Katze bringt uns um den Schlaf

M

mcbyte

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2011
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und möchte auch gleich mal um Rat bitten...

Wir haben seit Ende August 2 Katzen (Geschwister, Kater+Katze), die jetzt ca. 5 Monate alt sind.
Es sind unsere ersten Katzen und wir haben demnach auch noch nicht viel Erfahrung sammel können.
Wir sind mit den beiden Rackern auch sehr zufrieden bis auf folgenden Umstand:

Jeden Morgen um 5.00h, man kann die Uhr danach stellen, sitzt die Katze vor der Schlafzimmertüre und macht sich mit Kratzen daran bemerkbar, so dass unser Schlaf unweigerlich ein Ende findet. Nein, sie hat keinen Hunger, sie will nur spielen.
Wenn man sie herein lässt, geht der Terror richtig los und der Kater ist dann auch sofort zur Stelle.
Die Möglichkeit, den Katzen den Zugang zum Obergeschoß zu verwähern, haben wir nicht (offene Treppen) und irgendwo einsperren wollen wir sie auch nicht, es sei denn, wir finden keine andere Lösung.
Die chemische Variante mit "Gehweg" Spray an der Tür bringt nichts.

Wie kann man der Mieze das Kratzen abgewöhnen zu dieser Uhrzeit?
Bringt es was, die Tür mit etwas zu bekleben, so dass das Kratzen keinen Spaß mehr macht?

Jetzt denke ich schon über einen Katzenschreck (Ultraschall) nach, der nur dann ausgelöst wird, wenn die Katze wirklich kratzt, also nicht mit Bewegungsmelder.
Per Lichtschranke oder Berührung der Tür, als Elektroniker kann ich mir da sicher alles mögliche zusammen basteln.
Vielleicht würde sich dann ein Lern-Effekt einstellen, falls die auf den Ultraschall überhaupt reagieren.

Aber ich hoffe noch auf eine konventionelle Lösung....


Viele Grüße

mcbyte
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Ich würds mal mit konsequenten ignorieren versuchen.
Auch wenns erstmal hart ist...die meisten Katzen lernen schon, dass es nichts bringt an der Tür zu kratzen.
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1 April 2011
Beiträge
1.526
Ignorieren ist wahrscheinlich die einzige Möglichkeit... und bis es hilft: Ohropax :)

Letztlich müssen die Katzen so frustriert werden, dass sie sich andere Spielmöglichkeiten suchen...
 
Werbung:
Cami

Cami

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2011
Beiträge
492
Ort
Ruhrgebiet
War bei uns auch so.

Dadurch, dass du darauf reagiert hast hast du es noch schlimmer gemacht :cool:


Weiterhin ignorieren, irgendwann wirds öde.

Unser Kater hat uns morgen sobald es gerade hell war immer mit Köpfchengeben und treteln geweckt und sobald man die Augen aufgemacht hat, ist er SOFORT quasselnd zu seinem Futterschrank gelaufen :D
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Jeden Morgen um 5.00h, man kann die Uhr danach stellen, sitzt die Katze vor der Schlafzimmertüre und macht sich mit Kratzen daran bemerkbar, so dass unser Schlaf unweigerlich ein Ende findet. Nein, sie hat keinen Hunger, sie will nur spielen.
Wenn man sie herein lässt, geht der Terror richtig los und der Kater ist dann auch sofort zur Stelle.
Flegelalter halt.;)

Ohropax für Euch! und durchhalten.

Denke, eine andere Lösung wird es nicht geben.

Katzen möchten halt dort sein, wo ihre Menschen sind.:smile:
Was würde passieren, wenn ihr im Schlafzimmer zwei Schlafstelen für die Beiden einrichtet?
Wobei ich Euch gleich sage, sie werden das Bett erobern!;):smile::yeah:

Eure Tiere sind 5 Monate alt, denkt bitte daran, sie rechtzeitig kastrieren zu lassen.

Und irgend etwas elektronisches als Abschreckung? Ich weiß nicht...ob es der richtige Weg ist.:confused:

LOG
 
Mon_ty

Mon_ty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
314
Ort
Lüneburger Heide
Hallo, das katzen um diese Zeit " fit " und Wach sind ist normal,denn schliesslich schlafen sie ja tagsüber viel ( wir haben auch einen Kater 4 Monate und eine Katze 6 Monate ) und die sind beide jeden Morgen so gegen 05:00 Uhr fit und kommen dann ins Schlafzimmen.Dann geht es kurz aufs Bett,ne Runde schnurren und wenn sie merken das nix passiert,gehen sie wieder oder legen sich auch noch ein wenig schlafen.Oder sie spielen halt miteinander :smile:
Wir haben aber auch schon die Tür zugelassen.Dann gibt es ein wenig miauen und dann ist irgendwann wieder ruhe.
 
Mel:-)

Mel:-)

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
929
Ort
München
Das mit dem Kratzen an der Tür kennen wir hier nur zu gut! Da wird bis zur Türklinke gesprungen und gemauzt was das Zeug hält! Und natürlich zu extrem unchristlichen Zeiten! Fräulein Katzinger muss die Dosis ja richtig zermürben :aetschbaetsch2:

Wir habens fast einen Monat versucht zu ignorieren... Dann haben wir die Tür offen gelassen... Seitdem schlafen wir zu viert (2 Katzen, 2 Dosis) im Bett friedlich zusammen die Nächte durch!

Das mit dem Körbchen im Schlafzimmer haben wir auch versucht... Wird nicht eines Blickes gewürdigt :sad:

Jetzt wollen wir die Fellis im Bett aber nicht mehr missen und sind regelrecht beleidigt, wenn sie mal woanders nächtigen.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Jeden Morgen um 5.00h, man kann die Uhr danach stellen, sitzt die Katze vor der Schlafzimmertüre und macht sich mit Kratzen daran bemerkbar, so dass unser Schlaf unweigerlich ein Ende findet.
Arbeitest du Vollzeit?
Dann finden deine Katzen - zu recht! - dass du zu wenig Zeit mit ihnen verbringst. Sie würden gerne mehr von dir haben.

Morgens stehst du auf und verlässt irgendwann das Haus, dann kommst du Abends zurück, machst den Haushalt, kochst, schaust TV, sitzt am Rechner, telefonierst mit Freunden, gehst aus, liest ein Buch.

Deine Katzen wollen nachts bei dir sein. Lass sie ins Schlafzimmer und nach einiger Zeit beruhigt sich das alles und sie lassen dich schlafen.
 
M

mcbyte

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2011
Beiträge
2
Hallo,

vielen Dank für die Tips, ich habe gar nicht mit so viel Antworten in so kurzer Zeit gerechnet....

Über mangelnde Zuneigung können sich unsere "Fell-Freunde" nicht beklagen. Meine Frau ist auch tagsüber zu Hause und kümmert sich um sie.
Abends haben wir dann jeder einen Tiger auf dem Schoß.
Sie kommen von sich aus an und fordern ihre Streicheleinheiten ein.

Natürlich haben wir auch schon mehrfach versucht, sie nachts ins Schlafzimmer zu lassen.
Aber das geht gar nicht. Mitten in der Nacht fangen die plötzlich an rumzutoben, in die Gardinen zu springen, sich gegenseitig zu jagen und jeder wackelnde Zeh, der unter der Decke rausguckt, wird sofort attakiert.
Ich muss früh raus und habe keine Lust auf diese nächtlichen Show-Einlagen im Schlafzimmer.
Wenn wir sie dann mal um 5.00h rein lasssen, wenn sie sich bemerkbar gemacht haben, kommen sie für 10 min. kuscheln und dann beginnt die Show (siehe oben). Das ist also auch keine Lösung.

Ignorieren ist leicht gesagt, das versuchen wir ja.
Aber ich bin langsam am Ende meiner Geduld...

Ich werde mal testweise eine dicke Filzplatte an die Tür kleben, die ich gerade bei ebay für ein paar Euro erstanden habe.
Ich werde weiter berichten, ob's was bringt.

Die Option mit dem Katzenschreck habe ich dann ja auch noch.


Gruß
mcbyte
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
5.109
  • #10
ich kann auch nur raten--> ignorieren und durchhalten.
hatten genau das selbe problem als unsere zwei ca 4 - 5 monate alt waren. kurz vor der kastration also.
feivel is nachts regelrecht durchgedreht, hat regale umgeschmissen, den gummi ausm türrahmen gezogen und gegen die tür klatschen lassen usw.
dazu muss man aber sagen, dass die zwei schon immer bei uns im schlafzimmer geschlafen haben. nachts war trotzdem raudau.

das einzige was hilft ist ignorieren, abends richtig auspowern mit spielen. renn mit ihnen durch die wohnung, schnapp dir ne angel und lass sie hüpfen.
danach fütter sie noch. das macht zusätzlich müde.

nach der kastration wurde das schlagartig besser bei uns.
beide schlafen nun (fast) die ganze nacht bei uns im bett.
klar findet das eine oder andre rennspiel um 3 uhr nachts statt. aber man gewohnt sich dran. irgendwann hört man sowas nimmer.
wir müssen beide um ca 7 uhr aufstehn. und ich kann nicht behaupen, nicht ausgeschlafen zu sein ;)

schmusestunden am morgen lassen das schnell vergessen, wenns nachts mal 10 minuten etwas lauter war.:pink-heart:
 
avanju

avanju

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
580
Ort
Osnabrück
  • #11
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben