Katze findet nicht heim!

K

konni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2015
Beiträge
4
Hallo liebe Katzenfreunde,

eigentlich war ich noch nie Mitglied eines Forums, aber jetzt probiere ich es doch mal aus...vielleicht könnt ihr mir helfen?

Wir haben eine Katze, Flecki, die nun etwa 1 Jahr alt ist und auch nach draußen darf. Als sie noch kleiner war, ist sie häufig mit anderen Menschen, z.B. Spaziergängern, mitgelaufen, manchmal auch ziemlich weit. Aus diesem Grund haben wir ihr ein Halsband mit unserer Telefonnummer angezogen, und immer mal wieder hat uns jemand angerufen und wir haben sie irgendwo abgeholt.

Wenn sie dann wieder bei uns war, war sie sichtlich erfreut, hat viel gefressen und ausgiebig mit uns geschmust.

Seit einigen Monaten hatte das aber aufgehört und ich dachte, jetzt wird sie langsam vernünftig und hat ihre Lektion gelernt. Flecki war zwar immer noch manchmal lange weg, kam aber immer wieder.

In den letzten drei Wochen hat es aber wieder angefangen: Am Vatertag ist sie mit jemandem zwei Dörfer weiter gelaufen. Dort hat sie sich dann wohl drei ganze Tage in einem fremden Garten aufgehalten und keinerlei Anstalten gemacht, sich auf den Rückweg zu machen. Gefüttert wurde sie nicht.
Ich habe sie nach einem Anruf von dort geholt, sie war wieder total ausgehungert.

Letzte Woche ist sie wieder verschwunden - und gerade kam eine Frau bei uns vorbei: Flecki hat sich drei Tage lang in einem Garten aufgehalten, der nur zwei Straßen von hier entfernt ist!
Nun ist sie wieder hier, aber ich frage mich langsam ernsthaft, ob etwas mit ihr nicht stimmt. Normalerweise haben doch Katzen so einen guten Orientierungssinn?

Ich glaube auch, dass sie sich bei uns wohlfühlt - als ich sie vorhin oben an unserer Straße angesetzt habe, ist sie sofort zu unserer Haustür gestürmt.

Habt ihr einen Rat? Bisher ging ja alles gut, und ich bin dankbar, dass es immer wieder liebe Menschen gibt, die uns dann verständigen, aber es ist ganz schön nervenaufreibend, sich ständig Sorgen zu machen!

Danke schonmal und Gruß,
Konni
 
Werbung:
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
Hallo wie ist Ihr zu Hause gestaltet also Interessant für Sie nicht für Menschen.
Ist Sie alleine bei Euch?
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Ist sie kastriert?
 
K

konni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2015
Beiträge
4
Hallo,

ja, sie ist kastriert.

Wir wohnen in einer Doppelhaushälfte mit Garten, haben zwei Kinder, die auch viel mit Flecki spielen... ich glaube schon, dass es ein schönes Katzenzuhause ist.

Die Leute, die sich heute gemeldet hatten, meinten auch, sie macht einen verwirrten Eindruck und als sie zu Hause war, kam sie auch gleich auf meinen Schoß und hat sich sichtlich wohlgefühlt.

Und: Wir haben nur die eine Katze.
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Hm, echt seltsam.... hättet ihr denn die Möglichkeit sie als reine Wohnungskatze zu halten? Und habt ihr schon mal über einen Katzenpartner nachgedacht?

Ach noch als Tipp von mir, laßt die Katze doch bitte Chippen und Tätowieren und macht ihr das Halsband ab, da kann so was passieren: http://www.tierheim-guetersloh.de/335.html
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.916
Ort
35305 Grünberg
So etwas gibt es in seltenen Fällen.
Da hilft nur den Garten katzensicher machen und sie benötigt dringendst eine Freundin.

Gleiches Alter - gleiches Geschlecht.
Sie dich am besten im nächsten Tierheim um.
 
K

konni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2015
Beiträge
4
Danke für eure Antworten!

Hm... das Halsband hatte uns die Tierärztin empfohlen.
Aber eine Tätowierung im Ohr + Registrierung bei Tasso hat sie auch.

Ich glaube nicht, dass ich meinen Mann von einer zweiter Katze überzeugen kann :sad:

Allerdings haben wir sehr sehr viele Katzen in der Nachbarschaft. Können die nicht auch Freundschaften schließen? Oder müssen Katzen dazu im selben Haushalt leben?

Vielleicht ist es auch die Unerfahrenheit und wird besser, wenn Flecki etwas älter ist?

Ich glaube, das Hauptproblem ist, dass sie sehr anhänglich ist und allem, was zwei Beine hat, hinterherrennt, leider auch wildfremden Leuten. Und dann findet sie sich irgendwo wieder, wo sie sich nicht auskennt.
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
Seit wann habt Ihr Sie denn und nein Katzen die im selben Revier leben achten sich aber Freundschaften gibt es so nicht.Es ist mehr eine Paarung.Deswegen ist es auch gut wenn man zu Hause 2 Katzen hat.Aus dem verhalten Eurer kann man vermuten das Sie die Prägephase schon bei Euch war und nicht in einer Katzengruppe.Oder noch bei der Katzenmutter.
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
7.632
Alter
39
Ort
Rheine
Ganz ehrlich? Ich würde den Garten Katzesicher einzäunen und ighr Gesellschaft holen. Natürlich ist es schwierig solche Hardcore-Freigänger "einzusperren", aber für mich grenzt es ja schon ein Wunder, dass ihr sie so oft schon irgendwo abholen konntet. Toll das es so viele Tierfreunde in eurer Ecke gibt... Das sie so verwirrt ist und nicht nach Hause zu finden scheint würde mir Sorgen machen. Habt ihr sie mal gründlich durchchecken lassen?

Im gesicherten Garten allein, das wäre gemein. Katzen sind soziale Tiere und sofern eure Katze keine ausgemachte Einzelgängerin ist, würde sie wohl vereinsamen so ohne passende Freundin...
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.916
Ort
35305 Grünberg
  • #10
Also eine Freundin im gleichen Haushalt, das ist Pflicht. :)
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.916
Ort
35305 Grünberg
  • #11
Hm, echt seltsam.... hättet ihr denn die Möglichkeit sie als reine Wohnungskatze zu halten? Und habt ihr schon mal über einen Katzenpartner nachgedacht?

Ach noch als Tipp von mir, laßt die Katze doch bitte Chippen und Tätowieren und macht ihr das Halsband ab, da kann so was passieren: http://www.tierheim-guetersloh.de/335.html

Einen Freigänger als Wohnungskatze ....da kann man nur den Kopf schütteln.
Dieser Vorschlag ist nicht witzig sondern einfach unzumutbar.

Halsband ist extrem gefährlich, aber in eurem Fall würde ich das vielleicht auch machen. Die Leute gucken nicht nach Chip oder täto, das ist in dem meisten Fällen zu aufwendig. Telefonnummer ist da immer noch ein realisierbarer Weg , zu Hause Bescheid zu sagen.
 
Werbung:
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
  • #12
Einen Freigänger als Wohnungskatze ....da kann man nur den Kopf schütteln.
Dieser Vorschlag ist nicht witzig sondern einfach unzumutbar.

Halsband ist extrem gefährlich, aber in eurem Fall würde ich das vielleicht auch machen. Die Leute gucken nicht nach Chip oder täto, das ist in dem meisten Fällen zu aufwendig. Telefonnummer ist da immer noch ein realisierbarer Weg , zu Hause Bescheid zu sagen.

Es war NUR ein Vorschlag und habe ich irgendwo geschrieben, dass ichs witzig finde? Nein.....

Und stell dir vor, manchmal gehts wirklich nicht anders!

Aber gut du lebst ja eh in ner anderen Welt..... schon alleine weil ich den Vorschlag gemacht habe und dann auch noch Wohnungskatzen habe und auch noch Katzen vom Züchter habe..... :rolleyes:

Und Melcorrado hat den Vorschlag auch gemacht.... ok mit eingezäunten Garten, aber ist ja quasi das Gleiche..... den Vorschlag mit dem eingezäunten Garten finde ich übrigens gut.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.916
Ort
35305 Grünberg
  • #13
Es war NUR ein Vorschlag und habe ich irgendwo geschrieben, dass ichs witzig finde? Nein.....

Und stell dir vor, manchmal gehts wirklich nicht anders!

Aber gut du lebst ja eh in ner anderen Welt..... schon alleine weil ich den Vorschlag gemacht habe und dann auch noch Wohnungskatzen habe und auch noch Katzen vom Züchter habe..... :rolleyes:

Und Melcorrado hat den Vorschlag auch gemacht.... ok mit eingezäunten Garten, aber ist ja quasi das Gleiche..... den Vorschlag mit dem eingezäunten Garten finde ich übrigens gut.....

Meinst du wirklich, du bist so wichtig, dass ich mir merke, ob du Wohnungskatzen hast oder nicht und woher die Katzen sind? Ganz bestimmt nicht. :D das ist nämlich total uninteressant.
Aber die Idee überhaupt zu haben, einen Freigänger in die Wohnung zu stecken, die ist nun mal völlig daneben. In dem Fall muss dann auch ein größerer Garten katzensicher gemacht werden , ein Gehege reicht nicht.
Aber vielleicht gibt sich das ja noch und der Orientierungssinn der Katze wird besser.
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
  • #14
Meinst du wirklich, du bist so wichtig, dass ich mir merke, ob du Wohnungskatzen hast oder nicht und woher die Katzen sind? Ganz bestimmt nicht. :D das ist nämlich total uninteressant.
Aber die Idee überhaupt zu haben, einen Freigänger in die Wohnung zu stecken, die ist nun mal völlig daneben. In dem Fall muss dann auch ein größerer Garten katzensicher gemacht werden , ein Gehege reicht nicht.
Aber vielleicht gibt sich das ja noch und der Orientierungssinn der Katze wird besser.

Naja, ich denke du kannst meine Signatur lesen.... ;) Und die Bilder sind ja nicht so klein.... aber paßt schon.....

Und keine Angst ich bin nicht wichtiger wie du.... ;)

Also paßt schon.....

Und wie schon gesagt dann hättest du auch das mit dem Katzensicheren Garten ankreiden sollen..... und du hast dass mit dem Garten katzensicher machen ja sogar selber geschrieben, sprich die Katze ist dann quasi Wohnungskatze dass ist dir bewußt? ;) Irgendwie wiederspricht sich das mal wieder.....

Aber mir ist meine Zeit ehrlich gesagt zu schade um mit dir herumzudiskutieren...
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #15
Einen Freigänger als Wohnungskatze ....da kann man nur den Kopf schütteln.
Dieser Vorschlag ist nicht witzig sondern einfach unzumutbar.

Halsband ist extrem gefährlich, aber in eurem Fall würde ich das vielleicht auch machen. Die Leute gucken nicht nach Chip oder täto, das ist in dem meisten Fällen zu aufwendig. Telefonnummer ist da immer noch ein realisierbarer Weg , zu Hause Bescheid zu sagen.
Naja unzumutbar würde ich jetzt nicht meinen, eher sehr schwer umzusetzen.

Und manchmal ist es auch notwendig einen Freigänger zur Wohnungskatze zu machen, da hilft dann auch das Kopferlschütteln nix. Natürlich muss man abwägen.
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
7.632
Alter
39
Ort
Rheine
  • #16
Naja, ich finde schon, das es ein Unterschied ist, ob reine Wohnungshaltung mit oder ohne Balkon oder Wohnungshaltung mit gesichertem Freigang.
Wir würden nie einen echten Freigänger in Wohnungshaltung geben. Bei gesichertem Freigang widerum kommt es auf die Katze und die größe des Gartens an.
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
  • #17
Ich habe doch gar nichts von reiner Wohnungshaltung geschrieben?! Nur weil ich nicht mit dazu geschrieben habe mit Balkon oder gesichertem Garten heißt dass ja nicht, dass ichs nicht auch so meinte?! Ich bin einfach von mir ausgegangen, wir haben Wohnungskatzen mit gesichertem Balkon... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #18
bei der Beschreibung der Vorfälle kann ich mir vorstellen das deine Katze zwar gerne rausgeht aber dann irgendwie angst bekommt und sich dann eben in anderen Gärten versteckt, sich dann nicht wieder raustraut um zurück zu kommen.

Denn offensichtlich freut sie sich ja dann wieder bei dir zu sein.

Kann mich aber auch irren.

Versuche doch mal ihre Spaziergänge heimlich zu beobachten, wenn möglich. Oder geh mit ihr mal zusammen die Umgebung ab. Dann lockst du sie wieder mit dir zurück. Das solange bis du das Gefühl hast sie findet alleine zurück.

Vielleicht fällt dir ja bei den gemeisamen Spaziergängen igendwas auf wovor sie sich fürchtet.
Bei einer so unsicheren Katze würde ich sowieso den gesicherten Garten wählen.
Sind ihre Ohren gesund?
Katzen orientieren sich sehr an Geräuschen.
Sehen kann sie auch gut?

Eine Katzenfreundin sehe ich hier auch als wichtig an. Aus verschiedenen Gründen.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #19
So etwas gibt es in seltenen Fällen.
Da hilft nur den Garten katzensicher machen und sie benötigt dringendst eine Freundin.

Gleiches Alter - gleiches Geschlecht.
Sie dich am besten im nächsten Tierheim um.

Da muss ich dir auch mal recht geben. Katzensicherer Garten und Katzenfreundin. Bis dahin Ok.

Aber nicht hopp, hopp einfach sofort eine Freundin aus dem Tierheim holen. Erstmal muss sicher sein das die Katze der Themenerstellerin gesund ist. Augen, Ohren usw.

Dann sollte eine Katze aus dem Tierheim auch gesund sein. Also würde ich ihr raten sich hier im Forum nach eine Freundin umzusehen. Hier kennt man die Katzen und kann viel besser beurteilen was passt oder nicht.

Weiterhin sollte man bei deinen Ratschlägen auch hinzufügen das eine neue Katze bedeutet das dann Beide erstmal einige Wochen drinnen bleiben. ca. 8 Wochen. Für die neue Katze sowieso ein Muss. Sie muss erstmal begreifen das es ihr neues Zuhause ist.
Auch muss man sehen ob die Beiden sich überhaupt vertragen sonst kann es passieren das die Kleine erst recht nicht mehr wiederkommt.
Oder beide laufen weg.

Erst vergesellschaften und dann weitersehen.

In der Zeit kann man den Garten sichern und so hat man 2 Katzen die diesen zusammen genießen können.

So wie es sich liest will der Mann keine weitere Katze. Daran kann also auch einiges scheitern.
Also geht es sowieso nicht das man sich spontan eine Katze aus dem Tierheim holt. Katzen sind keine Mittel zum Zweck. Man hole einfach eine und alles läuft wunderbar. Da muss ich mal mit dem Kopf schütteln! :grr:

Das bringt garnichts wenn ein Partner nicht mitzieht. Außer Unfrieden in der Familie.
Was dabei rauskommen kann lesen wir oft genug in den Foren. Und wenn dann alles tüchtig in die Hosen gegangen ist werden die Katzen abgegeben.

Du gibts dir mehr Mühe hier User zu kränken, als deine Ratschläge besser auszuarbeiten.

Ich kann nur sagen das hier jeder User wichtig ist, auch wenn hier und da mal ein Beitrag nicht passt oder falsch verstanden wurde. Also was soll dein gehacke auf Sunflower82 :confused:
 
K

konni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2015
Beiträge
4
  • #20
Vielen Dank für eure Antworten, die ich alle aufmerksam gelesen habe.

Beim Tierarzt war ich natürlich schon, es ist soweit alles in Ordnung! Er wusste aber auch keinen wirklichen Rat...

In den letzten Tagen hat sich Flecki meistens in der Nähe unseres Hauses aufgehalten, kam regelmäßig zum Futtern und war sehr anhänglich und schmusig, da schöpft man wieder Hoffnung...

Ich werde mir alle Vorschläge durch den Kopf gehen lassen und überlegen, was wir noch tun können, damit unsere Kleine sich nicht mehr verläuft.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
15
Aufrufe
2K
Garnele
G
S
Antworten
10
Aufrufe
3K
siesta
S
B
Antworten
1
Aufrufe
338
Razielle
Razielle
S
Antworten
5
Aufrufe
5K
engelsstaub
engelsstaub
A
Antworten
32
Aufrufe
1K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben