Katerchen zu Freigänger was tun mit der Katzenklappe?

Nolle

Nolle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
147
Ort
Forchheim/Oberfranken
Hallo,

hat von Euch jemand Erfahrung mit der Zusammenführung eines Kitten und einem Freigänger, der eine Katzenklappe benutzt?

Die Katzenklappe im Wohnzimmer und führt direkt auf die Terrasse.
Wenn der Knirps, lernfähig ist, dann merkt er doch ziemlich schnell wie der Kater läuft bzw. wohin ;)
Mein 4 Jahre alter Kater benutzt eine "normale" Katzenklappe, die in der Terassentür eingebaut ist. Eine Sureflap habe ich auch, allerdings ist das schon die zweite die den Microchip von Morpheus nicht liest :confused: Das Registrieren des Chips scheint kein Problem. Aber sie entriegelt nicht, wenn er reinwill :mad:
Einen zweiten Chip würde ich ihm aber nur einsetzen lassen wollen, wenn z.B. ständig fremder Katzenbesuch in der Wohnung wäre. Gibt es nicht irgendeine Möglichkeit den Knirps von der Klappe fernzuhalten ohne Morpheus nochmal zu chippen? Ich trau der Technik nicht mehr so ganz, wer sagt denn, daß es mit dem zweiten Chip klappt :( Habe auch schon überlegt die Katzenklappe so einzustellen, dass er nur noch reinkann, aber nicht raus. Irgendwie aber auch gemein. Ich will ihn nicht einschränken. Wenn ich auf Arbeit bin, dann müsste er in der Wohnung bleiben, weil der Türöffner nicht da ist. Lasse ich die Katzenklappe aber auf, dann besteht die Gefahr, dass der kleine Kater rauskommt. Was tun?

Zur Zusammenführung hätte ich auch noch eine Frage. Themen dazu gibt es ja genug. Allerdings finde ich, daß es schon eine besondere Kombination darstellt, wenn ein Freigänger dabei ist, der der ungewohnten Situation wunderbar aus dem Weg gehen kann. Meiner ist dazu noch ein ziemliches Sensibelchen. Ich persönlich habe schon einen Zusammenführungsversuch hinter mir, der wegen mir, nicht wegen der Katzen gescheitert ist. Damals war es die Holzhammermethode, Neuankömmling rausgelassen und so getan, als ob alles ok wäre. Wie stehen hier die Meinungen? Gab es schonmal eine Abstimmung wer für Holzhammer und wer für die langsame Zusammenführungsmethode war? Was ratet ihr mir? Morpheus ist sozial, aber eben ein Mimöschen. Sehr menschenbezogen und anfangs vorsichtig, nicht so der Matcho, eher der Softie :D
Der Kleine ist im Mai geboren worden, genaueres über den armen, noch etwas katzenschnupfengeplagten erfahre ich, wenn er am Donnerstag nochmal beim Tierarzt war.

Danke für Eure Hilfe
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.501
Alter
53
Ort
NRW
hm, mit der klappe kann ich dir leider keinen tipp geben.

daher schubs ich mal ne runde
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben