Katze frisst nicht! Hilfe!

M

Mellsbells

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. April 2017
Beiträge
3
Hallo zusammen,
Ich habe vor 2 Tagen ein Katzenpäarchen aus dem Tierschutz adoptiert. Sie sind 2 und 3 Jahre alt. Ich habe sie zuhause aus der Transportboxen gelassen, zuerst waren beide noch etwas schüchtern und blieben erstmal in der Box. Der Katee ist wohl der mutigere und traute sich als Erster raus. sein erster weg war die Toilette und dann der Futternapf.
Seine Kammeradin kam zuguterletzt auch aus der Box versteckte sich aber direkt auf dem Katzenklo. Dort saß sie auch die nächsten paar Stunden. Ich habe beide nicht bedrängt, habe mich nur daneben gesetzt und mit ihnen gesprochen. der Kater kam nach kurzer Zeit zu mir und lies sich direkt streicheln.
Ich dachte dass die Katze nur etwas länger braucht was ja sicherlich auch normal ist. Allerdings habe ich nun die Vermutung dass sie so gar nichts frisst. Nachts ist sie aktiv und geht auf erkundungstour aber ich habe sie noch nicht fressen sehen oder hören. Ihr Napf ist zwar leer aber das wird der Kater wegfressen. Er ist ein ziemlicher vielfras. Ich habe sie zur fütterungszeit auch schon in getrennten Zimmer damit sie ihre ruhe dabei hat (weis ich von der Vorbesitzerin. Sie isst wohl gerne ungestört) allerdings bringt das auch nichts. Habe es auch schon mit diversen Leckerei, trocken- oder nassfutter versucht... jetzt gehen mir die Ideen aus? Sollte ich direkt zum Tierarzt? Oder ist das noch normale eingewöhnungsphase?

Vielen Dank für antworten!:confused:
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wenn die Näpfe ratzeputz leer sind, dann fütterst Du einfach zu wenig. Und vermutlich hat das auch schon die Vorbesitzerin so gehandhabt, was absolut falsch ist.

Sorg einfach dafür, dass die Katze genug Rückzugsmöglichkeiten hat, stell überall Näpfe mit Futter auf, wenn sie Ruhe hat, wird sie sich dort bedienen.
 
M

Mellsbells

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. April 2017
Beiträge
3
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Das heißt ich fülle einfach die Näpfe nach sobald er leer ist? Ich dachte, ich befolge die Anleitung auf der Verpackung :oha:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Fütterst Du Nass- oder Trockenfutter?

Nach diesen Angaben darf man sich wirklich nicht richten, da der Bedarf von Katzen individuell unterschiedlich ist. Normalerweise entwickeln Katzen ein sehr gutes Sättigungsgefühl, wenn sie selbst entscheiden dürfen, wie viel sie fressen wollen.

Dickmacher sind vor allem Trockenfutter, mangelnde Bewegung, Langeweile und überreichlich Leckerchen. Wenn das alles nicht gegeben ist, die die Wahrscheinlichkeit für Übergewicht relativ gering.

Fausregel ist: Wenn ein kleiner Anstandshappen im Napf bleibt, dann war es genug. Sind die Näpfe blank geschleckt, dann war es zu wenig. Sind sie noch halbvoll, war es zuviel. Mit der Zeit entwickelt man aber ein ganz gutes Gefühl dafür;)
 
M

Mellsbells

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. April 2017
Beiträge
3
Ok, super vielen Dank!
Dann hoffe ich, dass es sich bald von selbst regelt.

Ich füttere momentan beides da ich nicht genau wusste was sie am liebsten mögen. Morgens bekamen sie immer trocken abends nass.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wenn sie an Nassfutter gewöhnt sind und sich bei Dir ein wenig eingelebt haben, dann streich am besten das Trockenfutter ganz. Das ist nicht sonderlich gesund und hat für die Katzenernährung keinerlei praktischen Nutzen.
 

Ähnliche Themen

T
2
Antworten
23
Aufrufe
371
cakehole
cakehole
K
Antworten
5
Aufrufe
3K
WütenderWookie
WütenderWookie
Karinak
Antworten
48
Aufrufe
2K
Irmi_
tscheild
Antworten
9
Aufrufe
12K
tscheild
tscheild
L
Antworten
2
Aufrufe
109
Wildflower
Wildflower

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben