Katze frisst nach Klinikaufenthalt nicht

  • Themenstarter Gelbzitroenchen
  • Beginndatum
  • Stichworte
    frisst nicht kein apettiet
G

Gelbzitroenchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2013
Beiträge
12
Ort
Saarland
Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier und brauche Hilfe von erfahrenen Katzenhaltern :)
Unsere Katze Lea ist 7 Jahre alt - letzte Woche waren wir beim Tierarzt wegen Verstopfungsproblemen - Er hat Ihr Parafinöl in den Mund eingeführt - wie sich jetzt herausgestellt hat ein riesen Fehler :mad: Wir waren danach noch 3 Mal bei Ihm - und es ging Ihr immer schlechter - dann habe ich den Tierarzt gewechselt - die neue Ärztin war sehr bemüht - nach einem Ultraschall hat sich der Allgemeinzustand so sehr verschlimmert, dass Sie sie in die Klinik in eine Sauerstoffbox eingewiesen hat - Verdacht auf Parafinöl in der Lunge!!!
Mittlerweile ist sie seit Donnerstag Abend wieder zu Hause - eine genaue Diagnose konnte nicht gestellt werden - sie hat wohl auch Herzprobleme und wo genau der jetzige Zustand zurückzuführen ist, kann noch nicht abschließend festgestellt werden :sad:
Das Problem - ich bekomme Sie nicht ans Fressen!!!! In der Klinik hat Sie wohl noch Infusionen bekommen - aber seit dem - keine Nahrunsaufnahme!!! Wie lange kann eine Katze ohne Fressen auskommen?
Ab wann und wie muss ich Sie zwangsernähren???
Ihr Allgemeinzustand hat sich schon verbessert - und Sie trinkt auch regelmäßig :pink-heart:
Hoffe auf Tips und Ratschläge - ist für mich das erste Mal dass meine Katze so krank ist :verstummt:
 
Werbung:
Käserolli

Käserolli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2012
Beiträge
17
Ort
zwischen HH & HB
Ach Mensch....so ein Idiot von Tierarzt!:mad:

Ich würde es mit Schlabber-Kost versuchen.
Besorge am besten mal Hipp Hühnchen Babygläschen. Die von Bebivita gehen natürlich auch. Da ist nur püriertes Fleisch drin.

Ich würde die Tierärztin kontaktieren und fragen, ob sie Hills a/d Nahrung haben. Das ist nahrhaft und du kannst es ganz leicht mit dem Löffel anbieten.

Vielleicht mag Lea auch lieber rohes Fleisch.

Notfalls musst du mit ihr zur Tierärztin gehen, denn Katzen sollten nicht länger als 3 Tage ohne Nahrung bleiben, weil sie sonst einen Leberschaden bekommen können.

Gute Besserung für Lea !
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo,

frag bitte in Tierkliniken und beim tierärztlichen Notdienst, ob die Reconvales oder Bioserin vorrätig haben. Das sind Päppel-Lösungen, von denen man recht wenig braucht, aber die eine Katze mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen. Das kannst Du ihr mit einer Einwegsspritze ins Mäulchen geben. Reconvales wird von Katzen auch gerne mal so vom Teller geschlabbert.

Ansonsten alles versuchen, auf das Katze sonst abfährt: Thunfisch im eigenen Saft, gekochtes Huhn, ein Klecks Leberwurst darf es in einer solchen Ausnahmesituation auch mal sein.

Viel Glück Deiner Süßen
 
G

Gelbzitroenchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2013
Beiträge
12
Ort
Saarland
Schon mal Danke für die schnelle Info ;)
Werde dann mal noch schnell was an Schlabberkost besorgen - vielleicht wird's ja was !!!

Dann bitte weiter Daumen drücken!!!
 
G

Gelbzitroenchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2013
Beiträge
12
Ort
Saarland
Ein erster Erfolg :yeah: hab Reconvales und Hipp Hühnchen besorgt und siehe da - sie hat von beidem 3 Teelöffelchen geschleckt :pink-heart: hoffe es geht so weiter!!!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Haben sich die Klinik-TÄ geäußert, wie es mit der Lunge weitergeht? Was wird gegen das Paraffin in der Lunge unternommen?

Mich interessiert das, weil es genügend Rindviecher unter den TÄ gibt, die diesen potenziell tödlichen Unfug mit Einwilligung der Halter als Therapiemaßnahme vornehmen - was dann schiefgeht... Vllt. kann man dem nächsten Katzenbesitzer dann Tipps geben, wie der Katze noch zu helfen ist.

Gute Besserung!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ein erster Erfolg :yeah: hab Reconvales und Hipp Hühnchen besorgt und siehe da - sie hat von beidem 3 Teelöffelchen geschleckt :pink-heart: hoffe es geht so weiter!!!

Das freut mich.

Wegen der Lunge würde ich vielleicht noch eine zweite Meinung einholen, damit das angemessen behandelt werden kann.
 
G

Gelbzitroenchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2013
Beiträge
12
Ort
Saarland
Hallo, Update!!
Heute morgen hat sie selbständig am Hühnchenbrei geleckt!!!
Und vorhin sogar ein Leckerlie-Stange gefressen :) auch sonst gefällt sie mir schon viel besser - sie hat sich zum ersten Mal wieder selbständig das Fell geleckt - das ist doch wirklich ein gutes Zeichen - oder ???
Wie gesagt eine genaue Diagnose konnte noch nicht gestellt werden - sie bekommt jetzt 2 x täglich eine halbe Dimazon, sowie Baytril .
Wenn Sie sich nicht verschlechter sollen wir uns in einer Woche wieder in der Tierklinik melden - dann sehen wir weiter.
Die Tierärztin vor Ort ist jetzt 2 Wochen in Urlaub :hmm:
Das Parafinöl kann von der Lunge wieder absorbiert werden - dies ist allerdings sehr langwierig und nach Aussage der Tierärztin schaffen dies die meisten Katzen nicht :sad:
Oft bilden sich dadurch Abszezze auf der Lunge und das geht nicht gut aus :mad:
Hoffen wir mal weiter und drücken die Daumen!!
 
G

Gelbzitroenchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2013
Beiträge
12
Ort
Saarland
Brauch Hilfe!!!!
An Heiligabend hatten wir Hoffnung :pink-heart: sie hatte wieder angefangen zu fressen - alles schien gut.
Dann wurde sie wieder mäkeliger - nur hier und da ein paar Bröckchen - aber zumindest die Tabletten gingen noch rein.
Freitag waren wir dann ganz verzweifelt!! Kein Fressen - keine Tabletten nicht's ging mehr!!! Zum Glück hatte ich einen Termin in Der Klinik.
Die Lunge hatt sich sehr verbessert - nur noch ein kleiner Schatten - also weiter Entwässerungs-Tabletten :sad: In 2 Wochen haben wir einen Termin zum Herzultraschall! Eigentlich hat die Ärztin uns Hoffnung gemacht :oops:
Aber ich bekomme sie nicht richtig ans Fressen :sad: Sie schleckt mal 2 Teelöffel Reconvales aber sonst fast nichts. Und die Tabletten werden zur Tortur!!
Ab wann muss ich über Zwangsernährung nachdenken???
Gibt es Tricks für die Tabletten???
War bis jetzt noch nie in einer solchen Situation und fühle mich so machtlos:confused:
 
G

Gelbzitroenchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2013
Beiträge
12
Ort
Saarland
  • #10
Hallo Zusammen - schade dass ich sooo wenig Rückmeldung bekam :confused: habe aber viel im Forum gelesen und mir dort einige Tipps abgeschaut!
Falls es jemanden interessiert- wir sind auf dem Weg der Besserung!!! Nach 4 schwierigen Wochen konnten wir endlich die Medikamente komplett absetzten :pink-heart: Der Herzultraschall war zum Glück ohne Befund :) Es kam tatsächlich alles vom Parafinöl!!!! :mad: Jetzt muss Sie sich nur noch von der ganzen Tortur erholen und wieder richtig fressen!!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Ich sehe deinen Thread jetzt erst, hätte dir aber vorher auch keine Tips geben können, weil ich in so einer Situation nicht war.
Aber es freut mich sehr zu lesen, dass es endlich ohne Medikamente geht und ihr euch auf dem Wege der Besserung befindet. :)

Alles Gute euch!
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
Hallo,

hatte Deinen Notruf am 29. nicht gesehen, hätte Dir da aber sowieso nichts raten können.

Es freut mich aber sehr, dass es bergauf geht.
 
G

Gelbzitroenchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2013
Beiträge
12
Ort
Saarland
  • #13
Danke:pink-heart:
Ja war wirklich eine echt schwierige Phase - schliesslich war es nach 7 Jahren die erste lebensbedrohliche Situation mit unseren "Mäusen"
Hatte auch viel im HCM Bereich gelesen - ich bin sooooo erleichter dass uns das erspart geblieben ist!!
 

Ähnliche Themen

I
Antworten
14
Aufrufe
2K
T
P
Antworten
51
Aufrufe
1K
Patty 39
P
Schwerelos
2
Antworten
24
Aufrufe
853
Schwerelos
Schwerelos

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben