Kater wird wahrscheinlich fremd gefüttert

T

Tanja76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2017
Beiträge
10
Hallo zusammen,

Ich weiss, dieses Thema gibt es bestimmt schon öfter. Aber ich wollte nicht von Jemand anderem den Thread zu texten :)

Benny war von Anfang an Freigänger. Das bietet sich an, da wir in einem ruhigen Wohngebiet wohnen.
Er war immer schlank und muskulös/drahtig und topfit. Wir füttern ausschliesslich hochwertiges Nassfutter. Trockenfutter gibt es nur ab und zu als Leckerli.

Da Benny Freigänger ist, bekommt er 3x am Tag ( morgens, mittags, abends ) je 100g Nassfutter. Das hat bisher auch wunderbar funktioniert. Aber seit ca. 2 Monaten hat er extrem zugenommen, man kann sagen, das er schon übergewichtig ist.

Aber wir haben die Fütterung nicht umgestellt. Haben aber festgestellt, das er viel gieriger frisst, fast schon schlingt. Anfangs dachten wir, das es vielleicht an unseren Neuzugang liegt. Das Benny Angst hat, das Karlo ihm ewas weg futtert. Ausserdem ist er extrem mäkelig geworden.
Das Futter, das er immer gern hatte, verweigert er sehr oft.

Habe mal einen Test miit Trockenfutter gemacht. Er kannte es ja nur als Leckerli. Habe 2 Esslöffel TroFu in ein Schälchen gefüllt, und das war innerhalb von gefühlten Sekunden weg!

Dann dachten wir "Okay, ist ja Winterzeit. Da futtern - gerade Freigänger - sich ja auch einen "Vorrat" an."

Aber es wurde immer schlimmer. Wenn er die ganze Nacht draussen war, rührt er sein Futter kaum an. Vorher hat er alles weggeputzt, weil er nach all den Stunden natürlich hungrig war.

Nach all den Feststellungen haben wir nun die Vermutung, das Benny fremd gefüttert wird. Und zwar mit - scheinbar - schlechten Futter/TroFu.

Wir haben Angst, das er krank wird, weil er so massiv zugenommen hat! Was können wir tun??

Edit: Gerade eben, als er nach Hause kam ( er war die ganze Nacht draussen ), ist mir aufgefallen, das er ganz warm war. Und draussen sind eisige Temperaturen. Hunger hatter er auch kaum. Darum mein Verdacht.

lg,
Tanja
 
Zuletzt bearbeitet:
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.902
Ort
Unterfranken
Guten Morgen!

Hier wurde bereits öfter der Tipp gegeben, der Katze ein Papierhalsband umzulegen, das leicht reißen kann, dass sie sich nicht strangulieren kann.
Kontaktdaten darauf schreiben mit der Bitte, sich zu melden.
Prozedur wiederholen, da das Band ja auch einfach so verloren gehen kann, ohne den Empfänger erreicht zu haben

Lieber Gruß

Rebecca
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Papierhalsband ist immer eine gute Idee. Ist er denn eher scheu oder neugierig? Die meisten Freigänger werden nicht fremdgefüttert, sondern gehen fremd futtern. Oft futtern sich Freigänger auch an Streunerfutterplätzen mit durch. Oder bei Besitzern die ihre Katzen nur draußen füttern. Manche nutzen auch einfach die Katzenklappe bei Nachbarn, wenn die nicht da sind: "Oh, toll schön warm und zu fressen gibt es hier auch." :rolleyes: Komposthaufen sind auch immer ein tolle Imbissbude. :stumm: Hier gab es über den Herbst dazu ziemlich viele Mäuse. Da haben meine auch ganz gut zugelegt und stellenweise wenig gefressen. Gismo kommt zur Zeit tagelang nicht rein, verliert aber auch kein Gewicht.
 
Werbung:
T

Tanja76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2017
Beiträge
10
Danke für eure Antworten!

@Eifelkater, er ist total zutraulich und gar nicht scheu. Darum macht mir das ja solche Sorgen. Wir wohnen in einem Wohngebiet, das hauptsächlich aus Einfamilienhäusern besteht. Viele Leute/Nachbarn auf unserer Strasse haben Katzen.

Aber warum nimmt er jetzt so massiv zu, obwohl wir nichts an der Fütterung geändert haben? Letztes Jahr war das nicht so...

Ja, Katzenklappen haben die Meisten hier. Wir selber nicht. Wir sind eher die Tür oder Fenster-Öffner :)

Das mit dem Papierhalsband habe ich vor einiger Zeit schonmal irgendwo gelesen. Ich glaube das mache ich auch. Ich schreibe dann einfach drauf, das Benny krank ist und nur spezielles Futter fressen darf. Vielleicht bringt es ja was ( auch wenns nicht stimmt ).

lg
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
1.565
Das ist leider keine Seltenheit. :( Wir mussten am Ende einen unserer Kater abgeben, da manche Leute leider völlig uneinsichtig sind.
Wir sind den Leuten durch einen GPS-Tracker auf die Spur gekommen. Man findet damit nicht unbedingt genau das Haus aber kann es gut eingrenzen und dann dort nachfragen. Wir haben gute Erfahrungen mit Tractive und Petpointer gemacht.
 
T

Tanja76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2017
Beiträge
10
@Sheltiecat, oh das tut mir leid für Euch! Wenn ich mir vorstelle, das wir Benny abgeben müssten, blutet mein Herz! Und für meinen Mann wäre es wohl noch schlimmer, das er so wahnsinnig an ihn hängt. Und umgekehrt!

Benny liebt es, von meinem Mann herum getragen zu werden. Er kuschelt sich dann so dermassen an ihn, als ob er in meinen Mann reinkriechen will :) Und reibt immer seinen Kopf an den meines Mannes. So süss!

Wir würden sehr leiden. Darum bin ich ja so ängstlich was das fremd füttern angeht.
Naja, wir versuchen es mal mit dem Halsband. Wenn das nicht klappt, dann laufe ich halt mal Bennys Revier ab und frage bei versch. Nachbarn nach.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.652
Ort
Unterfranken
Gesundheitlich ist aber alles ok?
Würde vielleicht auch mal die Blutwerte checken, besonders Schilddrüse, bevor man ans fremdfüttern denkt.
 
Mary 86

Mary 86

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2010
Beiträge
3.418
Papierhalsband würde ich auch testen. Geht wirklich easy auf. Wir hatten die chromoluxstreifen von happy cat ohne zusätzliche Sollbruchstellen im Einsatz und die habe ich in diversen Gebüschen von uns und unseren Nachbarn gefunden.

Vom Zeitraum her: frag mal ob jemand Igel füttert bei euch in der direkten Nachbarschaft. Wir haben eine ähnliche wohnsituation und ich bin mittlerweile weg vom fremdfüttern. Ich habe eine Nachbarin die Igel füttert. Das machen die meisten mit supermarkt-trocken- und/oder nassfutter. Ich merke immer, dass das genascht wurde weil Wilson dann abends ganz eklig pupst. Lässt sich aber nicht ändern. Darüber hinaus kennen wir mittlerweile ne menge trockener draußen schlafplätze von Herrn Wilson.

Und zuletzt: katzenklappe kennt er von uns und wird er sicher auch in der Nachbarschaft nutzen... :)

Frag mal ein bisschen rum und nutze ne zeitlang papierhalsbänder. Dann kannst du schauen ob es besser wird oder jemand sich als besuchszuhause meldet/outet.
 
T

Tanja76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2017
Beiträge
10
Danke für eure Antworten!
@Freewolf, ja, gesundheitlich ist alles super. Waren grad erst beim TA. Bis auf das Übergwicht halt.
Zuerst dachten wir ja, das es am Winterfell liegt. Sein Fell ist richtig wuschig, flauschig und dick geworden.
Aber man sieht mittlerweile echt den sehr dicken Bauchumfang. Gerade wenn man von oben auf seinen Rücken schaut, sieht man links und rechts die Kugeln.

Werde mich mal in der Nachbarschaft durchfragen.
 
T

Tanja76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2017
Beiträge
10
  • #10
Hallo zusammen!
Ich dachte ich schreibe mal nach einer Woche ein kleines Update zur Situation.

Ich habe mir jetzt wirklich mal die Zeit genommen, und in der unmittelbaren Nachbarschaft rumgefragt, ob unser Benny dort gefütter wird, respektive durch die Katzenklappe rein kommt und einfach als "Gast" mit frisst.

Das mit der Klappe konnte ich schnell ausschliessen, da die 3 Nachbarn, die eine haben, nur welche mit Chip-Erkennung haben. Kannte ich vorher ehrlich gesagt gar nicht. Das heisst, das unser Benny gar nicht rein kann.

Es werden auch keine Igel etc. in unmittelbarer Nähe zu Bennys Revier gefüttert.
Also blieb ja nur die Möglichkeit des Fremd-fütterns.

So war es dann auch. Eine Familie am Ende der Strasse hat Benny immer eine Schale Trockenfutter draussen hingestellt :-/
Und dann noch eins der billigsten/schlechten aus dem Supermarkt...

Die Leute dachten, das Benny ein Streuner ist, da er kein Halsband trägt. Ich erklärte ihnen dann, das viele Leute ihren Katzen kein Halsband anziehen, wegen der Gefahr des Strangulierens etc.

Habe sie dann gebeten Benny nicht mehr zu füttern, da er massiv zugenommen hat und Trockenfutter total schlecht ist für Katzen. Habe dann noch ein wenig geschwindelt, und behauptet, das Benny nur spezielles Futter fressen darf, da er krank ist.

Jetzt, nach ca. einer Woche frisst er wieder seine normalen Mahlzeiten zu Hause und mag auch sein Futter wieder gern! Er ist auch viel fitter und nicht mehr so schwerfällig.
Abgenommen hat er auch schon etwas :)

PUH!
Es gibt also doch Happy Ends! :)

lg, Tanja
 
Mary 86

Mary 86

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2010
Beiträge
3.418
  • #11
Liebe Tanja, schön dass ihr den Grund so schnell gefunden habt und die Familie so einsichtig ist!
 
Werbung:
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.902
Ort
Unterfranken
  • #12
Glückwunsch zu den einsichtigen Nachbarn!

Schön, dass die Sache geklärt werden konnte ;)
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
1.565
  • #13
Das ist doch super dass sie so einsichtig sind! Und dass es auch tatsächlich aufgehört hat! Ich wünschte alle wären so :-/
 
B

Bine-1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2017
Beiträge
956
Ort
Österreich
  • #14
Ich freu mich über so ein Happy End zu lesen! Hier liest man ja oft von anderen Fällen. :sad:
 
T

Tanja76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2017
Beiträge
10
  • #15
Danke Euch! :)

Ich bin auch froh, das sich alles so schnell aufgeklärt hat. Hätte ich früher reagiert, wäre es wahrscheinlich gar nicht so weit gekommen, das Benny so massiv zunimmt...da mache ich mir ein wenig Vorwürfe :(

Naja, jetzt ist ja zum Glück wieder alles gut :)

lg
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben