Katze Augentropfen geben: Wie am besten ?

F

Ferrus Manus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2008
Beiträge
123
Hi !
Ja war beim Tierarzt, weil meine Katzis schon gleich nach dem Einzug Krank geworden sind.
(Niesen und Fieber)

Jedenfalls hat mir der TA Augentropfen gegeben.
Aber wie verabreicht man die am schonensten katzen ?
Zurzeit sieht das so aus: Katze packen und mit einem Arm am Boden fixieren. (vor allem den Kopf) Und dann reintropfen. Leider zucken die da ziemlich, so dass es schwer ist das Auge zu treffen. Das ist eine regelrechte Tortur für mich und meine Katzen. ich komm mir dabei wie ein Tierquäler vor und die Katzen verstehen überhaupt nicht warum ich ihnen das antue.

Gibts da nen Trick wie das schonender geht, oder gehts wirklich nur auf diese "harte" Tour ?
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Erst mal alles vorbereiten, Fläschchen auf, Katze auf den Tisch.
Popo der Katze gegen Deinen Bauch, ganz viel Fell und Haut im Nackengriff nehmen, beherzt zugreifen und nicht zögerlich!
Am besten öffnet eine zweite Person jetzt das Auge und rein die Tropfen!
Alles muss schnell gehen und wird mit einem Leckerchen belohnt!:)
 
Ms.Lovett

Ms.Lovett

Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2008
Beiträge
36
Ort
Friesland
Hallo,

ist natürlich blöd, dass dich gleich zu Anfang schon die erste Erkrankung überrascht.

Augentropfen verabreicht man am besten zu zweit! Ich hab noch keine Katze erlebt, die sich gern Augentropfen geben lässt, deswegen kann am besten einer die Katze festhalten, während der andere mit Daumen und Zeigefinger die Augenlider etwas auseinander zieht und die Tropfen hinein gibt.

Findet die Katze das ganze absolut nicht witzig, muss man sie eventuell in ein Handtuch wickeln, damit sie sich nicht auf einen stürzt - so musste es zumindest die Tierarzthelferin bei meinem Emil.

Ist alles irgendwie eine Sache der Übung, aber ich wünsch dir dabei viel Erfolg!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Auf jeden Fall müssen die Tropfen körperwarm sein!!! Dann gibts nicht den Kühl-Schock, der so unangenehm ist, daß ich das auch nicht haben kann.

Ich mach mir nie die Tropfen ins offenen Auge, sondern immer auf die geschlossenen Lider, von da kommt genug Wirkstoff an den Ort des Entzündungsgeschehens.
Die Methode, Tropfen IN die Augen zu träufeln, widerspricht dem Instinkt der Miez, die in solchen Fällen zum Augenschutz die Augen reflexartig schließt. Das überlisten zu wollen mit etwas brachialer Gewalt ist ein Riesenstreß für die Miezen und bedeutet so ganz nebenher, daß die körpereigenen Abwehrkraft noch weiter sinkt - ist also tatsächlich kontraproduktiv.

Darf ich fragen, wie die genaue Diagnose ist, wie die Tropfen heißen und welches der Hauptwirkstoff ist?

Zugvogel
 
T

tiha

Gast
Julius hat viele Wochen lang Augentropfen bekommen. Die ersten 2-3 Tage habe ich ihn fest in ein Badetuch eingewickelt und dann habe ich mich hingekniet, Katze in Badetuch zwischen die Knie/Beine und dann Augentropfen rein. Kopf kurz festhalten, damit er nicht gleich alles wieder durch Kopfschütteln raus schüttelt.

Ab dem 4. Tag gab keinerlei Probleme mehr. Ich brauch weder ein Handtuch, noch einen weiteren Mensch, noch sonstwas. Er kennt es und weiß, dass ihm nichts passiert...
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Ich hab noch keine Katze erlebt, die sich gern Augentropfen geben lässt
Aber ich, nämlich unsere alte Perserkatze. Das war absolut problemlos, hab sie einfach auf den Rücken gelegt, Köpfchen leicht gehalten und reingetropft. Sie hat sich auch gar nicht gewehrt, nur Augen danach zugekniffen. Ich bin sicher, daß es bei Felix auch gut klappen würde.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wow, ich bin beeindruckt, wie duldsam Eure Miezen sind, meine Hochachtung!

Zugvogel
 
T

tiha

Gast
Wow, ich bin beeindruckt, wie duldsam Eure Miezen sind, meine Hochachtung!

Zugvogel


Du glaubst gar nicht, wie dankbar ich meinen Katern bin. Sammy z. B. muss seit 1 Jahr Medis nehmen. Inzwischen klopfe ich meistens nur noch auf den Boden, der Kleine kommt, ich berühre ihn kurz, er lässt sich auf die Seite fallen und ich brauche im nur noch das Mäulchen öffnen und Globuli oder Tabletten rein...

...sorry für OT... :oops:
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Du glaubst gar nicht, wie dankbar ich meinen Katern bin. Sammy z. B. muss seit 1 Jahr Medis nehmen. Inzwischen klopfe ich meistens nur noch auf den Boden, der Kleine kommt, ich berühre ihn kurz, er lässt sich auf die Seite fallen und ich brauche im nur noch das Mäulchen öffnen und Globuli oder Tabletten rein...
So ähnlich ist es bei mir auch, nur beim Zähneputzen oder früher mal beim Wasserzuführen mit Spritze. Nur daß Felix nicht von alleine kommt, aber zumindest nicht weggeht. Ich mache da auch einen kleinen Schubser, er läßt sich auf die Seite fallen und hält still, obwohl er eigentlich nicht will ;)
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #10
Also meine kleine bekommt Augensalbe und Augentropfen im Moment!

Ich war auch zu erst vorsichtig aber ich hab nun einen trick!

Ich geb sie ihr immer wenn sie schläft, also ich weg sie und geb ihr die schnell und lass sie in ruhe!

So stresse ich sie nicht unnötig!
 
M

Moehrchen1989

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2008
Beiträge
15
Ort
bei Bielefeld
  • #11
Hallo!

Ich habe bei meinem auch immer die Augentropfen verabreicht, während sie schliefen. Geht natürlich nur, wenn sie zu den Zeiten schlafen, an denen sie die Augetropfen kriegen.
Wenn meine beiden wach waren, hab ich sie mit einem Handtuch eingewickelt und verabreicht, aber das war bei meinen auch nicht so schwer, da sie sich nach 2-3 Tagen dran gewöhnt hatten, das es ohne Probleme ging.....
Würd ich bei deiner auch so machen, wie die anderen das hier schon schrieben.
 
Werbung:
F

Ferrus Manus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2008
Beiträge
123
  • #12
Hi !
Danke für die Antworten. Zu zweit das machen ist nicht möglich, mein Mitbewohner kommt erst nächste Woche zurück.
Aber an den Nackengriff hab ich gar nicht gedacht, und dass man das mit geschlossenen Lidern auch machen kann.
Also beim nächsten mal mit einer Hand den Nacken packen und mit der anderen einfach Tropfen aufs Auge.
Das Medikament ist Refobacin, ein Breitbandantibiotikum.
mfg
Ferrus Manus
 
F

Ferrus Manus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2008
Beiträge
123
  • #13
Hi !
Ab heute muss ich denen Tabletten zum verschlucken geben. Ich dachte das ist einfacher, aber denkste:
Da die zwei die Leckerlis verschmähen, die ich ihnen gekauft habe, hab ich gestern Rohfleisch aus dem Tiefkühltruhe geholt. Ja heute vor der Fütterung zwei Stücke aufgetaut und Tabletten rein. Nico hat nach ein bischen spielen damit ihr Stück gefressen. Robin spielt auch damit und schaut mich dann so an: Was soll ich damit, gib mir was zu fressen ! Hab das Fleisch dann in Dosenfutter getaucht, auch nix geholfen. Und eh ich mich versehen hab ist dann Nico angerauscht gekommen und hat Robins Stück auch gefressen. So hat nun eine Katze zwei Tabletten und die andere keine, aber es müssen ja beide eine kriegen . Echt zum verzweifeln *buhu*

Gibts irgend ein Nahrungsmittel, das Katzen unwiderstehlich finden ?
So dass ich die Tabletten von Hand füttern kann ?
Damit sowas nicht wieder vorkommt :oops:
 
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
  • #14
hast du schonmal die leckerli-stangen vom aldi ausprobiert? die lassen sich prima zu kügelchen kneten - mit der tablette drin. die grüne sorte lässt sich meiner meinung nach am besten verwenden.

unsere molle bekommt seit einem jahr jeden tag zweimal eine tablette, das funktioniert auf diese weise hervorragend.

was auch noch gut geht, ist leberwurst.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben