Katheter raus - Kater frisst nicht mehr

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

mary67

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
48
Ort
spanien
Hallo zusammen,

hatte im Bereich "Innere Krankheiten" schon von unserem Kater berichtet.
Nachdem er in der Klinik war und alles wirklich gut aussah, liegt er seit gestern wieder nur rum, schläft und möchte nicht fressen.

Er hat gestern den Katheter gezogen bekommen. Ob das nun an den Schmerzen liegt, dass er seitdem so ist?
Hat jemand auch solch eine Erfahrung gemacht?

Er bekommt bis morgen noch Antibiotika und bis Freitag Seguril.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Diese Lethargie kann Ermüdung sein, Erschöpfung von der anstrengenden Behandlung, dazu machen AB auch oft müde.

Er sollte jetzt was futtern, gibt es denn etwas, das er ganz besonders gerne mag? Wie sieht es mit trinken aus, wie wichtig ist das jetz? Ich hoffe, in der Klinik hat er noch eine Flüssigkeitsinfusion bekommen.

Gibt es bei Euch Päppelpräparate wie hierzulande Reconvales? Wenn das möglich wäre, wäre es gut, das Tonikum regt auch den Appetit an.

Gib ihm Notfalltropfen und Olive als Mischung in den Nacken, haste diese Tropfen daheim?


Zugvogel
 
M

mary67

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
48
Ort
spanien
Hallo Zugvogel,

mit Bachblüten behandel ich ihn schon. Er schnurrt dann auch direkt los, wenn ich ihm die Tropfen auf dem Kopf einmassiere.

Heute glaube ich auch, dass es mit Erschöpfung, Antibiotika und Schmerzen wegen des Katheters zu tun hat. Heute Morgen habe ich ihn gefüttert und dann wollte er selbst essen (juhu). Er scheint aber zu schlapp zu sein, leckte das NaFu ab.
Füttern lässt er sich aber sehr gut - kein Kratzen oder Wehren.

Danke für deine Antwort :smile:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich habe jetzt den ersten Thread nicht grad gelesen, drum frag ich hier nochmal, warum der Katheter nötig gewesen ist :confused:

Zugvogel
 
N

Nic24

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
2.314
Kann der Kater Urin absetzen?
 
M

mary67

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
48
Ort
spanien
Der Kater hatte Harngrieß. Nach den ersten 2 Tagen Klinikaufenthalt mit Blasenspülung usw. kam er nach Hause und einen Tag später ging alles wieder von vorne los. Also andere Klinik aufgesucht. Dort wieder Blasenspülungen. Da er bis dahin bereits einige Tage nichts mehr gefressen hatte, wurde er auch künstlich ernährt und bekam den Katheter, für 5 Tage, damit der Urin nur so fließen konnte. Der Katheter ist am Freitag raus gekommen.

Der Kater trinkt gut. Nicht zu viel, nicht zu wenig. Das ist also wieder im Normalbereich.
 
M

mary67

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
48
Ort
spanien
Noch eine Frage:

normal haben wir kein Katzenklo, da Motte draußen herum laufen darf.
Jetzt steht aber natürlich eins im Bad und momentan bleibt er natürlich auch nur im Haus.

Er legt sich ab und zu da hinein und schläft. Ist das normal? Gibt es einen Grund, warum er das macht?

Hach, ich mach mich glaube ich selbst verrückt...
 
M

mary67

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
48
Ort
spanien
Ja, er kann. Hatte ich schon beantwortet.

Er nimmt zur Zeit noch Seguril, das die Harnausscheidung fördert. Bis einschl. Freitag muss er das noch nehmen. Sprich: momentan ist er sozusagen etwas inkontinent.
 
N

Nic24

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
2.314
  • #10
Ich frag nochmal, nachdem der Katheder jetzt entfernt ist, kann der Kater ausreichend selbständig Urin absetzen?

Es besteht ja durchaus die Möglichkeit, dass wieder Steine die Harnröhre verstopfen und er nicht pullern kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mary67

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
48
Ort
spanien
  • #11
@Nic: ja, er kann urinieren.
Aber, irgendwie wird es nicht besser mit ihm. Er hängt da rum wie ein erschöpftes Tier. Frisst immer noch nicht selbst, nu will er auch nix mehr trinken.
Kann doch nicht sein, nach den ganzen Behandlungen. Und Freitag Morgen - vor dem Katheterziehen - war er wesentlich fitter drauf als jetzt. Da hat er auch selbst gefressen und zwar viel.

Ich werd noch irre
 
Werbung:
N

Nic24

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
2.314
  • #12
Hast Du mal gefühlt, ob die Blase noch prall gefüllt ist?

Mein Kater hatte nach dem Katheder ziehen auch wieder das Problem. Er konnte nicht ausreichend Urin absetzen und war auch apathisch, fraß nicht...
 
M

mary67

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
48
Ort
spanien
  • #13
Ja, der Bauch ist butterweich. Kein bisschen hart oder so.

Mich macht das so was von traurig und verzweifelt. Klar, wenn es morgen nicht besser ist, fahren wir wieder zur Klinik. Nur, langsam verliere ich die Hoffnung. Das kann doch nicht "nur" von dem Katheterziehen kommen oder.
 
N

Nic24

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
2.314
  • #14
Dass er Urin absetzen kann, ist schonmal gut bzw. lebenswichtig.

Hast Du mal geschaut, welche Nebenwirkungen bei den Medis drinstehen? Steht da vielleicht etwas von Apathie, Übelkeit, Freßunlust?

Hab ich jetzt nicht im Kopf, hat der Kerl Fieber?

Bekommt er noch Schmerzmittel?
 
M

mary67

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
48
Ort
spanien
  • #15
Ja, dieses Seguril hat Nebenwirkungen wie Benommenheit, Schwindel, Müdigkeit usw. Das muss er aber noch bis einschließlich Freitag nehmen.

Fieber hat er Gott sei dank keins. Schmerzmittel nimmt er keines.
 
N

Nic24

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
2.314
  • #16
Ich würde vermuten, dass er dann wirklich die volle Dröhnung an Nebenwirkungen abbekommen hat. Der arme Schatz. :(

Sprich da auf jeden Fall mit dem Doc drüber, ob es da eine andere Möglichkeit gibt.

Er muß ja auch futtern, sonst baut er ja noch mehr ab.
 
M

mary67

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
48
Ort
spanien
  • #17
Ja, werde ihn auf jeden Fall fragen.

Ich fütter den Kater. Er lässt das auch gut zu. Das heißt, er hat keinen leeren Magen.
 
N

Nic24

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
2.314
  • #18
Ich drücke Euch ganz feste die Däumchen, dass er bald wieder ganz fit ist.

Dann ist er aber ein echt lieber Kerl, wenn er das so zuläßt. Zum Glück läßt er das zu, so hat er etwas im Bäuchlein!

Berichtest Du weiter?
 
M

mary67

Benutzer
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
48
Ort
spanien
  • #19
Danke Nic.

Ich werde weiter berichten und hoffe, dass ich Gutes schreiben kann. Hab so Angst, ihn nun doch noch zu verlieren.
 
N

Nic24

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
2.314
  • #20
Das kann ich so gut verstehen. Mir ging es mit meinem Kater genauso.

Bei uns war es auch echt heftig, er hatte mehrfach den Katheder und immer wieder verstopfte es, ABER er hat es geschafft und hat noch viele, viele Jahre bei uns gelebt und ist erst als altes Männlein über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich drücke Euch die Däumchen, dass es bei Euch auch so läuft:pink-heart:

Halte ihn gut im Auge und wenn Du ein schlechtes Gefühl hast, fahre lieber zum Notdienst, da jede Minute zählt, wenn er die Blase nicht richtig entleeren kann.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
38
Aufrufe
13K
Chrianor
Antworten
9
Aufrufe
4K
Katie O'Hara
Antworten
2
Aufrufe
3K
Aylanya
2
Antworten
21
Aufrufe
2K
Willmädchen
W
Antworten
20
Aufrufe
19K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben