Katze 9 Jahre Protest-Pinkeln/Koten

Niinii

Niinii

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2013
Beiträge
50
Hallo ihr lieben,

wir haben momentan ziemliche Sorge was unsere Älteste angeht :(

Seit einiger Zeit verrichtet sie ihr Geschäft morgens nicht im Katzenklo. Es ist immer nur einmal am Tag - meist wenn wir gerade aufgestanden sind.
Dazu kommt das sie sich dann gerne in unserer Küche entleert - auf der Arbeitsplatte, Herd, Küchentisch - aber auch im WoZi auf dem Arbeitstisch wo auch wichtige Unterlagen liegen und der Pc steht. Dazu kommt das sie den einen Morgen irgendwo hin pullert und den anderen irgendwo hin Kotet und das auch mal gerne im Kinderzimmer oder im Bad.

Unsere zwei Bengalen sind momentan sehr rauffig was sie angeht. Was ihr natürlich nicht gefällt und ich denke auch das hier das Problem liegt.

Einer der beiden will immer nur mit ihr Spielen aber der andere beißt sie dann auch mal richtig in Hals rein und rauft sich dann mit ihr.
Sie brüllt dann die ganze Wohnung voll. :(
Der jüngste ist hier momentan der Rang höchste und das zeigt er ihr auch deutlich.

Ich habe jetzt schon so ein Duft gekauft was die Katzen entspannen soll aber so wirklich hilft es nicht. :(

Habt ihr noch Tipps was wir machen können?
Mein Mann "droht" sie weg zu geben wenn sie sich nicht wieder ein kriegt.
Ich will das aber nicht.... :(

BITTE BITTE HELFT MIR. :(

Lieben dank Niinii



Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name:pingping
- Geschlecht:weiblich
- kastriert (ja/nein):ja
- wann war die Kastration: kann ich nicht genau sagen da wir sie aus dem Tierheim haben
- Alter: 9
- im Haushalt seit: 2009
- Gewicht (ca.): 3,5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 2014
- letzte Urinprobenuntersuchung: /
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: keine

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 3
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 2-3 Jahre
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): aus dem Tierheim
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: Pingping spielt nicht
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Rangordnung unter den Katzen hat sich geändert
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.):
die beiden Bengalen spielen und kuscheln zusammen, Pingping ist schon immer eher die Kuschel Miete gewesen die auf ihrem Kissen lag und geschlafen hat - vor ein paar Monaten haben die Bengalen Pingping auch in Ruhe gelassen, zwischen durch gab es auch mal ein Butzeköpfchen aber mehr nicht

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 5
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): ein BigKatzenklo mit Haube, die anderen normal groß ebenfalls mit Haube + Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 1x täglich, alle 2 Wochen
- welche Streu wird verwendet: Coshida - von Lidl
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: puh so 5-7 cm hoch - so das sie halt gut buddeln können
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Rosenduft
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): drei stehen bei uns auf dem Balkon (durch Katzenklappe erreichbar), eins im Bad unter dem Handwaschbecken und das andere im Flur an der Wand.
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Nein

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: seit ca nen Monat
- wie oft wird die Katze unsauber: es ist einmal am Tag, wenn wir aufstehen kurze Zeit später finden wir dann was
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Beides
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: am häufigsten in der Küche, aber auch im WoZi, Bad und KiZi
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Boden, Handtücher, Tische
- was wurde bisher dagegen unternommen: Öfters reinigen der Katzenklos, Duftstecker zum entspannen der Katze, einschreiten wenn wir merken das Link (der jüngste) auf sie los geht
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.926
Ort
Mittelfranken
Das hört sich so an, also wäre eine etwas ältere Katzendame mit zwei jungen? Raufbold Katern vergesellschaftet.
Die arme Katze, sie muss sich den ganzen Tag gegen zwei Flegel behaupten, evtl hat sie einfach Angst bzw. überhaupt keine Ruhe
Kannst Du ihr erst mal ein eigenes Zimmer mit eigenem Klo zur Verfügung stellen, in das sie sich alleine zurückziehen kann, um sich zu erholen und vor den Überfällen der Jungs sicher zu sein?
Gern ein Raum, in dem Du Dich viel aufhälst, damit sie viel von Dir hat.

Den Fragebogen auch ausfüllen, der hat mir auch geholfen.

Das Ganze ist kein Protest der Katze, das ist eher ein Hilferuf an Dich
Gerade weil sie sich in Eurer Nähe entleert, habe ich den Eindruck, dass sie evtl auf der Toilette terrorisiert wird und nicht in Ruhe ihr Geschäft verrichten kann.
Also sich bei Euch Menschen sicherer fühlt.
Und sie geht dazu nach oben, was bei mir auch den Gedanken an Flucht nahelegt.
Dass Katzen an verschiedenen Orten koten und urinieren ist allerdings recht normal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Bitte den Fragebogen ausfüllen!!

Und Grüße an den Gatten, wenn jemand gehen muß dann immer die neu dazu gelkommenen und nicht die älteste und am (wahrscheinlich) am längsten in der Familie lebende Katze. So ist es üblich, sinnvoll und moralisch gut.

Vieles kann man mit dem Fragebogen raus kriegen und ändern!!

Das Verhalten der jungen Rüpelkater aber nicht, da mußt du dringend etwas ändern im Sinne deiner Katze!!
 
Niinii

Niinii

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2013
Beiträge
50
Alles klar hab ich gemacht :(
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.926
Ort
Mittelfranken
Da drei Katzenklo auf dem Balkon stehen, der durch die Katzenklappe erreichbar ist, wäre das eine prima Stelle für die Katers, ihr da aufzulauern und den Zugang zur Toilette zu verwehren.

Kannst Du ihr eine Toilette irgendwo in der Wohnung aufstellen, so dass sie gut gucken kann, ob einer der Kater auf sie zuläuft und sie einen Fluchtweg hat?
Und für sie erst mal ein offenes Klo, damit sie gute Rundumsicht hat. Also die Haube abmachen
In den Höhlenklos sieht sie ja nicht, ob sie nicht wieder einer anfallen will.

Wie alt sind die Kater und wann war die Kastration? (ich sehe das gerade nicht auf dem Fragebogen. Danke)
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Alter der Kater und ob und wann kastriert ist eine gute Frage!

Und bitte von den Klos die Hauben ab, mindestens die Klappen raus, das kann es schon sein.
Dann das Streu höher einfüllen.
Zwei mal am Tag sauber machen bitte.
Und vielleicht noch mal ein anderes feines Klumpstreu ohne Duft pobieren.


Wann war die Katze das letzte mal beim Tierarzt zum Check?
Das Verhalten der Kater kann mit ausglöst sein dadurch daß sie krank ist.

Bitte eine Kotprobe von drei Tagen sammeln und untersuchen lassen, den Urin bitte auch auf Harngries und Blasenentzündung testen lassen und einmal dem TA vorstellen ob alles sonst in Ordung ist.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Warum spricht man denn schon von weggeben, war aber nichtmal beim TA?:confused:
Das sollte als erstes passieren.

Im Übrigen finde ich, dass die Konstellation - wie du sie beschreibst- überhaupt nicht zusammenpasst.

Sollte es keine organische Ursache haben, wird es schwierig.

Wie viel qm stehen denn zur Verfügung? Ist eine vorübergehende Trennung praktikabel?

Im Übrigen halte ich wenn, dann eine Abgabe der Bengalen für die bessere Lösung.

Dann noch zu den Klos: ich finde einmal reinigen Tag sehr wenig. Findet Klomobbing statt? Hauben sollten ab und Streu höher einfüllen. Ca das doppelte (15 cm).
 
Zuletzt bearbeitet:
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
Hallo,

Hauben von allen Klos runter. Katzen sind keine Höhlenpinkler und deine Katze muss sich jetzt besonders sicher fühlen, d.h. in alle Richtungen schauen können. Klos an Stellen an welchen die Katze die Umgebung gut beobachten kann.
Mehr Streu, wenn es tatsächlich nur 5-7 cm sind, 15 cm sind gut. Auch wenn das bei euch nicht das Problem sein wird.

Die "Kleinen" auslasten, d.h. spielen, spielen, spielen. Bengalen brauchen Action ohne Ende, da reicht keine halbe Stunde zwischendrinn.
Zur Sicherheit auf jeden Fall Urinprobe beim TA abgeben. Hat sich die Katze verändert, dass sie plötzlich rangniedriger ist? Dann zum TA. Neun ist noch kein Alter um sehr ruhig zu werden.

Könnt ihr ein Zimmer Bengalen-sicher machen, d.h. Chipklappe durch die nur die Ältere kann? Das könnte viel bringen.

Achja und wenn mein Mann sowas vom Stapel lassen würde, wäre er der Erste der hier rausfliegt. :grr::mad: Würde er zum Glück niemals tun.

Lg
Lg
 
Niinii

Niinii

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2013
Beiträge
50
  • #10
Da drei Katzenklo auf dem Balkon stehen, der durch die Katzenklappe erreichbar ist, wäre das eine prima Stelle für die Katers, ihr da aufzulauern und den Zugang zur Toilette zu verwehren.

Kannst Du ihr eine Toilette irgendwo in der Wohnung aufstellen, so dass sie gut gucken kann, ob einer der Kater auf sie zuläuft und sie einen Fluchtweg hat?
Und für sie erst mal ein offenes Klo, damit sie gute Rundumsicht hat. Also die Haube abmachen
In den Höhlenklos sieht sie ja nicht, ob sie nicht wieder einer anfallen will.

Wie alt sind die Kater und wann war die Kastration? (ich sehe das gerade nicht auf dem Fragebogen. Danke)

Ich habe eben auch mit meinem Mann noch mal gesprochen. wir haben jetzt auch schon gesagt das wir noch mal ein Klo holen werden. Im Bad ist noch Platz. Wir werden das dann ohne Haube machen.

Der eine Kater ist 1 Jahr und drei Monate - kastriert mit 8 Monaten
Der andere ist 10 Monate alt und kastriert auch mit 8 Monaten.

Komisch ist halt echt das sie das , Gott sei Dank, nur morgens macht nachdem wir aufgestanden sind. So den ganzen Tag über ist rein gar nichts. Erwischt hat sie mein Mann bis jetzt nur einmal.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Könnt ihr ein Zimmer Bengalen-sicher machen, d.h. Chipklappe durch die nur die Ältere kann? Das könnte viel bringen.

Finde ich eine gute Idee. So ähnlich war mein Gedanke auch gemeint, allerdings geht das natürlich nur, wenn ausreichend qm da sind. Deine Umsetzungsidee find ich super (manchmal kommt man auf die einfachsten Sachen nicht).
Ich denke auch, das wichtigste ist jetzt erstmal, dass die Katze zur Ruhe kommen kann.
 
Werbung:
Niinii

Niinii

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2013
Beiträge
50
  • #12
Hallo,

Hauben von allen Klos runter. Katzen sind keine Höhlenpinkler und deine Katze muss sich jetzt besonders sicher fühlen, d.h. in alle Richtungen schauen können. Klos an Stellen an welchen die Katze die Umgebung gut beobachten kann.
Mehr Streu, wenn es tatsächlich nur 5-7 cm sind, 15 cm sind gut. Auch wenn das bei euch nicht das Problem sein wird.

Die "Kleinen" auslasten, d.h. spielen, spielen, spielen. Bengalen brauchen Action ohne Ende, da reicht keine halbe Stunde zwischendrinn.
Zur Sicherheit auf jeden Fall Urinprobe beim TA abgeben. Hat sich die Katze verändert, dass sie plötzlich rangniedriger ist? Dann zum TA. Neun ist noch kein Alter um sehr ruhig zu werden.

Könnt ihr ein Zimmer Bengalen-sicher machen, d.h. Chipklappe durch die nur die Ältere kann? Das könnte viel bringen.

Achja und wenn mein Mann sowas vom Stapel lassen würde, wäre er der Erste der hier rausfliegt. :grr::mad: Würde er zum Glück niemals tun.

Lg
Lg

Okay werden wir machen.
Wir spielen schon sehr ausgiebig mit unseren Bengalen aber werde nach her mal zu Fressnapf und nach neuen Spielsachen vielleicht auch mal nach Denk-Spielen schauen.
Das mit den Bengalen-sicher machen müssen wir mal sehen wo und ob das überhaupt geht... Wäre auf jeden Fall ne tolle Idee.

Ich weiß auch nicht was in ihn gefahren ist und mich hat diese Aussage auch total wütend gemacht.
 
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
  • #13
Hi,

noch zum spielen: Das ersetzt natürlich kein "echtes" Spielen mit den Menschen, aber, wenns man mal gar nicht kann ist es auch für unsere älteren Kater ne ganz nette Beschäftigung: Hexbugs.
Schau mal bei Amazon oder so danach. Vielleicht bringt das ja noch etwas Ablenkung. Man muss zwar hin- und wieder eins unter nem Schrank vor holen oder so, aber kann zumindest nebenher auch was anderes machen.

Wir haben die Kleinen, die Nano. Die Krabben (?) sollen auch noch recht beliebt sein.

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Niinii

Niinii

Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2013
Beiträge
50
  • #14
Hallo ihr lieben,

wir haben gute Nachrichten.

Der Tipps mit dem Katzenklos offen hat funktionier :)
Vielen Dank.


Achso wegen dem Spielen.
Pinky spielt nicht :/ Seitdem wir sie haben also so mit 2/3 Jahren hat sie noch nie gespielt.
Leider weiß man nicht wie sie davor gelebt hat.
Sie liebt zB Chips und Marshmallows - was sie bei uns natürlich NICHT:cool: bekommt aber wenn wir so was mal haben dann muss man tierisch aufpassen das sie da nicht ran geht damals ist sie sogar an jedes Glas was auf dem Tisch stand gegangen und hat daraus getrunken egal was drin war... Das konnten wir ihr zum Glück abgewöhnen...

Sie ist schon eine verrückte Katze aber dafür lieben wir sie.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #15
Wie schön. :)
Manches lässt sich so einfach lösen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #16
Hallo ihr lieben,

wir haben gute Nachrichten.

Der Tipps mit dem Katzenklos offen hat funktionier :)
Vielen Dank.


Achso wegen dem Spielen.
Pinky spielt nicht :/ Seitdem wir sie haben also so mit 2/3 Jahren hat sie noch nie gespielt.
Leider weiß man nicht wie sie davor gelebt hat.
Sie liebt zB Chips und Marshmallows - was sie bei uns natürlich NICHT:cool: bekommt aber wenn wir so was mal haben dann muss man tierisch aufpassen das sie da nicht ran geht damals ist sie sogar an jedes Glas was auf dem Tisch stand gegangen und hat daraus getrunken egal was drin war... Das konnten wir ihr zum Glück abgewöhnen...

Sie ist schon eine verrückte Katze aber dafür lieben wir sie.


Prima, das freut mich. Hört sich ja erst mal gut an. :)
 

Ähnliche Themen

Chris1312
Antworten
5
Aufrufe
665
Chris1312
Chris1312
S
Antworten
12
Aufrufe
1K
steff28
S
M
Antworten
2
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
Katzenmutt
Antworten
10
Aufrufe
2K
Katzenmutt
Katzenmutt
RatzenKatze
Antworten
5
Aufrufe
684
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben