Katze faucht neues katerchen an.

S

Soundi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2012
Beiträge
11
Hallo, ich habe mir vor 2 Monaten 1 Kater (3 Jahre alt) und 1 Katze (2 Jahre alt) aus dem TH geholt, dort wurde mir gesagt die beiden würden sich verstehen. Gleich am ersten Abend jedoch hatten sich die beiden so in den Haaren, dass der Kater einen kratzer am Ohr hatte und die Katze einen sehr heftigen Biss am Hinterleib. Daraufhin mussten wir nachts um halb 12 zur Notfalltierklinik und die Katze behandeln lassen. Am nächsten Tag hatten wir die beiden getrennt. Am Tag darauf kam jemand vom TH um sich die Sache anzuschauen, also haben wir die beiden zusammengelassen, jedoch ging die Katze sofort auf den Kater los! Der vom TH meinte das hat so keinen Sinn, die beiden verstehen sich wohl doch nicht... Also haben wir uns dafür entschieden die Katze zu behalten, da für den Kater bereits ein neues Zuhause gefunden war.

Wir wollten dann eigentlich unsere Katze alleine halten, mit Freigang. Jedoch will meine Katze einfach nicht raus, sie hat furchtbare Angst draußen und rennt sofort wieder in die Wohung. Meine Freundin und ich wissen halt auch nicht was sie vorher alles erlebt hat. Also wurde uns geraten wir sollten noch eine Katze dazuholen, am besten eine Kitte.

Also haben wir nun seit 2 Tagen einen kleinen 12 Wochen alten Kater ebenfalls aus dem TH dazugeholt. Ich weiß hier sind viele der Ansicht eine Katze wäre wohl besser gewesen, allerdings hat es mir dieser kleine Kater echt angetan und im TH war auch keine kleine Katze...

Das positive ist erstmal dass sie den kleinen nicht sofort angegriffen hat, wie es bei dem vorherigen Kater der Fall war. Allerdings meidet sie nun unser Wohnzimmer und faucht bzw Knurrt den kleinen an wenn sie ihn sieht.
Nebenbei ist das Wohnzimmer der Ort wo der kleine zu 99% ist. Er erkundet nun auch fleißig die Wohnung, wird dabei zwar ständig beobachtet von unserer Dame, aber außer Fauchen und Knurren tut sie ihm nichts... Sie rennt nach einiger Zeit weg von ihm. In unserem Kinderzimmer (noch keine Kinder vorhanden) ist ein Karton für unsere Dame, wo sie auch damals sehr oft geschlafen hat, doch jetzt liegt sie da sehr sehr viel drin... Sie zieht sich momentan quasi zurück und ist auch uns gegenüber nichtmehr so aufgeschlossen, manchmal Faucht sie uns nun sogar an und kratzt teilweise auch, was sie vorher eigentlich nie gemacht hat.

Kann mir jemand Tipps geben wie ich die beiden leichter zusammenführen kann? Ich weiß dass ich sie nicht vernachlässigen soll etc... Ich spiele sehr viel mit ihr, streichle sie etc..
 
Werbung:
Fean

Fean

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
2.627
Alter
37
Ort
Wiesbaden
Also erstmal, ein 12 Wochen altes Kitten zu einer 2 jährigen Katze war leider nicht die beste Wahl :oops: Der Altersunterschied ist recht groß.

Das sie sich zurück zieht und knurrt und faucht ist normal. Dieses kleine Bündel dringt in ihr Revier ein. Das gefällt ihr natürlich nicht. Das sie euch anfaucht und nach euch haut, kenne ich von unserer Zusammenführung hier. Bei uns lag es am Geruch der "neuen" Katze. Wenn sie zu euch kommt beschäftigt euch mit ihr, streichelt sie, spielt mit ihr.

Ihr werdet aber noch mehr Tipps bekommen, bin ich mir sicher ;) und den kleinen Mann bitte noch eine ganze Weile drin lassen, falls ihr vor habt ihn bald raus zu lassen :)
 
S

Soundi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2012
Beiträge
11
Erstmal danke für die Antwort.

Nene die beiden bleiben nun erstmal in der Wohnung und ja ich weiß dass der Altersunterschied nicht optimal ist, allerdings wurde uns eben dazu geraten, weil sie sich mit dem vorherigen Kater überhaupt nicht verstanden hat... Es hieß mit einem kleinen hätte sie weniger Probleme. Ich hab jetzt eben nur Angst dass die Katze den kleinen richtig Verletzt oder ähnliches... oder ist von soetwas eher nicht auszugehen? Bisher hat sie wie gesagt ihm noch nichts getan...

BZW wurde deine Katze/Kater wieder normal?
 
Zuletzt bearbeitet:
Fean

Fean

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
2.627
Alter
37
Ort
Wiesbaden
Ja meine wurde ganz schnell wieder normal :) Da waren die Vorraussetzungen aber auch anders als bei dir. Ich kann mir vorstellen, wenn der Kleine mit ihr spielen möchte, das ihr das zuviel ist. Du sagst ja selber du weisst nicht was sie in der Vergangenheit erlebt hat. Konnte das TH da keine Aussage zu treffen? War sie ein Fundtier? Oder eine Abgabe? Wenn ja, warum wurde sie abgegeben. Ich denke das sie den Kleinen dann schon anfaucht und ihm vielleicht auch mal eine wischt. Ihr solltet schon schauen, wenn die beiden aufeinander treffen was sie für ein Verhalten zeigt.

Es muss aber auch gar nichts passieren.
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24. August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
deiner Beschreibung nach ist doch noch alles im grünen Bereich. Auch wenn viele sagen bei Katzen gäbe es keinen Welpenschutz so werden Kitten seltener angegriffen als erwachsene Katzen. Hast du schon einen feliway Stecker? schaden kann es nicht... ansonsten gaaaaanz wichtig, nicht die Katze vernachlässigen, lasst keine Eifersucht aufkommen... Drücke euch die Daumen...
 
S

Soundi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2012
Beiträge
11
Ja ich hab einen Feliway-Stecker.

Das TH meinte wohl sie ist eine Fundkatze, konnte aber auch nicht mehr über sie sagen.

Das mit dem Zusammentreffen ist bis jetzt immer das selbe, Die Dame sieht den Kater, faucht knurrt und geht wieder weg, bzw beobachtet ihn aus sicherer Entfernung. Sie macht allerdings keinen Buckel und stellt auch ihre Haare nicht auf...

Der kleine versucht momentan auch noch nicht mit ihr zu spielen... Immer wenn er auf sie zugeht und sie faucht bleibt er stehn und weiß garnicht so recht was nun los ist^^

Am Montag muss meine Freundin und ich wieder arbeiten, dann wäre nur mein Vater noch zuhause, der halt jede Stunde mal nach den beiden schauen könnte... Ich hoffe allerdings mal dass die Katze den kleinen nicht ernsthaft verletzt, wenn niemand zuhause ist... wobei ich jetzt mal nicht davon ausgehe dass sowas passiert.

Edit: Eine Frage bezüglich des Steckers... in welchen Raum soll ich diesen denn am besten packen? bin mir da momentan unschlüssig... Dort wo die alte Katze ist oder dort wo die junge ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Soundi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2012
Beiträge
11
hmm hat scheinbar keiner mehr Tipps wie man das etwas erleichtern kann?
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Auch wenn es dir der Kater angetan hat, denke ich auch, vorallem weil es mit dem ersten Kater nicht geklappt hat, dass eine Katze besser gewesen wäre.

Ansonsten ist da noch alles im grünen Bereich, so eine Zusammenführung dauert schon ein paar Tage, manchmal auch Wochen, was erwartest du nach so kurzer Zeit??? Einfach die Katzen machen lassen und solange kein Blut fliesst nicht eingreifen. Der Kleine ist in ihr Revier eingedrungen ist doch klar dass sie faucht. Ganz wichtig vorallem immer Ruhe bewahren, weil sich sonst deine Anspannung auf die Katzen überträgt.

Der Alterunterschied ist wie gesagt auch ungünstig, weil Kitten spielen einfach anders miteinander, deswegen sollten Kitten die ersten Monate ihres Lebens am besten einen gleichalten oder annähernd gleichalten Spielgefährten haben.

Es kann natürlich sein, dass deine Katze dann recht bald genervt ist von dem Kleinen, wenn er dauernd nach Kittenart mit ihr spielen will.

Aber auch selbst wenn sie sich jetzt zusammenraufen, kann es dann sobald der Kater größer wird, es dann auch wieder zu Auseinandersetzungen kommen, weil wenn der ins Flegelalter kommt und dann nach Katerart mit ihr Raufen und Balgen will, dass mögen die wenigsten Kätzinnen. Deswegen habe ich jetzt auch zwei Kater und eine Katze, weil mein Kater meine Katze sonst kaum in Ruhe gelassen hätte und sie stand da so gar nicht drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

notfellchen.at

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
110
Ort
Mistelbach/Österreich
Oje, könnte ja ein typischer Fall einer Einzelkatze sein, die einfach nicht mit anderen möchte....egal ob weibl. od. männl. .

Aber vielleicht ist die Hoffnung nicht verloren - ich würde den Stecker dort hingeben wo sie sich befindet, damit sie sich wohler fühlt.

Falls sie noch verspielt ist, dann spiel mit dem Kleinen auch vor ihr - oft bricht das Spielen das Eis zwischen den Katzen. Also mit Schnur od. Spielangel od. ähnlichem.....auch gemeinsames Leckerli speisen kann dabei helfen dass sie sich annähern....

lg. Nathalie
 
S

Soundi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2012
Beiträge
11
  • #10
Also mittlerweile haben wir den kleinen seit mehr als einer Woche. Die "alte" Katze Faucht ihn nichtmehr an und knurrt auch nichtmehr... sie liegen sogar relativ oft nebeneinander. Ab und an rennt zwar die Große mal dem Kleinen nach aber sobald sie ihn hätte, bleibt sie stehn und geht wieder weg... weiß einer vllt warum sie ihm nachrennt? ist das Spielen oder zeigt sie ihm Dominanz?

Also momentan scheint es ansonsten sehr gut zu funktionieren.
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
9
Aufrufe
1K
F
Linette_Balu
Antworten
17
Aufrufe
673
Linette_Balu
Linette_Balu
Miezebiene
Antworten
19
Aufrufe
2K
silencecry6886
silencecry6886
V
Antworten
4
Aufrufe
5K
V
0
Antworten
9
Aufrufe
5K
Lehmann

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben