Kater wurde vom Zug überfahren

Betty75

Betty75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2021
Beiträge
7
Ort
NRW
Hallo,
am Freitag wurde unser kleiner Kater Erik vom Zug überfahren und er fehlt uns unendlich. Wir sind Mittags von der Arbeit nach Hause gekommen, da muss er kurz vorher seine Runde gestartet haben, da der Sohn ihn noch kurz vorher gesehen hat. Da das Wetter aber ja sehr heiß war, haben wir uns schon früh Sorgen gemacht, das er nicht um die Ecke kam und sich beschwert hat, wie er es sonst getan hat. Gegen späten Nachmittag kam dann eine Nachbarin, das ihr Mann Mittags eine Katze an den Gleisen gesehen hat, die unserem Kater der unserem ähnlich sehe. Mein Mann ging dann mit gucken und leider war es unser Erik. :cry: Da er einmal geteilt worden war. meinte Mann, da er sofort tot war und wenigstens nicht lange gelitten hat. Wir haben ihn dann zu uns geholt und beerdigt. Seid dem mache ich mir ständig die Gedanken, was hätte ich tun können um dies zu verhindern, denn eigentlich ist er immer vor Autos und Zügen weggelaufen bzw, respektvoll rechtzeitig den den Ecken stehen geblieben. Warum hat er diesmal den Zug nicht gehört? Lag es am warmen Wetter? Freunde sagen ich hätte es nicht verhindern können, auch wenn ich Zuhause gewesen wäre, hätte er den Rundgang gemacht. Wir hatten ihn aber erst vor 1,5 Jahren mit 5 Monaten aus dem Tierheim zu uns geholt und er wäre im Augsut 2 Jahre alt geworten. Er war so ein lieber Schatz und wir haben ihn geliebt und er hat uns auch soviel zurückgegeben. Natürllich sind wir froh, das er gefunden wurde und wir ihn beerdigen durften und bei uns haben, anstatt, das er irgendwo liegen würde und wir wüssten nicht was mit ihm passiert ist. Viele meinen auch zu uns wir sollten uns schnellstmöglich einen neuen Kater holen. Ich weiß das ich schon bereits bin wieder einen Kleinen Kater aus dem Tierheim ein neues Zuhause geben würde, aber im Momente möchte ich am lieben nur unseren Erik wiederhaben. Wir vermissen ihn ganz doll, auch wenn wir wissen das er nie wieder kommen wird, gucken wir noch aus dem Fenster und hoffen das er den Weg heruntergelaufen kommt. Auch unser Nachbarskater, der immer bei uns um die Ecke kommt, guckt schon und sucht ihn.
 
Werbung:
Silke1977

Silke1977

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2021
Beiträge
258
Ort
Österreich
Hallo, es tut mir unendlich leid für euch!!!
Bitte fühl dich gedrückt!
Ich weiss wie das ist! Unser Kater Jimmy ist vor vielen Jahren spurlos, am hellichten Tag verschwunden.
Hab ihn damals jeden Tag gesucht. Wir haben leider nie erfahren, was passiert ist!
Mach die bitte keine Vorwürfe! Du hättest da nichts, aber auch gar nichts verhindern können, denke ich. Wie denn auch....??

Ich finde jetzt gar nicht die passenden Worte, weil es einfach nur schrecklich ist, was euch da passiert ist!
Ich liebe mein Katerchen auch von ganzem Herzen, und er ist auch Freigänger. Er ist immer die ganze Nacht unterwegs.
Da muss man natürlich immer damit rechnen, dass was passieren kann, leider.

Nochmal, es tut mir wahnsinnig leid:(
Ich wünsche euch viel Kraft liebe @Betty75 !!!
Komm gut über die Regenbogenbrücke süsser Erik!!:cry:
 
Betty75

Betty75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2021
Beiträge
7
Ort
NRW
Hallo, es tut mir unendlich leid für euch!!!
Bitte fühl dich gedrückt!
Ich weiss wie das ist! Unser Kater Jimmy ist vor vielen Jahren spurlos, am hellichten Tag verschwunden.
Hab ihn damals jeden Tag gesucht. Wir haben leider nie erfahren, was passiert ist!
Mach die bitte keine Vorwürfe! Du hättest da nichts, aber auch gar nichts verhindern können, denke ich. Wie denn auch....??

Ich finde jetzt gar nicht die passenden Worte, weil es einfach nur schrecklich ist, was euch da passiert ist!
Ich liebe mein Katerchen auch von ganzem Herzen, und er ist auch Freigänger. Er ist immer die ganze Nacht unterwegs.
Da muss man natürlich immer damit rechnen, dass was passieren kann, leider.

Nochmal, es tut mir wahnsinnig leid:(
Ich wünsche euch viel Kraft liebe @Betty75 !!!
Komm gut über die Regenbogenbrücke süsser Erik!!:cry:
Vielen lieben Dank 😔 ja man hat mir schon geschrieben, das ist das Risiko bzw der Preis der Freiheit den unsere Freigänger..
 
MarDie

MarDie

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
2.051
Ort
Hessen
Mein herzlichstes Beileid. :(

Nein … du hättest es nicht verhindern können. Aber das Gedankenkarussell kenne ich & es ist normal. Man fragt sich immer WARUM? Die Frage kann einem aber letztendlich niemand beantworten. Es ist leider so .. es geht 1000 Mal gut und beim 1001. mal eben vielleicht nicht. :cry:


Tröstende Worte gibt es da eigentlich auch nicht. Aus eigener leidvoller Erfahrung kann ich sagen, dass das einfach seine Zeit braucht. Lasst die Trauer zu.
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.132
Herzliches Beileid auch von mir.

Mach dir keine Vorwürfe, du hättest es nicht verhindern können. Erik hatte ein schönes, leider nur kurzes Leben bei euch und hatte bestimmt viel Spass im Freigang.

Nehmt euch alle Zeit zum Trauern. Eines Tages werdet ihr bereit sein für ein (oder zwei) Kätzchen, die ein liebevolles Zuhause suchen.

RIP Erik 🕯️
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.506
Ort
Unterfranken
Mein Beileid zu Eurem Verlust :cry:

Viele meinen auch zu uns wir sollten uns schnellstmöglich einen neuen Kater holen. Ich weiß das ich schon bereits bin wieder einen Kleinen Kater aus dem Tierheim ein neues Zuhause geben würde, aber im Momente möchte ich am lieben nur unseren Erik wiederhaben.
Kann ich nachvollziehen. Und wenn Ihr Zeit zum Trauern braucht, dann nehmt Euch die und schaut Euch dann um.
Es ist aber auch gar nicht verwerflich, sich schnell wieder fellige Gesellschaft zu holen.

Als wir unsere Freigänger verstorben gefunden haben, haben wir uns sehr schnell wieder im TH umgesehen und wen neues adoptiert. Nicht, weil wir schon über den Verlust weg waren, sondern weil bei uns klar ist, dass wir immer mit Katzen leben wollen und der zukünftige, im TH wartende Kandidat, nichts dafür kann, dass wir noch trauern. Wenn wir uns also eh wieder Katzen holen, dachten wir uns, muss unser Zukünftiger nicht unnötig lang im TH verweilen.
Und es hilft, wenn wieder Katzenpfötchen in der Wohnung rum tappsen.
Bei dem bis heute spurlos verschwundenem Freigänger haben wir länger gewartet. Man weiß ja nie. Aber bei den beiden, wo wir abschließen konnten, waren es wirklich nur Tage.
 
Betty75

Betty75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2021
Beiträge
7
Ort
NRW
Vielen lieben Dank euch allen ...eure Worte helfen das Gedankkarusell anzukämpfen und trösten das man damit nicht alleine ist.

Ja unser Erik hatte immer viel Spaß bei seinen Freigang und wir werden um in Trauern und er wird immer in unserem Herzen bleiben.
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
662
Ort
Berlin
Mein aufrichtiges Beileid!

Man sucht automatisch nach dem eigenen Fehler und fragt sich, wie man solche Unglücke hätte verhindern können.
So schwer es fällt, gebt euch nicht die Schuld. Erik hatte ein tolles Leben bei euch! Ihr habt es ihm schön gemacht. Solche Unfälle zu verhindern, steht nicht in Eurer Macht. Ich wünsche euch viel Kraft! 🍀
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.506
Ort
Unterfranken
Hab ich vergessen:
In dem Haus, in dem wir wohnten, als wie die drei Freigänger verloren haben, ging eine Kätzin 15 Jahre völlig unbeschadet Tag und Nacht in den Freigang.
Wir haben drei Kater in 6 Monaten verloren.

Du kannst nichts dafür, was Erik passiert ist und es auch nicht verhindern können. Wäre es an dem Tag nicht passiert, vielleicht an einem anderen. Wer weiß, wie oft es NICHT passiert ist, weil er bei Euch war.

Unsere drei waren 2, 8 und 10 Jahre alt. Alles erfahrene Freigänger, die sich teilweise eine Zeit lang allein in anderen Gegenden rumschlagen mussten, bis sie eingefangen wurden.
Trotzdem haben wir sie verloren.
Freigang bedeutet immer Risiko. Für mich war es in so kurzer Zeit ein Verlust zu viel. Deswegen haben wir nur noch Wohnungskatzen.
 
Betty75

Betty75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2021
Beiträge
7
Ort
NRW
  • #10
Mein aufrichtiges Beileid!

Man sucht automatisch nach dem eigenen Fehler und fragt sich, wie man solche Unglücke hätte verhindern können.
So schwer es fällt, gebt euch nicht die Schuld. Erik hatte ein tolles Leben bei euch! Ihr habt es ihm schön gemacht. Solche Unfälle zu verhindern, steht nicht in Eurer Macht. Ich wünsche euch viel Kraft! 🍀
 
Betty75

Betty75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2021
Beiträge
7
Ort
NRW
  • #11
Vielen lieben Dank...ja es liegt nicht in unserer Macht....das Herz muss das nur verstehen
 
Werbung:
Betty75

Betty75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2021
Beiträge
7
Ort
NRW
  • #12
Hab ich vergessen:
In dem Haus, in dem wir wohnten, als wie die drei Freigänger verloren haben, ging eine Kätzin 15 Jahre völlig unbeschadet Tag und Nacht in den Freigang.
Wir haben drei Kater in 6 Monaten verloren.

Du kannst nichts dafür, was Erik passiert ist und es auch nicht verhindern können. Wäre es an dem Tag nicht passiert, vielleicht an einem anderen. Wer weiß, wie oft es NICHT passiert ist, weil er bei Euch war.

Unsere drei waren 2, 8 und 10 Jahre alt. Alles erfahrene Freigänger, die sich teilweise eine Zeit lang allein in anderen Gegenden rumschlagen mussten, bis sie eingefangen wurden.
Trotzdem haben wir sie verloren.
Freigang bedeutet immer Risiko. Für mich war es in so kurzer Zeit ein Verlust zu viel. Deswegen haben wir nur noch Wohnungskatzen.
Ja, wer weiss wie oft er Glück hatte ...die Sorgen hat man leider bei Freigänger und das tut mir leid das ich alle 3 so schnell verloren habt, kann euch verstehen das man dann nur ne Wohnungskatze haben möchte.
 

Ähnliche Themen

Catbert
2
Antworten
22
Aufrufe
2K
Catbert
Catbert
K
Antworten
19
Aufrufe
788
Katerchensdosie
K
J
Antworten
4
Aufrufe
351
Ja_Joyce
J
T
Antworten
11
Aufrufe
922
tiniewinie
T
D
2
Antworten
26
Aufrufe
1K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben