Kater zerstört meinen Tagesablauf

Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Hallo,

ich muss zur Zeit sehr viel lernen. Deswegen stehe ich auch meistens um 6 Uhr auf. Effektiv lernen kann ich aber meistens erst gegen 11 Uhr, danke meinem Kater :massaker:

Direkt nach dem Aufstehen geht die Schreierei los. Er springt dann andauernd auf den Schreibtisch und will gestreichelt werden. Ich setz ihn immer wieder runter, bringt aber nix. Er springt dann noch mal ca. 10 mal hoch. Danach gibt er auf und schreit im Flur weiter. Wenn ich dann nicht reagiere, wird die Katze drangsaliert. Er macht mich wirklich bald wahnsinnig. Ich spiele wirklich viel mit ihm, auch mal in der Mittagspause und dann wieder Abends. Er hat auch massig Spielsachen mit denen er sich selbst beschäftigen kann. Aber nein, er muss mich terrorisieren. Liegt er dann auf dem Schreibtisch werden meine Stifte angegriffen, über den Laptop gelatscht, meine Bücher gebissen, Ordner zerfetzt, etc.

Wenn ich dann Zeit für ihn habe, bin ich uninteressat. Er kommt NIE zum Streicheln wenn ich auf dem Sofa oder im Bett liege. Wirklich nie! Aber sitze ich am Schreibtisch und bin beschäftigt geht es los. *Brumm* *Schnurr*, streicheln jetzt. Warum kommt er nicht abends wenn wir ins Bett gehen. Seine Schwester lässt sich auch dann noch ausgiebig streicheln bevor geschlafen wird. Nur er nicht. Er legt sich dann ins Bett auf seinen Platz und pooft.

Heute war bestes Wetter. Draussen waren massig Hunde, Katzen, Vögel, Fliegen etc. unterwegs. Meint ihr er war einmal auf dem Balkon? Nö!
Jetzt hab ich Zeit für ihn, aber jetzt sitzt er in der Dunkelheit draussen auf dem KB und beäugt die Gegend, ich bin uninteressant. Aber Hauptsache er hat mir den ganzen Vormittag verbaut, ich konnte fast nichts arbeiten....

Kann ich ihm irgendwie beibringen, dass er mich gefälligst in Ruhe zu lassen hat, wenn ich am Schreibtisch sitze? Es muss doch möglich sein, dass er sich auch mal selbst beschäftigt. Die Möglichkeiten sind ja da. Abends und in meiner Mittagspause bin ich ja dann für ihn da. Aber da will er dann nicht :massaker:

Ich hab mir schon überlegt einfach die Tür zum Wohnzimmer zuzumachen wenn ich arbeite. Dann schreit er halt vor der Tür, aber irgendwann wird er es ja kapieren: Tisch=raus, raus=schlecht. Er kann dann halt nicht auf den Balkon...geht er ja sowieso nicht, aber Platz hat er noch mehr als genug.
Oder aber ich zieh in den Keller, aber da hab ich kein WLAN Empfang...

Eigentlich müsste er doch froh sein, dass ich den ganzen Tag da bin. Ich könnte ja auch in die Bibliothek zum Lernen fahren, das will ich aber nicht, weil ich alles da hab und es viel bequemer hier für mich ist.
 
Werbung:
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Allein ist der aber nicht, oder? Wenn doch: Normales Verhalten.

Wenn nein: Wie verhält sich der/die andere?
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Nene, er ist nicht alleine: Er lebt hier mit seiner Schwester. Die beiden verstehen sich auch gut. Kuscheln zusammen etc. Auch das Spielen klappt wieder ganz gut zusammen (vor paar Wochen hatten wir da ein paar Probleme)

Ansonsten ist sie schon ruhiger. Sie isst nach dem Aufstehen erstmal, dann legt sie sich in die Sonne und döst. Abends ist sie dann auch fit :)

Über einen dritten Kater habe ich lange nachgedacht und entschieden, dass es in der jetzigen Situation nicht geht. Ich kann frühstens im März 2012 einen dritten Rabauken aufnehmen. Bis dahin hab ich eine neue Wohnung und mein Examen ist erledigt. Eine Zusammenführung bei bevorstehendem Umzug und Examensstress ist glaube ich für alle Beteiligten nicht das Beste.


Edit:

In der alten Wohnung war das nie so. Seit ich umgezogen bin hat sich das rapide geändert :( Der Umzug ist allerdings jetzt auch schon gut 6 Monate her. Meint ihr das können noch Nachwirkungen sein?
 
Frankendosis

Frankendosis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
543
Ort
Franken
Wenn ich dann nicht reagiere, wird die Katze drangsaliert.

@Kimber: Nein, allein ist er nicht, s.o.

Sowas ist schwierig, ich kenn das auch. Bei uns aber hauptsächlich, wenn Lilly alleine ist. Was helfen könnte, wäre ein genauso "wilder" Kater, der vielleicht mehr Spielchen mitmacht und sich nicht so leicht drangsalieren lässt wie die Katz.
Wir haben uns nach langem Überlegen aus genau dem Grund dazu entschlossen, Maja zu holen.

Warum er allerdings immer dann grad keinen Bock hat, wenn du Zeit hast.... mh. Gute Frage.
Mir fiele da spontan ein, ob er vielleicht normalerweise einen anderen Tagesablauf gewöhnt ist? Ich kann die Uhr danach stellen, wann Lilly schläft, und wann sie mich wieder zum Spielen auffordert. Beobachte das mal. Sind es immer die gleichen Zeiten?
Ansonsten ist das schwierig zu beantworten... ich bin selbst mal gespannt, welche Antworten da noch kommen werden.

VG
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Asche auf mein Haupt...ich hatte da auch was im Hinterkopf, dass Du zwei hast.

Nachwehen vom Umzug denke ich eigentlich eher nicht. Du schreibst, dass er die Kleine "drangsaliert", wenn Du nicht auf ihn eingehst...blöd. Wahrscheinlich fehlt ihm einfach wirklich jemand zum raufen.
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
.blöd. Wahrscheinlich fehlt ihm einfach wirklich jemand zum raufen.

Wenn er raufen will verhält er sich eigentlich anders. Er miaut und gurrt dann ganz speziell, da weiss ich dann schon: Entweder schnell den DaBird raus, oder abwarten ob die Katze in Stimmung ist. Sie rauft auch ab und an mit ihm, aber nicht so oft wie er gern möchte. Ich krieg das aber gut hin (denke ich). Wir spielen Abends immer ausgiebig und danach ist er müde und glücklich.

Ich würde das Verhalten eher so beschreiben: Ich will JETZT Aufmerksamkeit und gestreichelt werden. Rauflust ist es in dem Moment nicht, das sieht anders aus bei ihm. Ich hab manchmal das Gefühl er ist mit nichts zufrieden egal was ich mir ausdenk.
Es war auch schon immer so, dass er total auf mich fixiert war. Meine Exfreundin hat er eigentlich nie groß beachtet, obwohl wir zusammen gewohnt haben. Er läuft mir auch immer hinterher und muss alles ganz genau sehen was ich mache. Ich kann auch die Tür zum Bad nicht zu machen, wenn ich mal eine Sitzung halte :) Er sitzt dann davor schreit und kratzt, bis ich die Tür aufmache. Manchmal hab ich das Gefühl er hat eine Art Verlustangst....ich wüsste aber nicht woher die kommen sollte...

Auch wenn ich mal 1-2 Tage weg bin (was selten vorkommt) ist er ganz komisch. Letztens hat er sich auf meinen Rucksack, den ich dabei hatte, gelegt und ist für 3-4 Tage fast ununterbrochen draufgelegen (ausser Nachts, da war er im Bett), so als wolle er sagen : Du bleibst hier!

Das gleiche auch wenn ich unten im Garten bin und er mich vom Balkon aus sieht: Miau, Miau, schrei, schrei.
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Was mir noch aufgefallen ist: In letzter Zeit schläft er sehr wenig im Vergleich zu seiner Schwester. Nachts schläft er durch, ca. 6-8h. Dann ist er meistens wach, bis in den späten Abend. Mittags döst er höchstens mal eine Stunde (manchmal auch gar nicht)

Dann hab ich folgendes beobachtet: Er lag mal bei mir auf dem Schreibtisch auf meinem Arm. Ich hab ihn liegen lassen, weil ich ein Buch gelesen habe und nur eine Hand gebraucht hab. Nach ungefähr 10 Minuten hat er selig geschlafen. Ich hab ihn dann in seine Hängematte gelegt (er ist beim wegtragen nich aufgewacht). Dort hat er dann gut 3h geschlafen.

Wenn ich ihn auf dem Schreibtisch lassen würde, würde er wahrscheinlich auch Ruhe geben und dort einschlafen. Aber das geht nicht, ich muss ja an meinem Schreibtisch arbeiten, und das geht nicht wenn ein Kater quer vor mir liegt ....

Vorgestern hab ich mich mittags mal kurz schlafen gelegt. Sofort war der Kater im Bett, ist eingeschlafen und hat dann auch durchgeschlafen bis zum Abend.

Ist es vielleicht möglich, dass er nur zur Ruhe kommen kann, wenn ich auch schlafe und er einfach ein bisschen übermüdet ist? Ich weiss, komischer Gedanke, aber dass er so "wenig" schläft ist mir schon länger aufgefallen.
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Ich werds versuchen. Hab ihm gerade eine Ecke freigeräumt :)
 
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2010
Beiträge
4.599
Alter
32
Ort
Kettig
  • #10
ich find das sooo süß :pink-heart: der liebt dich ja abgöttisch:D auch wenns bestimmt echt anstrengend ist.
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
  • #11
Der Kater ist zum einen sehr stark auf dich bezogen und dann versteht er einfach nicht warum er nicht mehr bei dir sein darf. Erst durfte er immer auf dem Schreibtisch, bei dir, sein und jetzt wird er verjagt, das versteht er nicht.
Versuche den Kater mit einzubinden. Vielleicht ist er ja mit einem Plätzchen am Rand des Schreibtisches zu Frieden.

Finde ich eine super Idee. Leg ihm doch noch eine Decke auf seine Schreibtischecke. Vielleicht legt er sich ja hin und schaut Dir zu. Musst ihm halt beibringen sich hinzulegen.
 
Werbung:
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
  • #12
Das wäre wirklich toll. Ich kann ihn ja auch 10 Minuten streicheln, aber dann muss er halt auf seinen Platz und Ruhe geben. Mitten auf dem Tisch liegen und Stifte angreifen geht halt nicht :)

Ich probier das gleich morgen aus. Ich hoffe er schnallt, dass es eine bessere Alternative zum runtersetzen ist :)
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #13
Vielleicht könntest Du die kleine "Nervensäge" ja gleich morgens erst mal eine halbe Stunde müde spielen? Das macht ihn bestimmt für eine Weile ruhiger.
 
Replay

Replay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 August 2011
Beiträge
980
Ort
Essen
  • #14
scheint fast so, als würde er dich lieber bewachen, damit du nicht weggehst und er schläft deswegen nicht. :pink-heart:
Vielleicht klappt das mit so einer Wandliege,? Er könnte ganz nah bei dir sein und Schreibtisch bleibt frei. :)
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
  • #15
Leute: Es klappt!!!! Er ist gerade hochgesprungen, hat kurz gemauzt, und dann von sich aus das Deckchen angesteuert. Da sitzt er jetzt, und bis jetzt gab es keine "Übergriffe" :) Hoffentlich bleibt das so! Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen :)

Und die Äuglein fallen ihm auch schon, dieser Kerl....:pink-heart:

Hier noch ein Bild von meinem studierten Kater :D
 
Kokoloreskat

Kokoloreskat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 November 2010
Beiträge
923
Ort
Ruhrpott
  • #16
Ahh, Fibo, das sieht nach Jura aus. ;) Ich wünsch dir ganz viel Erfolg fürs Examen!!

Und schön, dass es nun auch mit dem Katerle klappt.
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
786
  • #17
Dann hab ich folgendes beobachtet: Er lag mal bei mir auf dem Schreibtisch auf meinem Arm. Ich hab ihn liegen lassen, weil ich ein Buch gelesen habe und nur eine Hand gebraucht hab. Nach ungefähr 10 Minuten hat er selig geschlafen. Ich hab ihn dann in seine Hängematte gelegt (er ist beim wegtragen nich aufgewacht). Dort hat er dann gut 3h geschlafen.

Wenn ich ihn auf dem Schreibtisch lassen würde, würde er wahrscheinlich auch Ruhe geben und dort einschlafen. Aber das geht nicht, ich muss ja an meinem Schreibtisch arbeiten, und das geht nicht wenn ein Kater quer vor mir liegt ....

Meine kommen auch immer auf den Schreibtisch. Meiner ist allerdings so groß, dass darauf zwei Katzen schlafen können. Wenn es nur am Platz auf dem Tisch geht, könntest du vielleicht einen kleinen Tisch dazustellen, um darauf die Bücher zu legen?

Meine lieben geknülltes Papier und die knisternden Prospekthüllen. Bevor sie anfangen die Stifte zu fischen, gebe ich ihnen das zum Spielen. Ich schreibe auch gerade einhändig, weil ich einen streicheln muss.
 
babischfull

babischfull

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Mai 2011
Beiträge
237
  • #18
die kopie von meiner

also ich muss dir leider sagen, dass es bei mir genauso abläuft. sobald ich auf dem schreibtisch sitze und lernen muss bin ich das interessanteste das meine katzen gesehen haben! während dessen sitzt mein freund auf dem sofa und ist überhaupt nicht beschäftigt und versucht halt die zeit zu vertreiben mit surfen oder spielen. aber das interessiert unsere katzen keinesfalls, dass eigentlich jmd dort sitzt und nichts zu tun hat.

es werden meine stifte auf dem boden geworfen, nacheinander. dann setzen sie sich auf das blatt wodrauf ich schreibe und zusammenfasse, niemals auf die anderen bücher, die ich gerade nicht nutze. immer wieder runter tun bringt nichts. mein freund versucht sie immer an sich zu locken, mit mäusen, bällen---- wirft auch die mäuse durch die gegend, aber nein- alles uninteressant, solange ich da sitze und was lese/ schreibe. dauernd setzen die beiden sich exakt zwischen buch und meinem gesicht oder halt direkt auf das buch, dann noch auf die seite, die ich gerade lese. wenn ich die beiden nehme und auf die andere seite des buches tue sind sie unzufrieden, es muss immer die seite sein, auf der ich etwas markiere. und während des markierens werden meine stifte ebenfalls attackiert..... es gibt nichts spannenderes als dem stift zu folgen und dann zuzubeißen. ich habe mich genau wie du gefragt, warum sie das tun.... mein freund ebenfalls... er will mit ihnen spielen, aber er hat absolut keine chance. das ganze hat sich dann wiederholt, als er lernen musste, dann war er das interessanteste, und egal was ich auch gemacht habe, dass sie zu mir kommen, es hat nicht geklappt.

dann habe ich aus zufall einen spaß-artikel über katzen im net gefunden, siehe da.... es ist wohl total normal, dass sie das machen :D warum?! keine ahnung! :) falls du ihn auch mal lesen willst, ich hab den link hier veröffentlicht, findest du unter meinen beiträgen ....

ich lass die immer solange machen wie sie wollen, da ich weiß dass sowieso um mittagszeit geschlafen wird, sie schlafen dann natürlich auf dem schreibtisch, oder auf meinem schoß, während ich lerne, aber immerhin sind sie dann mal ruhig:)

ich konnte die sicherlich nicht helfen, aber vielleicht beruhigt dich das etwas, wenn du weißt, dass es vielen so geht wie dir :)
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #19
hello

dann hast du jetzt die wesentlich bessere lösung als ich.
bei mir herrscht leider schreibtischverbot, da der ein erbstück ist .. und so übe ich mich in ignoranz, da das mit dem fixen-schmusen-und-wieder-beenden absolut nicht hatte klappen wollen.
und so kommt meiner hier 15min an, 15min terror, dann geht er schreiend und beleidigt. mir bricht das herz, aber ich kann arbeiten. täglich ca 5mal dieses spiel, aber ja. es geht nicht anders.

viel glück bei dir
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
2K
Antworten
29
Aufrufe
3K
WütenderWookie
Antworten
45
Aufrufe
5K
TatsiKatzi
T
Antworten
39
Aufrufe
6K
Antworten
9
Aufrufe
345
Nürnberg
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben