Katze faucht/brummt Kater an

Engeltje

Engeltje

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2008
Beiträge
307
Ort
Dortmubd
Hallo zusammen,

ich habe da ein kleines Problem, bzw. eine Sache, die mich beschäftigt und wo ich euch mal nach euren Erfahrungen / Einschätzungen bitten möchte.

Zur Vorgeschichte: Im Juli 2011 zog Kater Finn zu den Mädels. Finn kam wie Maggie von der Straße, er wurde in Griechenland gefunden und kam mit 7 Monaten nach Deutschland. Maggie kam mit ebenfalls 7 Monaten aus Spanien. Cleo dagegen kam mit 11 Wochen vom Bauernhof und lebte 6 Monate als Einzelkatze, was aber dazu führte, dass sie mich nie weg lassen wollte, dauer bespaß werden wollte etc. Als Maggie dann einzog war alles gut und sie zufrieden. Leider entwickelte es sich dann so, dass Maggie immer so verspielt und hibbelig blieb und dann Cleo doch öfters als gewollt aufgefordert wurde zum spielen / raufen. Das fand sie gar nicht gut und so kam dann der Kater dazu. Ich betone, dass es extra ein Kater war, weil noch ein Mädchen hätte mit Cleo Zickenkrieg gegeben und Finn war eh so ein Mittelmaß an Kater, der nur mit Katzen in der Pflegestelle lebte.

Cleo war zu VG-Zeiten erst ganz entspannt, dann durch die ganzen TA-Gänge mit Finn (mehrmals monatlich seit August 2011 durch) wurde sie nach den ersten 6 Wochen langsam doch etwas gestresst/genervt und fauchte dann gern mal oder verteilte einen Pfotenhieb, aber nie was schlimmes. Sie saß meist auch irgendwo erhöht und fauchte dann hinunter zu Finn. Recht schnell kam es aber das alle 3 zusammen bei mir auf der Couch lagen und auch ging Cleo ab und an hin und stubste Finn nase an nase an. Manches mal ging das super, anderes mal fauchte sie wieder, aber das schien aus Unsicherheit. Sie liegen auch gern beide dann beim TV gucken bei mir aufm oberkörper etc.

Jetzt ist es so, dass Finn im November 2 Jahre alt geworden ist und endlich relativ fit ist (vorher wegen viel AB & Schmerzmittel immer etwas gehemmt). Seit kurzem haben wir die Situation, dass eigentlich eher abends man gefauche und gebrumme hört von Cleo gegenüber Finn. Manchmal scheint er sie zu bedrängen und manchmal kommt das einfach so von ihr aus. Wenn sie faucht / brummt und auch die Ohren anlegt oder sich unters Bett verkriecht , er sich ganz penetratn davor setzt / legt und sie total anstarrt. Er kennt dann da auch kein "ich geh der situation mal aus dem weg".

Ich überlege, ob es sein kann, dass er jetzt in dem Alter versucht Chef zu werden?

Genauso gibt es gerad dennoch die Zeit am Tag, wo es kein Problem ist, dass sie nebeneinander fressen, aneinander vorbei gehen oder bei mir liegen. Also generell scheint es soweit zu gehen. Es fällt allerdings auf, dass Finn z.b. ganz arg schaut, wenn Cleo zu mir kommt und sie mal betüddelt wird. Vielleicht Eifersucht? Finni ist der, der am penetrantesten bei mir hängt.

Gibt es da Erfahrungen eurerseits wann sows wieder abschwächt ?

Er hat EG (Eosinophiles Granulom) aufgrund einer Futtermittelallergie, zudem musste er bis auf 4 Zähne alle gezogen kriegen wegen chronischer ZFE und hatte noch ne OP wegen einem Geschwulst, was entfernt wurde. Das so als Kurzfassung. Er war das erste Jahr nur unter vielen Medikamenten.

Das mit dem Fauchen/Brummen von Cleo passiert auch nicht bei Spielaufforderungen sondern eher gefühlt wenn es um Nähe zu mir geht oder er zu wüst an ihr vorbeirennt. Also klar irgendwie wenn er spielerich unterwegs is.

Beim Anstarren merkt man richtig, wie er das extra macht.
 
Werbung:
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.657
Ort
Hessische Bergstraße
Kater ist jetzt 2 Jahr und endlich fit - da wird er wohl jetzt mal austesten, was so geht. Bisher war er wohl eher nicht der Chef im Haus - aber vielleicht möchte er es gern werden :D
 

Ähnliche Themen

Engeltje
Antworten
1
Aufrufe
583
Legolas
Legolas
Engeltje
Antworten
0
Aufrufe
481
Engeltje
Engeltje
Engeltje
Antworten
0
Aufrufe
512
Engeltje
Engeltje
T
Antworten
26
Aufrufe
2K
Teddy327
T
J
Antworten
7
Aufrufe
3K
Jenny2710
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben