Katerchen mit Pilz / Wie soll ich mich verhalten?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

flimsy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2010
Beiträge
4
Hallo!

Seit knapp drei Wochen haben wir einen neuen Mitbewohner, einen 14 Wochen alten Langhaarmischling. Bis vor einigen Tagen ging es ihm sehr gut, heute hat die TÄ leider einen Pilzbefall festgestellt. Er hat einen Fleck auf der Nase und einen am Nacken und seit gestern auch einem unterm Arm und wird nun natürlich behandelt.

Auf Anraten der TÄ habe ich sofort Pilzmittel für unsere Wäsche gekauft, Desinfektionsmittel für die Hände und auch noch Lysoform, nur zur Sicherheit. Auch ins Bett (wo er sonst immer schläft... ) darf er jetzt nicht mehr. Unser Hund Waldi ist sozusagen auch in "Quarantäne", damit er sich nicht auch den Pilz holen kann.

Nun sitzt der Zwerg ganz alleine im Wohnzimmer und mag natürlich zu mir und schreit auch ganz furchtbar=( Ich weiss nicht, ob ich es wirklich schaffe ihn 3 Wochen auszusperren. Ich möchte auch nicht, dass er sein anschmiegsames Wesen verliert, habe aber eine Wahnsinnsangst mich anzustecken, da der Pilz laut der TÄ sehr leicht auf den Menschen übergeht, besonders wenn man schon ein vorgeschwächtes Immunsystem hat (bin im Moment leicht verschnupft und generell anfällig).

Kann mir hier jemand weiterhelfen? Mir tut es wirklich im Herzen weh, wenn ich ihn ganz allein am Sofa seh und er sich sofort an mich schmiegen will, wenn ich nach draußen komm :(

Behandelt wird er mit einer Pilzsalbe, gegen die Würmer eine Paste und Tabletten fürs Immunsystem. Mehr wollte ihm die TÄ noch nicht geben, denn sie meint, die Tablettenpilzkurz ist zu aggressiv... (denkt ihr, er schafft das auch ohne?)
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Ich habe hier auch einen Pilzi und er wird nicht separiert.Weder ich noch meine drei anderen Katzis haben sich bis jetzt angesteckt.
Behandelt wird er mit Itrafungol (innerlich). Eingerieben wird Mr.T. täglich abwechselnd mit Lebermoos und EM.
Ich putze halt ständig, wasche was man alles waschen kann und sprühe auch mit Lebermoos und EM alles was man besprühen kann ;)
 
SanneG

SanneG

Forenprofi
Mitglied seit
14 März 2008
Beiträge
1.417
Alter
47
Ort
Berlin
Bitte nicht separieren. Pilzinfektionen werden durch ein schwaches Immunssystem "genährt" und Stress untergräbt das Immunsystem!! Außerdem halten sich die Sporen monatelang (und länger) und sind eh verteilt (auch auf Euch) - und Ihr dürft voraussichtlich weiter ins Bett ;)

Welche Pilzart wurde diagnostiziert? Und ja, manche sind sehr ansteckend, auch für den Menschen.

Hat die Katze einen Kumpel? Bitte kasernier ihn nicht, der Zwerg weiß doch gar nicht, wie ihm geschieht. Bei Langhaar-Mixen lohnt das Kürzen des Fells, hatte bei uns einen positiven Einfluss.

Es gibt hier zig Threads über Hautpilze. Zusammenfassend würde ich auch aus meiner Erfahrung damit sagen: ist lästig, langwierig, kann man aber in den Griff gekriegt werden! Kopf hoch! :)
 
kblix

kblix

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
4.839
Ort
bei Hannover
Ich hatte auch schon Pflegis mit Pilz bei mir.

Ich persönlich sehe das eher locker, wer ein gesundes Immunsystem hat, holt sich auch nicht gleich ein Fußpilz im Schwimmbad.......
Ich habe mich nicht angesteckt obwohl ich mit dem Katern auch geknuddelt habe, eine stabile Psyche stärk ja auch das Immunsystem, das brauchten sie.

Es gab Creme und Program suspension für Katzen.

Eine meiner 7 katzen hat sich angesteckt, bekam die gleiche Anwendung.

Die Tabletten Griseofulvin haben starke Nebenwirkung auf Leber und Niere.
 
F

flimsy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2010
Beiträge
4
Der kleine sitzt jetzt wieder bei mir auf der Couch, auch meinen Mitbewohner hab ich überzeugen können, dass der Hund wieder mit dem Katerchen spielen darf!

Eine Restangst bleibt aber - der Pilz kann doch dann jederzeit wieder bei ihm auftreten oder?? Wie können wir die Sporen komplett "vernichten"?

Und was ist dieses "EM"? Ich hab das schon so oft gelesen und bin nie schlau daraus geworden! Würde das auch meinem Kater helfen??

Danke + LG
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
du mußt den zwerg nicht separieren.....das ist grausam, bis du die symptome auf der katze erkannt hast, ist es eh zu spät....die sporen sind schon überall verteilt, auch auf dem hund.


alles gute!
Dem schließe ich mich an!

Und wenn es Deiner Beruhigung dient, ziehe leichte Gumminhandschuh an, wenn Du ihn anfaßt.:smile:

Aber wie gesagt, die Sporen fliegen sowieso überall herum.;);)

Stärke Dein Immunsystem!!
Viel Obst, frische Luft!

LG und ales Gute
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
F

flimsy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2010
Beiträge
4
Hi! Danke für die Infos! =)

Ich wasche mir vermehrt die Hände und benutze ein Desinfektionsmittel f. die Hände und Lysoform für die Umgebung.

Wie oft am Tag soll ich denn aufwaschen? Und soll ich zB Lysoform untermixen?

Auf was muss ich noch achten, um die Sporenanzahl zu minimieren?

LG
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
In der ersten Behandlungswoche habe ich täglich die Wohnung gewischt, alle 2 Tage Bettwäsche gewechselt (da Mr.T. halt gerne bei mir im Bett liegt Abends:)).
Nun putze ich 2-3 x die Woche.Täglich wird alles eingesprüht (incl.Katzenbäume).
Zum Lysoform kann ich dir nichts sagen, da ich ja EM und Lebermoos ins Putzwasser gebe:)
 
F

flimsy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2010
Beiträge
4
  • #10
In der ersten Behandlungswoche habe ich täglich die Wohnung gewischt, alle 2 Tage Bettwäsche gewechselt (da Mr.T. halt gerne bei mir im Bett liegt Abends:)).
Nun putze ich 2-3 x die Woche.Täglich wird alles eingesprüht (incl.Katzenbäume).
Zum Lysoform kann ich dir nichts sagen, da ich ja EM und Lebermoos ins Putzwasser gebe:)
Ui, das klingt nach sehr viel Wäsche. Über Nacht werde ich ihn trotdem raussperren, denn dass er die ganze Nacht im Bett schläft, wäre vielleicht doch nicht gut.

Wir waschen außerdem mit diesem Pilzmittel, ich hoffe das hilft.

EM kann ich leider hier nirgends kaufen, denke ich? Bin aus Wien :)

Wir werden ihm auch die langen Haare stutzen - können wir das selber machen?
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #11
Werbung:
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
  • #12
Wir hatten den Pilz auch aber Schatz wurde nicht ausgesperrt. Ich hab viel gewaschen und desinfiziert, Betten 2 x in der Woche frisch bezogen, alle 3 Katzen behandelt. Geholfen hat letztendlich Schwefelpulver mit etwas Wasser zu einer Paste gerührt und auf die Stellen aufgetragen. Perfekt!
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben