Katze fällt mich nach kastration immer wieder an

S

Shero28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 April 2013
Beiträge
15
Halli Hallo. Ich habe da ein kleines Problem. Mein Kater wurde vor 2 Monaten kastriert und seit dem kommt es immer wieder mal vor das er mir so häftig ans Bein springt und sich richtig festkrallt und zu beißt. Er ist eigentlich von Grund auf ein sehr lieber Kater... er hat halt nur diese eine macke. Er ist ziemlich aufs fressen fixiert und bekommt 4 Mahlzeiten. Gestern war es so das ich in die Küche gegangen bin und er mitgekommen ist (wie immer) dann bin ich aber wieder ins Wohnzimmer gegangen ohne ihm was zu fressen zu geben und er hat mich wieder angefallen... mittlerweile ist es schon so das ich Angst habe ihm den Rücken zuzukehren... selbst wenn ich nur irgendwo rum sehe fällt er mich an... Das macht er aber nur bei mir. Bei meinem Mann und meinen Kindern macht er es nicht. Ich bin echt am verzweifeln und kurz davor ihn weg zu geben weil ich einfach Angst vor ihm bekommen habe und auch die Angst besteht das es demnächst eins meiner Kinder trifft... zur info. Er ist ein einzelkater der aber eigentlich ziemlich viel beschäftigt wird.
 
Werbung:
Catdogly

Catdogly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 April 2013
Beiträge
160
Ort
im Outback
Mein Kater hatte, obwohl an sich ein sanftes Tier, auch so eine Phase. Er versteckte sich hinter einer Tür o.ä. - und griff dann, wenn ich den Raum betrat, urplötzlich an.

Ich konnte nie ausmachen, ob spielerisch oder ernsthaft, aber mir war klar, ich würde das NICHT dulden.

Und "bewaffnete" mich mit einer Wasserpistole und sobald dieses Kerlchen aus seinem "Hinterhalt" sich in meinem Bein verkrallen wollte, bekam er eine Ladung Wasser ab.

Der Spuk war nach wenigen Tagen vorbei.

Versuchs doch auch mal so - es tut deinem nicht weh, aber vielleicht hilfts genauso wie bei meinem!

Es war übrigens die EINZIGE Attacke, die er je gestartet hat.....;)
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Er ist ein einzelkater der aber eigentlich ziemlich viel beschäftigt wird.

Da hast du schon den Grund.
Er versucht einfach auf kätzische Art mit dir zu spielen.
Das hat Fluffy anfangs mit mir auch gemacht. Als wir Rocky dazuholten, hörte dies schlagartig auf!

Auch wenn du den Kater noch so sehr beschäftigst: du wirst nie einen Artgenossen ersetzen können!

Und "bewaffnete" mich mit einer Wasserpistole und sobald dieses Kerlchen aus seinem "Hinterhalt" sich in meinem Bein verkrallen wollte, bekam er eine Ladung Wasser ab.

Dies würde ich tunlichst vermeiden!
Das wäre so als würdest du dein Kind dafür bestrafen, weil es mit dir fangen spielen will und geht gar nicht!
Wieso muss man immer gleich mit der Wasserspritze auf die Tiere losgehen?
Die können das überhaupt nciht verstehen, wo da der Zusammenhang ist und wissen auch nicht, wieso sie für Spielversuche, die es nun mal sind, auch noch bestraft werden!
 
Zuletzt bearbeitet:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Und mit wem kann der Einzelkater seine kätzischen Bedürfnisse, wie das Raufen, ausleben?
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Ort
Basel Umgebung
Ich würde die Wasserspritze weglegen und ihn dafür anblasen. Katzen mögen das nicht und du kannst es gut "dosieren". Je stärker du ihn anbläst, desto mehr wird es ihn stören.

Und ein Raufpartner wäre die beste Lösung.
 
S

Shero28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 April 2013
Beiträge
15
Ja ich lauf hier auch nur noch mit der Wasserpistole rum. Dann würde er es sich auch nicht wagen. Aber dann sind wieder 2 Wochen vorbei und ich denk an nix böses und dann macht er es wieder... hab schon überlegt eine zweite Katze zu holen aber da wäre mein Mann nicht so begeistert von :/
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Ort
Basel Umgebung
Dein Mann ist ja jetzt wohl vom Verhalten des Katers auch nicht begeistert.
 
S

Shero28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 April 2013
Beiträge
15
Ja aber er guckt in dem moment richtig böse... deshalb auch die Angst... und er nimmt wirklich seine ganze Kraft in anspruch...
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Ja ich lauf hier auch nur noch mit der Wasserpistole rum. Dann würde er es sich auch nicht wagen. Aber dann sind wieder 2 Wochen vorbei und ich denk an nix böses und dann macht er es wieder... hab schon überlegt eine zweite Katze zu holen aber da wäre mein Mann nicht so begeistert von :/

Es geht aber nicht um deinen Mann - jedenfalls nicht in erster Linie.
Es sollte darum gehen, den Bedürfnissen des Tieres gerecht zu werden, für welches du Verantwortung übernommen hast. Und das ist nun mal in der Hauptsache ein Artgenosse.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #10
Ich konnte nie ausmachen, ob spielerisch oder ernsthaft, aber mir war klar, ich würde das NICHT dulden.

Und "bewaffnete" mich mit einer Wasserpistole und sobald dieses Kerlchen aus seinem "Hinterhalt" sich in meinem Bein verkrallen wollte, bekam er eine Ladung Wasser ab.

Der Spuk war nach wenigen Tagen vorbei.

Versuchs doch auch mal so - es tut deinem nicht weh, aber vielleicht hilfts genauso wie bei meinem!

Also den Rat finde ich absolut daneben. Du rätst dazu, das Tier für sein natürliches Verhalten zu bestrafen. Er macht nichts Falsches, denn er kann es ja nicht anderweitig ausleben. Katzen sind Lauerjäger und das Anpirschen, Jagen und Raufen gehört zu ihrer Natur. Wenn er keinen Artgenossen dafür hat sucht er eben das Nächstbeste.
 
S

Shero28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 April 2013
Beiträge
15
  • #11
ja das stimmt wohl. Ich denke es wäre echt das beste einen zweiten Kerl dazu zu holen... :) Was wäre denn besser bei nem Kater. Noch ein Kater oder eher eine Katze?
 
Werbung:
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
  • #12
Ja aber er guckt in dem moment richtig böse... deshalb auch die Angst... und er nimmt wirklich seine ganze Kraft in anspruch...

Das was du als böse gucken interpretierst ist Käse - sorry.
Katzen denken nciht wie Menschen!
Er will spielen - wie Kater das halt tun. Das it ein völlig normales Verhalten - meine Kater haben sich dafür.
Deiner hat niemand - außer dir - und er weiß nciht, dass du mit seiner Art zu spielen ein Problem hast!
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Ort
Basel Umgebung
  • #13
Ein Kater.

Katze und Kater spielen oft unterschiedlich. Kater wollen meist mehr raufen, so wie er es zur Zeit mit euch macht.
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23 April 2009
Beiträge
2.121
  • #14
Ja ich lauf hier auch nur noch mit der Wasserpistole rum. Dann würde er es sich auch nicht wagen. Aber dann sind wieder 2 Wochen vorbei und ich denk an nix böses und dann macht er es wieder... hab schon überlegt eine zweite Katze zu holen aber da wäre mein Mann nicht so begeistert von :/

Das denken sie am Anfang alle und hinterher sind die Männer noch viel verliebter in die Katzen als man es selber ist. :aetschbaetsch2:
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
  • #15
ja das stimmt wohl. Ich denke es wäre echt das beste einen zweiten Kerl dazu zu holen... :) Was wäre denn besser bei nem Kater. Noch ein Kater oder eher eine Katze?

Ein Kater - gleiches Alter, gleicher Charakter.
Schau im Tierschutz oder hier im Forum!
 
S

Shero28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 April 2013
Beiträge
15
  • #16
okay. Also eine zweiter Katze muss her. Soll es dann eher ein jungtier sein oder doch eher einer in seinem alter. Eine Freundin von mir hat sich als zweitkatze ein Kitten geholt und sie hatte es echt nicht leicht mit dem Kater der schon da war.
 
S

Shero28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 April 2013
Beiträge
15
  • #17
okay. Schon beantwortet. Danke ;-)
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
  • #18
Kitten und ältere Katzen geht gar nicht. Damit ust du keinem einen Gefallen.
Man sollte möglichst immer nach gleichem Alter und gleichem Geschlecht sowie gleichem Charakter schauen.
Mach doch dazu mal einen Such-Thread auf. Beschreib euren Kater, Alter, Vorlieben etc genauer ud dann wirst du hier massig Angebote bekommen mit passenden Kandidaten :)
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #19
Schön das hier schon geholfen wurde..:)

Viel Erfolg bei der Zweitkatzen suche, bitte schau eher auf den Charakter und das gleiche Alter als auf das Geschlecht.
Also wenn da ne Raufbiene im selben Alter oder ein wenig Älter zur Vermittlung steht geht das auch..;)

Lg
 
K

Korona

Forenprofi
Mitglied seit
9 Februar 2011
Beiträge
1.731
  • #20
Das Verhalten deines Katers kann ich nur bestätigen. :D
Wir hatten damals auch so ein Exemplar bei uns ;) Zu früh von der Mama weg und ohne Artgenossen.
Gebissen, gekratzt und gerauft wurde mit meinen Händen und Armen - dem entsprechend sahen sie jederzeit auch so aus :D Er hat es auch nur bei mir gemacht, selten bei meinem Vater und bei meiner Mutter gar nicht.
Da hab ich als Kind auch nur gedacht "wir spielen doch nur ganz normal miteinander?", wenn das mal jemand beobachtet hat *lol*

Vor allem, wenn ich jetzt Rauf-Videos mit Katzen seh, kann ich bestätigen, dass er so am liebsten auch gerauft hätte .. ein Kumpel hätte ihm da sicher richtig gut getan :(
Im nachhinein bin ich froh, dass es bei uns niemals eine Option war, ihn wegen solchem Verhalten wegzugeben. Das hätte auch sicher ganz schnell anders sein können, je nachdem wie man zum Tier steht..
Mittlerweile zählt ein Artgenosse für mich schon als Grundbedürfnis einer Katze, von daher wird es bei mir sicher keine Einzelkatze mehr geben :alien:

lg :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben