Kattovit Urinary

A

Angel-Jacky

Gast
Was ist von dem NaFu zu halten (ich finds halt relativ günstig und es ist wenigstens nass....) und ist es schlimm, wenn ein NICHT-Struvit-Kater auch davon frisst? Gibts das noch woanders als bei Zooplus (bei der Futterinsel hab ichs nicht gefunden, leider...) ?

Ach so....warum meine Frage: Jacky hats erwischt....obs die Ursache für die Blasenentzündung war oder nur ein Zufallsbefund weiß ich leider nicht, ich ziehs jetzt halt mal durch, aber das Urinary s/d ist mir zu teuer (5 Euro für 400g, nein, danke) und TroFu mag er nicht wirklich.
 
Werbung:
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hat er nur eine Blasenentzündung oder auch Struvit?

Ich denke schon, dass du es ihm geben kannst. Trofu ist in beiden Fällen eh nicht gut, wichtig ist das die Blase durchgespült wird.

Als Jerry Blasenentzündung hatte, bekam er ganz normales Nafu, Miamor oder Schmusy mit Wasser vermischt. Du kannst ihm auch verdünntes Thunfischwasser oder verdünnte Katzenmilch geben. Selbstgekochte Brühe ist auch gut. Wichtig ist halt, dass er viel trinkt.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Ich gebe Kattovit Urinary. Ich kann 60mg mit 60ml Wasser versetzen und das ganze zu einer Pampe verrühren, die auch noch gerne aufgeschleckt wird! Für einen Struvitkater super!
Aber einem Nicht-Struvit-Kater würde ich das auf keinen Fall geben, die Oxalatstein-Gefahr ist zu groß, ich habe so schon pH-Werte von unter 6,0!
 
A

Angel-Jacky

Gast
...die Ursache für die Blasenentzündung war oder nur ein Zufallsbefund weiß ich leider nicht, ...

Ich zitiere mich mal schnell selbst, ja, es wurde nachgewiesen, dass er Struvit hat, wie lange, kann man halt nicht sagen. Ob er es schon immer hat, weil er hat schon als Baby (er kam mit 12 Wochen zu uns, ist jetzt 2 1/4 Jahre alt) im Verhältnis seiner Größe gesehen, weit mehr als ich getrunken, wobei aber sonstige Erkrankungen schon mal im Rahmen einer anderen Untersuchung ausgeschlossen wurden, oder ob er erst jüngst aufgetreten ist, keine Ahnung. Auf alle Fälle fings vor gut 2 Wochen an, dass er pausenlos aufs Klo gerannt ist, und ständig Pipi gemacht hat, und ich noch schmunzeln musste, ob er mir alles nachmachen muss (durch die Schwangerschaft renne ich zur Zeit auch im Halbstundentakt :D ). Na ja, am nächsten Tag wurde es so extrem, dass er ungelogen aufs Klo ging, gepresst hat, nix kam, runter, rauf, pressen, nix kam, runter, rauf usw. Dann fing er plötzlich das Knurren an und hat erbrochen. Ab in die Badewanne, ein blutiger Schleimpfropfen kam raus. Wir also Kater eingepackt und ab in die Tierklinik. Kein Fieber, im Röntgen zeigte sich gottseidank ne kleine Blase, Darm auch fast leer, nur mächtig viel Gas drin (was ich aber vorher schon gerochen hatte, rümpf...). Aber halt mächtig viele Bakterien im Urin. Er bekam dann 1 Spritze mit Antibiotikum und 1 mit Schmerzmitteln, mitbekommen haben wir Antibiotikum, Schmerzmittel und 2 homöpathische Mittel, wobei eines davon ich selbst schon mal bekommen hatte für Blasenentzündung, was mir auch gut half. Nach 1 Woche sollten wir nochmal Urin abgeben, da sie auch noch zusätzlich wegen dem Struvit gucken wollten. Naja, und da hat sich das eben gezeigt. Mein Mann hat sich dann gleich mal 400g Urinary s/d für 5 Euro aufdrängen lassen (seufz) und wollte mir glaubhaft versichern, dass es solches Diätfutter NUR beim Tierarzt gibt (ja, klar, stimmt schon, und halt im Internet...:rolleyes: ), er hat sich dann aber doch davon überzeugen lassen, dass es wohl nicht sinnvoll ist, auf die Dauer solches TroFu zu geben, wo Getreide usw. drin ist, und man ja bei kastrierten Katern (gut, ob das was dran ist, k. A....) eh mit TroFu und Nieren aufpassen soll....jedenfalls bin ich dann übers Forum aufs Kattovit gestoßen. Den Preis finde ich völlig in Ordnung, war sogar überrascht, rund 200g für knapp nen Euro ist mehr als okay in meinen Augen.

Meine Frage: Muss man es wirklich mit Wasser mischen, obwohl es ja NaFu ist? Ist es sonst noch zu trocken? Oder macht ihr das nur, damit eure auch genug Flüssigkeit kriegen? Ist es deswegen, dann würde ich es lieber ohne Mischen geben, weil Jacky wirklich mehr als genug trinkt.

Dann wegen dem NICHT-Struvitkater, den ich hier noch habe. Er sollte es also besser nicht zu futtern bekommen. Hm, wird sehr schwierig werden, weil die beiden NICHT fressen, wenn sie getrennt sind. Sie verhungern dann buchstäblich vor dem Napf. Gut, ich kann ja dabei stehen bleiben und jeder kriegt was anderes. Haben wir auch schon gemacht, wenn wir mal kleine Futterpröbchen hatten, wo was Verschiedenes drin war. So weit so gut. Nach etwa der Hälfte wird aber getauscht. Freiwillig, ohne zu Knurren. Ja, ich hab halt gut erzogenen Katzen :rolleyes:
Nächstes Problem, sollte ich das o. g. in den Griff kriegen: Es wird grundsätzlich, von keinem von beiden, eine Dose gefressen, die bereits am Morgen bzw. am Abend zuvor geöffnet wurde. Weder, wenn ich sie kühlschrankfrisch hinstelle oder längere Zeit vorher rausnehme, wenn sie abgedeckt war oder nicht abgedeckt war, ob ich umfülle zum Aufbewahren, oder in der Dose lasse, egal, sie fressen es nicht. Und jedesmal die Hälfte wegwerfen? Hm, aber ich werde da wohl in den sauren Apfel beißen müssen...

Wie oft muss ich eigentlich dann den Urin testen? Gehen die Combur-6-Teststreifen bzw. Combur 9, auf die 6er ist, glaube ich, gar kein pH drauf. Wie sollte der pH-Wert sein? Weil, ganz ehrlich, als Arzthelferin (wenn auch im Mutterschutz) an der Quelle zu den Tests sind mir 7 Euro jedesmal bei TA zu teuer, da bin ich dann doch zu geizig.
Danke schon mal für eure Hilfe!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Uralyt, genau. :)

Und wenn dein Kater trotz Naßfutter viel trinkt muß du nicht zwingend Wasser untermischen, wichtig ist auch was wieder rauskommt! Er sollte mindestens 3 mal am Tag pinkeln und nicht so kleine Mengen sondern richtig große Pfützen, dann reicht das. Sonst halt doch Wasser dazu.

Und du mußt auch kein Diätfutter geben.
Kauf dir doch die Guardacit-Tabletten und füttere beiden gutes Naßfutter ohne Getreide und ohne Zucker. Das können beide freßen und das Struvitchen bekommt seine Tablette dazu.
Aber zu Anfang möglichst täglich den ph-Wert messen, er sollte so 6,2 bis 6,8 sein, zu Anfang zum Auflösen des Struvits auch gerne im unteren Bereich.

Kennst du den link von den Cuxkatzen schon:
http://www.cuxkatzen.de/html/katzenkrankheiten.html

Ansonsten, wie gesagt, hatten wir ähnliche Fälle ja schon reichlich. Einfach mal Struvit in die Suchfunktion eingeben und durchlesen. ;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich denke auch, daß trotz Trockenfutter die Struvitausfällung nicht so wahrscheinlich ist, wenn Dein Kater genügend trinkt (wie Petra schon erläutert hat) und der ph im guten Bereich ist.

Aber (immer kommt ein blödes 'aber' :mad: ) das ändert nichts an der Tatsache, daß die üblichen Trofo-Sorten allesamt getreidelastig sind und DAS erhöht den ph.

Umstellen auf gute Trofu wie z.B. Orijen wäre dann ein nächster Schritt?
Von Trofu hab ich nimmer viel Ahnung. Grad als ich auf Orijen umstellen wollte, wurde mir dringend geraten, ganz auf Trofu zu verzichten. Jo, das hab ich dann getan.

Trofu sind eigentlich insgesamt eine schlechtere Wahl als Nafu und man sagt 'das schlechteste Dosenfutter ist immer noch besser als das beste Trockenfutter" - aber sag das mal einer Mieze *seufz*

Zugvogel
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Wenn dein Kater nebenher noch genug trinkt, mußt du Kattovit natürlich nicht anwässern. Wobei ich die Pampe ungewässert eher schwierig zu fressen finde, auflecken geht schlecht, beißen auch (zumindest bei meinem Kater). Mein Kater trinkt bei reiner Nafu-Fütterung auch nichts mehr, da ist das zu wenig Flüssigkeit.
Wegen der zweiten Katze ist bei dir vielleicht hochwertiges Nafu und Guardacid die bessere Methode.
 
I

Ines82

Forenprofi
Mitglied seit
26 März 2008
Beiträge
1.220
Ort
Usan/Bayern
Hallo,

das Kattovit ist Ok, es macht auch nichts wenn dein anderer Kater mal was erwischt aber auf Dauer sollte das natürlich nicht so sein.

Nehm doch einfach die Guardacid Tabletten. Da kosten 200 Stk ca. 20 € und du kannst ganz normales Nafu verwenden.
Bei meiner Lucy mach ich das genauso. Und wir sind seit 1,5 Jahren Struvitfrei.
 
A

Angel-Jacky

Gast
  • #10
Hallo,

das Kattovit ist Ok, es macht auch nichts wenn dein anderer Kater mal was erwischt aber auf Dauer sollte das natürlich nicht so sein.

Nehm doch einfach die Guardacid Tabletten. Da kosten 200 Stk ca. 20 € und du kannst ganz normales Nafu verwenden.
Bei meiner Lucy mach ich das genauso. Und wir sind seit 1,5 Jahren Struvitfrei.
Werde ich mir mal durchlesen und dann ggf. besorgen! Danke für den Tipp! Gottseidank ist Tablettengeben bei Jacky kein Thema, der isst sie gerne :rolleyes:

Wenn dein Kater nebenher noch genug trinkt, mußt du Kattovit natürlich nicht anwässern. Wobei ich die Pampe ungewässert eher schwierig zu fressen finde, auflecken geht schlecht, beißen auch (zumindest bei meinem Kater). Mein Kater trinkt bei reiner Nafu-Fütterung auch nichts mehr, da ist das zu wenig Flüssigkeit.
Wegen der zweiten Katze ist bei dir vielleicht hochwertiges Nafu und Guardacid die bessere Methode.

Ich denke auch, daß trotz Trockenfutter die Struvitausfällung nicht so wahrscheinlich ist, wenn Dein Kater genügend trinkt (wie Petra schon erläutert hat) und der ph im guten Bereich ist.

Aber (immer kommt ein blödes 'aber' :mad: ) das ändert nichts an der Tatsache, daß die üblichen Trofo-Sorten allesamt getreidelastig sind und DAS erhöht den ph.

Umstellen auf gute Trofu wie z.B. Orijen wäre dann ein nächster Schritt?
Von Trofu hab ich nimmer viel Ahnung. Grad als ich auf Orijen umstellen wollte, wurde mir dringend geraten, ganz auf Trofu zu verzichten. Jo, das hab ich dann getan.

Trofu sind eigentlich insgesamt eine schlechtere Wahl als Nafu und man sagt 'das schlechteste Dosenfutter ist immer noch besser als das beste Trockenfutter" - aber sag das mal einer Mieze *seufz*

Zugvogel

Trofu wird bei uns grundsätzlich nur dann gefüttert, wenn wir 1-2 Tage außer Haus sind, da es gerade im Sommer dann viel hygienischer ist und besser zu dosieren. Ansonsten gibts bei uns eh kein Trofu. Das wir jetzt das Urinary s/d haben, lag daran, dass ich beim TA nicht dabei war....:rolleyes:

Uralyt, genau. :)

Und wenn dein Kater trotz Naßfutter viel trinkt muß du nicht zwingend Wasser untermischen, wichtig ist auch was wieder rauskommt! Er sollte mindestens 3 mal am Tag pinkeln und nicht so kleine Mengen sondern richtig große Pfützen, dann reicht das. Sonst halt doch Wasser dazu.

Und du mußt auch kein Diätfutter geben.
Kauf dir doch die Guardacit-Tabletten und füttere beiden gutes Naßfutter ohne Getreide und ohne Zucker. Das können beide freßen und das Struvitchen bekommt seine Tablette dazu.
Aber zu Anfang möglichst täglich den ph-Wert messen, er sollte so 6,2 bis 6,8 sein, zu Anfang zum Auflösen des Struvits auch gerne im unteren Bereich.

Kennst du den link von den Cuxkatzen schon:
http://www.cuxkatzen.de/html/katzenkrankheiten.html

Ansonsten, wie gesagt, hatten wir ähnliche Fälle ja schon reichlich. Einfach mal Struvit in die Suchfunktion eingeben und durchlesen. ;)

Vielen Dank für den Link, hab ich ja was zu lesen. Jacky hat schon immer sehr viel getrunken und geht bestimmt 3-4x täglich pinkeln, mit nem ziemlichen Strahl :D


Ich nehme zum ph-Messen die

Uralyt-U Indikationspapier 5.6 - 8.0 Madaus

Es gibt sie im I-net preiswerter als in Apo.

http://www.google.de/products?q=Uralyt-U+Teststreifen&hl=de&show=dd



Auf dieser Seite ist ganz unten eine Übersicht, was mit den einzelnen Combur getestet werden kann:

http://www.aposor.de/internetapothe...aco=12f&utm_source=asFroogle&utm_term=0838594

Zugvogel


Habe der Einfachheit halber mal mit rot in den Zitaten ergänzt ;)
Ach ja, Zuckerfrei haben wir schon immer gefüttert, zu 90% Shah, aber auch Grau selten mal (wegen dem Getreide...), oder Animonda.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Angel-Jacky

Gast
  • #11
Kurzes Update:

Das Kattovit Urinary und das Urinary s/o waren im wahrsten Sinn des Wortes ein Griff ins Klo :mad: Wie war das nochmal, wenn Katzen VOR dem Fressen das Scharren anfangen...:oops: Die ersten paar Mal gings ja wirklich gut, aber dann wurde es nur noch rein- und oft gleich wieder rausgewürgt. Da wir im Rahmen der Impfungen noch mal beim TA waren, hab ich jetzt erstmal noch mal genau nachgefragt, ob es definitiv Struvit ist (hat mein Mann nicht gemacht, Steinchen halt, ja toll, gibts ja mehrere...), ja ist es. Gut (oder auch nicht gut), dann das Futterproblem geschildert, und jetzt zur Probe Astorin FLUTD Aid mitbekommen und Uro-Pet Paste bekommen, wenn das zu Ende ist, werden wir die Guardacid Tabletten verwenden. Und den pH-Wert werden wir mit den von euch empfohlenen Teststreifen auch selbst testen. Jacky macht ja da ausgesprochen kooperativ mit, was ich nie für möglich gehalten hätte (kommt pünktlich 15 Minuten nach dem Essen an und schmeißt seine Salbe runter, damit wir auch Bescheid wissen :eek:... hat sogar letztens die Schublade mit dem Besteck geöffnet, so nach dem Motto, ich geb euch auch noch den Löffel....:confused: )
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #12
Hihi, den Löffel trägt sie dann demnächst im Mäulchen, kommt bei euch vorbei damit ihr es seht und watzt dann zum Klo.
Brave, sehr brave Maus!!!!!

Dann wünsch ich dir Glück mit den Pasten. ;)
Die Guardacid werden dann ja von den meisten Katzen gut akzeptiert, gleich mal als Lekkerchen anbieten, vielleicht klappt das. :)

Und weiter alles Gute und berichte wie der ph-Wert ist.
 
loona911

loona911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 August 2010
Beiträge
25
  • #13
Hallo ihr lieben

ich hab ne Frage, mein Kater hatte letztes Jahr Struvitsteine und stand kurz vor ne OP. Habe dann Medikamente und anderes Futter bekommen in der Hoffnung es so weg zu bekommen, was auch passiert ist. HAbe aber noch einen Kater und ne Katze. Seit eben diesem Tag bekommen sie alle drei jeweils ein grossen Löffel Trofu Orijen morgens und abends. Und alle drei bekommen Kattovit Urinary. Denn mir wurde gesagt, das es für die nicht schädlich ist. Muss ich mir nun Gedanken machen????
Es geht allen drei pudelwohl und so, hab aber nun Angst bekommen.
Bitte gibt mir antwort.
Danke und grüsse
loona911 mit Hallö, Nami und Stups
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #14
Ich könnte heute mal wieder alle Tierärzte in einen Sack stecken und draufhauen. :mad:

Gesunde Katzen dürfen kein Urinary Futter freßen, die Gefahr ist daß der Urin dadurch zu sauer wird und sie dann Oxalat Steine kriegen.

Trockenfutter für den Struvit Kater nicht oder nur in kleinen Mengen. Er sollte ein normales Futter kriegen das die anderen dann auch freßen können, ein hochwertiges Futter mit viel Fleisch und ohne Getreide und ohne Zucker. Den Urin kannst du dann ansäuern mit Guardacid Tabletten wenn es nötig ist und die kriegt dann nur das Struvitchen.
Das wichtigst ist viel Flüssigkeit, misch ihm das Futter mit Wasser an.

Bitte laß mal von allen Katzen aktuell Urin untersuchen auf Harngries und auf ph um zu sehen wie der Status ist.

Du kriegst hier noch viel mehr Informationen, melde dich, wir helfen dir.
Schau auch mal hier auf die Seite für erste Infos.
http://www.cuxkatzen.de/html/katzenkrankheiten.html
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Hi Petra,

ich könnte grad mitmachen
heulen.gif


Es ist ein Jammer, wie oft man von merkwürdigen Therapien liest, die TÄ ihren kleinen Patienten angedeihen lassen.
Und es ist ein Märchen, daß sie nichts über artgerechte Katzenernährung nichts studiert haben - umso unverständlicher, daß die Behandlungen nicht den Regeln der Heilkunst entsprechen.

Meine Katze wurde 5! Jahre lang falsch ernährt und behandelt auf Anweisung des Arztes. Jetzt ist Struvit hoffentlich Vergangenheit mit angemessener, naturheilkundlicher Behandlung.

Zugvogel
 
loona911

loona911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 August 2010
Beiträge
25
  • #16
Danke für eure ANtwort, aber das war nicht der TA wo mir das gesagt hat. Sondern der Zoohändler meines vertrauens, er hat mir dann auch das Orijen trockenfutter empfohlen. Trofu bekommen sie wirklich wenig, eher mehr nassfutter, mein Kater ist auch so intelligent oder eher doof und macht in der Badewanne das wasser an um zu trinken oder legt sich ins waschbecken.
Also trinken tut der echt gut. Muss 2 mal am tag den wassernapf frisch machen.
Da hab ich gott sei dank keine bedenken. Aber jetzt muss ich wegen meinen 2 anderen anderes futter holen. Das problem ist ja dann da muss ich sie getrennt füttern oder wie? Was für Futter könnt ihr mir da empfehlen?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #17
Ich füttere z.B. das Petnatur weil es meiner Erfahrung nach einen positiven Effekt auf den ph hat.
Aber du kannst jedes Futter ohne Getreide geben.

Ach so, jetzt für die anderen die nicht betroffen sind, auch jedes ohne Getreide. Und für den Struvit Kater kannst du weiter das Urinary Futter geben wenn er es mag und verträgt oder eben auch ein gutes anderes Futter und dann mit Guardacid ansäuern.
Lies dich mal ein bischen ein dazu, mit dem link den ich dir gepostet habe oder hier im Forum, gibt genug Beiträge dazu.
Einfach mal Struvit in die Suchfunktion geben und alles lesen.
 
loona911

loona911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 August 2010
Beiträge
25
  • #18
Ich glaub das werde ich mal machen, wenn ich zeit dazu habe.
Hab jetzt ein total schlechtes gewissen :(
Das Kattovit mag er nicht immer so sehr, er frisst lieber das Trofu. Ich warte immer bis er das Nassfutter gefressen hat, dann bekommt er sein Trofu. Funktioniert leider nicht immer :rolleyes:
Muss eh einen Termin zum Impfen machen, da werde ich gleich diese PH-Tests machen lassen und so. Wie funktioniert das eigentlich mit den Ph- tests? Wie pinkeln die drauf??? Denn ich könnte es ja auch selber machen, die Teststreifen gibt es ja ziemlich günstig.
 
A

Angel-Jacky

Gast
  • #19
Dem Kater aus dem Eingangsposting gehts mit Aldi Shah + 2x täglich 1 Tbl. Guardacid wunderbar! Kein Struvitfutter, nie mehr!!! Für mein persönliches Empfinden, anhand der Erfahrung, die wir damit gemacht haben, nur Geldmacherei und vor allem ein Getue, die gesunden Katzen -in unserem Fall ja nur eine- vom Fressen dieses Futters abzuhalten! Seit wir die Guardacid Tabletten geben und alle anderen Ratschläge des TA in den Wind geschrieben haben, hat Jacky keinen Rückfall mehr erlitten! Auch dank Zugvogel, die mir damals sehr viel Tipps gegeben hat und mir auch Teststreifen und Revet18 zugeschickt hatte!!! ;)

EDIT: Ich hab da nen besonderen Trick, geht aber wohl nicht mit jeder Katze. Wenn ich Urin testen will, dann lasse ich das letzte Kackewürstchen im Klo liegen, dann geht Jacky nämlich in die Badewanne zum Pinkeln. Und da gehe ich dann sofort danach hin und halte den Teststreifen rein. Ich teste mittlerweile nur noch alle paar Wochen oder wenn ich meine, dass der Urin mal wieder sehr konzentriert riecht.
 
loona911

loona911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 August 2010
Beiträge
25
  • #20
Ja okay. Sie bekommen von Anfang an kein Katzenfutter wo Zucker oder Getreide drin ist. Da sie ja den Zucker nicht abbauen können und so. Daher bleib ich weg von Aldi, Lidl und co.
Da ist auch mein Freund ganz eigen obwohl er nie tiger wollte. Aber sie bekommen nur das Beste vom Besten. Daher wird es schon beim hochwertigen Futter bleiben. Hätte aber gern eines wo alle drei fressen können ohne bedenken
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
5K
Zugvogel
Antworten
3
Aufrufe
2K
A
2
Antworten
33
Aufrufe
4K
Antworten
5
Aufrufe
19K
Steffi und Rocky
2
Antworten
24
Aufrufe
17K
Lysandriell
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben