Katze frisst nach OP sehr wenig

  • Themenstarter Stephan17
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Stephan17

Stephan17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2016
Beiträge
176
Ort
NRW
Hallo zusammen,
ich benötige mal Euren Rat. Unsere Katze (Main Coon) ist heute vor 2 Wochen an einer Hüftdysplasie operiert worden. Körperlich geht es Ihr soweit gut. Sie läuft nun schmerzfrei. Allerdings frisst sie seit dem Klinikaufenthalt sehr wenig. Sie trinkt aber normale Mengen. Aber beim fressen tut sie sich sehr sehr schwer.Havanna ist 1 1/2 Jahre alt. Gestern haben wir Reconvalez bestellt. Das kommt aber erst morgen.
Sie war durch die OP 2 ganze Tage in der Klinik. Kann es sein, das der ganze Stress Ihr so auf den Magen geschlagen ist?
Das macht einen echt fertig. Wie sind eure Erfahrungen? Wir möchten es ihr eigentlich nicht antun, wieder zur Klinik zu fahren.

VG
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
Hallo grüß dich,
Meine erste Frage: hat sie Schmerzmittel bekommen?
Wenn ja : welches und wie lange ?
Du kannst dir das Futter mal passieren und mit warmen Wasser anmachen, oft wird es dann besser genommen
Oder auch mal laktosefreie Milch anbieten oder auch gekochten Schinken, Hauptsache die Katze frisst was.

Für die Psyche kann man auch Bachblüten Notfallglobuli für Katzen geben
 
Stephan17

Stephan17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2016
Beiträge
176
Ort
NRW
Hallo,
in den ersten Tagen nach der OP hat sie Metacam bekommen. Wir haben gleich um 16 Uhr einen erneuten Termin in der Klinik. Die wollen auf Nummer sicher gehen, das es nichts organisches durch die Narkose ist. Wir denken, das sie wieder Schmerzen hat und deshalb kein Hungergefühl entwickelt. Das war auch die erste Vermutung der Ärztin, aber mit Vermutungen wird Havanna nicht gesund. Jetzt muss die kleine Maus da nochmal durch. Hoffentlich zum letzten Mal.
Ich werde später berichten.

VG
 
Stephan17

Stephan17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2016
Beiträge
176
Ort
NRW
Update: nachdem wir gestern in der Klinik waren, wurde Ihr Blut abgenommen. Gegen die Appetitlosigkeit hat Sie eine Tablette bekommen. Jetzt frisst Sie wieder normal. Wir haben auch nochmal Metacam mitbekommen. Sollen es aber für eine 2,5 Kilo Katze dosieren. Havanna wiegt 5,2 Kilo.
Die Klinik hat gerade angerufen und die Blutwerte mit uns besprochen. Nieren und Leberwerte sind im grünen Bereich. Die Kalziumwerte waren erhöht. Das kann zwei Ursachen haben. Entweder schüttet der Körper erhöhte Werte aus, was bei jungen Katzen nicht unnormal sei. Dann bekommt sie Tabletten und das reguliert sich von alleine.
Oder Sie hat einen Tumor, der diese Kalziumwerte hervorruft. Um das auszuschliessen, haben wir nächste Woche Freitag einen weiteren Termin. Hier wird ein großes Blutbild und ein Ultraschall gemacht. Da sie nicht erbricht, normal isst und trinkt, schliesst die Ärztin einen Tumor aus. Aber wir möchten es zu 100% ausschliessen und deshalb die Untersuchung.
VG
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
Mit dem Kalzium kenne ich mich leider nicht aus.
Und wegen der richtigen Dosierung vom Metacam würde ich einfach noch mal nachfragen, eine halbe Dosis bringt doch normalerweise nichts , da entsteht doch nicht der ausreichende Spiegel im Blut
Normalerweise wird zum Appetit anregen Cortison gegeben, vielleicht gibt es auch neuere Mittel. Leider hält das nicht lange.

Hier gibt es eine Userin, ferufe, die kennt sich immer recht gut mit vielen von den medizinischen Dingen aus.
Vielleicht schickst du ihr mal eine Nachricht?
 
Stephan17

Stephan17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2016
Beiträge
176
Ort
NRW
Der Appetit hält bis heute an. Sie frisst echt gut. Denke, das der Fressapparat wieder angekurbelt ist.
Das Metacam sollen wir so niedrig dosieren, weil eine höhere Dosis aufgrund Ihres guten Zustandes nicht notwendig ist. Erhöhen können wir es dann immer noch, falls es notwendig ist.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
Hauptsache sie frisst wieder.
Alles Gute für dich und deine Katze
 
Stephan17

Stephan17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2016
Beiträge
176
Ort
NRW
Danke. Wir hoffen jetzt noch, das am Freitag kein Tumor gefunden wird. Dann ist wirklich wieder alles gut.
Aber lt. der Ärztin hat Sie dafür keine Anzeichen. Sie meinte, wenn Havanna sich nicht übergibt ist das schonmal ein gutes Zeichen.
LG
 

Ähnliche Themen

Meccs
Antworten
6
Aufrufe
2K
Meccs
ElseKling
2 3 4
Antworten
63
Aufrufe
20K
rlm
T
Antworten
1
Aufrufe
4K
SILKCHEN
S
I
Antworten
13
Aufrufe
980
Polayuki

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben