Katerchen verträgt nur Grau

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
clematis

clematis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Januar 2011
Beiträge
743
Hallo ihr Lieben,

habe hier einen Herren mit sensiblem Magen. Habe schon alles mögliche vermutet, war auch schon beim TA mit Kotprobe, alles ok. Solange er Grau Katzenfutter ohne Getreide bekommt ist der Stuhlgang völlig in Ordnung. Meine Frage ist jetzt, wie handhabt ihr das mit zwei Katzen, wenn der eine alles mögliche verträgt, der Andere aber nicht? Soll ja auch nicht gut sein, nur eine Futtersorte zu geben... Ab und an gibt es auch was Rohes, was dann auch von Beiden vertragen wird. Reicht das als Abwechslung, mit 20% Barfen? Taurin bekommen beide zusätzlich täglich.

Es ist halt schade, hatte extra Getreidefreies Katzenfutter gekauft, nur zum spielen, geht aber nicht mehr, weil der Kleene immer Durchfall davon bekommt. Macs habe ich auch schon mal gegeben, das ohne Getreide, geht schon mal so zwischendurch. Gewöhnt sich so ein Katzenmagen vielleicht noch an andere Sorten???

Habe Beide seid ende Februar bei mir, sind etwas über ein Jahr alt und Beide hatten anfangs Durchfall, was wohl am Stress lag (aus Istanbul eingeflogen, Umzug, neues Katzenfutter...)
Der Große hat ne super Verdauung, schmecken tut eigentlich alles, nur eben nicht vertragen.
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

wurde bei der Kotprobe denn ein großes Kotprofil gemacht, einschließlich Bakterien und Pilze? Oder nur auf Würmer u.ä. untersucht?
Wenn da wirklich nix ist, würd ich's mal mit Darmaufbau versuchen. Dr. Wolz Darmflora plus aus der Apotheke, Sanofor oder dergleichen, und/oder eine Weile täglich einen Teelöffel Naturjoghurt.
Weil normal ist das nicht, dass eine Katze nur eine Futtermarke verträgt ...
 
clematis

clematis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Januar 2011
Beiträge
743
Hab gerade die Tierarztrechnung noch mal angeschaut, da ist wohl nur auf Giardien und multiple Kokken untersucht worden. Man man man, ich glaube ich muß mal den Tierarzt wechseln - Hatte meinen Freund mit der Kotprobe losgeschickt...
Also auf was würdest du denn alles testen lassen??
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Ich glaube, das "große Kotprofil" gibt es bei allen Labors, damit dürfte das meiste erschlagen sein. (Drauf bestehen, dass die Kotprobe eingeschickt wird, und der TA nicht bloß eben mal selber draufguckt, außer er hat die entsprechende Ausstattung, um auch z.B. hämolysierende E.coli erkennen zu können und gleich ein Antibiogramm dafür zu erstellen.)
Ich weiß grad nicht mehr, ob da auch Tritrichomonas foetus drin ist, darauf sollte aber auch getestet werden.
Dass du Kot von 3-4 aufeinanderfolgenden Tagen sammeln solltest, weißt du?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
28
Aufrufe
4K
Zugvogel
2
Antworten
24
Aufrufe
682
Tübinger
2 3 4
Antworten
61
Aufrufe
14K
NicknameLess
Antworten
2
Aufrufe
4K
Maiglöckchen
  • kat.ja
  • Barfen
Antworten
9
Aufrufe
3K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben