Katze - dicker Bauch und weniger Fell

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

lea1904

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2015
Beiträge
12
Hallo,

die Katze meiner Mutter macht mir ein wenig Sorgen. Sie hat jetzt im Winter einen dicken Bauch und hat auch immer weniger Fell am Bauch.
Beim TA waren sie schon, der hat den Bauch abgetastet und festgestellt, dass er zwar voll ist, abernicht hart, sondern weich. Zu dem wenigen Fell am Bauch hat er gesagt, dass sie sich das weggeputzt hat, aber nichts besorgniserregendes sei.
Er hat außerdem noch die Analdrüsen ausgedrückt, weil die wohl mal verstopft sein können. Da kam wohl einiges raus...

Fressen tut die Kleine mehr als gut, (kleiner Vielfraß :D) sie ist eine Freilaufkatze und fängt auch täglich ihre Mäuse und verspeist sie. :D

Ansonsten scheint sie topfit zu sein, ist oft auch den ganzen Tag draußen unterwegs, kommt dann aber auch mal rein und will schmusen. Ab und an tobt sie auch mit dem Kater meiner Eltern. Kastriert sind sie übrigens beide seitdem sie ca. 6 Monate alt sind. Sie sind mittlerweile beide 3.5 Jahre alt.

Habt ihr einen Rat oder eine Idee?
Ansonsten werde ich meiner Mutter darauf hinweisen, mal zu einem anderen TA zu gehen.

Vielen Dank schon einmal! :)
 
Werbung:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Na wenigsten kann sie nicht trächtig sein ;)

Als erstes fielen mir Würmer oder andere Parasiten ein. Wurde mal ne Kotprobe gesammetl (3Tage) und untersucht?

Bzw.- was hat der TA so alles gemacht? Wie untersucht?

Ansonsten könnte man noch ein Blutbild machen lassen - da kann man auch viel daraus lesen.

Und wegen dem Fell ablecken käme mir ne Hautkrankheit in den Sinn. Pilz oder dergleichen. Oder auch als Reaktion auf Futterallergie wird wohl öfter mal geschleckt - da hab ich aber keine Erfahrung....
 
L

lea1904

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2015
Beiträge
12
Ok, vielen Dank!

Der TA hat den Bauch abgetastet. Dann hat er die Analdrüsen ausgedrückt.
Ich war selbst leider nicht dabei. Meine Mutter hat mir davon berichtet.
Eine Kotprobe wurde noch nicht abgegeben und das Blut wurde auch nicht untersucht.

Ich glaube, die Katzen haben zwischendurch anderes Futter bekommen.

Aber es bleibt nichts anderes übrig, als nochmal zum TA zu gehen, denke ich.

Lieben Dank für deine Antwort :)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wichtig wäre auch zu wissen was die Katzen denn zu futtern kriegen.

Und Kotprobe würde ich auch vorschlagen. Sammeln von drei Tagen und dann einreichen und testen lassen.
 
L

lea1904

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2015
Beiträge
12
Wichtig wäre auch zu wissen was die Katzen denn zu futtern kriegen.

Und Kotprobe würde ich auch vorschlagen. Sammeln von drei Tagen und dann einreichen und testen lassen.


Leider nur Trockenfutter.... aber das schon von Anfang an...
ich weiß, dass hochwertiges Nassfutter viel viel besser ist.. nur leider verfüttert meine Mutter das nicht an die beiden. Sie sind den ganzen Tag auch nur draußen und fangen ihre Mäuse und auch mal Vögel..

Ok, Danke!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Kopier ihr mal einige Beiträge hier aus dem Forum in denen es um Trockenfutter geht und warum das so schlecht ist.
Nur Trockenfutter ist wirklich ganz übel.
Da ist der Nierenschaden vorprogrammiert, rede noch mal mit ihr, bleib dran.
Und wie gesagt, die Kotprobe wäre nötig.
Es kann sich auch um eine Allergie handeln gegen Futtermilben vom Trockenfutter oder gegen einen Inhaltstoff vom Futter, zum Beispiel Getreide, das ist recht häufig.
 
L

lea1904

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2015
Beiträge
12
Habe ich auch schon überlegt.
Ich werde mit ihr dann mal darüber sprechen und ihr ein paar Beiträge aus dem Forum zeigen bezgl. des Futters.

Ich habe sie jetzt mittlerweile schon mal soweit, dass sie nochmal mit der Kleinen zum TA fährt.
Wir haben gestern übrigens festgestellt, dass der Kater und auch die Katze Würmer haben. - meine Mutter hatte noch Tabletten zuhause, haben beide direkt bekommen.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Dann aber dem TA sagen was sie da bekommen haben zum Entwurmen...-Welche waren das denn überhaupt?

Das eine Wurmkurz in ein paar Wochen aber nochmal wiederholt werden muss ist bekannt oder?
 
L

lea1904

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2015
Beiträge
12
Dann aber dem TA sagen was sie da bekommen haben zum Entwurmen...-Welche waren das denn überhaupt?

Das eine Wurmkurz in ein paar Wochen aber nochmal wiederholt werden muss ist bekannt oder?


Ja das wird natürlich beim TA gesagt. Meinst du die Würmer oder Tabletten? Beim Kater auf jeden Fall Bandwürmer. Bei der Katze waren wir uns nicht ganz sicher. Auf jeden Fall waren die Tabletten gegen mehrere Wurmsorten.

Na klar ist das bekannt. Die Kur wirkt ja nur gegen die Würmer an sich und nicht gegen die Larven, richtig? :D
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
14
Aufrufe
1K
Sunflower82
Sunflower82
Chris 1312
Antworten
30
Aufrufe
2K
Chris 1312
Chris 1312
M
Antworten
23
Aufrufe
4K
Birgitt
Birgitt
N
Antworten
12
Aufrufe
14K
nachbarri
N
Mary 86
Antworten
11
Aufrufe
7K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben