Kater zerkratzt Couch und Sessel von unten :-(

S

serialdreamer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
10
Hallo :)

Unser Kater (8 Monate alt) zerkratzt seit 1-2 Wochen unsere 2 Couch und 1 Sessel von unten und .... wohnt nun darin

als hätte er keinen Kratzbaum und Co

kann ich ihm das abgewöhnen ?

ich dachte schon an eine Plastik / Holz Zierleiste für
den unteren Rand der Möbel ? (Einschalung)

Danke Euch :)
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.723
Ort
Oberbayern
Hallo!

Es klingt ganz so, als wäre deinem Kater ziemlich langweilig. Möchtest du vielleicht etwas mehr über eure Situation schreiben?
Er hat doch hoffentlich einen Kumpel, oder?
Lebt er nur in der Wohnung? Welche Kratz- und Klettermöglichkeiten gibt es und werden diese überhaupt nicht genutzt?

Eine Holzleiste als Absperrung ist natürlich eine mögliche Lösung, aber vielleicht sollte man sich auch gleichzeitig überlegen, wie man dem Kater mehr Beschäftigungsmöglichkeiten bieten kann bzw. ihm seine Kratzmöbel attraktiver gestaltet. (Sind die Standorte spannend? Sind die Kratzbäume stabil und groß genug, so dass man gut daran kratzen und klettern kann? Gibt es Abwechslung in Form von Säulen, Kratzpappe, Kratzbrettern an der Wand, etc.?)
Sonst verlagert sich das Problem von der Couch und dem Sessel vielleicht nur auf andere Möbelstücke oder eure Tapete.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.606
Ort
35305 Grünberg
Was hat er für einen Katzenkumpe? Du hast dich ja sicher vor Anschaffung der katzen ausreichend informiert und 2 kitten aufgenommen. Wie lange spielt ihr mit ihm?
Er hat Freigang und ist sicherlich kastriert?

Katzen gehen gern an die Polster von unten, wir habe einfach den Stoff raus geschnitten. Sieht man sowieso nicht. :)

Was bekommt er zu fressen?
 
Zuletzt bearbeitet:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Mein Krümel hat sich letztes Jahr auch durch den Unterbezug der Couch genagt und wohnt bei Gewitter oder wenn s kracht und böllert ab und zu IM Sofa. (Wir haben 6 Katzbäume, 1 Kratztonne, diverse Kratzbrettchen)
Für mich nicht schlimm; man sieht s je nicht.
Ist nur ein komisches Gefühl wenn Dir beim Fernsehen jemand gegen den Pöppes trappelt :eek:;).

Wenn der Spatz alleine bei Dir lebt wäre ein Kumpel für ihn überaus wünschenswert und würde seine Lebensqualität um Längen verbessern.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Wenn er die Möbel schon "bewohnbar" gemacht hat würde ich mich nicht mehr aufregen.
Einfach abwarten, ob er das Interesse verliert wenn du ihn machen lässt :D

Und die nächste Generation Möbel bekommt dann ein Brett oä unten drunter genagelt
 
S

serialdreamer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
10
Hallo,

ich Danke Euch sehr für das sehr interessante Echo :)

OK, meine Frau und ich kamen zum Kater wie die Jungfrau zum Kinde
ich hatte vor 8 Monaten Burzeltag und der Kater (jetzt 10 Monate alt, Stubentiger, noch nicht kastriert) wurde mir von Freunden mit Schleifchen überreicht :))
samt komplettem Zubehör: Transportbox,Klo, 2 Kratzbäume, Näpfe, Spielzeug

aber er ist alleine !
und er dreht regelmäßig derart durch, daß man meinen könnte eine Kreissäge hätte in unserer Couch Platz genommen

Zum Teil ist er derart aggressiv, daß man sich ihm nicht nähern traut, weil er uns als Gegner betrachtet und unsere Arme als Kratzbaum akzeptiert. Und ich rede nicht von einem kleinen
„Hab dich lieb“ Beißerchen mit anschließendem Abschlecken von ihm, sondern ich meine er umklammert unsere Arme richtig fest und dann beißt er sich in das Fleisch hinein.
Meine Kollegen fragen immer ob das eine Landkarte gibt oder ein Tattoo !

wir schimpfen dann mit ihm und es gibt den Klaps auf den Po - aber das wars auch schon !

denn ansonsten schenkt er uns (43,48) sehr sehr schöne Stunden :)
Man kann ihn immer auf den Arm nehmen und schmusen aber das hält max. nur 20 sek und dann will er wieder runter

ich hatte mir mal einen Schmusekater gewünscht - aber leider das Gegenteil bekommen :-(
einen Kater, den man bei einem Film im TV auf den Schoß legt und krault, bis der Film rum ist

ABER .... ich hatte vor 14 Tagen die Grippe und machte die Nacht zum Tag, da kam der Kater um 4 Uhr früh zu mir getappt und ließ sich von mir auf die Arme nehmen und .... schlief dort sogar ein !

UNGLAUBLICH !!! :))))) unglaublich schön !

wir schmusen sehr viel mit ihm - bis auf seine Ausraster ! :-(

Abends geht er mit uns ins Bett, er hat dort einen kleinen Korb mit Kissen und Decken drin und dort schläft er regelmäßig :)

wir wohnen im 2. Stock (100qm) und haben eine große Terrasse, die aber leider für ihn gesperrt ist, weil sich nach 4 Monaten eine Nachbarin über seine ungebetenen Besuche „liebevoll“ beschwert hatte. Da kämpfen wir noch mit ihm, daß er ein Geschirr trägt, mit der wir ihn draußen an der Leine laufen lassen können.

Glaubt Ihr denn daß ein 2. Kater her muß ?
Wir sind beide berufstätig und 10 Stunden außer Haus :-(

Ich weiß …. viel zu lesen aber ich bin mir sicher es gibt Lösungen dafür :)

Ich Danke Euch für Eure Mühe ;-)

Tschüß Sven
 
Mahina

Mahina

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2008
Beiträge
5.377
Alter
44
Ich machs kurz:

Keine Klapse mehr! :eek:
Ihm ist langweilig, er braucht dringend einen in etwa gleichaltrigen kastrierten Kumpel :)
Dann kann er sich mit ihm austoben. Außerdem sollte er auch kastriert werden.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Sorry, aber Schlagen geht mal gar nicht.

Und dein Kater gehört dringend kastriert.

Alles was du schreibst, sind typische Einzelkatzen - Probleme. Unausgelastet und gelangweilt ist der kleine Kerl.
Mit einem weiteren Tierchen lösen sich di meisten deiner Probleme in Luft auf. Mit 100 qm habt ihr auch ausreichend Platz.
 
S

serialdreamer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
10
Klaps auf den PO !

um Himmels Willen, ich sprach von einem Klaps auf den Po und nicht vom Schlagen der Katze !

nein, ich könnte die Katze niemals schlagen !!! :pink-heart:
so was macht man nicht :-(
 
S

serialdreamer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
10
  • #10
aber danke schön für Eure Mühe :pink-heart:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Ich finde auch "ein Klaps" ist zu viel, wenn man sich mal die Größenverhältnisse Mensch-Katze anschaut. Ich finde diese Verharmlosung nicht in Ordnung. Erlebt man bei Kindern ja auch, "nur ein Klaps", "nur eine Ohrfeige" - aber gut, da gibts es wschl immer solche und solche Auffassungen. Fakt ist, die Katze wird mit dem "Klaps" nichts anfangen können und sie kann ja auch aktuell gar nichts dafür, dass sie sich so verhält. Wenn der Kumpel da ist, wird sich das ändern.

Schön, dass du dich informierst und etwas ändern willst.
 
Werbung:
Lusci

Lusci

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2014
Beiträge
932
Ort
Gießen
  • #12
Zuallerst: besorg ihm bitte einen passenden Spielkameraden :( das ist ganz wichtig

Zum Thema Couch: das haben unsere auch gemacht. Hab mir zunächst nicht viel bei gedacht. Letztens haben wir die Couch mal umgedreht, um die Stofffetzen zu kürzen, weil die teilweise sichtbar waren.

Ich war schockiert, als ich gesehen habe, wie die Couch von innen aussieht!!! :eek:Richtig üble Holzsplitter, Tackerklammern die teilweise rausguckten. Da haben wir kurzerhand die Stützbeine der Couch abgemacht, sodass die Katzen nicht mehr drunter kommen.

Bis wir die Couch katzensicher von unten verschlossen haben, bleibt das so.
Was ich sagen will: guckt euch bitte mal an, wie es in der Couch aussieht, ob da alles sicher ist :(
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #13
Lies dir doch das mal durch. http://www.katzen-forum.net/verhalten-und-erziehung/165046-einzelkitten-erfahrungen.html
Du wirst sehen, es gibt viele Leute, die mit einzelnen Katzen ähnliche Probleme haben wie du.

Und 10 Std. am Tag alleine, sorry, aber das grenzt an Teriquälerei für eine junge Katze. Sowas ist auch für eine ältere Katze nicht i.O., aber für ein Kitten ist das wirklich Horror pur.

Bitte sucht ganz dringend nach einem passenden Kumpel für ihn. Gleiches Geschlecht, ca. gleiches Alter, gut sozialisiert. Auf keinen Fall eine Babykatze! Die kann euerem Kater nichts entgegensetzen, und da er richtiges Spielen nicht lernen konnte, wird er sicher zumindest am Anfang sehr grob spielen.
Und damit muß der zukünftige Partner umgehen und sich auch dagegen wehren können.

Ansonsten tretet euere Freunde mal kräftig in den Hintern, man verschenkt nicht einfach so junge Katzen.
 

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
2K
2
Antworten
25
Aufrufe
8K
Louisella
Antworten
157
Aufrufe
13K
nurgast
Antworten
2
Aufrufe
795
Antworten
7
Aufrufe
2K
Pueppie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben