Katze frisst kein ( bzw. kaum ) Nassfutter

M

mod80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2015
Beiträge
1
Hallo,

wir haben ein Problem mit unserer Katze... Wir haben sie von einer Familie übernommen, wo sie mit einer anderen Katze lebte und sich laut Angaben, beim Fressen unterordnen musste.

So könnte man eigentlich davon ausgehen, dass sie jetzt gerne alles frisst, weil sie hier jetzt allein lebt und das Fressen für sich hat.

Trockenfutter frisst sie aber das wollen wir eigentlich nicht mehr so viel geben aber momentan ist es sehr schwierig, ohne Trockenfutter auszukommen.

Was Nassfutter angeht, frisst sie nämlich so gut wie keine Sorte. Was sie mag ist Felix aber das auch nur sporadisch und wir wollen das eigentlich auch nicht mehr geben.

Wir haben nun schon so viele Sorten probiert und finden einfach kein Nassfutter, wo sie wirklich mal den ganzen Napf leer frisst.
Kenne das vom Kater meiner Mutter, die nach einer Portion Nassfutter den Napf wieder in Schrank stellen könnte, so sauber, wie er geleckt ist...

Also 300 oder 400 Gramm - das sind Wunschvorstellungen, wo wir bei weitem nicht hinkommen. 100 Gramm Felix und das mit Mühe und Not...

Problem ist, dass die kleine offensichtlich Hunger hat, denn sie steht am Fressenschrank und macht uns teilweise in der Nacht dermaßen die Hölle heiß, dass es anfängt zu nerven!

Wir haben auch schon hochwertiges Futter probiert. Da geht sie überhaupt dran, weil ihr anscheinend die Lockstoffe fehlen.

Wir haben es auch schon mit Rind von der Fleischtheke probiert - kurz drüber geleckt, das wars...

Schleck Snack hilft nicht, Bierhefe hilft nicht, erwärmen hilft nicht...

Wir gehören zur Arbeitenden Bevölkerung und so gerne wir sie umgewöhnen würden, sehen wir das im Moment als aussichtslos an, denn die ganze Nacht wachliegen, weil der Katze nicht gefällt, was sie bekommt und dann Hunger schiebt und stundenlang miaut, das geht leider auf Dauer nicht...

Als Trockenfutter haben wir Purina One und das frisst sie relativ gerne aber wir würden das gerne reduzieren...

Was sie verschlinkt, sind diese Katzen-Salamie- Sticks... Davon kann sie nicht genug bekommen aber das ist wirklich das Einzige, wo sie wirklich mal reinhaut...

Für hilfreiche Tips bin ich dankbar aber bitte keine meterlangen Belehrungen, wie ungesund dies oder das ist... Das wissen wir selber aber da sie eben auch hochwertiges Futter einfach stehenlässt, bringt uns das absolut nicht weiter!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hast Du mal versucht, das Trockenfutter ganz leicht anzufeuchten (mit einer Blumenspritze). Da kann man dann nach und nach die Wassermenge steigern. Wenn Katze dann das eingeweichte Trockenfutter akzeptiert, mischt man in erbsengroßer Menge dann das gewünschte Nassfutter unter.

Hilfreich kann auch die Trockenfutterpanade-Methode sein. Man mörsert Trockenfutter und paniert damit eine winzige Menge Nassfutter (im Verhältnis 90:10). Mit der Methode habe ich einen Rohfleischverweigerer zum begeisterten Fleischfresser gemacht.

Waren die Rindfleischstücke vielleicht zu groß? Mein Merlin hat auch immer nur dran gelutscht, den Durchbruch hab ich dann mit Rinderhack erzielt. Ihr könntet es aber auch mal mit sehr klein geschnittener Hühnerbrust versuchen, manche Katzen mögen das lieber.
 
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2012
Beiträge
513
Was war denn der Grund dafür dass die beiden getrennt wurden?
Haben die beiden sich gar nicht verstanden? Denn wenn sie Gesellschaft gewohnt ist und nun Einzelkatze ist kann es sein dass einfach unglücklich ist und ihr die Partnerin fehlt.

Meine Kiki zieht beim Futternapf auch den kürzeren wenn ich nicht daneben steh und aufpasse, aber trotzdem verstehen sie sich gut.

Was hat sie denn früher bekommen? Du solltest ihr das gewohnte Futter geben und ganz langsam versuchen umzustellen. Aber 400g braucht sie von hochwertigem Futter gar nicht fressen, meine fressen so ca. 200g pro Katze und Tag.

Du könntest auch noch verschiedenste Leckerlies probieren, meine lieben zB den Cat Kaviar oder den Fischsnack von landfleisch, die riechen richtig intensiv. Wenn ich das übers Futter streu, wird alles gleich viel lieber gefressen. ;)
 
M

Meerli

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2009
Beiträge
1.161
Ort
BaWü/Nähe Stuttgart
Ich mach Euch folgenden Vorschlag:

Trockenfutter weg, keine Salami Snacks, nur Nassfutter.

Morgens hinstellen, zur Arbeit gehen.

Nach 8 Std wenn ihr wieder kommt sehr ihr ja ob die Katze gefressen hat.

2 oder 3x täglich füttern je nach eurer Zeit.

Und dann hier berichten wie es läuft.....
 
M

Moustache-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2013
Beiträge
377
Ich kann/muss mich hier leider auch einreihen, ich habe genau dasselbe probleme. Katze+Kater, beide 7 Jahre alt, kannten nur TroFu und 50g je Katze NaFu pro Tag.
Hier wird fast gar nichts gesehen, hab nun extra schon die Paniermethode versucht :(
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
, hab nun extra schon die Paniermethode versucht :(

Eine dünne Panade reicht da oft nicht. Es funktioniert besser, wenn man am Anfang wirklich nur winzige Mengen Nassfutter in einer großen Menge Trofu-Panade versteckt. Und man darf auch nicht zu schnell die Geduld verlieren und das Mengenverhältnis ändern.
 
M

Moustache-

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2013
Beiträge
377
Die TroFu-Panade findet man generell nicht annähernd so lecker wie TroFu. Beim Kater hat es vor allem die ersten Tage super funktioniert, da hat er fleißig NaFu gefressen. Deswegen verstehe ich gerade bei ihm nicht die rumruderei.

Also doch unumgänglich ganz vorne anzufangen bei eingeweichtem TroFu? Ich hatte noch nie TroFu, woher wieß ich denn wieviel die kriegen? Ich hab vor allem auch die Angst dass sich der Kater den Magen voll haut während die Katze noch nicht da ist.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
13
Aufrufe
9K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
T
Antworten
14
Aufrufe
23K
G
M
Antworten
12
Aufrufe
4K
M
LexieHexi
2 3
Antworten
42
Aufrufe
12K
Katjanowok
Katjanowok

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben