Katheter bei Kater, jetzt geht es ihm schlechter

  • Themenstarter anna104
  • Beginndatum
  • Stichworte
    blasensteine kater katheter katze schreit lässt sich nicht anfassen oft urinieren
A

anna104

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2021
Beiträge
6
Hallo!
Ich habe ein wichtiges Anliegen bezüglich meines 5 jährigen Katers.
Ich bin gerade ziemlich ratlos und verzweifelt also kann mir vielleicht jemand von euch weiterhelfen.

Es fing damit an, dass mein 5 jähriger Kater (Freigänger) letzte Woche am Mittwoch untypischerweise einen ganzen Tag nicht nach Hause gekommen ist. Am nächsten Morgen saß er wieder vor der Tür und hat sich aber komisch benommen. Er hat sich auf den Balkon gelegt und sich wenig bis garnicht bewegt. Gefressen hatte er am Montag das letzte Mal. Wir haben dann bis Freitag morgen abgewartet, ob sich sein Verhalten ändert aber es ist definitiv nicht besser geworden.

Meine Mutter ist dann mit ihm zum Tierarzt gefahren. Diese sagte, dass seine Blase randvoll sei und er keinen Urin ablassen kann und hat uns am Samstag in die Tierklinik geschickt.

Nach ewigen Warten und zahlreichen Untersuchungen, wurde dem Kleinen ein Katheter gelegt und er hat Infusionen bekommen. Anschließend haben wir spezielles Futter bakommen, was die Blasensteinbildung verhindern soll.

Zuerst hatte er es natürlich wegen sehr starkem Hunger gefressen, am nächsten Tag gab es Probleme und wir haben ihm mit Absprache der Tierärztin etwas von seinem alten Futter gegeben, damit er uns nicht verhungern muss. Seit gestern isst er das neue Futter ohne zu meckern. Ihm ging es seit Sonntag Nachmittag bis gestern morgen ganz toll, er hat gespielt, gekuschelt und sich normal verhalten.

Jetzt aber das Problem: Gestern ist er die ganze Zeit nervös durchs Haus gelaufen und alle 5 Minuten aufs Katzenklo gegangen, ohne dabei wirklich zu urinieren und einmal hatte er dabei geschrien. Auch so aktiv und fröhlich wie am Tag davor hat er nicht mehr gewirkt.

Heute morgen war es nicht mehr schön mitanzusehen. Er lässt sich nicht mehr anfassen, schreit herum (sehr unüblich für ihn) und hat vorher auch auf das Sofa gepinkelt, was er zuvor noch nie gemacht hat, da er immer hinaus möchte oder auf sein Katzenklo geht.

Ich bin langsam am verzweifeln und mache mir ziemliche Sorgen um meinen Kater:(

Kann mir jemand helfen?
 
  • Crying
Reaktionen: Ellenor
Werbung:
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
719
Das hört sich sehr danach an, als hätte er starke Schmerzen.... wahrscheinlich haben sie in der Klinik Kristalle bzw.Steine im Urin gefunden, oder?
Wahrscheinlich verschließen diese wieder die Harnröhre und er kann wieder nicht pinkeln bzw.hat Schmerzen dabei.Welches Futter habt ihr denn bekommen?Auch etwas zur Ansäuerung des Urins?
Ihr solltet so schnell wie möglich jetzt sofort die Tierklinik mit ihm aufsuchen, sonst droht ein Rückstau in die Nieren und er ist noch so jung😟
Der Katheter ist nicht schuld, dass es ihm schlecht geht, sondern er hat ihm geholfen, dass es ihm besser ging und er pinkeln konnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
  • Crying
Reaktionen: Ayleen, Onni, cakehole und 2 weitere
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.065
Ja, bitte sofort zum Tierarzt/Klinik. Ich tippe auch auf Kristalle/Grieß die ihm Schmerzen verursachen.
 
  • Crying
Reaktionen: Ellenor
A

anna104

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2021
Beiträge
6
Das hört sich sehr danach an, als hätte er starke Schmerzen.... wahrscheinlich haben sie in der Klinik Kristalle bzw.Steine im Urin gefunden, oder?
Wahrscheinlich verschließen diese wieder die Harnröhre und er kann wieder nicht pinkeln bzw.hat Schmerzen dabei.Welches Futter habt ihr denn bekommen?Auch etwas zur Ansäuerung des Urins?
Ihr solltet so schnell wie möglich jetzt sofort die Tierklinik mit ihm aufsuchen, sonst droht ein Rückstau in die Nieren und er ist noch so jung😟
Der Katheter ist nicht schuld, dass es ihm schlecht geht, sondern er hat ihm geholfen, dass es ihm besser ging und er pinkeln konnte.

Wir haben das Royal Canin Urinary s/o bekommen.
Das Problem gerade ist, dass die Tierklinik heute erst irgendwann aufsperrt und diese über eine Stunde von hier entfernt ist und es sonst auch nicht besonders viele Tierärzte in der Nähe gibt an die wir uns wenden könnten.

Wenn wir aber wieder in die Klinik fahren, würde er dann wieder einen Katheter bekommen? Oder weißt du zufällig wie man in diesem Fall behandeln könnte? Bei uns spielen die Kosten für die Behandlung eine ziemlich große Rolle und das letzte Mal haben wir schon eine saftige Rechnung bekommen :(
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2018
Beiträge
2.207
Hallo,

also da wundert mich doch so einiges. Das Tier hat seit Montag nicht mehr gefressen, am Freitag! hat der Tierarzt festgestellt, dass die Blase randvoll ist und er selbst nicht mehr Urin absetzen kann und hat euch erst am nächsten Tag! (Samstag) in die Tierklinik geschickt?

Unter den zahlreichen Untersuchungen, die in der Tierklinik durchgeführt wurden, war mit Sicherheit auch eine Urinuntersuchung. Wenn Euch dann Spezialfutter mitgegeben wurde, muss da wohl Struvit festgestellt worden sein, alles andere wäre im Zusammenhang mit "Harnsteinbildung" völlig unlogisch. Trotzdem wäre es gut, wenn du den Befund hier einstellen würdest.

Was mich wundert ist, dass ihr kein Schmerzmittel mitbekommen habt. Denn Schmerzen hat er garantiert und das ist auch alles andere als überraschend.

Wenn er zu lange keinen Urin absetzen konnte (und die Problematik hat ja offensichtlich länger bestanden) ist es auch durchaus möglich, dass sich Baktieren gebildet haben und jetzt zusätzlich zu den Harnkristallen auch eine Blasenentzündung besteht. Von einer Tierklinik erwarte ich eigentlich, dass sie diesbezüglich an ein Antibiogramm gedacht haben. Wurde dazu etwas gesagt? Da müssten ja eigentlich mittlerweile die Ergebnisse vorliegen.
 
  • Like
Reaktionen: coinean, Verosch, Schlumps und 3 weitere
I

irmeul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2021
Beiträge
29
Hallo, es gibt doch Notfall kliniken, oder Praxis. Ich würde auf jeden Fall zum TA. Aber ich geb Dir noch einen Tipp ich, halte viel von Hämopathie, und geh zu einer Tierheilpraktikerin, die hat mir empfohlen. wenn eine Katze so etrem gestresst ist . Ihr Bachblüten Rescue tropfen geben, Nur eine Tropfen , mit viel Wasser stark verdünnt, das geb ich in eine Einwegspritze und flösse es der Katze ein. Es schadet nicht, und der Katze tut es gut, den wie beim Menschen sind Schmerzen ein Stressfaktor.
 
A

anna104

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2021
Beiträge
6
Hallo,

also da wundert mich doch so einiges. Das Tier hat seit Montag nicht mehr gefressen, am Freitag! hat der Tierarzt festgestellt, dass die Blase randvoll ist und er selbst nicht mehr Urin absetzen kann und hat euch erst am nächsten Tag! (Samstag) in die Tierklinik geschickt?

Unter den zahlreichen Untersuchungen, die in der Tierklinik durchgeführt wurden, war mit Sicherheit auch eine Urinuntersuchung. Wenn Euch dann Spezialfutter mitgegeben wurde, muss da wohl Struvit festgestellt worden sein, alles andere wäre im Zusammenhang mit "Harnsteinbildung" völlig unlogisch. Trotzdem wäre es gut, wenn du den Befund hier einstellen würdest.

Was mich wundert ist, dass ihr kein Schmerzmittel mitbekommen habt. Denn Schmerzen hat er garantiert und das ist auch alles andere als überraschend.

Wenn er zu lange keinen Urin absetzen konnte (und die Problematik hat ja offensichtlich länger bestanden) ist es auch durchaus möglich, dass sich Baktieren gebildet haben und jetzt zusätzlich zu den Harnkristallen auch eine Blasenentzündung besteht. Von einer Tierklinik erwarte ich eigentlich, dass sie diesbezüglich an ein Antibiogramm gedacht haben. Wurde dazu etwas gesagt? Da müssten ja eigentlich mittlerweile die Ergebnisse vorliegen.

Die Tierärztin meinte, wir sollen beobachten ob er am Freitag Nachmittag noch selbstständig auf die Toilette geht und wenn nicht, soll er am Samstag in die Klinik.
Er hat Antibiotikum bekommen, was laut Tierarzt 2 Wochen wirken soll. Sie haben auch eine Urinprobe gemacht aber die Ergebnisse bekommen wir erst frühestens heute irgendwann.
 
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
719
Stell dir vor, wie es dir gehen würde,wenn du nicht mehr pinkeln könntest, weil ein Stein deine Harnröhre verschließt und die empfindliche Blasenschleimhaut blutig reibt.....deine Blase wird immer voller, kannst du dir diese Schmerzen vorstellen?
Ihr müsst ihm jetzt akut Erleichterung verschaffen. Wenn es erst einen Rückstau bis zu den Nieren gibt, stirbt er. Das Futter lässt die Steine jetzt nicht verschwinden.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten, Ayleen und Sammy13
I

irmeul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2021
Beiträge
29
Egal was die gesagt haben, w ann ihr wieder kommen sollt, wenn es dem Tier schlecht, dann sofort wieder zum Arzt.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.065
  • #10
Was der Tierarzt dieses Mal als Behandlung machen wird, weiß ich auch nicht, aber ihr solltest trotzdem hin, euer Kater kann sonst irgendwann nicht mehr pinkeln! Es ist wichtig, das ihr das heute noch behandeln laßt.
 
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
719
  • #11
Hallo, es gibt doch Notfall kliniken, oder Praxis. Ich würde auf jeden Fall zum TA. Aber ich geb Dir noch einen Tipp ich, halte viel von Hämopathie, und geh zu einer Tierheilpraktikerin, die hat mir empfohlen. wenn eine Katze so etrem gestresst ist . Ihr Bachblüten Rescue tropfen geben, Nur eine Tropfen , mit viel Wasser stark verdünnt, das geb ich in eine Einwegspritze und flösse es der Katze ein. Es schadet nicht, und der Katze tut es gut, den wie beim Menschen sind Schmerzen ein Stressfaktor.

Ohje......diese Katze ist sehr krank und muss ggf. operiert werden. Da hilft kein Kraut mehr🙄
 
Werbung:
Hagebutti

Hagebutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
635
  • #12
Ich halte nichts von Homöopathie, denke aber auch, dass ihr in die Tierklinik fahren solltet. Offensichtlich hat er sehr starke Schmerzen, da spielt es keine Rolle was die Tierärztin gesagt hat.

Wir im Forum können leider auch keine Ferndiagnose machen und mit einer Katze, die offensichtlich stark leidet musst du in jedem Fall zu Experten. Vielleicht könnt ihr ja mit Verwandtschaft oder guten Freunden sprechen, wenn dir Finanzierung schwierig wird?
 
A

anna104

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2021
Beiträge
6
  • #13
Stell dir vor, wie es dir gehen würde,wenn du nicht mehr pinkeln könntest, weil ein Stein deine Harnröhre verschließt und die empfindliche Blasenschleimhaut blutig reibt.....deine Blase wird immer voller, kannst du dir diese Schmerzen vorstellen?
Ihr müsst ihm jetzt akut Erleichterung verschaffen. Wenn es erst einen Rückstau bis zu den Nieren gibt, stirbt er. Das Futter lässt die Steine jetzt nicht verschwinden.

Die Steine wurden am Samstag in der Klinik ausgespült und der Tierarzt meinte, dass seine Harnröhre durchlässig ist. Können sich in 3 Tagen so schnell denn neue Steine bilden?

Ich weiß doch, dass er Schmerzen hat und es zerreißt mir das Herz ihn so zu sehen und wir versuchen alles was uns möglich ist😔
 
I

irmeul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2021
Beiträge
29
  • #14
Ka
Ohje......diese Katze ist sehr krank und muss ggf. operiert werden. Da hilft kein Kraut mehr🙄
Klar muss er vom TA behandelt werden, aber es hilft dem Tier, wenn er auch nimmer so gestresst ist, ist wie beim Menschen. Ich würde auf jeden Fall ihm nach der Behandlung die Tropfen geben. Wichtig ist auch, dass sie ohne Alkohol sind
 
I

irmeul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2021
Beiträge
29
  • #15
Jede Klinik hat eine Notfall ambulanz
 
Hagebutti

Hagebutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
635
  • #17
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
719
  • #18
Die Steine wurden am Samstag in der Klinik ausgespült und der Tierarzt meinte, dass seine Harnröhre durchlässig ist. Können sich in 3 Tagen so schnell denn neue Steine bilden?

Ich weiß doch, dass er Schmerzen hat und es zerreißt mir das Herz ihn so zu sehen und wir versuchen alles was uns möglich ist😔
Dann hat euer Kater noch mehr Steine in der Blase, als die, die der Tierarzt Samstag rausgespült hat.Und diese müssen jetzt zügig entfernt werden.
Vielleicht könnt ihr Ratenzahlung mit der Klinik vereinbaren?!
Und sorry, eine Klinik wird Mittwoch Morgen um 9 Uhr geöffnet sein. Wichtig ist erstmal, überhaupt irgendein Tierarzt. Euer Kater ist ein Notfall!
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen, Onni, Kayalina und 2 weitere
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.075
  • #19
Selbst wenn jetzt noch keine Klinik reguläre Sprechstunde hat, das ist ein Fall für Notdienst.
Da kann man nicht lange warten :(
 
  • Like
Reaktionen: Sammy13 und Hagebutti
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #20
Ich würde auch in eine Tierklinik fahren.

Bitte berichte was für Steine das waren!!!
Das ist immens wichtig was die Behandlung angeht.
Wenn es Struvit war muß der Urin angesäuert werden. Wenn es Oxalat war NICHT
Spezialfutter ist nur dann sinnvoll wenn es passt.

Die Basis ist viel Flüssigkeit zuführen.
Also, kein Trockenfutter füttern!
Naßfutter mit Wasser anmischen und den Kater animieren viel zu trinken.
Die restlichen, evtl. noch vorhandenen kleinen Steine oder Gries oder Kristalle kann man damit am besten ausspülen.
Das kann weh tun.
Also ist ein Schmerzmittel nötig.

Wenn der Kater regelmäßig und ausreichende Mengen auspinkelt muß man wahrscheinlich nicht unbedingt wieder einen Katheter legen. Wenn nicht dann muß der Katheter noch mal gelegt werden.
Wenn sich der Urin in der Blase staut und in die Nieren steigt ist die Gefahr groß daß die Nieren geschädigt werden.

Ein Ultraschall von Blase und Nieren wurde gemacht?
Dazu bitte mal die Ergebnisse wenn möglich hier posten.
Auch wäre wichtig wie oben schon geschrieben welche Art Harngries?
Wie war der ph vom Urin?
Das spezifische Gewicht vom Urin?

Wenn du Ergebnisse bekommst, laß dir alles ausdrucken oder mailen oder sonst wie in schriftlicher Form geben.
Damit kann man besser einschätzen was dann wichtig ist an Behandlung und wie es weiter geht.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
11
Aufrufe
605
tiha
C
Antworten
18
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
Amalie
Antworten
30
Aufrufe
2K
Amalie
S
Antworten
7
Aufrufe
813
Feli02
T
Antworten
1
Aufrufe
3K
nikita
nikita

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben