Kater zeitweise aggressives Verhalten - Zweitkatze?!

  • Themenstarter Kouky
  • Beginndatum
Kouky

Kouky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2013
Beiträge
11
Hallo!

Nachdem mich das Verhalten von meinem Kater schon seit einiger Zeit stört und ich weder beim Tierarzt noch im Internet bisher passende Lösungsvorschläge gefunden habe, habe ich mich nun hier angemeldet und hoffe, dass man mir helfen kann :D

Mein Kater ist jetzt fast 2 Jahre alt, ich habe ihn schon seit er ganz klein ist. Er wurde damals wahrscheinlich zu früh von der Mutter und den Geschwistern weggenommen und war schon nach kurzer Zeit sehr auf mich fixiert.

Meist ist mit uns beiden auch alles gut, wir schmusen oft miteinander, er schläft in meinem Bett und wenn er mal genug von den Streicheleinheiten hat zeigt er dies durch wegdrehen oder leichtes beißen.

Allerdings gibt es zwischendurch immer Momente in denen er mich anfällt:
Es passiert ganz plötzlich, ich liege im Bett und rede mit meinem Partner, gestikuliere dabei mit der Hand und er kommt mit Anlauf aufs Bett geschossen und zerkratzt/beißt meine Hand - leider reagiere ich auf solche Attacken oft eher angstvoll als dominant und schüttel den Kater ab, er spring wieder vom Bett und lauert weiter. Die Situation endet meist damit, dass ich ihn entweder ignoriere bis er die Lust verliert oder ich oder mein Partner ihn in ein anderes Zimmer sperren bis er sich beruhigt hat.
Die andere Situation ist, ich sitze am Tisch, er kommt zu mir (manchmal schmusen wir vorher noch) dann schaut er mir plötzlich ganz intensiv in die Augen, seine Pupillen werden groß und schwarz, er fängt an laut zu miauen/schreien/klagen und beißt mir dann in den Arm. Da er mich hier nicht anspringt ignoriere ich ihn entweder (ziehe meine Hand aber vorsichtig weg) oder versuche ihn im Nacken zu fassen, was oft misslingt weil ich ihn nicht fest genug halte, manchmal sperre ich ihn auch weg wenn es gar nicht aufhört.
Danach ist auch wieder alles gut, wir können wieder schmusen und spielen und er beißt und kratzt wieder in maßen.
Momentan versuche ich diese Situationen mehr durch ignorieren zu lösen als durch anderes.

Außerdem auffällig ist, dass er total auf mich fixiert ist! Sogar Fremden ist schon aufgefallen, dass mein Kater selbst in "Angst"situationen (Fremde in der Wohnung) die Augen kaum von mir abwendet, alles verfolgt was ich mache und sogar durch lautes Miauen meine Aufmerksamkeit haben will. Er antwortet mir auch jedes Mal, wenn ich mit ihm rede.

Meinen Partner greift er so gezielt nicht an, höchstens ein paar Beißereien im Spiel. Er ist nicht so fixiert auf meinen Partner wie auf mich, liebt diesen aber trotzdem sehr.
Ich habe auch das Gefühl, dass die Angriffe häufiger sind, wenn mein Partner bei mir in der Wohnung ist.

Wir haben auch überlegt eine Zweitkatze/-Kater anzuschaffen. Hört er mit den Angriffen dann vielleicht auf? Ich habe manchmal das Gefühl sie entstehen teilweise aus Langeweile - was nicht heißt, dass ich nicht mit ihm spiele ;)
Noch hadere ich aber mit mir, da meine Wohnung nicht die Größte ist (Genügend Liegemöglichkeiten etc gibt es, ich habe einen großen Kratzbaum und viele Möglichkeiten zum liegen/klettern aber leider nur 1 1/2 Zimmer) aber ich bin demnächst nicht mehr so häufig zu hause wie jetzt und möchte nicht, dass es für meinen Kleinen noch schlimmer wird als es jetzt schon ist.
Er ist mit seinen 2 Jahren immernoch ein wenig frech aber meiner Meinung nach erstaunlich pflegeleicht. Ich weiß nicht, ob er durch die Zeit alleine schon zum Einzelgänger geworden ist, gehe aber nicht davon aus. Wir haben vor einem Jahr versucht ihn einer 4 jährigen Katzendame vorzustellen und das Vorhaben ist nur an ihr gescheitert, nicht an ihm ;)

Über weitere Meinungen/Vorschläge würde ich mich sehr freuen, da ich mit einer Zweitkatze jetzt bloß keinen Fehler machen möchte!
Danke schonmal :pink-heart:
 
Werbung:
C

Catty007

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2013
Beiträge
59
Hi Kouky,

die Idee mit einer Zweitkatze ist gar nicht so verkehrt. Dein Kater fühlt sich einsam und braucht einen Spielgefährten, mit dem er toben und raufen kann. Da er diesen nicht hat, benutzt er dich dafür.

Und wegen der Größe der Wohnung: Wo eine Katze reinpasst, passt auch noch eine rein. Dein Kater wird es dir danken.

Am besten ist es, du suchst dir einen gleichaltrigen Kater aus, der auch noch das gleiche Temperament hat wie dein jetziger Kater. Außerdem sollte er gut sozialisiert sein.

Und keine Angst wegen der Zusammenführung: Dein Kater ist noch jung und noch nicht auf "Ich bin eine Einzelkatze" getrimmt.

Es gibt hier im Forum gute Beiträge für solch eine Zusammenführung.

Mal noch eine andere Frage: Dein Kater ist kastriert, oder?

Liebe Grüße,

Catty007
 
Kouky

Kouky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2013
Beiträge
11
Danke für die schnelle Antwort!

Ja, er ist kastriert!


Mhhm, ein zweiter Kater... ich habe ehrlich gesagt Angst, dass er plötzlich Revieransprüche stellt... auch wenn ich ihn nicht so einschätzen würde. :hmm:
 
C

Catty007

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2013
Beiträge
59
Kein Problem ;)

Es wird nicht einfach sein, einen passenden Kater zu finden.
Ich würde mich an deiner Stelle mal in einem Tierheim in deiner Nähe umschauen und vielleicht findest du ja den passenden Katzenkumpel für euch beide.

Aber bitte sei nicht gleich entmutigt, falls es nicht sofort klappt. Eine Zusammenführung kann schon mehrere Wochen/Monate andauern. Solange keine blutigen Kämpfe ausgetragen werden, ist alles normal.
Die Geräuschkulisse musst du dann leider auch ertragen.:rolleyes:

Edit: Eine Katze würde ich auch auf keinen Fall dazu setzen, weil der Kater eindeutige Anzeichen zeigt, dass er intensiv raufen will. Katzen, die auch so ein Bedürfnis haben, gibt es in der Regel seltener. Ich würde da bei deinem Kater kein Risiko eingehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kouky

Kouky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2013
Beiträge
11
Ach, das ertrag ich gerne, wenn dann nachher zwei Pelzknäule auf meinem Bett schlafen ;)

Was für Probleme könnte es denn mit einer Katze geben? Ich hätte die Möglichkeit eine 4 1/2 Monate alte Katze von einer Freundin zu bekommen, bisher sehr verspielt und draufgängerisch. Sie hat ihre vor 2 Wochen bekommen und will sie wieder abgeben weil sie jetzt umziehen will :mad:
Wenn das mit einer Katze und dem Alter jetzt aber total ungünstig ist lass ich es lieber...
 
C

Catty007

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2013
Beiträge
59
Also das Alter ist nicht in Ordnung.

Katzen spielen lieber Fangen und Verstecken als Toben, Raufen und Balgen.
Sie könnte sehr schnell genervt von deinem Kater sein, dann hättest du eine gestresste Katze und einen gelangweilten Kater.

Das könnte schlimmsten Falls passieren. Dein Versuch deinem Kater dann kätzische Gesellschaft zuzufügen, wäre dann gescheitert.

Ist die Katze denn sehr ähnlich vom Charakter wie dein Kater oder erkennst du da doch noch große Unterschiede? Wenn ja, dann würde ich es lassen.
Es ist zwar schade für die Miez, weil sie ja sonst schon ein neues Zuhause gehabt hätte, aber es wäre dann am Ende keinem geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Legolas

Legolas

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
4.822
Ort
Hessen
du hast einen raufigen kater.
was soll der mit einem weiblichen Kitten anfangen?? das kann und will nicht so spielen (bekannte Kater-Katze-differenzen) - daran scheitern vergesellschaftungen.

Aufgrund des begrenzten platzes solltest du auf alle Fälle einen gleichaltrigen Kater nehmen der ebenfalls raufen will. alles andere wäre dumm und egoistisch. Denn der Neuzugang soll ja spielpartner für deinen kater sein. Und das kann er mit nem Baby nicht und mit nem weibchen schon gar nicht!!
Sonst hast du nachher zwei unglückliche Katzen die sich noch nicht mal aus dem weg gehen können
 
C

Catty007

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2013
Beiträge
59
Tut mir Leid, hab gelesen 4.5 Jahre, aber 4.5 Monate ist dann schon wieder problematisch.

Die Kleine ist jetzt in der Tobephase, klar dass sie dann zu deinem Kater passen könnte, aber
1. ihr Verhalten wird sich noch ändern
und
2. sie kann dem Kater nichts entgegensetzen. Sie ist noch viel zu "schwach", um sich im Falle des Falles wehren zu können.
 
Kouky

Kouky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2013
Beiträge
11
Okay, danke für die Antworten, dann werde ich die Kleine nicht nehmen. Vom Charakter hätte ich gedacht es passt, der wildeste Draufgänger ist meiner ja nun in 99% der Zeit nicht, aber wenn es nicht passt dann passt es nicht :oops:
 
C

Catty007

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2013
Beiträge
59
  • #10
Das ist vernünftig! :)

Es ist zwar schade für die Kleine, aber es würde ihr wonanders besser gehen.

OT: Warum gibt sie die Kleine weg, wenn sie sie doch erst ein paar Wochen hat?:mad: Lebt sie allein bei ihr?
 
Kouky

Kouky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2013
Beiträge
11
  • #11
Sie hat die Kleine nach ihrem Abitur geholt und zieht jetzt um, da sie an einer anderen Uni angenommen wurde. Dorthin will sie die Katze nicht mitnehmen, warum weiß ich nicht.

Andere Frage: Gibt es bestimmta Katzenrassen die ich meiden/bevorzugen sollte? Meiner ist n ganz normaler schwarz-weißer EKH Kater...
 
Werbung:
C

Catty007

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2013
Beiträge
59
  • #12
:mad:ärgerlich, die arme Maus...

Zu deiner Frage: Es gibt generell gewisse Charaktereigenschaften, die einer Rasse zugeordnet sind. Es gibt da aber widerum Ausnahmen.

Perser und Exotic Shorthair sind zum Beispiel eine der ruhigeren Rassen, die ich dir nicht empfehlen würde. Einige Vertreter dieser Eigenschaft sind auch bspw. BKH, Russich Blau oder Ragdoll.

Aktive Katzenrassen sind bspw. Bengalen, Maine Coon und Norwegische Waldkatzen (bei deiner Wohnungsgröße eher nicht zu empfehlen).
Abessiner, Burma, Egyptian Mau und Türkisch Van sind auch aktivere, verspieltere Rassen.

Aber wie gesagt: Ausnahmen bestätigen die Regel.;)

Wenn du dir dann eine Rassekatze holen möchtest, achte bitte darauf, dass es keine Vermeherer sind. Im Tierschutz befinden sich auch mehr Rassekatzen als man denkt.

Du kannst dich auch hier im Forum mal in der Notfellchenecke umschauen. Da hab ich schon einige Kandidaten gesehen, die zu deinem Kater passen könnten.
 
Kouky

Kouky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2013
Beiträge
11
  • #13
super, danke dir! Ich schau gleich mal rein :D
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #14
Schau mal hier: http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html und http://haustierwir.blogspot.de/search/label/Einzelkatzen und http://haustierwir.blogspot.de/2011/03/katzen-zusammenfuhren.html
Das ist ein wunderbar unterhaltsamer, aber nicht weniger sehr informativer Blog für Anfänger und Fortgeschrittene in allen Bereichen der Katzenhaltung:)
Die 3 hab ich dir rausgesucht, aber weiteres stöbern lohnt sich;)

Gibt es bestimmta Katzenrassen die ich meiden/bevorzugen sollte?
Schau dir an wie dein Kater tickt - will er rennen und toben, eher relaxen, ist er ein Eigenbrödler oder ein Kontaktfreak usw......der Neue sollte ähnlich gestrickt sein, damit sie was miteinander anfangen können.
Hauskatzen und rassemixe gibts beim Tierschutz leider mehr als genug, in allen Farben und Temperamenten, da wird sich der Richtige schon finden.
Ich hoffe für die überflüßige Maus findet sich auch ein jetzt gutes Plätzchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kouky

Kouky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2013
Beiträge
11
  • #15
auch dir ein herzliches Dankeschön, ich habe einiges gelesen ;)

Nochmal ne Frage: 12 Wochen sind wahrscheinlich arg zu jung, auch wenn es sich um einen Kater handelt?
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #16
Nochmal ne Frage: 12 Wochen sind wahrscheinlich arg zu jung, auch wenn es sich um einen Kater handelt?

Ja!
Bitte suche einen fast gleichalten Kater aus.
Kein Kitten.
Ein Kitten hat einem zweijährigen nichts entgegen zu setzen.
 
Kouky

Kouky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2013
Beiträge
11
  • #17
okay, danke ;)


(ich bin echt erschrocken wie viele Freunde einem plötzlich irgendwelche Katzen andrehen wollen weil sie von x wissen, dass y noch eine übrig hat... und es sind alles kitten, was ist da nur los :D)
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #18
Kittenschwemme!
Kitten von unkastrierten Katzen.
Völlig normal für diese Zeit *seufz* leider.
 
Kouky

Kouky

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2013
Beiträge
11
  • #19
Huhu, ist zwar schon bissl her, aber hier nochmal eine Frage:

Ich habe einen 3 Jahre alten Kater für meinen Jacky gefunden, angeblich verschmust Katzenfreundlich etc... Ist es schlimm, dass er 3 Jahre alt ist und meiner 2? Und der Neue ist nicht kastriert - gibt das mehr Probleme mit meinem kastrierten Kater? Soll ich den Neuen sofort kastrieren lassen oder ist das zu viel Stress im neuen Zuhause? (also noch ist der Neue nicht hier, ich möchte meine Entscheidung von den Antworten hier abhängig machen)
 
Ghaliyah

Ghaliyah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
364
Ort
Stuttgart
  • #20
Huhu, ist zwar schon bissl her, aber hier nochmal eine Frage:

Ich habe einen 3 Jahre alten Kater für meinen Jacky gefunden, angeblich verschmust Katzenfreundlich etc... Ist es schlimm, dass er 3 Jahre alt ist und meiner 2? Und der Neue ist nicht kastriert - gibt das mehr Probleme mit meinem kastrierten Kater? Soll ich den Neuen sofort kastrieren lassen oder ist das zu viel Stress im neuen Zuhause? (also noch ist der Neue nicht hier, ich möchte meine Entscheidung von den Antworten hier abhängig machen)

Hallo,

schön, dass Du über einen Katzenfreund nachdenkst!!!!

Hat der 3-jährige bisher alleine gelebt oder in Katzengesellschaft??? Sollte er ebenfalls nicht bzw. schlecht sozialisiert sein würde ich die Finger davon lassen!
Auf KEINEN Fall würde ich aber einen unkastrierten Kater zu meinem kastrierten Kater setzten, da ist der Stress schon vorprogrammiert.
Bitte schau Dich nach einem SOZIALEN KATER im Alter von ca. 1-3 Jahren um, der bisher mit Katzen zusammengelebt hat und bereits seit längerem kastriert ist!
Warst Du schon im Tierheim??? Evtl. findest Du dort das passende Gegenstück :)

Ganz wichtig ist auch noch, dass Du keine "Hau Ruck Aktion" startest. Wenn ein weiteres Tierchen bei Dir einzieht unbedingt eine langsame Zusammenführung starten. Hier im Forum findest Du einige Threads zu dem Thema, am Besten liest Du Dich ein bisschen ein :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
34
Aufrufe
6K
sinnfrei
sinnfrei
E
Antworten
20
Aufrufe
3K
Evo
H
Antworten
11
Aufrufe
2K
honeychen
H
AvonMiau
Antworten
6
Aufrufe
1K
Fellmull
H
Antworten
9
Aufrufe
2K
Margitsina
Margitsina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben