Katze fressen nach rohen Hackfleisch nicht mehr

F

fishii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2017
Beiträge
149
Ort
Franken
Guten morgen,

derzeit mache ich mir Sorge um meine Mädels (4 Monate alt): beide kriegen ab und an mal Abends anstelle von NaFu rohes Fleisch, mal Huhn/Pute, mal Rind selten auch mal Rinderhack. Beide stehen da total drauf!
Sonntagabend gab es für beide insgesamt ca. 100g Rinderhack, ratzfatz aufgeputzt - doch seitdem fressen die zwei nicht mehr! Sie sind ansonsten quietschfidel, es wird getobt, gespielt, geschlafen, alles wie immer.
Aber das Lieblingsnafu wird nicht angerührt! Beide haben am Tag danach (Montag) wenn es hochkommt vielleicht insgesamt 100g Nafu gefressen mehr nicht.

Das "Problem" an der Sache: am Donnerstag haben die zwei nen Kastrationstermin und dürften ab Mittwochabend nicht mehr essen. Und jetzt? Soll ich beim Tierarzt morgen Bescheid geben wenn sich das nicht geändert hat? Haben sie sich überfressen? Dauert die Verdauung/Sättigungsgefühl so lange? Wird Nafu jetzt komplett verschmäht? Hab ich irgendwas falsch gemacht? :confused:
 
Werbung:
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
1.711
Ich glaube, dass du getestet wirst.:D
Wenn die so gerne rohes Fleisch mögen, sind sie wahrscheinlich der Meinung, dass es das immer geben sollte und gehen erstmal in den Fressstreik. Ich würde den beiden versuchsweise etwas Gehacktes hinstellen und schauen wie sie reagieren. Wenn sich beide auf die Näpfe stürzen, weisst du Bescheid. Dann heisst es in Zukunft konsequent bleiben, Katzen sind Weltmeister im "Menschen konditionieren".

Verweigern sie das Fleisch, kannst du davon ausgehen, das gesundheitlich etwas im Argen liegt, glaube ich allerdings nicht, da beide Katzen das NaFu verweigern...
 
Katz-tastisch

Katz-tastisch

Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2017
Beiträge
73
Ort
Rhein-Sieg-Kreis
Ich hab hier zwei junge Rabauken die sich sehr gerne gegen mich und für Lieblingsfutter verbünden :rolleyes:
Den Tipp mit dem Frischfleisch anbieten find ich klasse!
Und so würde ich es auch machen um auszuschließen, dass was im Argen liegt.
Ich tippe aber auch auf eine Verbrüderung :D

Wegen der Op musst du dir keine Sorgen machen. Meist gibt es eine 24 Stunden-Marke nach der der Hunger siegt.
Eine (gesunde) Katze verhungert nicht vor vollem Napf. Auch nicht mit einem Fastentag zwischen.

Und für die Zukunft: Standhaft bleiben und nicht auf ihr gemäkel eingehen ;)
 
F

fishii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2017
Beiträge
149
Ort
Franken
Puh, danke! Das mit dem Fleisch ist ein guter Tipp, dann teste ich nachher mal die zwei Katzis, ob sie mich erziehen wollen :D
Heute früh hat Madam Nr. 1 schon ganz widerwillig ein paar Häppchen vom Nafu gefressen, so nach dem Motto "wenns denn sein muss"
Ich mach mir halt wg. der anstehenden OP Sorgen & weil die Schwester doch deutlich kleiner/schmächtiger ist... bin gespannt wie die Näpfe aussehen wenn ich von der Arbeit heim komm.
 
Katz-tastisch

Katz-tastisch

Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2017
Beiträge
73
Ort
Rhein-Sieg-Kreis
Warscheinlich ist es ganz gut sie mit dem bösen Napf alleine zu lassen. Denn jetzt ist klar, niemand eröffnet fürs erste die Frischtheke. :p
Ich kenn das, vor jeder OP fühlt man sich wie die schlimmste Helikoptermutter.
Aber Katzen sind irre stabile kleine Racker :D und in so Miniformat stecken sie das doppelt so gut weg.

Alles gute dir und deinen Schlümpfen
 
F

fishii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2017
Beiträge
149
Ort
Franken
Danke! Ich hab das immer belächelt, wenn Leute ihre Katzen übertüddeln und wegen jedem bisschen in Panik verfallen. Kaum hat man selbst zwei kleine Fellpopos daheim und eine OP steht an verwandelt man sich in eine Überkatzenmami und macht sich wegen den kleinesten Sachen Sorgen.... :oops:
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Danke! Ich hab das immer belächelt, wenn Leute ihre Katzen übertüddeln und wegen jedem bisschen in Panik verfallen. Kaum hat man selbst zwei kleine Fellpopos daheim und eine OP steht an verwandelt man sich in eine Überkatzenmami und macht sich wegen den kleinesten Sachen Sorgen.... :oops:

Jaaah, wie es so ist im Leben! ;)

Deshalb drücke ich ab jetzt schon, dass die Kastra übermorgen gut verläuft! :pink-heart:
 
D

DreiM

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2017
Beiträge
956
Wenn Deine Frischfleisch so toll finden, hast Du mal überlegt zu barfen?

Dauerhaft würde ich keine 100g Rinderhack ohne Suppies verfüttern. Besorge Dir für's erste Feline Complete oder Easy Barf. Damit ist der Barf-Einstieg sehr leicht und die Kleinen werden vollwertig ernährt.
 
F

fishii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2017
Beiträge
149
Ort
Franken
Danke! Ich bibber schon vor das Kastration, aber muss sein :)

Ja, ich hab tatsächlich schon das barfen überlegt. Komplett Barf ist für mich derzeit keine Option, da ich nicht soviel Zeit fürs einlesen/kochen etc. erübrigen kann & mein Tiefkühler nicht genug Platz für Katzenfutterrationen bietet, da ist ne Dose zu öffnen doch einfacher.
Ich dachte allerdings schon dran mich jetzt im Winter mit Teilbarfen auseinanderzusetzen (mein unbedarfter Plan: Fertigsupplements kaufen & das als "Ergänzung" zum Dosenfutter 1 - 2 mal die Woche zu füttern, frei nach Schnauze, was halt beim Dosi in die Pfanne kommt)
Da bin ich jetzt allerdings etwas in Sorge, dass die zwei dann mäkelig werden.... nachdem ein bisschen Hackfleisch die schon so von den Socken haut :eek: Ich dachte für 1x Woche ein bisschen rohes Fleisch braucht man keine Supplements? Oder gibt´s Nafu was dem Barf recht nahe kommt?

Ich wollte auch mal Küken probieren. Da die zwei ihre ersten Wochen draußen aufgewachsen sind & an der Art wie sie spielen vermute ich eh, dass die zwei schon von Muttern mal in Genuss von "echter" Beute gekommen sind.
 
Kuro

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
1.206
  • #10
Doch, du brauchst Supplemente, bei regelmäßiger Gabe, die über gelegentliche Leckerchenmengen hinaus geht. Generell. Und bei Kitten noch mehr. Du hast mit reinem Fleisch ein stark gestörtes Verhältnis der Nährstoffe Calcium und Phosphat (wird gern als Phosphor bezeichnet) zueinander. Zum einen ist das sehr gefährlich für die Nieren (deswegen sollte immer supplementiert werden). Zum anderen benötigen aber gerade Kitten Calcium zur Einlagerung in ihre Knochen, damit die nicht anfällig für Brüche werden.
Deswegen bin ich auch überhaupt nicht dafür dauerhaft oder längerfristig bei Kitten mit Fertigsupplementen zu arbeiten (ist nicht dein Plan, aber es wurde bereits in den Raum geworfen und solltest du doch in den Zugzwang kommen, finde ich die Info wichtig). Felini complete wie auch Easy Barf sind relativ niedrig dosiert, was Calcium betrifft. Man kann das natürlich per Berechnung aufwerten, aber wenn man so weit vordringt, dann kann man auch gleich selbst komplett barfen. Wie gesagt, das nur als Hinweis, falls es nötig wird.

Ich bin auch so umgestellt worden. Ich hatte selten mal etwas Rohes gegeben, wenn ich etwas übrig hatte. Stück für Stück wurde Dose boykottiert, wobei ich nicht sagen kann, dass das direkt mit roh zusammenhing, das fing nicht direkt danach an. Aber ich habe damals so vieles an Futter getestet, weil nichts mehr ordentlich gefressen wurde. Und ich merkte, roh schmeckt. So kam ich zum Barfen. Und so sehr ich das Matschen nicht leiden kann (im Ernst, es heißt immer, man gewöhnt sich dran, aber ich stehe weder gern in der Küche, noch mag ich Rohes, ich hatte einmal Salmonellen, ich habe eine schwere Angststörung, was Krankwerden betrifft, das ist eine extrem ungünstige Kombination fürs Barfen), es gibt kein Dosenfutter, das mich noch in seiner Zusammensetzung und Deklaration zufrieden stellt, seit ich mir Wissen angeeignet habe. Und ich würde auch nicht mehr anders ernähren wollen und bewusst eine Umstellung auf Barf anpeilen.
Aber ich verstehe auch, dass Gründe dagegen sprechen, gerade, wenn man nicht geplant hatte zu barfen. Allerdings wirst du diesen Plan halt im schlimmsten Fall nicht umsetzen können. Deswegen frage ich mal, was hast du an TK-Kapazität?
 
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.740
Ort
Unterfranken
  • #11
Unsere sechs bekommen 1-2 x die Woche Rohfleisch. Da sie die Fertig-Suppies nicht mögen, gebe ich wenigstens die entsprechende Menge Eierschalenpulver, Taurin und ggf.Bierhefe dazu. Das wird problemlos gemampft. Jeden Tag Fleisch mögen sie jedoch auch nicht, habe ich schon probiert :rolleyes: :D Nafu wird auch weiterhin gefressen.
 
Werbung:
F

fishii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2017
Beiträge
149
Ort
Franken
  • #12
Danke für die ausführliche Info! Ich habe einen typischen 2 geteilten kühlschrank. Mit 3 Eisfächern. Der ist jedoch mit dosiessen (nein kein fertigkram :)) ziemlich voll. 2-3 Döschen würden reinpassen, aber Wochenportionen für 2 Katzen? Eher nicht.
Also hab ich das richtig verstanden im Zukunft wenn ich 1 - 2 die Woche fleisch geb entweder fertigsupplements oder wie puschlmieze zumindest einzelne dazugeben? Hmn so wie es aussieht wollen die Miezen wohl doch dass ich mich früher mit dem Thema barf auseinandersetze...
 
Zuletzt bearbeitet:
Kuro

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
1.206
  • #13
Es gibt sicher keine Pauschalempfehlung, weil es nach wie vor keine zu genauen Kenntnisse gibt (Katze ist Ernährungsspezialist).
Aber wenn man sich die natürliche Nahrung anschaut, sind das in sich ausgewogene Mahlzeiten. Und so sollte das Futter, das wir bieten, auch sein, so gut es geht.

Ich sehe es im Moment ja auch so, dass du da schneller hinkommen wirst als du willst.
Man kann mit so einem TK durchaus zurechtkommen. Es bedeutet einerseits den Katzen viel Platz zuzugestehen und seinen eigenen Anteil arg zu reduzieren. Und zum anderen etwas häufiger zu matschen, weil die Vorräte nicht so groß sein können. Auf lange Sicht ist die Anschaffung eines zusätzlichen/gesonderten Gerätes dann durchaus nicht von der Hand zu weisen.
 
D

DreiM

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2017
Beiträge
956
  • #14
Meine Katzen haben inzwischen einen "eigenen" Tiefkühlschrank. :D

Aber das braucht natürlich Platz.

Ich wollte Dich nicht dazu bringen die Kitten mit Fertigsuppies zu barfen. Ich halte Fertigsuppies aber besser als gar keine und ein gutes Gefühl bei selbstberechnetem Barf erfordert halt doch einiges Stunden Lektüre. :zufrieden:
 
F

fishii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2017
Beiträge
149
Ort
Franken
  • #15
Keine Sorge komplett barf stellt für mich derzeit auch weiterhin keine Option dar, aber ich kann den zwei süßen ja was Gutes tun & bei fleisch zukünftig mit fertigsupplements etwas mein gewissen beruhigen :)
Jetzt muss ich eh erstmal gucken dass ich das Dosenfutter irgendwie in die zwei reinkrieg... Heute waren es wenn es hochkommt 150g was sie gefressen haben...
 
F

fishii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2017
Beiträge
149
Ort
Franken
  • #16
Kastration ist soweit überstanden, ich war aufgeregter wie die zwei...jetzt dösen & torkeln vor sich hin....Bin gespannt ob dann morgen was gefressen wird :D
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.201
  • #17
Wie geht es Deinen Süßen?
 
D

DreiM

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2017
Beiträge
956
  • #18
Fressen sie
 
F

fishii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2017
Beiträge
149
Ort
Franken
  • #19
Sorry, ich hatte viel um die Ohren & ganz vergessen nochmal reinzuschauen:oops:

Die zwei Fressen als gäbe es morgen nix mehr. Sind mit dem schnöden Dosenfutter auch wieder zufrieden :D Leider musste ich noch 2x zum Doc, da die eine der Meinung war sich ihre Fäden selbst direkt am Tag danach zu ziehen und natürlich ihre Wunde nicht in Ruhe lassen wollte :eek:
aber nach ein paar Tagen Rundumbetreuung, nächtlichen Aufstehen etc. ist alles gut :pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #20
Sehr schön, das hören wir gerne! :pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
6
Aufrufe
3K
Miss-Melinda
Miss-Melinda
toteblumenfrau
Antworten
2
Aufrufe
3K
toteblumenfrau
toteblumenfrau
S
2
Antworten
21
Aufrufe
14K
RILI
R
Antworten
1
Aufrufe
569
Jule390
J
I
Antworten
8
Aufrufe
3K
Pupsi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben