Katze frisst Katzenstreu

  • Themenstarter Danai
  • Beginndatum
  • Stichworte
    frisst kater katze katzenstreu

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Danai

Danai

Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
71
Hallo ihr,
seit Samstag wohnt eine kleine, einjährige Katze bei uns.

Gestern Abend und heute morgen habe ich beobachtet, dass sie aus ihrem Katzenklo das Katzenstreu frisst und anscheinend mit Vergnügen lange darauf herumkaut. Von unserem Kater kenne ich so etwas nicht.

Denkt ihr, dass ihr das schaden kann? Muss ich ihr das abgewöhnen oder haltet ihr das Verhalten eher für harmlos? Habt ihr eine Erklärung, warum sie soetwas tut?
 
Werbung:
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Danai,

stell dein Mäuschen bitte unbedingt dem TA vor, es kann eine Mangelerscheinung sein, aber auch andere Ursachen haben, die es zu beheben gilt.

Herzlich Willkommen hier im Forum!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo und willkommen!
Also normal finde ich das nicht gerade und je nach dem welches Streu -eben auch gefährlich!!!!!.....ich denke schon dass sie damit auf was aufmerksam machen möchte - warum das Einige tun, weiß ich nicht - aber es kommen bestimmt noch einige andere Kommentare...
Was wisst Ihr denn von ihr? und wart Ihr schon beim TA mit ihr?
Vielleicht hat sie Verdauungsprobleme, Mangelerscheinung, andere Erkrankungen? oder das Streu ist ihr fremd und neu etc...
Also wenn möglich noch heute zum TA.....

lg Heidi
 
Zuletzt bearbeitet:
Chato

Chato

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
127
Ort
Hessen/Wetterau
Huch,
also ich kenne das nur von Hunden, die machen sowas wenn sie Mangelerscheinungen haben. Von Katzen habe ich das noch nie gehört. Ab zum TA und gib uns bitte Bescheid was rausgekommen ist.

LG Julia
 
Danai

Danai

Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
71
Ja, so ähnlich hatte ich mir das gedacht und habe für heute Nachmittag einen Tierarzttermin ausgemacht.

Ich habe auch eben noch einmal mit der Dame aus dem Katzenhaus telefoniert. Sie meinte, die Katze käme aus einer sehr schlechten Haltung und sie geht davon aus, dass es dort in den Kaklos kein Streu gab. Sie sagte, dass Katzenbabys anfangs aus Neugier das Streu fressen würden und man deshalb kein Klumpstreu nehmen solle. Die Kleine ist zwar schon 1 Jahr alt aber sie kennt anscheinend kaum etwas. Die Dame am Telefon hat mir aber auch davon abgeraten, das Streu zu wechseln, da sie es jetzt ja zumindest akzeptiert und nicht mehr - wie im Tierheim - neben das Kaklo macht. Eher solle ich mit der altbekannten Wasserspritze arbeiten. Das möchte ich aber lieber vermeiden, denn womöglich geht sie dann nicht mehr auf ihr Kaklo. :(

Auf jeden Fall soll unsere Tierärztin sich das Tier aber noch einmal anschauen und dann sehen wir weiter. Ich melde mich später wieder.
 
Danai

Danai

Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
71
Dabei fällt mir noch ein, dass es tatsächlich Sinn macht, dass die Arme vermutlich gar kein Katzenstreu kennt. Wenn sie ihr Geschäft erledigt hat, versucht sie zwar es zu verbuddeln, hat aber anscheinend keinerlei Übung darin und gräbt um und um und um ..... So etwas habe ich noch bei keiner Katze erlebt, dass sie nicht weiß, wie man sich im Kaklo zu Recht findet. Sie hat sich ja anfangs komplett geweigert es auch nur zu betreten.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.331
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Bitte bei dieser Katze NIE mit der Wasserspritze "arbeiten", NIE.
Sie hat genug mitgemacht und erlebt, das bestrafen ist sicher der schlechteste Weg den man mit so einem Tier gehen kann. Wie kann dir diese Frau nur solche Tipps geben. :mad:

Bitte nur mit positiven Bestätigungen arbeiten, alles was erwünscht ist belohnen und loben.

Schön daß du mit ihr zum Tierarzt gehst,das ist der richtige Weg um erst einmal zu schauen wie es ihr gesundheitlich geht.
Wenn da alles ok ist dann mußt du überlegen ob du vorrübergehend ein Katzenstreu auswählst das zumindest nicht gesundheitsschädlich ist.

Und dann die Katze wenn sie ins Klo macht loben, wenn sie allerdings das Streu frißt nein sagen und sie einfach dort wegnehmen. Ich denke schon daß sie es lernen wird was sie soll und darf und was nicht. Kann halt eine Zeit dauern.

Schön daß ihr so ein armes Schätzchen aufgenommen habt und ihr ein gutes Heim gebt. Das ist sehr lieb!
 
Danai

Danai

Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
71
Hast du eine Idee, welches Streu nicht schädlich ist?

Wir haben halt seit 5 Jahren das Extreme Classic, weil das nicht in Merlins langem Fell hängen bleibt.

Wenn ich jetzt eine unschädliche Alternative bräuchte, würde mir nur das Cats Best Öko einfallen. Was meinst du, ob das das Richtige ist?


Die arme Katze (leider immer noch namenlos, der Familienrat tagt erst heute Abend wieder :)) scheint wirklich nicht gut gelebt zu haben. Sie ist für ihr Alter auch sehr klein. Vermutlich hat sie im Tierheim erstmal genug zu fressen bekommen. :(. Sie ist auch in ihrem Verhalten sehr zwiegespalten. Sobald man irgendwo sitzt kommt sie zum schmusen, nähert man sich ihr auf aufrecht, rennt sie so schnell sie kann und krabbelt unters Bett.

Mit unserem Hund versteht sie sich prima und sie würde auch unser Katerle mögen, aber der "stinkstiefelt" noch ein wenig.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.331
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich benutze auch Extreme classic und finde es klasse :) aber es eignet sich definitiv nicht zum Verzehr. ;)

Ja, ich denke ich würde mal das Cats BEst öko anbieten vorerst, bis sie aufhört das STreu zu fressen statt reinzupieseln. Das sind ja Pflanzenfasern und es ist auf jeden Fall unbedenklicher als E.c.

DAs mit dem Katerchen wird sicher noch, sie ist ja noch nicht lange da.

Und ihre Angst wird sie sicher mit der Zeit verlieren, es wird sicher noch eine Weile dauern bis sie alles gelernt hat und genug Vertrauen zu euch hat um sich nicht mehr zu verstecken.

Es gibt hier einige Erfahrungsberichte von solch ängstlichen Katzen, bei manchen dauert es Jahre. Aber es wird!

Evtl. kannst du sie mit Bachblüten unterstützen.
Aber warte mal ein paar Wochen ab ob es dann nicht schon viel besser ist. :)
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #10
Wie kann dir diese Frau nur solche Tipps geben. :mad:
Stimmt - und dasselbe frage ich mich hierbei:
Die Dame am Telefon hat mir aber auch davon abgeraten, das Streu zu wechseln, da sie es jetzt ja zumindest akzeptiert und nicht mehr - wie im Tierheim - neben das Kaklo macht.
Tolle Einstellung - lieber ein krankes Tier, Hauptsache, es benutzt das KaKlo :confused: :confused:.

So, wie du das Mäuschen beschreibst, hört sich das Streufressen für mich nach Mangelerscheinungen an und der TA wird dir VMP-Tabletten o.ä. mitgeben. Außerdem kann nur er andere Krankheiten wie Anämie usw. ausschließen (auch da wundert mich, dass die Dame nicht daran denkt :rolleyes: :rolleyes:).

Schön, dass du gleich nen Termin gemacht hast.

Daumen und Pfoten sind hier gedrückt!
 
Chato

Chato

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
127
Ort
Hessen/Wetterau
  • #11
Huhu,
finde ich supi daß du einen Termin gemacht hast. Und über gewisse Leute in den TH kann ich mich ja nuuuuur aufregen! Gottseidank bist du ein vernünftiger Mensch und hast das mit der Wasserspritze nicht gemacht. Herrgott nochmal, könnt ich mich schon wieder uffrege!

LG Julia
 
Werbung:
Danai

Danai

Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
71
  • #12
Die Geschichte mit der Wasserspritze ist bei uns während der "Erziehung" von Kater Merlin nur einmal vorgekommen und das war der einzig denkbare Fall für eine solche Strafe. Nämlich da ging es um Katzenpfoten im Meerschweinkäfig. Das geht gar nicht. Merlin hat das genau zweimal gemacht und weiß seitdem, dass Meerschweinchen blöd sind. :D

Aber bei der Kleinen würde ich selbst hier meine Bedenken haben. Sie ist ja wohl scheu genug.

Wir werden nachher auf dem Weg zum Tierarzt mal neues Streu kaufen und dann gucken wir weiter.

Die Sache mit dem Katzenklo scheint eh ein heikles Thema zu werden. Heute Mittag hat sie vor Merlins Kaklo gepieselt. Ihr eigenes stand noch in unserem Schlafzimmer. Sie wollte wohl Merlins benutzen, das hat aber eine Haube und da hat sie sich anscheinend nicht hinein getraut. Leider bin ich um eine Sekunde zu spät gekommen. :) Jetzt habe ich der Katze ihr eigenes Katzenklo neben Merlins gestellt und sie hat es auch benutzt.

Ach schwierig das alles.

Gerade ist mal Ruhe eingekehrt. Beide Katzen liegen im Lesezimmer bei meinem Sohn und hören ihm beim Klavierspielen zu. Es stimmt also: "Katzen brauchen furchtbar viel Musik". :)
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #13
Bitte sofort das Katzenstreu gegen Holz- oder Maisstreu austauschen

und zum Ta mit dem Tier und großes Blutbild machen lassen
 
Danai

Danai

Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
71
  • #14
So, nun das Neueste von der Katzenfront.

Das Katzenstreu habe ich heute Mittag gegen pflanzliches Streu ausgetauscht, mit dem Ergebnis, dass die Kleine mir nun vor das Katzenklo macht. :(

Was den Tierarzttermin angeht, muss ich morgen früh noch einmal hin. Wir waren eben im Sprechzimmer und unsere Tierärztin hatte die Katze gerade in Augenschein genommen und gemeint, dass die Katze nie und nimmer ein Jahr alt ist, sondern höchstens ein halbes, als sie einen Notfall operieren musste. Ein Hund war vor ein Auto gelaufen und weil sie allein in der Praxis ist, hat so ein Fall natürlich Vorrang. Also fahren wir morgen früh um 9.00 h gleich wieder hin. Eigentlich blöd, weil ich die Kleine dann schon wieder transportieren muss. Vielleicht kann ich aber morgen früh auch einen Hausbesuch absprechen. Wenn in der Tierarztpraxis nicht zu viel zu tun ist, macht unsere TÄ das auch immer mal wieder.

Ja, und wenn ich die Kleine jetzt noch dazu kriege, das Kaklo wieder zu benutzen, dann sieht die Welt gleich schon anders aus.
 
C

Catzchen

Gast
  • #15
Lese das alles erst jetzt und bin nur geschockt, wie jemand vom Tierschutz so etwas vorschlagen kann! :eek: Das weiß doch jeder Idiot besser, sorry, aber ganz ehrlich! Gut, dass du nicht auf sie gehört hast und deinem Bauch gefolgt bist!
Wünsche dir Morgen viel Glück bei der TÄ!
 
lacroix

lacroix

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.662
  • #16
---
und zum Ta mit dem Tier und großes Blutbild machen lassen
Ich schließe mich uneingeschränkt an - und beim Blutbild insbes. auf Mineralstoffe und vor allem auch auf ein vollständiges rotes und weißes Blutbild bestehen.

Ich kenne das Streufressen nur von ernsthaft bis todkranken Katzen, ohne dass ich Dich erschrecken will, aber hier kann gar nicht genau genug geprüft werden.

Meine Cindi hatte z.B. hochgradig akute Anämie, als sie anfing, Streu zu fressen und Stein/Tontöpfe abzulecken. Ich kenne solche Symptome ebenfalls von Katzen, die - nachweislich - an Leukose oder FIP erkrankt waren.

Vielleicht steckt ja auch wirklich nur eine "harmlose" Mangelerscheinung dahinter, aber oft halt nicht, daher bitte nicht unterschätzen ....
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.331
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #17
Ich drück euch für morgen früh die Daumen daß ihr nur gute Nachrichten von der Tierärztin kriegt.
Und daß sie jetzt neben das Klo macht ist äußerst ärgerlich aber bevor sie das Streu frißt. :confused::(

Ach menno, alles Gute. Schreib morgen gleich.
Mehr weiß ich jetzt auch nicht. :(
 
C

Catzchen

Gast
  • #18
Guten Morgen!
Was hat der TA gesagt?
 
Danai

Danai

Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
71
  • #19
Also: Die gute Nachricht mal zuerst. Bibilu hat keine Leukose.

Aber! Sie hat eine schlimme Rachenentzündung und eine Gingivitis, was vermutlich auf Viren aus dem Katzenschnupfenkomplex zurückzuführen ist. Ihre Lymphknoten sind geschwollen und ihr Zahnfleisch sieht wirklich schlimm aus. Und seit heute morgen um 6.00 h klingt ihr Maunzen auch ganz heiser. :(

Unsere TÄ hat ihr jetzt zunächst ein Antibiotikum gespritzt und ab Donnerstag muss sie für einige Tage das Antibiotikum per Tablette bekommen. Danach wird sie für zunächst einen Monat Immustim bekommen und wir hoffen, dass sich ihr Zustand stabilisiert.

Die TÄ hat sich Bibilu noch einmal ganz genau angeschaut und meinte, es könne doch sein, dass sie schon ein Jahr alt ist, aber durch absolute Fehl- und Mangelernährung so winzig ist. Vermutlich wird sie das auch nicht mehr aufholen können und so bleiben wie sie ist. Vermutlich hat sie bei ihren vorigen Besitzern kaum etwas zu fressen bekommen und was die im Tierheim füttern ist ja meist auch unter aller Kanone. Aber das hat ja seit Samstag ein Ende. :D

Ach so, die Sache mit dem Katzenstreu - so meint unsere TÄ - wäre vermutlich tatsächlich nur eine nachgeholtes Babyverhalten gewesen. Ich habe ihr genauestens geschildert was ich beobachtet habe und sie hält es zunächst mal nicht für besorgniserregend.

Wenn sich Bibilus Zustand nicht verschlimmert, muss ich Anfang nächster Woche noch einmal zur TÄ, da sie sich noch einmal anschauen will. Mensch, ich bin so froh, dass wir nach langem Suchen vor 3 Jahren eine TÄ gefunden haben, die sich so viel Zeit nimmt, immer alle Fragen ausführlich behandelt und einen nicht für hysterisch hält, wenn man ihr ein Tier auch einmal nur aus einem dummen Gefühl heraus vorstellt.
 
rowlf79

rowlf79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2008
Beiträge
895
Alter
41
Ort
Island
  • #20
ist das echt so gefährlich?
hab Indie zweimal beim Streu naschen erwischt...
das neue EverClean, weil das so feinkörnig ist wahrscheinlich, von uns sind die ja sonst nur ödes Tonzeug in Kieselsteingröße gewohnt... :rolleyes:

habs jetzt mit dem alten Streu und CBÖP gemischt, ist das so OK?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
3K
L
tscheild
Antworten
9
Aufrufe
12K
tscheild
tscheild
S
Antworten
44
Aufrufe
2K
pfotenseele
P
D
Antworten
9
Aufrufe
7K
D
0
Antworten
7
Aufrufe
306
098769870
0

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben