Katze facht und knurrt mich plötzlich an

visa

visa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2009
Beiträge
827
Ort
Hamburg
Hallo Ihr lieben,

ich bin neu hier:oops:
Ich habe ein für mich riesiges Problem, was mir in der Seele weg tut.:(

Wir haben zwei Katzen , Luna (ca. 5 Jahre) und Mila (ca. 2 Jahr), beide kommen aus dem Tierheim.

Luna haben wir seid ca. 2,5 Jahre, Sie ist eine recht dominante Katze die vor nichts und niemanden Angst hat. Sie geht zu jeden hin und in jede Tür die offen ist rein. Sie war nie sehr anhänglich oder verschmusst. Kam nur dann wann Sie wollte an um Ihre Streicheleinheiten abzuholen.

Da mein Freund und ich den ganzen Tag außer Haus sind, dachten wir uns eine Gefährten für Luna wäre gut, damit Sie nicht den ganzen Tag alleine in der Wohnung ist. Da Sie erst Abend raus kommt, da Sie sich sonst bei der ganzen Nachbarschacht durchfrisst.

Also haben wir uns eine kleine ruhige,nicht dominante Katze dazu geholt.
Das ist jetzt ca. 8 Wochen her! Ich weiß, das ist noch keine lange Zeit und das die beiden bestimmt noch einige zeit brauchen um sich an einander zugewöhnen, es wird nur habe ich das Gefühl nur schlimmer!

Die ersten Wochen vorm Urlaub hat Luna Mila immer angeknurrt, Sie gehauen und Ihr hinterher gelaufen. Wir haben dem keine große Beauchtung geschenckt, da Sie sich ja nicht richtig gebissen oder veletzt haben. Manschmal lagen Sie auch mit einen Sicherheitsabstand auf dem Sofa oder auf dem Balkon.

Dann waren wir gerade für drei Wochen im Urlaub und haben beide Katzen zu meinen Eltern gebracht. Luna kennt es dort, da ich bis vor ein 3/4 Jahr neben meinen Eltern gewohnt habe. Meine Eltern meinten wenn Luna Mila gesehen hat, hat Luna geknurrt und Sie verjagt, so wie auch schon bei uns zu Hause.

Als ich Luna und Mila jetzt am Samstag abgeholt habe, hat mich Luna wie immer gegrüßt und hat sich streicheln lassen und und die Transportbox setzen lassen.

Als wir dann zu Hause waren, war Luna plötzlich eine andere Katze. Sie ist durch die Wohnung gelaufen hat uns angeknurrt und angefaucht und wurde richtig böse. Sie wollte auch nach und hauen. Ich habe sogar ein wenig angst vor Ihr bekommen, denn so habe ich Sie noch nie erlebt.:(

Wir haben Sie rausgelassen und draußen war wieder alles gut, da lässt Sie sich wie immer streicheln und kommt an wenn man Sie ruft, nur ins Treppenhaus will Sie nicht mehr freiwillig.
Als Sie Sonntag Morgen immer noch nicht rein wollte habe ich Sie in die Wohnung getragen und sobald ich im Treppenhaus mit Ihr war, knurrte und fauchte Sie mich wieder an.
Wir haben Sie jetzt seid Sonntag ins Schlafzimmer gesperrt, da Sie total agressiv und gesteßt wirkt.

Ich werde heute nach der Arbeit zum Tierartz und mich nach Bachblüten erkundigen.

Ich bin total verzweifelt und weiß mir nicht mehr zu helfen.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen

Liebe Grüße Sabrina
 
Werbung:
Jack Ass

Jack Ass

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
1.345
Alter
54
Ort
Düsseldorf
tja... für mich liest sich das so, als ob Deine Luna lieber Einzelkatze wäre. Ich denke, Du hast ihr mit Mila keinen Gefallen getan.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Jetzt warte mal ab! Sie ist jetzt wieder in einer "neuen" Umgebung und muss sich eingewöhnen. Die Idee mit dem TA ist sicher nicht schlecht, vielleicht hat sie ja Schmerzen.
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Ich denke, Du kannst jetzt nur abwarten und ruhig bleiben, versuche beim TA Feliway zu bekommen.

Du hast Deinen Katzen in der angespannten Situation sicher keinen Gefallen mit dem Ortswechsel getan, daher heißt es jetzt abwarten und Ruhe verbreiten.
 
Svenja080587

Svenja080587

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juni 2009
Beiträge
1.932
Alter
34
Hallo

Ich denke auch das Luna lieber eine Einzelkatze wäre, denke auchd as Luna die neue Gefährtin nicht mag.. Luna war doch bestimmt immer eine Einzelkatze oder? Denke einfach sie hat sich dadran gewöhnt und akzeptiert die neue nicht.. und der neuen zeigt sie mit dem gefauche und dem hauen wohl wer hier der Boss ist ( so hat es meine damalige Katze mit Mogli gemacht :) )
 
tattel

tattel

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2008
Beiträge
30
Ort
Konstanz am Bodensee
...das kennen wir....

Hi Sabrina,

wir haben ein ähnliches Problem hier und wissen auch nicht weiter.:sad:

kam schon was raus beim TA? hat er dir zu etwas raten können?

was denkt ihr anderen? wenn eine katze/kater von heute auf morgen sein verhalten ändert und aggressiv wird was ist das beste, was man tun kann?
katze in der wohung behalten und "zwingen" drin zu bleiben oder ihr den willen geben und rauslassen? auch auf die gefahr hin dass sie nicht mehr heimkommt?

liebe grüsse
tatjana
 
Ludmilla

Ludmilla

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
2.904
was denkt ihr anderen? wenn eine katze/kater von heute auf morgen sein verhalten ändert und aggressiv wird was ist das beste, was man tun kann?
katze in der wohung behalten und "zwingen" drin zu bleiben oder ihr den willen geben und rauslassen? auch auf die gefahr hin dass sie nicht mehr heimkommt?

liebe grüsse
tatjana

Wenn sowas von heute auf morgen kommt würde ich in jedem Fall mal zum TA, Katzen reagieren zum Teil aggressiv wenn sie Schmerzen haben.
Zum Beispiel hier:
http://www.katzen-forum.net/verhalt...ine-katze-spielt-verrueckt-brauche-hilfe.html
Wenn ich mich richtig erinnere, hatte die Katze einen Nerv eingeklemmt.
 
H

Harzhexe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2009
Beiträge
23
Alter
42
Ort
Sachsen Anhalt
Ich würde dafür sorgen, dass die Ältere ihre Ruhe hat. Bei uns ist es ähnlich. Wilma hat einfach keinen Bock auf den nervenden Kleinen. Nur, wenn sie oder er wo dahinter sitzen, kommts zu einer Art Spiel-betatzen sich. Ansonsten schwalbt Wilma den kleinen Wilson ab oder knurrt vorher und das viel! Ist sie gereizt, weil ich sie z.b. nebenan zu meiner Oma brachte, die ebenfalls eine kleine Mietz hat (wir haben das gleich Grundstück,wollt Gewöhnung durchführen, Wilma war vorher eh oft bei Oma), knurrt sie auch auch viel öfter, wenn sie bei uns ist oder draußen...Die nutzen dann dieses Knurren und Fauchen bei jeder Gelegenheit. Nervt schon richtig:) Klein Wilson braucht das aber, ist ein Draufgänger und unterwirft sich...sucht aber ständig Spielkontakt...Mein letzter Kater (4 Jahre) war für Wilma (fast 3 Jahre alt) besser geeignet. Er war sehr "sozial" und sie kampelten sogar mal hin und wieder, aber nie ernst. Ansonsten ging jeder seinen Weg. Mein Jerry war eh ein ein Traum *schluchz*
Also vielleicht für mehr Ruhe für die ältere Katze sorgen. Das ist wichtig. Sie gleich raus lassen, wenn sie will usw.
LG
Wenke
 
hobgoblin

hobgoblin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2008
Beiträge
431
Ort
Ich wohne nahe der Mitte Schleswig-Holsteins
Mensch, das ihr so kurz nach Mias Einzug in den Urlaub gefahren seid war nicht so toll.

Mila, zu Oma ziehen ohne Bezugsperson, dann wieder zurück... Das versteht Luna doch alles gar nicht. Ich denke Feliway ist schon ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

Mila würde ich noch nicht abgeben. Aus eigenen Erfahrung weiß ich, das eine Zusammenführung lange dauern kann (hier schon fast 8 Monate)

Lass Luna beim Tierarzt abchecken und stecke den Feliwaystecker ein. Und dann Geduld, Geduld, Geduld
 
visa

visa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2009
Beiträge
827
Ort
Hamburg
  • #10
Vielen Dank für euren Rat.

Luna ist jetzt seid ca. zwei Wochen draußen und kommt nur noch selten und dann auch nur kurz rein um zu fressen. Natürlich habe ich ein ungutes Gefühl, dass Sie sich vielleicht ein neues Zuhause sucht und irgendwann nicht mehr kommt. Aber ich möchte auch nichts mehr gegen Ihren Willen machen.

Sie bekommt seid einer Woche Bachblüten "gegen agression".
Ich glaube es ist schon ein bißchen besser geworden. Luna läßt sich wieder steicheln und schnurrt dabei auch wieder ein wenig.

Wenn ich Sie draußen sehe begrüßst Sie einen auch wie früher und lässt sich streicheln, ohne zu knurren.
:smile:

Mila darf jetzt auch raus.
Wenn Luna Mila draußen sieht läuft Sie auf sie zu, haut Mila aber meist nicht.:smile:

Ich gebe die Hoffung noch nicht auf, dazu liebe ich meine zwei Babys zu toll.
Das ich anscheinend große Fehler gemacht habe und Luna damit sehr viel zugemutet/angetan habe ist mir bewußt geworden. Hoffe das Sie mir verzeit ....:sad:
 
hobgoblin

hobgoblin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2008
Beiträge
431
Ort
Ich wohne nahe der Mitte Schleswig-Holsteins
  • #11
Hi Visa,

dass Luna sich ein neues zu Haus sucht glaube ich nicht. Wenn das Wetter schlechter wird wird sie sich schon wieder regelmäßig bei dir einfinden. Hauptsache ist, dass alles in geregelten Bahnen läuft.

Und Mila gehört jetzt dazu und Luna wird sich an Mila gewöhnen. Es waren zu viele Dinge auf einmal, die sich geändert haben.

Hast du Niemanden, der sich bei dir zu Haus um deine Mädels kümmert, wenn du mal weg fährst? Dann sind deine Mäuse eventuell nur beleidigt wenn du wieder kommst, aber nicht völlig verstört.

Du wirst sehen, es läuft sich mit der Zeit alles zurecht.
 
Werbung:
visa

visa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2009
Beiträge
827
Ort
Hamburg
  • #12
Hallo hobgoblin,
vielen dank für deine lieben Worte...:smile:

Leider sind unsere Nachbarn gerade eine Woche bevor wir in den Urlaub gefahren sind weggezogen, sonst hätte Sie sich gerne gekümmert. Sie hat auch zwei Kater.

Und sonst kam für mich keiner in Frage, da ich ja auch dachte bei meinen Eltern hätten die beiden es am besten. Das war ja leider nicht so, sondern eigendlich am schlimmsten. Mann lernt auf seinen Fehlern. :oops:

Kennt sich jemand so richtig gut mit Bachblüten aus?!
Oder sollte ich dafür lieber ein neues Thema anfangen?
 
hobgoblin

hobgoblin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2008
Beiträge
431
Ort
Ich wohne nahe der Mitte Schleswig-Holsteins
  • #13
Bachblüten sind ein sehr komplexes Thema, man sollte denjenigen sehr gut kennen, der sie bekommen soll.
Das würde ich mir hier nicht zutrauen.
Aber hier gibt es sicher Foris, die sich damit besser auskennen.
Mach doch mal ein Thread unter Homöopathie, da wirst du sicher Tipps bekommen. Ansonsten gibt es sicher ein THP in deiner Nähe der/die dir weiterhelfen können
 
visa

visa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2009
Beiträge
827
Ort
Hamburg
  • #14
hobgoblin

hobgoblin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2008
Beiträge
431
Ort
Ich wohne nahe der Mitte Schleswig-Holsteins
  • #15
@visa

Hat sich bei dir schon etwas geändert?

Hier trudelt das Katzenvolk jetzt so nach und nach wieder ein. Es wird Nachts jetzt schon wieder kühler, so das Quote jetzt wieder mehr zu Haus ist. Stine will sich Nachts wieder ankuscheln (fand sie ganz doof als es so warm war).

Wie sieht es bei Luna aus?

Konnte dir jemand mit einem Rat zum Thema Bachblüten weiterhelfen?
 
visa

visa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2009
Beiträge
827
Ort
Hamburg
  • #16
@visa

Hat sich bei dir schon etwas geändert?

Hier trudelt das Katzenvolk jetzt so nach und nach wieder ein. Es wird Nachts jetzt schon wieder kühler, so das Quote jetzt wieder mehr zu Haus ist. Stine will sich Nachts wieder ankuscheln (fand sie ganz doof als es so warm war).

Wie sieht es bei Luna aus?

Konnte dir jemand mit einem Rat zum Thema Bachblüten weiterhelfen?

Hallo hobgoblin,

es hat sich leider noch nichts gravierendes verändert.:sad:

Außer, dass Sie jetzt freiwillig mit in die Wohnung kommt wenn ich Luna mit Leckerbissen locke.

Gestern ist Sie kurz mit in die Wohnung gekommen um ein wenig zu fressen und als Sie wieder raus wollte saß Sie vor der Tür und hat nur ganz normal gemaut und sich an die Haustür gestellt. ( wie früher) :smile:

Sonst hat Sie immer ganz böse gemaut, beknurrt und gefacht und ist an der Tür hochgesprungen um raus zukommen. :sad:

Das ist doch schon ein kleiner Fortschritt:muhaha:

Ich habe gestern hier im Forum ein bißchen rumgelesen und bin auf ein interessantes Thema gestoßen, was bei Luna vielleicht auch in Frage kommt. Das war mir bis Dato gar nicht in den Sinn gekommen.

Luna war immer ein Vielfraß und wollte ständig etwas zu fressen haben und kam auch immer wenn man mit der Füttertüte geschüttelt hat. Seid ca. zwei Wochen reagiert Sie garnicht oder manchmal nur noch drauf und kommt auch nicht mehr regelmäßig zum fressen. Das hat mich schon ein wenig verwundert, aber ich dachte durch den ganzen Streß hat Sie im Moment kein großen Hunger und es war ja auch ziemlich warm gewesen.

Dann habe ich den Beitag "Fremdfüttern" gelesen und da ist mir ein Licht aufgegangen. Da Luna ja sehr zutraulich ist kann ich mir gut vorstellen das Sie bei irgend jemand gefüttert wird:grr: und deswegen nicht mehr regelmäßig zu Hause vorbei schaut um etwas zu fressen.

Ich wollte Heute ober Morgen Flyers in der Umgebung aufhängen.

Wie schon im anderen Beitrag geschrieben worden ist, die Leute wissen garnicht was Sie mit den fütter anrichten:grr:
 
visa

visa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2009
Beiträge
827
Ort
Hamburg
  • #17
Luna hat Ihren Schwanz beim streicheln nicht mehr oben

Mir ist aufgefallen, seit sich Luna wieder anfassen lässt, ist Ihr Schwanz nicht mehr wie früher oben, sondern hängt runter. Schnurren tut Sie beim streicheln wieder.


Gesten wollte ich Sie auf den Arm nehmen und da fing Sie sofort an zu schreien, als ob ich Ihr weh getan habe.

Wenn ich Sie so beobachte fallen mir keine Bewegungseinschränkung auf , die vielleicht auf Schmerzen hinweisen.

Weiß jemand was das zu bedeuten hat?:confused:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #18
Luna wurde garantiert gebissen. Dadruch bilden sich sehr schmerzhafte Entzündungen, die selten von alleine abheilen. Typisch ist, dass sie den Schwanz hängen lässt und beim Hochheben/Anfassen faucht. Schnapp sie dir und bring sie zum TA.
 
visa

visa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2009
Beiträge
827
Ort
Hamburg
  • #19
Luna wurde garantiert gebissen. Dadruch bilden sich sehr schmerzhafte Entzündungen, die selten von alleine abheilen. Typisch ist, dass sie den Schwanz hängen lässt und beim Hochheben/Anfassen faucht. Schnapp sie dir und bring sie zum TA.

Daran hatte ich auch schon dedacht.
Ich konnte mich nur noch nicht richtig dazu durch ringen, da Luna in den letzten Wochen viel druchmachen mußte und ich Ihr jede weitere Strapaze ersparren wollte.

Ich hatte mehr gehofft das es evt. keine Schmerzen sind sondern eher ein Verhaltenszeichen.

Sie in die Transportbox zu bekommen wird eine Qual weden, für Luna und für mich......
 
visa

visa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2009
Beiträge
827
Ort
Hamburg
  • #20
Hallo Ihr lieben Foris,

ich wollte mal einen kurzen Zwischenstand von den bisherigen Veränderungen erzählen:smile:

Seid meinen letzten Bericht sind ja nun schon dreieinhalb Wochen vergangen.

Luna lasse ich nur noch ab ca. 20:00 Uhr raus, damit die Chance geringer ist, dass Sie von den Nachbarn gefüttert wird.

Hatte ja schon erzäht das ich die Nachbarschacht mit Zetteln platakiert habe und ich bin der Meinung das hat geholfen.

Sie kommt jetzt immer brav wieder rein wenn ich Sie rufe.
Wir können Sie wieder ganz normal streicheln und auf dem Arm nehmen ohne das Sie faucht, knurrt, schreit oder nach uns haut.

Sie will wieder spielen und nimmt wieder mehr an unseren Leben teil.

Man merkt noch, dass Sie eiversüchtig auf Mila ist, das bekommen wir aber auch noch mit viel liebe, geduld und Bachblüten:D hin.

Es gibt Tage an denen Sie Mila in Ruhe lässt und wiederum andere Tage da passt Ihr Milas gegenwart nicht!

Sie können aber beide schon zusammen neben mir in der Küche sitzen, einer links der andere rechts wenn Sie auf fressen warten:yeah:

Was sagt ihr dazu, hört sich doch schon viel besser an als bei meinen ersten Beitrag!:smile:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

H
Antworten
1
Aufrufe
795
Polayuki
Polayuki
D
Antworten
3
Aufrufe
790
BonBon
HelloKitty21
Antworten
3
Aufrufe
4K
HelloKitty21
HelloKitty21
A
Antworten
11
Aufrufe
569
A
A
Antworten
12
Aufrufe
4K
ManuHeinrich
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben