Katze beißt und kratzt plötzlich.. WICHTIG

K

kawuto

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2011
Beiträge
3
Hallo liebe User,

ich habe folgendes Problem:
Mein Partner und ich haben eine Wohnung gemietet. Wir wussten jedoch nicht, dass wir damit gleichzeitig eine Katze "mitmieten".
Die Vormieterin, hatte eine zugelaufene Katze. Diese hat eigentlich bei ihr gewohnt, denn sie hatte sogar eine Katzenklappe. Diese Katze gehört normalerweise einer Familie mit 4 Kindern. Sie kommt und geht durch die Katzenklappe wie sie will, bekommt Futter und kann bei uns überall schlafen. JETZT DAS PROBLEM:
Sie schmust einen immer an, stoßt mit ihrem kopf überall hin, legt sich auf einen, sucht immer körperkontakt. ABER sobald man sie streichelt, beißt und kratzt sie. Sie lässt es 4-5 sekunden zu und dann greift sie an. Wie kann ich ihr das abgewöhnen? ich weis leider nicht wie alt die katze ist... aber sie ist sehr verspielt, deshalb denke ich, dass sie noch nicht so alt ist.

ich hoffe, ihr könnt mir helfen!

Liebe Grüße

Nina
 
Werbung:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Nicht alle Katzen mögen es, gestreichelt zu werden. Manche suchen Kontakt, wollen aber eigentlich nicht angefasst werden.
Ansonsten kann es auch ein zeichen von Schmerzempfindlichkeit sein. Mag sie es generell nicht angefasst zu werden oder zb nur am Rücken nicht?
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juli 2008
Beiträge
1.635
Ort
Hessische Bergstraße
Gibt die Katze vorher "Warnung" - hört auf zu Schnurren, zuckt mit dem Schwanz, ändert die Ohrstellung o.ä.? Dann musst Du sofort aufhören und sie einfach in Ruhe liegen lassen.

Wenn sie dann gebissen oder gekratzt hat, haut sie gleich ab, weiß also, dass sie was Falsches gemacht hat? Oder bleibt sie hocken bzw. fliegt durch Deine Reflexe runter? Dann versuch, sie anzufauchen, also anblasen oder selbst richtig fauchen.
 
K

kawuto

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2011
Beiträge
3
@ Nai :
also es ist egal wo man sie streichelt..sie kratzt immer.

@ Catbert:
Sie schnurrt weiter, es ändert sich garnichts, sie schnappt urplötzlich zu.
dann zieh ich aus reflex meine hand weg, sie schmust dann aber ganz normal weiter.. vielleicht mag sie es wirklich nicht angefasst zu werden.

oder kann es vielleicht sein, dass sie uns noch nicht richtig vertraut? weil wir wohnen erst seit ca. 3 wochen in der wohnung und anschmusen tut sie jeden

Liebe Grüße
 
E

easy57

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2011
Beiträge
538
Ort
Rhein-Main
Meine Maja machte das auch so ähnlich. Sie kommt, sobald ich sie streichele fängt sie an extrem laut zu schnurren, liegt aber nie ganz entspannt da, sondern drückt dem Kopf zurück oder zur Seite, dann schnappt sie auch mal gerne zu, aber nur ein ganz leichtes knapsen.
Ich halte ihr dann genau in diesem Moment den Mund zu und schiebe sie aus dem Bett (Sie kommt nur ins Bett schmusen, nie auf's Sofa).
Jezt beißt sie fast gar nicht mehr, ich denke, sie hat begriffen, dass das nicht in Orndung ist.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Sie schmust einen immer an, stoßt mit ihrem kopf überall hin, legt sich auf einen, sucht immer körperkontakt. ABER sobald man sie streichelt, beißt und kratzt sie. Sie lässt es 4-5 sekunden zu und dann greift sie an. Wie kann ich ihr das abgewöhnen?

Streichle sie einfach nicht. Rede mit ihr, blinzle mit ihr, spiel mit ihr, aber streichle sie nicht. Wenn sie kommt und sich neben euch legt, dann freu dich drüber, sie mag euch. Sie will nur einfach nicht gestreichelt werden. Solche Katzen gibt es. ;)
 
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
ich weiß ja nicht, wie sie beißt und kratzt, aber der Kater meiner Eltern macht das z.B. auch sehr gerne. Und zwar immer dann, wenn er eigentlich nicht kuscheln, sondern Action will- aber die langweiligen Menschen mal wieder nur aufm Sofa rumhängen.

Dann kommt er an, kuschelt sich an, schnurrt...und schnappt nach der Hand. Wenn man ihn dann ein bisschen durch die Bude jagt und seinem Spieltrieb nachgibt, dann ist er danach meist auch tatsächlich kuschelig.

Gerade wenn die Katze bei euch noch recht jung erscheint, könnte ja vllt. auch hier der Grund, für ihr vermeindlich aggressives Verhalten liegen?
 
monsch

monsch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Dezember 2009
Beiträge
250
Ort
Hameln
Ich hab hier auch son Stinker zu Hause...

Erst kommt er an und kuschelt wie blöde. Legt sich auf meinen Bauch, reibt sein Kopf an meinem Kinn und so...
Wenn ich ihn nur am Kopf streichle und die ohren kraule oder über seine Nase reibe ist er der liebste auf der Welt.
Wenn ich aber mit meinen Händen seinen Kopf verlasse und über seinen Rücken streiche schleudert er schon seinen Schwanz hin und her.
Und wenn ich an seinem Schwanz angekommen bin hebt er seine Hinterteil sie ne rollige Katze!!!!...und schnappt zu... :sad:

wenn ich dann aber wieder am Kopf streichele...ist alles wieder gut.

Komisch, oder?

Ich kann ihn auch weder am Bauch noch an den Pfoten Kraueln , was sich meine zwei Katzen super gut gefallen lassen und es auch geniessen...
 
K

kawuto

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2011
Beiträge
3
:)
dann muss ich das wohl akzeptieren!
Vielleicht ändert sich das ja noch irgendwann wenn sie uns besser kennt :)

ich gebe ihr schon öfter leckerlies und streichel sie 3-4 mal und hör dann auf. klappt bisher ganz gut. und irgendwann steiger ich mich halt :)

und @ Kirschblüte:
die katze hat es bei uns sicherlich besser. ausserdem zwinge ich die katze zu nichts. ich gebe ihr schutz, sie kann kommen und gehen wann sie will, durch die katzenklappe. und wenn es einem egal ist, wenn die katze bei sturm und gewitter draussen ist und man sich keine gedanken macht, dann sollte man sich vielleicht überlegen, der katze nicht ein besseres zuhause zu geben.

LG :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
4K
Julia.K.
Antworten
17
Aufrufe
3K
Antworten
13
Aufrufe
1K
Saphira15
Antworten
7
Aufrufe
2K
Margitsina
Antworten
18
Aufrufe
4K
hobgoblin
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben