Katze erbricht, hat Durchfall und Fieber

  • Themenstarter M+K
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M+K

M+K

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2010
Beiträge
61
Ort
Stuttgart
Hallo,
es geht um die Katze meiner Mutter. Ich bin zwar seit 2 Jahren ausgezogen, aber die Katze liegt mir dennoch nach wie vor sehr am Herzen.
Mara ist 5 Jahre alt, kastriert, und lebt mit einem 3 jährigen kastrierten Kater zusammen, die beiden verstehen sich gut. Mara ist Freigängerin und leider ein bisschen mopsig.
Sie frisst hauptsächlich das Select Gold Nassfutter, ab und zu Real Nature. Für ihre Zähne bekommt sie ab und an rohes Hühnchenfleisch. Trockenfutter bekommt sie im Fummelbrett als Leckerlis.

Seit Mittwoch Abend ist sie schlapp, frisst wenig und erbricht.
Meine Mutter war am Donnerstag mit ihr beim Tierarzt, der Fieber feststellte und ihr ein fiebersenkendes Mittel gespritzt hat.
Daraufhin ging es ihr am Donnerstagabend auch besser, sie hat gefressen und war wieder fitter. In der Nacht hat sie jedoch mehrfach erbrochen.
Am Freitagnachmittag ist meine Mutter wieder mir ihr zum Tierarzt gefahren, dort hing sie zwei Stunden am Tropf, sie hatte auch wieder Fieber. Die Tierärztin hat einen Bluttest gemacht, jedoch nichts auffälliges gefunden.
Mara hat weitere Medikamente bekommen, ich weiß leider nicht genau welche.
Freitagabend ging es ihr wieder besser, sie hat wieder gefressen. In der Nacht hat sie jedoch erneut erbrochen, Samstagvormittag kam dann erstmals leicht rötlicher Durchfall dazu.
Meine Mutter ist daraufhin mit ihr in die Tierklinik gefahren. Dort haben sie alle möglichen Untersuchungen gemacht, Ultraschall, geröngt, weitere Bluttests, es wurde jedoch absolut nichts auffälliges gefunden.
Die Katze ist über Nacht in der Tierklinik geblieben und wurde mit Infusionen versorgt. Das Fieber ging wieder runter, sie hat wieder gefressen und es anscheinend auch bei sich behalten. Sie hat weitere Medikamente bekommen, unter anderem ein Antibiotikum glaube ich. Sonntagnachmittag durfte meine Mutter die Katze dann wieder abholen.
Nun hat meine Mutter aber nicht den Eindruck, dass es ihr wesentlich besser geht. Sie ist sehr schlapp, frisst kaum und hat Durchfall. Erbrochen hat sie aber wohl seitdem nicht mehr. Meine Mutter soll ihr in den nächsten 6 Tagen Tabletten geben, jedoch gestaltet sich das etwas schwierig, wenn sie nichts frisst. Von der Klinik hat sie ein Diätfutter mitbekommen, heute morgen hat sie davon jedoch noch ein paar Häppchen gefressen.

Was können wir jetzt tun? Meine Mutter hat leider ein ausgesprochen dünnes Nervenkostüm seit mein Vater letztes Jahr verstorben ist. Wir haben auch schon einige Katzen gehen lassen müssen und meine Mutter ist ziemlich am Ende. Ich wohne 400 km weit weg und kann im Moment wenig tun. Am nächsten Wochenende wollte ich meine Mutter besuchen. Nun hab ich aber schon Angst, dass die Mara es bis dahin gar nicht schafft.
Was könnte das sein, was sie hat? Ein Magen-Darm-Infekt?

Vielen Dank schon mal im Voraus.
 
Werbung:
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Wurde mal der Kot untersucht? Sammy hatte exakt dieselben Symptome, als er übervoll saß mit Spulwürmern!
 
M+K

M+K

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2010
Beiträge
61
Ort
Stuttgart
So weit ich weiß, hat meine Mutter eine Kotprobe mit in die Tierklinik genommen. Ob das untersucht wurde, weiß ich nicht, müsste ich nochmal erfragen.
Allerdings hat Mara erst vor Kurzem eine Wurmtablette bekommen.
 
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
165
Hallo,

ich würde auch noch mal nachhaken, ob Kot untersucht wurde und wenn ja was. Auch beim Blut würde ich mal nachfragen, was da alles genau untersucht wurde.

Steht dann das Wurmmittel in zeitlichen Zusammenhang mit Erbrechen/Durchfall? Nicht, dass es ne Reaktion darauf ist?

Wenn sie die Diät vom TA nicht fressen mag, kann es ja mal deine Mama mit gekockten Hühnchen versuche und die Brühe, in der das Huhn gekocht wurde auch mitgeben.
Oder was vorübergehend auch mal geht (weil es nur Ergänzungsfutter ist) von Porta 21 reine Huhndöschen. Oder von Applaws und Almo Nature gibts da auch reine Huhn Döschen.

Zumindestens fahren da meine drauf ab........

Ansonsten hat bei Emilio mal akut bei Durchfall das Dia Tab gut gewirkt. Bei Emma hatte es diesmal keinen großen Nutzen.

Oder was mir gerade noch einfällt, sollte deine Mama damit zu sehr überfordert sein, gibt es eine TA Praxis eures Vertrauens, wo man die Maus auch gut mal bis sie überm Berg ist, getrost lassen kann. Wobei das halt für die Maus viel Stress ist. Aber vielleicht sehen die dann auch, dass es so noch nicht perfekt ist und man noch Ursachenforschung betreiben muss.....

Viele liebe Grüße,

Melanie mit Emma und Emilio
Alles Gute für die Maus und starke Nerven für deine Mama:oops:
 
M+K

M+K

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2010
Beiträge
61
Ort
Stuttgart
Vielen Dank erstmal für die Antworten :oops:.
Die Wurmtablette hat sie zwei Tage vorher bekommen, bevor das alles los ging. Die beiden behandelten Tierärzte schlossen aber eine Reaktion darauf aus. Könnte das trotzdem sein? Und wenn ja, was kann man jetzt tun?

Ich werde das so mal an meine Mutter weitergeben und nochmal nach den Untersuchungen und den Blutwerten fragen.
 
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
165
Puh bin nicht so fit in Sachen Entwurmungstabletten, aber ich finde, es ist schon verdächtig, da es ja echt in zeitlichen Zusammenhang steht und der Kater ja auch noch fit zu sein scheint oder? Also ist was infektiöses schon mal nicht so wahrscheinlich. Ich weiß nur, dass der Hund von meinem Bruder auch mal ganz schlimm auf Entwurmungstabletten reagiert hat. Ich weiß die Symptome nicht mehr ganz, war sogar bissl Atemnot dabei glaub ich.......Muss schlimm gewesen sein...:-(

Wenn du das Mittel wüsstest, könnte man mal nach Beipackzettel googlen und auf Nebenwirkungen gucken. Ich selbst kenn nur Milbenmaxx, das die Mama von meinen beiden (die Streunerin war) bekommen hat. Das hat sie aber immer gut vertragen.

Was ich auch schon gehört habe, dass wenn ein Tier z.B. einen richtigen massiven Wurmbefall hat, soll man nicht gleich mit voller Dosis entwurmen, da dann das Ausscheiden zu belastend für den Organismus ist......Aber genauere Erfahrungen habe ich hierzu leider nicht.......

Weiterhin alles Gute,

Liebe Grüße,
Melanie mit Emma und Emilio
 
Zuletzt bearbeitet:
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
165
Leni

Leni

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.083
Alter
52
Ort
ganz im Süden
Oh jeeeeee

Natürlich gibt es hin und wieder Nebenwirkungen nach chemischen Entwurmungen.

Da würde ich den Tierarzt nochmal darauf ansprechen.

Wenn er nach wie vor nicht darauf reagiert, könntest Du Deiner Mama ja auch sagen, ob sie sich vorstellen könnte zu einer/m erfahrenen Tierheilpraktiker zu gehen. Da gibt es ganz tolle Mittel, speziell für solche Fälle.
 
M+K

M+K

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2010
Beiträge
61
Ort
Stuttgart
Vielen vielen Dank für eure Antworten.

Meine Mutter konnte heute eine Teilentwarnung geben. Nachdem Mara gestern so gut wie gar nicht gefressen hat, hatte sie heute morgen wieder etwas Appetit. Sie hat heute über den Tag verteilt immer wieder gefressen und bis jetzt weder gekotzt noch Durchfall gehabt. Auch so, macht sie wohl wieder einen fitteren Eindruck.
Hoffentlich bleibt es jetzt so und sie ist über den Berg...
 

Ähnliche Themen

Joennafilou
Antworten
4
Aufrufe
3K
vie_birma
vie_birma
A
Antworten
20
Aufrufe
9K
Anni_bailey
A
S
Antworten
4
Aufrufe
3K
sarahrue
S
J
2 3
Antworten
53
Aufrufe
13K
helene1
H
M
Antworten
7
Aufrufe
4K
Kekshorty
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben