Katerchen mit 10 Wochen wiegt 2,1kg-wie füttern?

bruno-henry2011

bruno-henry2011

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
1.568
Ort
Duisburg
Hi, ich habe 2 zehn Wochen alte Katerchen. Bruno wiegt 2,1kg und Henry 1,7kg. Sie bekommen hauptsächlich nur Nassfutter, aber irgendwie hab ich den Eindruck sie werden nie satt.
Ist Bruno nicht schon etwas schwer für sein Alter?
Gebe beiden ca 200-250 g Nassfutter. Henry ist etwas kleiner und zarter an ihm ist nicht soviel dran, Bruno ist ein wenig größer und kräftiger aber ich bin mir unsicher ob das nicht etwas zuviel Gewicht ist. Die Tierärztin meinte nur sie seien `ok`nur bringt mich das nicht weiter:)

Über ein paar Ratschläge wäre ich dankbar.....
LG Clarissa:oha:
 
Werbung:
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
Kitten können nicht zu dick sein, sie dürfen fressen soviel sie wollen, selbst wenn das 500g am Tag sind.
Alles was sie in sich hineinschaufeln verwächse sich.

Ich hab gerade einen hier rumturnen der ist ca. 9-10 Wochen alt, der frißt zwischen 100g und 400g am Tag, je nach Laune.
 
bruno-henry2011

bruno-henry2011

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
1.568
Ort
Duisburg
Dann werde ich ihnen wohl mal etwas mehr geben, auf mehr Mahlzeiten verteilt. Ist schon so lange her das ich Katzenkinder hatte. Und meine damalige Kätzin hat recht wenig gefressen.

danke für deine schnell Antwort:)
 
Mondkatze

Mondkatze

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
5.966
Ort
Ostfriesland
Kitten sind wahre Fressmaschinen. Lass sie reinhauen, die müssen wachsen, und dazu brauchen sie ordentlich Energie. Unsere beiden haben im Wachstum teilweise pro Tag jeder allein eine ganze Dose verdrückt. :) Fett werden sie nicht, das wächst sich aus. Vor allem, wenn die Wachstumsschübe kommen, fressen sie oft mehr als man es gewöhnt ist.

Edit: was fütterst Du denn so?
 
bruno-henry2011

bruno-henry2011

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
1.568
Ort
Duisburg
Zur Zeit Whiskas Junior. Naja hab das Gefühl selbst wenn ich ihnen jeder 2 Dosen gäbe, würden sie das wegputzen.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
Möglichst hochwertig füttern, also auf jeden Fall Getreide frei, möglichst ohne Zucker, viel Fleisch (roh und auch manchmal gekocht, z. B. als Hühnerschenkel-in-Brühe-mit-Möhre) und weiterhin immer sattessen lassen!

Kitten, die immer genügend Futter hatten, regeln ihre Nahrungszufuhr im späteren Leben ganz normal, weil sie nicht das Gefühl bekamen, dass es nie genug war ;)

Also fressen lassen und sich am gesunden Wachstum der Katermännchen erfreuen :pink-heart: verwächst sich sowieso.... :)


Selbst, wenn sie mal monatelang eine s. g. "dicke" Phase haben sollten - regelt sich das später wieder auf natürliche Weise :)
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
Whiskas Junior ist nicht optimal, das ist zwar dahingehend ok, daß kein Getreide drin ist, aber ansonsten auch nicht sooo hochwertig - leider.

Für den Preis kriegste besseres, schau Dich mal im Barf-Bereich um ;) oder bei den "hochwertigen" NaFu-Dosen
Gibts ja eine Million Threads hier im Forum dazu.... :)
 
bruno-henry2011

bruno-henry2011

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
1.568
Ort
Duisburg
Bei hochwertigem Futter wie zb Macs vermisse ich das Kittenfutter?Kann mir jemand Tipps geben was er gefüttert hat in dem Alter. Bei Ginger( meiner damaligen Katze) hatte ich auch Whiskas genommen, unter anderem aber auch weil sie von vornherein nichts anderes wollte.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
bei wirklich hochwertigem Futter brauchst Du kein als "Kittenfutter" deklariertes Futter :)

gib den Babies, wenn sie mögen, einmal täglich eine Schale Aufzuchtmilch zusätzlich - fertig.
 
bruno-henry2011

bruno-henry2011

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
1.568
Ort
Duisburg
  • #10
Danke erstmal für die lieben Antworten.Werde mal ein Testpaket bei Sandras Tieroase bestellen. Mal sehen was sie davon mögen.
Lg Clarissa
 
RILI

RILI

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2011
Beiträge
640
  • #11
Werde mal ein Testpaket bei Sandras Tieroase bestellen. Mal sehen was sie davon mögen.
Lg Clarissa

gute entscheidung :smile:
hochwertigeres futter sättigt auch besser.aber bitte langsam umstellen.immer nur bisschen untermischen und das neue futter langsam erhöhen.die kleinen vertragen das nicht so gut.könnte dann durchfall geben.

kittenfutter ist wirklich quatsch.wen man sich da mal die zusammensetzung genauer anguckt wird keine großen relevanten unterschiede sehen zu adult futter.is nur geldmacherei,genauso wie light produkte.
du kannst alle marken nehmen,am besten gleich an pate gewöhnen,denn die ganzen hochwertigen sorten sind zu 90% pate.

ich glaube aufzuchtmilch ist nicht unbedingt nötig,sind ja schon 10 wochen und fressen gut.
und 200/250g sind eig nicht besonders viel bei kitten.die toben den ganzen tag ja auch rum und sind am wachsen :smile:

hast du sie schon entwurmt?
 
Werbung:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #12
aufzuchtmilch ist immer dann empfehlenswert, wenn den kleinen die muttermilch früher als "normal" entzogen wurde

ausserdem ist gute aufzuchtmilch reich an sehr ausgewogener minaralstoff- und vitaminmischung, sowie verfügt über ein optimales ca:p-verhältnis
gerade dieses optimierte ca:p-verhältnis ist in der aufzucht, sprich dem wachstum der kitten, von immenser wichtigkeit - sie benötigen durch das schnelle knochenwachstum der ersten lebensmonate viel calcium!

aufzuchtmilch ist ebenso ein wenig (den verdauungstrakt) belastendes päppelfutter für kitten im wachstums-schub - da ist das immunsystem öfter bissel schwach - sowie für alle, auch erwachsenen katzen, die sich gerade in der rekonvaleszenz, trächtigkeit oder kittenaufzucht befinden!
 
bruno-henry2011

bruno-henry2011

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
1.568
Ort
Duisburg
  • #13
Wo ich sie her habe, haben sie leider relativ früh Hundetrockenfutter bekommen, denke mal der Bauer hat sich nicht wirklich um die Ernährung gekümmert. Umso schöner finde ich das die Futterumstellung von Hundefutter auf Katzennassfutter reibungslos ging. Habe gestern entdeckt das sie jetzt erst ihre Zähnchen unten bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
bruno-henry2011

bruno-henry2011

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
1.568
Ort
Duisburg
  • #14
Achso entwurmt waren sie aber hab ich jetzt auch noch mal gemacht. Impfen geht leider noch nicht weil beide eine Augeninfektion haben. Am Montag geht es noch mal zur Kontrolle, wenn es mit den Augen besser ist werden sie geimpft.
 
RILI

RILI

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2011
Beiträge
640
  • #15
Wo ich sie her habe, haben sie leider relativ früh Hundetrockenfutter bekommen, denke mal der Bauer hat sich nicht wirklich um die Ernährung gekümmert.

ohje die armen kleinen :( trofu ist schon schlecht für die kleinen und dann noch hundetrofu.... :confused: gott sei dank sind sie jetzt bei dir.

impfen sollte man nur wenn sie richtig fit sind.also ich würde auch noch abwarten bis die augen wieder ok sind.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #16
Zur Zeit Whiskas Junior. Naja hab das Gefühl selbst wenn ich ihnen jeder 2 Dosen gäbe, würden sie das wegputzen.

Gib ihnen mal was vernünftiges, MACs oder GRAU oder VetConcept...
Das erscheint zwar im ersten Moment relativ teuer, aber sie benötigen weniger als von dem ********müll, um satt zu werden und ausreichend versorgt zu sein.

Rohfutter sättigt auch deutlich besser -und gesünder ist es obendrein
 
RILI

RILI

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2011
Beiträge
640
  • #17
das wurde bruno-henry2011 schon geraten und er/sie hat schon bei sandra bestellt.
 
bruno-henry2011

bruno-henry2011

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
1.568
Ort
Duisburg
  • #18
Wielange darf ich ihnen denn soviel zu essen geben wie sie mögen? Ich mein spätesdens nach der Kastration weniger, aber wenn sie weiterhin so essen, hab ich 2 Garfields hier, denn von dem hochwertigen Futter essen sie auch soviel bis sie *platzen*:wow:
 
RILI

RILI

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2011
Beiträge
640
  • #19
pauschal sagt man: bis 1 jahr soviel wie sie wollen in soviel portionen wie möglich d.h nicht auf einmal.
wenn die kleinen immer dicker werden nachm kastrieren und die menge nicht selber reduzieren dann sollte man weniger geben,feste fütterungszeiten einführen und dafür sorgen das sie sich viel bewegen.
normalerweise essen katzen nur soviel wie sie auch brauchen und achten auf ihr gewicht (also überfressen sich nicht) aber das is nicht bei allen so.manche fressen aus langeweile oder frust oder einfach um aufmerksamkeit zu kriegen.

das is doch gut das sie fressen! manche kitten fressen mehr als eine erwachsene katze aber sie haben ja auch ein viel höheren verbrauch durchs wachsen und weil sie ständig aktiv sind.

hast du sie schon entwurmen lassen? würmer regen den appetit an...
 
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
  • #20
Keine Sorge, die platzen nicht :D

Und man muss sehen, dass jede Katze anders ist.
Leo zum Beispiel neigt eher zum "Fetti", ist ziemlich weich und hat auch ein etwas dickeres Bäuchlein als Flix.
Flix dagegen ist sehr muskulös, wiegt aber dafür auch ein halbes Kilo mehr als Leo.
Lass die Beiden erstmal fressen, beobachte nach der Kastration ein bisschen ob sich ihr Fressverhalten ändert. Aber ich hab das Gefühl, Katzen haben so Phasen, unseren beiden reichen manchmal 200 Gramm Futter am Tag, manchmal brauchen sie aber noch eine extra Dose und kommen dann auf 300 Gramm am Tag (pro Nase).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Darius Tanja
Antworten
19
Aufrufe
992
Darius Tanja
Darius Tanja
Darius Tanja
2
Antworten
30
Aufrufe
1K
Darius Tanja
Darius Tanja
spechte
Antworten
23
Aufrufe
2K
spechte
spechte
D
Antworten
18
Aufrufe
19K
dine731
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben