Katze an FIP gestorben - Ansteckungsgefahr für neue Bewohner?

  • Themenstarter Waterlily28
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Waterlily28

Waterlily28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
199
Hallo zusammen, leider musste ich vor einer Woche meine Katze aufgrund von FIP einschläfern lassen. Nach einigen sehr traurigen Tagen ist mir klar geworden, dass ich mein Linchen zwar niemals ersetzen kann, aber die leere Wohnung ganz stark nach einem neuen kätzischen Bewohner schreit. Auch die Tatsache, dass ich die ganze Woche immer wieder hier im Forum mitgelesen, geheult und mir gedacht habe "Was mache ich hier eigentlich, ich bin doch gar keine Katzenhalterin mehr..." hat mich bestärkt in dem Gedanken, dass ich hier einen schönen Platz mit Freigang habe und den wieder einem Tier aus dem Tierheim zur Verfügung stellen möchte. Allerdings habe ich große Angst vor Ansteckung und man liest dazu viel Widersprüchliches, ob überhaupt einen Ansteckungsgefahr besteht. Einerseits heißt es, dass das Virus sowieso etwa 80 % der Katzen haben und die Mutation ja in der Katze passiert, also nicht weitergegeben wird. An anderen Stellen liest man wieder, dass andere Katzen sich doch anstecken können. Auf keinen Fall will ich neue Miezen gefährden. Morgen werde ich auf jeden Fall meine TÄ anrufen, die auch Linchen betreut hat, würde aber gerne auch wissen, ob sich hier jemand auskennt mit der Ansteckungsgefahr und ob meine Maßnahmen ausreichen.
Alle Decken, Kissen, Klos sind schon rausgeflogen. Kratzbaum und Kratztonne desinfiziere ich, ebenso wird die ganze Wohnung mit Desinfektionsmittel durchgeputzt. Transportbox habe ich noch eine zweite. Aber ganz eliminieren kann man die Viren in der Wohnung wahrscheinlich nicht.... Es wäre schön, wenn jemand wüsste, wie hoch die Ansteckungsgefahr ist und wie lange man eventuell warten muss, bis wieder eine Katze einziehen kann.
 
Werbung:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.176
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Das mit deinem Linchen tut mir sehr leid :( Fühle dich mal umarmt.
Aber du hast alles getan, um deine Wohnung zu reinigen. Corona-Viren haben eine Lipidhülle, die sogar durch Spülmittel angegriffen wird.
Also wenn du bereit für ein neues Familienmitglied bist, dann soll es so sein.
Sie wird Linchens Erbe antreten 😻
 
Waterlily28

Waterlily28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
199
Vielen Dank, teufeline, das klingt ja schon mal sehr beruhigend :)
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.745
Ort
am Bodensee
Ich schließe mich an, sobald du bereit dafür bist kann eine (bzw. zwei) neue Katze bei dir Einzug halten.
Du kannst dazu dann auch ein Gesuch hier ins Forum stellen 😊
 
  • Like
Reaktionen: Waterlily28
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
Es sollten bitte immer zwei Katzen sein. Einzelhaltung ist längst überholt.
Guck dich doch nachzuweisen Mädels oder zwei Katerchen um.
 

Ähnliche Themen

KoratKätzchen
Antworten
196
Aufrufe
39K
anjaII
K
Antworten
5
Aufrufe
162
tigerlili
tigerlili
B
Antworten
2
Aufrufe
3K
BieneMaja
B
M
Antworten
1
Aufrufe
304
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben