Katze (1 Jahr) zu Kater (4 Jahre)?

  • Themenstarter Nizzre
  • Beginndatum
Nizzre

Nizzre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2010
Beiträge
450
Huhu :)

Ich suche ja immer noch nach einem Kumpel für unseren Anton.
Bisher hatte sich leider keine für alle Familienmitglieder gute Lösung finden lassen.

Nun war ich heute mal in unserem lokalen Tierheim.

Dort sitzt seit ein paar Tagen eine weiße BKH-Katze, 1 Jahr alt etwa, sehr schnuffig und zutraulich, ganz zauberhaftes Gesicht mit zwei verschiedenfarbigen Augen (tiefblau und orange).

Die Ärmste ist beim Umzug ihrer ehemaligen Besitzer einfach in der Wohnung
zurück gelassen worden.

Und rein vom ersten Sehen und bisschen Kraulen ein wirklich zuckersüßes Tierchen.
Klar, dass unser Sohn auch sofort meint: Können wir die zu uns holen?

Jetzt muss ich aber natürlich erstmal ganz sachlich drüber nachdenken:
1. Es ist eine Katze, da ist die Frage, ob sie sich gut mit Anton verstehen wird.
2. Sie ist erst 1 Jahr alt, Anton schon vier - aber sehr verspielt und ein Kindskopf... ist der Altersunterschied zu groß oder passt das noch?

Was würdet Ihr sagen?

Das einzige Kater-Katze-Pärchen, das ich bisher hatte, ist zusammen gewesen seit die Beiden ein halbes Jahr alt waren.
Andererseits denk ich, die ist noch so jung, dass die beiden sich hoffentlich gut aneinander gewöhnen könnten.

Anton ist nicht dominant, er würde sich wahrscheinlich eher die Watschen abholen. Und die Kleine macht einen durchaus kräftigen, stabilen Eindruck, die sollte sich eigentlich gegen den "langen Lappen" durchaus durchsetzen können.

Hmmm hmmmm hmmmm....

Was meint Ihr denn dazu?

Grüßlis
Nizzre
 
Werbung:
Nizzre

Nizzre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2010
Beiträge
450
@furtessmaus: Ja, das weiß ich ja - wobei sieh ja wieder "aufholt" und Anton wirklich ein Kindskopf ist, der einem manchmal wie ein Katzenbaby vorkommt.

Der spielt wie ein kleines Kätzchen, macht Unsinn, kugelt sich, tapst herum und hüpft wie ein Känguruh über die Wiese... nur aus Spass und um zu zeigen, dass er da ist.

Deshalb erscheinen mir die eigentlich gleichaltrigen Katzen immer viel zu gesetzt und "erwachsen".

Wobei sein Alter ja auch nur ne Schätzung nach Zahnstatus ist, er ist ja ein Fundtier von Fuerte Ventura.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
einfache Rechnung 50:50 - was hast Du für ein Gefühl?

Kannst Du es dir vorstellen?

Besuche doch die Lütte im TH einige Male, nimm eine Decke oder ein Handtuch mit und tausche das aus.
Mal sehen wie Anton reagiert?

Und vor allem, wenn Du die Kleine dort beobachten kanst, siehst Du mehr!

Drücke mal die Daumen, denn: warum nicht?:)


LG
 
Nizzre

Nizzre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2010
Beiträge
450
Naja, ich hab halt das "Bauchgefühl", dass sie gut zu Anton passen würde.

Warum kann ich gar nicht sagen.

Vielleicht, weil auch die Kleine von ihren bisherigen Menschen einfach verlassen worden ist. Anton muss auch ähnlich in die Straßen von Fuerte Ventura gekommen sein, denn er ist eindeutig kein "Straßengeborener".

Und, weil sie auch so ruhig ihr Schicksal akzeptiert und dabei freundlich bleibt.
Nicht aufdringlich, nicht miauend, einfach ruhig und freundlich, so wie Anton auch.

Und sie hat so einen "weisen Blick", irgendwie prüfend, aber abwartend und in sich ruhend. Was für so eine junge Katze ungewöhnlich scheint.

Ich hatte das Gefühl, dass sie mir in die Augen schaut und erst überlegt, ob sie mich mag. Und dann erst kam, als sie meine Stimme und mein Gesicht "nett" fand.

Deshalb hab ich den Eindruck, das würde passen. Auch mit Anton, der ein ähnliches Temperament hat und auch erst ausgelassen und "kindisch" wurde, nachdem er sicher war, dass wir ihn lieb haben.

Grüßlis
Nizzre
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Bauchgefühl - das ist das Stichwort! Ich denke, als Mensch und Katzen-/Tierhalte sollte man viel öfter drauf hören! ;)

Klar gibt es Theorien zu diesem und jenem. Ich hatte in meinem Leben schon viele Tierpaare: Katze und Katze in unterschiedlichem Alter (mind. vier Jahre UNterschied, wobei die jüngere Katze dazu kam), Katze und Hund, junger Kater und alte kranke Katze (ganz aktuell) und ab Donnerstag zieht eine 4,5jährige Katze hier ein, die hoffentlich zu unserem Willi (ca. 10 MOnate) passen soll. Da können die Bücher noch so viel schreiben, unterm Strich kann man es nie wirklich vorhersehen. Aber rein vom Bauchgefühl her bin ich fast sicher, dass es klappen wird! ;)

Also, positiv denken - Intuitionen sollte man immer ernst nehmen! ;)

Viel Glück,
Wonnie
 
Pablo

Pablo

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
1.033
Alter
53
Ort
Nähe Rosenheim, Oberbayern
Natürlich sagt man immer, dass man Katzen ähnlichen Alters zusammenbringen soll. Allerdings würde ich es nicht unbedingt vom Alter, sondern vom Charakter abhängig machen.

Bei uns ist zu meinem siebenjährigen Pablo und der ca. 5-jährigen Gwen die einjährige Monda eingezogen. Es klappt wunderbar.

Ich würde auch einige Male im TH vorbeischauen und sie beobachten. Und wenn Du dann das Gefühl hast, dass die beiden vom Charakter her zusammen passen, würde ich es versuchen.
 
Nizzre

Nizzre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2010
Beiträge
450
Ich glaub, das einzige, was mich davon abhält, die Kleine da raus zu holen, ist, dass ich denke "Mensch, die ist so süß, die hat innerhalb von ein paar Tagen sowieso jemanden, der sie mitnimmt."

Und es gibt so viele, die dringender Hilfe brauchen. Und die nicht so putzig sind, dass jeder sie sofort mitnehmen will.
Das ist so ne Art selbstgemachtes schlechtes Gewissen, weil die so schön und süß ist.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hey, ob sie nun putzig aussieht oder nicht - sie sitzt in einem Tierheim und das kann nicht optimal sein.

Also, hin und los!

Wenn Du ein gutes Gefühl hast, sie Dich schon ausgesucht hat, Anton nicht hinten ansteht - solllte es funktionieren.:)

Also, trau Dich einfach - Dein Herz hat doch schon ja gesagt.

Ruf' morgen früh gleich an und sag' Bescheid!!

LG
 
Nizzre

Nizzre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2010
Beiträge
450
  • #10
Die haben morgen eh erst ab 14 Uhr auf für Besucher, dann fahr ich da mit unserem Sohn nochmal hin und dann schaun wir mal.

Ich nehm ne Decke von Anton mit und bring dann eine mit dem Geruch von der Katze wieder her. :)
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #11
Mach das und "reserviere" die junge Dame für Anton!:pink-heart:
Damit sie Euch nicht noch abhanden kommt......

LG
 
Werbung:
Wednesday

Wednesday

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2009
Beiträge
1.140
Ort
im Süden
  • #12
Hallo!

Mein "alter" Kater (7 Jahre) war auch begeistert als die kleine Bella (knapp 2 Jahre) eingezogen ist.

Sie verstehen sich prächtig! Also ein größerer Altersunterschied muss kein Hindernis sein.
:smile:
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
  • #13
@furtessmaus: Ja, das weiß ich ja - wobei sieh ja wieder "aufholt" und Anton wirklich ein Kindskopf ist, der einem manchmal wie ein Katzenbaby vorkommt.

Der spielt wie ein kleines Kätzchen, macht Unsinn, kugelt sich, tapst herum und hüpft wie ein Känguruh über die Wiese... nur aus Spass und um zu zeigen, dass er da ist.

Deshalb erscheinen mir die eigentlich gleichaltrigen Katzen immer viel zu gesetzt und "erwachsen".

Wobei sein Alter ja auch nur ne Schätzung nach Zahnstatus ist, er ist ja ein Fundtier von Fuerte Ventura.

na, wenn du das gefühl hast es passt..... auf gehts! :)
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
  • #14
Nicht zu lange warten, sonst isse weg:D
 
Nizzre

Nizzre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2010
Beiträge
450
  • #15
Jaaa, ich war heute mit Sohn da und der ist auch ganz begeistert von der kleinen "Madame". :)

Tollerweise wurden heute alle Jahresversicherungsbeiträge abgebucht, so dass ich jetzt für ein paar Tage blank bin - weil durch Ostern/Ferien meine Kunden sich mit dem Zahlen ihrer Rechnungen mehr Zeit lassen als sonst.

Reservieren wollen die nicht leider :(
Also gucken wir grad ein bisschen bedeppert in die Röhre und hoffen.

Allerdings sind da im Moment auch so viele Leute - eben wegen der Ferien - die Tiere adoptieren wollen, dass denen langsam die Kandidaten ausgehen. (Ist ja andererseits auch prima.)

Naja, wie mein Opa früher immer sagte: "Man weiß nie, woför et joot es."

:)
Schönen Abend!
Nizzre
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #16
Hast Du nicht noch irgendwo eine kleine Reserve?
Irgendwie hat man das Gefühl, sie ist es!!

Was sagt der Rest der Familie? (vor allem was sagen deren Geldbörsen?)


LG
 
Nizzre

Nizzre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2010
Beiträge
450
  • #17
Naja, wir haben eine gemeinsame Kasse, also mein Mann, unser Sohn und ich ;)

Und da ich die Haushaltskasse führe und Hauptverdienerin bin, weiß ich, was rein und raus geht und dass wir ein paar Tage Ebbe in der Kasse haben.

Die übrigen Verwandten werden sich garantiert sowieso aufregen, weil die meinen, EIN Kater reicht völlig aus und er hat ja auch die Nachbarskatzen, mit denen er "reden" kann.

Ich meine allerdings, damit riskiert man, dass der Kater wirklich lieber draußen als drinnen ist und Anton ist von seiner Physiologie her einfach kein Draußenkater, sondern ein "Schönwetter-Freigänger" - und da ist es meiner Meinung nach wichtig, dass er auch hier im Haus katzige Gesellschaft hat.

Die Kleine ist übrigens ne Wohnungskatze bisher, also würde das gut passen.
Anton hat keinen extremen Raus-Drang und das würde ich auch gern so fördern. Optimal wäre, wenn die beide dann so Schönwetter-Terrassenlieger würden. :)
 
Pablo

Pablo

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
1.033
Alter
53
Ort
Nähe Rosenheim, Oberbayern
  • #18
Ich drück Euch die Daumen, dass die Süsse noch da ist, wenn ihr dann wieder könnt, wie ihr wollt!:smile: Denn ich denke, dass sich das eigentlich wirklich gut anhört!
 
Nizzre

Nizzre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2010
Beiträge
450
  • #19
Ah ... :))

*freu*
Heute morgen sind drei Rechnungen bezahlt worden - ganz große *g*.

Dann werd ich mich mal "kümmern" :p
 
Coonboys

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
2.264
Ort
Raum Ludwigsburg
  • #20
Ach du, meine Sternenkatze Louise war 12 Jahre Einzelgänger. Wir hatten zwar noch 2 andere Katzen, aber sie mochte sie und auch andere nicht.
Nun dachte ich, weil es ein Herzenswunsch war einen Coonie zu haben, probierst du es mal. Nun fuhr ich los und holte Aramis mit seinen 13 Wochen ab.
Es hat 3 Wochen gedauert und die zwei waren ein Herz und eine Seele. Louise ist noch mal richtig jung geworden - hat gespielt und noch 3 schöne Jahre gehabt....

Ich denke bei sowas kommt es immer ein Stück weit auf Sympathien an und nicht unbedingt auf das Alter..... Es könnten genauso gut 2 junge Katzen sein, die sich aber einfach nicht mögen. :smile:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
9
Aufrufe
695
Pepper&Anton
P
Liam1992
Antworten
2
Aufrufe
711
Liam1992
SweetSchnucky
Antworten
4
Aufrufe
1K
SweetSchnucky
SweetSchnucky
Nizzre
Antworten
37
Aufrufe
3K
Gänseblümchen
G
I
Antworten
16
Aufrufe
21K
Schatzkiste
Schatzkiste

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben