Kater wird von anderem gemobbt. Was nun?

V

vicky25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Dezember 2014
Beiträge
3
Hallo,

vor zwei Wochen haben mein Freund und ich uns zwei kastrierte Kater, Shiro (ca. 8 Monate alt) und Leloucha (ca.1 Jahr oder etwas älter), aus dem Tierheim geholt. Die beiden haben sich dort kennengelernt (waren dort ca. 2 Wochen zusammen) und wurden auch nur zusammen abgegeben.

Die erste Woche verlief super: Sie jagden sich durch die Wohnung, schmusten und schliefen miteinander. Nur seit einer Woche hat sich einiges verändert:

Wenn der kleine Shiro schläft oder sich gerade entspannt, rast Loulou auf ihn zu, packt ihn, und beißt ihn.

Wir dachten erst es wäre eine von ihren üblichen Raufereien und sie machen das schon unter sich aus.

Mittlerweile ist Shiro ziemlich genervt, fängt an zu fauchen, schreien und knallt Loulou eine, wenn er sich wieder auf in stürzt. Sobald er sich befreien kann versucht er sich zu verstecken , nur Loulou gibt nicht nach. Er rennt hinterher und drängt Shiro richtig in die Ecke.

Nun ist Shiro den ganzen Tag angespannt und sobald er Loulou nur sieht fängt er an zu murren. Streicheln lässt er sich auch immer seltener. Wir lassen ihm seine Ruhe bis er von alleine schmusen kommt.

Auf spielen hat Shiro auch keine Lust mehr so wirklich. Weder mit Loulou noch mit uns. Falls wir ihn dann doch mal überzeugen können etwas zu spielen und er wirklich zaghaft anfängt, kommt Loulou an und schwups verschwindet Shiro und versteckt sich. :(

War gerade bei der Tierärztin um zu checken, ob es ihm vielleicht schlecht geht und er deshalb keine Lust au uns hat aber alles ist gut.

Ich bin nun etwas ratlos.

Hat jemand von euch schonmal Erfahrungen damit gemacht? Ist das schon Mobbing, eine normale Rauferei, wegen dem Altersunterschied oder doch Rangordnung herstellen?

Über jeden Tipp und Ratschlag bin ich dankbar.
 
Werbung:
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
2.122
Hallo und willkommen Vicky:)

...kann Disaster nur beipflichten, wir haben auch einen Mobbingfall daheim und es stellte sich heraus, dass Lady eine Bindehautentzündung hatte und Peppi auch. Lady war lustlos und auf ihr Lieblingsspielzeug so gar keine Lust mehr. Wurde von ihren Schlafplätzen und vom Fressnapf gedrängt und Kloauflauern durch Peppi fand auch statt.
Nach dem Arztbesuch habe ich Lady mit nen Tshirt vom Vortag abgeruppelt, damit sie nicht nach Doc riecht.
Auch hatte unsere Lady ein Negativerlebnis, welches Peppi zu ihren Gunsten wohl ausnutzte.
Aber ich denke, dies ist mit unseren Schmusis grad nicht zu vergleichen, da eure erst 2 Wochen bei euch sind und laut deiner Aussage auch erst knapp 4 Wochen sich kennen, ist das richtig? Also kennen sie sich eigentlich wenig. Ich denke auch das Loulo ausgepowert werden sollte und auf keinen Fall verhätschle Shiro, sie müssen das unter sich aus machen. Solange keiner an der Kehle durch den Flur gezogen wird ( war bei uns der Fall-vor der Kastration), würde ich nicht dazwischen gehen.

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Aber beide sind kastriert gell?

Kennst du Feliway, das würde ich empfehlen.
Dann auch wie schon empfohlen den "Rüpel" richtig fordern, spielen, beschäftigen.
Ansonsten könnte man Bachblüten ausprobieren.

Und ja, ich würde demnächst auch noch mal einen TA drauf schauen lassen ob beide gesund sind.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
894
Antworten
53
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
Antworten
5
Aufrufe
824
C
2
Antworten
26
Aufrufe
3K
Zwergtiger
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben