter fressen, bei mir zuhause hat sich jedoch sehr schnell rausgestellt, dass sie eigentlich fast nur gekochtes Hühnerfleisch frisst.

Ich denke, dass das doch eigentlich nicht reicht. Ich meine so wie Vitamine, Taurin, Mineralstoffe usw. Die braucht sie doch auch. Das Problem ist, sie ist verhaltensgestört und man kann sie fast nicht anfassen. Sie hat mich auch schon mal gebissen. Also es ist nicht einfach so, dass ich ihr eine Vitamintablette ins Mäulchen stopfen könnte.
TA anrufen?

LG
Waldkatze59
 
Werbung:
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Wenn das so ist, solltest du dich unbedingt mal im Unterforum Ernährung ins BARFen einlesen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Du kannst mal vorläufig einige Sachen zum Hühnchen dazumachen, ich denke an Taurin vor allem, vielleicht hin und wieder ein kleines Tröpfchen gutes Speiseöl, das wäre ja schonmal was.

Hast Du irgendwelche Katzenfuttersorten daheim? Vielleicht wäre das reine Huhn von Porta 21 geeignet, ganz, ganz vorsichtig mal untergemixt zu werden?

Solange die Katze überhaupt was andres als Trofu mag, ist noch Hoffnung, daß man sie mit äußerster Vorsicht, Zurückhaltung und Geduld an andres Futter gewöhnen kann.

Wie alt ist der kleine, scheue Schatz?


Zugvogel
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
vielleicht hin und wieder ein kleines Tröpfchen gutes Speiseöl, das wäre ja schonmal was.

Hm ... wozu das?





@Waldkatze
Du hast Recht, auf dauer nur gekochtes Hühnchen ist nicht so gut. Jetzt für den Moment ist es okay, du solltest dich aber schleunigst einlesen, wie du ihr die restlichen Mineralien zuführst - mit "Vitamintablette ins Mäulchen" geben hat das nicht viel zu tun. Es macht also nichts, wenn du sie noch nicht anfassen kannst. :)
Wie sieht es denn aus, würde sie das Hühnerfleisch auch roh fressen?

Dann würde ich mich unbedingt mal beim Thema Barf quer lesen. Das ist schon ein guter Tipp. Entweder hier im entsprechenden Unterforum, oder hier oder hier.
 
W

Waldkatze59

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2011
Beiträge
7
Ort
Oberfranken
Hallo,

dass mit dem BARfen möchte ich lieber nicht anfangen, da braucht man so viele Zusatzstoffe, wo kriegt man das alles her? Ich wohne auf dem Land, da ist so was etwas schwierig. In 2 Wochen darf sie raus, erstmal in den Garten, wenn sie weiter weg will, auch ganz raus, vielleicht fängt sie Mäuse, dann wäre ein Vitaminproblem gelöst.

Sie ist 5 Jahre alt und war 2 1/2 Jahre im Tierheim, das war mit ein Grund, warum ich mich für sie entschieden habe, sie wurde wahrscheinlich geschlagen, weil sie Probleme mit Händen hat. Sonst kann man wunderbar mit ihr schmusen.

Wo krieg ich Taurin her? Und ist im Trofu alles was eine Katze so braucht? Ich mache zwar Verhaltenstherapie mit Katzen und TK aber mit Fressen kenne ich mich nicht so gut aus.

LG
Waldkatze59
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Bitte kein TroFu. Das ist keine artgerechte Ernährung. Du kannst das wohl mal als Leckerlie geben, als dauerhafte Nahrung eignet es sich allerdings nicht.


Die Zusätze bekommst du ganz leicht im Internet bestellt, ein Postbote wird sich ja auch zu dir auf's Land mal verirren.
Es gibt da verschiedene Barfläden, wir bestellen unsere Supplemente zB bei Lillys Bar.
Das sollte eigentlich kein Hindernis sein - im Gegenteil, dir wird alles bequem nach Hause geliefert. ;)
 
W

Waldkatze59

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2011
Beiträge
7
Ort
Oberfranken
Vielen Dank für eure guten Ratschläge. Natürlich muss ich sie vom Trofu wegbringen, aber ich weiss ja noch nicht mal wass sie ausser Trofu und Hühnchen evtl. noch frisst. Heute ist es eine Woche seit ich sie geholt habe.
Heute abend gibt es erst mal den Versuch mit Fisch. Thunfisch mag sie nicht, habe ich schon festgestellt. Kabeljaufilet habe ich noch zuhause. Und morgen
versuche ich es mal mit Rinderleber oder Hühnerleber und dann mal rohes Hühnerfleisch oder Pute.

Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, weil ich ja noch nich so genau weiss, wie es weitergeht. Meiner vorherigen Katze habe ich mal Eintagsküken vorgesetzt, die wusst nichts damit anzufangen.

LG
Waldkatze
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Versuch lieber Muskelfleisch.
Leber ist nicht so gut, weil die viel zu viel Vit. A enthält, das würde unweigerlich zu einem Überschuss führen, wenn man von Leber zu viel füttert. Das Problem bei Vit. A ist dann noch, dass es fettlöslich ist. Das heißt, es lagert sich ein und besetzt "Plätz", die für andere Vitamine benötigt werden.

Fisch ist leider auch nicht so unbedenklich. Ich kenn mich mit Kabeljau nicht aus, meine aber, es ist ein Thiaminase-Fisch. Also auch nicht so unbedenklich. Wenn du ihn kochst, sollte das nicht sooooo schlimm sein. Aber auf Dauer ist das auch nichts.

Ja ich weiß, so einfach ist das gar nicht alles. :zufrieden:

Versuch's mit rohen Muskelfleisch. Da geht alles, bis auf Schwein (das nur gekocht). Herzen und Mägen vom Huhn gehen auch sehr gut, das würde ich auch mal probieren.

Wenn's mit Nassfutter so gar nicht klappt, würd ich mich hier mal schlau lesen, wie man das am besten "einschleichen" kann und so von TroFu auf Dose umstellen kann.
Aber ehrlich, sollte sie roh fressen, würde ich es echt mit Barf probieren, was besseres kannste gar nicht machen, zumal das dann zusätzlich noch ziemlich stressfrei ist. :)
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Ja, ich bin auch für das BARF :
Habe micheine ganze Weile schlau gelesen und User um Rat gefragt - aber wenn man es einmal kapiert hat, ist es gar nicht so schwer.
Und du kannst das prima vorbereiten und dann portionsweise einfrieren :)
 
W

Waldkatze59

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2011
Beiträge
7
Ort
Oberfranken
  • #10
Ja, dass mit dam Nafu ist so eine Sache. Im Tierheim haben sie mir gesagt, sie haben es 2 Jahre versucht ohne Erfolg, meint ihr ich soll es dann trotzdem noch mal versuchen?

Was haltet ihr davon, dass ich sie nach 2 Wochen im Haus nach draussen lassen will? Ist dass zu früh? Sie will unbedingt raus. War aber immer Wohnungskatze. Sie kann aber halt bei mir in den Garten sehen.

LG
Waldkatze
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
  • #11
Ist sie denn geimpft und gechippt??
Lass sie auf jeden Fall noch drin - sie muss sich erst an dich und die neue Umgebung gewöhnen, das geht aber nicht in nur 2 Wochen.
Lass sie mindestens noch 2 Wochen drin.
Sonst könnte sie dir weglaufen, weil sie das noch nciht als ihr zu Hause ansieht - und nur im arten bleiben wird sie sicher nicht... Es sei denn, der ist gesichert.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
2 Wochen finde ich zu früh, da könnte es passieren, daß er nimmer heimfindet, wenn er sich verläuft.
Eine Katze braucht ungefähr 4 Wochen, bis sie ihre neue Heimat mit allen Sinnen aufgenommen hat, Geräusche, Gerüche, Bilder - und das nicht nur von der Wohnung, sondern auch von dem gesamten 'Milieu' ums Haus rum.
Drängt er denn bereits nach draußen?

Als Fernziel würde ich normales Naßfutter nicht aus den Augen verlieren, sofern das nicht im Laufe der nächsten Zeit von BARF getoppt wird.

Aber bitte geh alles sehr langsam an, jede neue Zugabe zum Futter, jede kleine Änderung. Nicht zuviel auf einmal, immer viel Zeit nehmen, um den doch wohl ziemlich verstörten Kater nicht wieder ausm Konzept zu bringen.


Zugvogel
 
W

Waldkatze59

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2011
Beiträge
7
Ort
Oberfranken
  • #13
Zum Thema draussen: sie ist geimpft, tätowiert, gechipt, alles was man haben kann. Sie nehmens sehr genau da im Tierheim.

Mein Garten ist zum Teil gesichert, d.h. er ist umzäunt mit Netz ca. 2.20 m hoch, aber nicht nach innen gezogen, und könnte auf der Regentonne bzw. von der Terassenabtrennung usw. übersprungen werden, heisst, Schlupflöcher lassen sich finden wenn man will.

Es ist eine Kätzin und sie hat einen furchtbaren Dickkopf, habe ich schon gemerkt. Sie fühlte sich auch sofort zu hause als sie ankam und mittlerweile ist es fast so als lebe sie schon lange hier. Ich merke dass es ihr im Haus etwas langweilig ist, ich bin 6 Stunden auf Arbeit.

Sie will unbedingt nach draussen. Die Katzenkklappe habe ich zusätzlich zu der Sperre abgeklebt und in die Terassentür eine Kippfenstersicherung gekauft. Ich lasse sie auch schon mal ins Treppenhaus, wobei ich sehr darauf achte, dass niemand kommt und geht und ich die Haustür sehr im Auge behalte. Dazu muss ich noch sagen, dass meine Wohnung nicht gerade klein ist. (78qm), und ich spiele viel mit ihr.

LG
Waldkatze
 
N

nolatina

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
83
  • #14
Hallo,

das Tierheim erzählt viel, wenn der Tag lang ist.
Die haben mir alles mögliche erzählt, und es stimmte nichts von dem. Von Ernährung bis Fehldiagnosen aller möglichen Krankheiten.

Es hieß, sie würde nur Sheba fressen. Ich hatte alles von Sheba gekauft, davon hat sie überhaupt nichts gefressen. Eine Familie, die meine Katze vorher 3 Tage bei sich hatte und wieder abgegeben haben, weil sie nichts gefressen hatte, die haben auch nur Sheba gegeben. (das Herrchen war verstorben und der Sohn hat die Katze ins Tierheim gebracht, der hat sich bestimmt vertan mit der Futtersorte, denk ich mir mal)

Bitte verlass dich nicht darauf was das Tierheim sagt.

Denk nur daran, wenn du Hühnerfleisch gibst, das du etwas von der Kochbrühe oder Wasser zugibst und versuche ein wenig rohe oder gekochte geraspelte Möhre dazu zu geben. Sonst gibbet Verstopfung hoch10.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
11
Aufrufe
12K
M
M
Antworten
21
Aufrufe
30K
Skearsley
Skearsley
Pepperino
Antworten
10
Aufrufe
8K
Jaded

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben