Kater wird unsauber wegen der Geburt meiner Tochter.

  • Themenstarter Cathi87
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzen trennen unsauber
C

Cathi87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. September 2014
Beiträge
7
Ort
Essen
Liebe Mitglieder,

ich habe große Probleme mit meinem ca. 6 Jahre alten Kater. Seit meine Tochter auf der Welt ist (ca. 2 Monate), ist er unsauber geworden. Es ist schlimm :( und eine Belastung für uns alle! Zuerst war es der Maxi Cosi und jetzt sind es Schuhe, Teppiche usw.. die ganze Wohnung stinkt und ich bin am verzweifeln.

Vor der Geburt meiner Tochter war er stubenrein. Meine Tierärztin hat mir Royal Canin Calm empfohlen, leider ist es nicht besser geworden. Jetzt steht auch noch ein Umzug an, das ganze ist einfach zu viel stress für den kleinen!

Ich habe mich entschieden mich von meinem Kater zu trennen. Jetzt meine Frage: Ich habe noch eine Katze die ich eigentlich gerne behalten möchte, sie kommt super mit der neuen Situation klar. Sie legt sich sogar schon neben die kleine. Muss ich sie auch abgeben? Der Kater und die Katze verstehen sich so lala.. mal spielen sie und mal streiten sie... aber meistens gehen sie sich aus dem Weg. Ich will nur das Beste für meine Süßen.

Ich bedanke mich jetzt schon für Eure Beiträge.

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Liebe Mitglieder,

ich habe große Probleme mit meinem ca. 6 Jahre alten Kater. Seit meine Tochter auf der Welt ist (ca. 2 Monate), ist er unsauber geworden. Es ist schlimm :( und eine Belastung für uns alle! Zuerst war es der Maxi Cosi und jetzt sind es Schuhe, Teppiche usw.. die ganze Wohnung stinkt und ich bin am verzweifeln.

Vor der Geburt meiner Tochter war er stubenrein. Meine Tierärztin hat mir Royal Canin Calm empfohlen, leider ist es nicht besser geworden. Jetzt steht auch noch ein Umzug an, das ganze ist einfach zu viel stress für den kleinen!

Ich habe mich entschieden mich von meinem Kater zu trennen. Jetzt meine Frage: Ich habe noch eine Katze die ich eigentlich gerne behalten möchte, sie kommt super mit der neuen Situation klar. Sie legt sich sogar schon neben die kleine. Muss ich sie auch abgeben? Der Kater und die Katze verstehen sich so lala.. mal spielen sie und mal streiten sie... aber meistens gehen sie sich aus dem Weg. Ich will nur das Beste für meine Süßen.

Ich bedanke mich jetzt schon für Eure Beiträge.

Lg

Hallo.

Ich kann verstehen, dass es sicherlich nicht schön ist, wenn der Kater alles volluriniert, allerdings tut er es nicht grundlos. Daher finde ich diese Aussage, dass du den Kater weggeben willst, etwas krass. Katze darf bleiben, weil sie "nichts macht" und Kater wird quasi, nur weil er nicht mehr nach eurer Mütze tanzt "rausgeworfen". Entschuldige bitte, aber ich bin entsetzt.

Familienzuwachs bedeutet nicht nur für uns Menschen Freude und eine mega Umstellung, sondern gerade unsere Tiere, den man es nicht erklären kann, was da gerade passiert ist, macht das zu schaffen.
Einige vertragen es super, die anderen werden depressiv, traurig, wütend, unrein, etc.

Dein Kater ist sicherlich eifersüchtig.

Wie oft beschäftigt ihr euch intensiv mit den Fellnasen? Wie viele Stunden?
Ist euer Baby jetzt die Nr. 1 und die Katzen müssen zurückstecken?
Gerade in solch einer Situation sollte man seinen Tieren noch mehr Aufmerksamkeit und Liebe schenken.
Das Royal Canin kannst du vergessen, dass ist wirklich Schrottfutter :rolleyes:

Ansonsten solltest du trotzdem den Fragenbogen ausfüllen.....
 
C

Cathi87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. September 2014
Beiträge
7
Ort
Essen
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Jacki
- Geschlecht:Männlich
- kastriert (ja/nein): Ja
- wann war die Kastration: vor 5 Jahren
- Alter:6 Jahre
- im Haushalt seit: 6 Jahren
- Gewicht: 6,5 Kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): keine Ahnung

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch:Mai
- letzte Urinprobenuntersuchung: Noch nie
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Nichts
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: es ist noch eine katze vorhanden

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt:2
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: Der Kater spielt nie mit also nur sehr selten.. wir schmusen lieber
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Geburt meiner Tochter
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Es geht, mal spielen sie und mal steiten sie

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: Ein Klo, das war die letzten 6 Jahre auch nie ein Problem
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):Mit Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Täglich gereinigt, zwei mal die Woche erneuert
- welche Streu wird verwendet: Cat´s Best
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: Halb voll
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Im Badezimmer neben der Menschentoilette, direkt an der wand unter einem Fenster
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Nein

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor ca. zwei Monaten, Geburt meiner Tochter
- wie oft wird die Katze unsauber: Schwer zu sagen, ca. einmal die Woche
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber:Teppichecke, Schuhe, Maxi Cosi
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch):Horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen:Mehr Aufmerksamkeit, Futter (Royal Canin Calm
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Also bevor man schon über Abgabe nachdenkt, sollte man erst mal die Ursachen finden. Kann sein, dass Dein Kater sich zurückgesetzt fühlt seit der Geburt der Tochter.

Was ich tun würde:

1. Urinuntersuchung. Alternativlos! Kein TA kann nur vom Angucken sagen ob ein Tier eine BE oder Steine etc. hat.

2. Mindestens 1 weiteres, offenes Klo mit feinem, duftfreien Klumpstreu wie GG Odeur oder ähnlich. Auch wenn Katzen scheinbar jahrelang Haubenklos oder bestimmte Streus akzeptieren, kann sich das ändern von heute auf morgen!

3. Bepinkelte Stellen mit Enzymreiniger (Internet) gründlich reinigen

4. Sich mit dem Kater beschäftigen. Auch wenn Du als frischgebackene Mutter im Stress bist, die Katzen haben auch Rechte und sind schon länger da. Du hast Wohnungskatzen, da muss man sich als Halter schon was einfallen lassen um Katzen zu motivieren. Dass eine Katze so gar nicht ¨spielen ¨will gibt es gar nicht. Du musst halt rausfinden was ihm Spass macht.

5. Hier im Forum in artgerechte Katzenernährung einlesen. RC ist teuer und minderwertig!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sterntaler87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
284
Ort
Meck-Pomm
Hallo,
1. Bitte ganz dringend Urin untersuchen lassen.
2. Mindestens noch zwei Klos hinstellen ohne Haube und Klappe.
3. Sehr feines geruchsloses Klumpstreu einfüllen.
4. Unbedingt informieren welches Futter gut für Katzen ist.
5. Alles sehr gut mit Biodor Animal entduften, mit Myrtheöl waschen was waschbar ist.
6. Auch wenn Pinkelprobleme anstrengend sind, liebt den Kater und versucht seine Bedürfnisse wahr zu nehmen.
Und bitte nicht irgendwo rumprobieren, sondern alles gleichzeitig machen.
Viel Erfolg
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Blasenentzündungen werden oft durch Stress ausgelöst und was glaubst du, was so ein schreiendes Bündel für eine Katze ist?

Also auf jeden Fall erstmal zum TA und ein zweites Klo mit anderer Streu aufstellen.

Wenn du die Streu zweimal die Woche komplett erneuerst, schätze ich mal, dass du nicht hoch einstreust, da würde ich auch so mindestens 10-15 cm anpeilen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Im Übrigen finde ich es ziemlich krass, dass du deinen Kater abgeben willst, nur weil es mal Probleme gibt.

Dabei hast du doch noch gar nichts unternommen.

Was glaubst du denn, wer einen Pinkelkater nehmen will? Wenn du da offen und ehrlich bist, wirst du kaum einen Abnehmer finden.
 
C

Cathi87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. September 2014
Beiträge
7
Ort
Essen
Hallo.

Ich kann verstehen, dass es sicherlich nicht schön ist, wenn der Kater alles volluriniert, allerdings tut er es nicht grundlos. Daher finde ich diese Aussage, dass du den Kater weggeben willst, etwas krass. Katze darf bleiben, weil sie "nichts macht" und Kater wird quasi, nur weil er nicht mehr nach eurer Mütze tanzt "rausgeworfen". Entschuldige bitte, aber ich bin entsetzt.

Familienzuwachs bedeutet nicht nur für uns Menschen Freude und eine mega Umstellung, sondern gerade unsere Tiere, den man es nicht erklären kann, was da gerade passiert ist, macht das zu schaffen.
Einige vertragen es super, die anderen werden depressiv, traurig, wütend, unrein, etc.

Dein Kater ist sicherlich eifersüchtig.

Wie oft beschäftigt ihr euch intensiv mit den Fellnasen? Wie viele Stunden?
Ist euer Baby jetzt die Nr. 1 und die Katzen müssen zurückstecken?
Gerade in solch einer Situation sollte man seinen Tieren noch mehr Aufmerksamkeit und Liebe schenken.
Das Royal Canin kannst du vergessen, dass ist wirklich Schrottfutter :rolleyes:

Ansonsten solltest du trotzdem den Fragenbogen ausfüllen.....

Ich beschäftige mich schon viel mit meinen süßen.. jedoch ist meine Tochter ziemlich Anstrengend und mir wächst im Moment alles über den Kopf. Mein Mann arbeitet viel kann sich praktisch nicht kümmern. Klar müssen die Katzen zurückstecken.. dass ist aber mit einem Baby nicht anders möglich. Ich versuche wirklich alles. Weil ich gerade meinen Kater so sehr liebe, habe ich gedacht, dass es für ihn besser ist, in einem neuen Zuhause wieder glücklich zu sein. Dazu kommt ein sehr großer Umzug.. eine drastische Veränderung. In ein Haus mit viel Baulärm.. ohje er ist so sensibel.. ich weis nicht ob er das durchstehen wird.
 
S

Sterntaler87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
284
Ort
Meck-Pomm
  • #10
Ich kann mir schon gut vorstellen, dass dir alles über den Kopf wächst.
Die Tipps die du jetzt bekommen hast, sind jedoch recht stressfrei umzusetzen.
Nur für den Tierarzt musst du das Haus verlassen, der Rest geht auch von zu Hause nebenbei.
Vielleicht musst du noch einen anderen Rhythmus finden in der neuen Situation.
Hast du mal darüber nachgedacht deine Kleine im Haus im Tragetuch rumzutragen? Das beruhigt viele Kinder und du kannst nebenbei noch mit den Katzen kuscheln/spielen, den Haushalt machen, im Internet surfen, ... ;)
Zum Thema Stress: Wenn du ihn jetzt abgibst, muss er sich an ein neues Zuhause, neue Menschen, neue kätzische Mitbewohner ... gewöhnen. Was meinst du was das für ein Stress ist?

Bekommst du das mit der Urinprobe hin ohne ihn mit zum Arzt zu nehmen?
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #11
Weil ich gerade meinen Kater so sehr liebe, habe ich gedacht, dass es für ihn besser ist, in einem neuen Zuhause wieder glücklich zu sein.

DU liebst deinen Kater und er braucht DICH!

Suche einen vernünftigen TA, lasse alles gründlichst untersuchen und dann macht euch einen Plan, damit keiner vernachlässigt wird!
Ihr habt jetzt Verantwortung für 3 "kleine" Scheisser - deine Katzen sind doch auch wie deine Kinder?! (oder nicht) Und dein Baby gibst du ja auch nicht einfach ab, nur weil es schreit....
 
Werbung:
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
  • #12
Ich bin grad selber Mama geworden und habe hier drei Katzen.
Eine hat Epilepsie und super stressanfällig, einer ist ein Scheuchen und hat vor neuen Dingen Angst, nur der andere scheint der Fels in der Brandung zu sein.

Gepinkelt hat hier noch keiner.

Es gibt Tage, da gehe ich auch auf dem Zahnfleisch.

Versuche erst mal die ganzen Ratschläge hier anzunehmen und umzusetzen.
Wenn sich dann immer noch keine Besserung zeigt, kannst du dich gerne bei mir melden.
Wir werden eine Lösung finden und ihr werdet alle gut zusammen leben können.
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #13
Selbst wenn Du den Kater abgeben willst, dann geht das nicht von heute auf morgen und niemand wird Dir einen Pinkelkater aus den Händen reissen.

Es wird Dir also so oder so nichts anderes übrig bleiben als die Vorschläge hier umzusetzen. Wenn Der Kater ausserdem eine BE haben sollte, dann hat er heftige Schmerzen und da kann man auch nicht lange warten. Stress hin oder her.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #14
Ich möchte noch mal untermauern, dass unbedingt eine Urinuntersuchung auf eine Blasenentzündung und Kristalle veranlasst werden muss. Und das nicht nur mit einem Stick, sondern der Urin sollte dafür in ein Labor. Du kannst versuchen, den Urin mit einer Suppenkelle aufzufangen (er sollte nicht älter als zwei Stunden sein). Gelingt dies nicht, kann der TA die Blase ausmassieren oder sie punktieren. Letzteres wäre die sauberste und sicherste Methode. Zum Klomanagement wurde auch schon alles gesagt.
 
C

Cathi87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. September 2014
Beiträge
7
Ort
Essen
  • #15
Biodor-Reiniger habe ich gerade bestellt.. hmm mal schauen ob ich die Gerüche aus dem Parkett neutralisieren kann. Selbstverständlich werde ich eine Urinprobe einreichen.. ich hoffe nicht das er eine Blasenentzündung hat und vielleicht schmerzen. Jedoch glaube ich eher das er unter stress wg. meiner Tochter steht.

In zwei Monaten steht ein großer Umzug in unser neues Haus an. Dort hätten die Katzen ggf. dann auch Freigang (wenn sie wollen). Jedoch müssen wir teilweise noch umbauen, während wir schon im Haus wohnen... noch mehr stress für die Katzen.

Wie soll ich damit umgehen? Dann wird das ganze bestimmt noch schlimmer.. vielleicht habt ihr noch Tipps?
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #16
Er hat jetzt sagenhafte 8 mal wo anders hin gemacht und Du willst ihn abgeben?
Mach Dir mal bewusst, was das für ihn bedeutet. Er ist 6 Jahre alt und unsauber. Ich kann es Dir sagen, er wird sein Restleben im Tierheim verbringen.
 
C

Cathi87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. September 2014
Beiträge
7
Ort
Essen
  • #17
Ich kann mir schon gut vorstellen, dass dir alles über den Kopf wächst.
Die Tipps die du jetzt bekommen hast, sind jedoch recht stressfrei umzusetzen.
Nur für den Tierarzt musst du das Haus verlassen, der Rest geht auch von zu Hause nebenbei.
Vielleicht musst du noch einen anderen Rhythmus finden in der neuen Situation.
Hast du mal darüber nachgedacht deine Kleine im Haus im Tragetuch rumzutragen? Das beruhigt viele Kinder und du kannst nebenbei noch mit den Katzen kuscheln/spielen, den Haushalt machen, im Internet surfen, ... ;)
Zum Thema Stress: Wenn du ihn jetzt abgibst, muss er sich an ein neues Zuhause, neue Menschen, neue kätzische Mitbewohner ... gewöhnen. Was meinst du was das für ein Stress ist?

Bekommst du das mit der Urinprobe hin ohne ihn mit zum Arzt zu nehmen?

Mal schauen ob ich das hin bekomme. Ich meine es gibt ein ganz besonderes Streu für diese zwecke..! Ich bespreche alles mit meinem Tierarzt.

Danke für die Tipps
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #18
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
  • #19
Erst einmal Glückwunsch zu eurer Tochter :)

Mit Kind ist alles neu, stressig, sehr wenig Schlaf und wenn Umbau ansteht, dein Mann selten da ist, ist das Hardcore für dich. Auch für deine Tochter, sie kriegt die Anspannung mit. Versuche für dich, trotz des Stresses Zeiten zu finden wo du deine Reserven aufbauen kannst. Das ist mega wichtig für dich und deine Tochter wird auch davon profitieren. ;)

Ich weiß wovon ich spreche, als meine 2. Tochter kam, musste mein Exmann zu einem Auslandseinsatz... Wenn alles an einem allein 'klebt' ist es umso wichtiger gut für sich selbst zu sorgen.

Dazu hast du auch einen sensiblen Kater, der deinen Stress merkt und entsprechend reagiert.

Bzgl. Enzymreiniger, Fressen, TA Besuch wurde alles gesagt.

Stell wirklich noch ein zweites Klo auf und beide ohne Haube.

Ich wünsch dir alles Gute.
 
S

Sterntaler87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
284
Ort
Meck-Pomm
  • #20
Zeigt er denn (bis auf das Pinkelproblem) Stresssymptome?
Möglicher Freigang im neuen Haus wäre (unabhängig von dem Rest) natürlich super für die Beiden.

Zur Urinprobe: Es gibt Extrastreu, welches nicht aufsaugt. Du kannst aber auch bspw. trockene Erbsen nehmen und dann den Urin, der ja nicht aufgesaugt wird, in so eine Spritze ziehen, die man problemlos in jeder Apotheke bekommt.
Zur Not kannst du ihn aber auch mit zum Arzt nehmen. Der bekommt dies auf jeden Fall hin.

Und ganz wichtig ist, dass du Ruhe ausstrahlst. Versuche nicht noch mehr Stress in diese Situation zu legen. Auch wenn es schwer fällt, aber das ist für Kind, Katzen und dich das Beste.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Sango
Antworten
16
Aufrufe
2K
Sango
P
Antworten
9
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
L
Antworten
11
Aufrufe
611
tiha
J
Antworten
6
Aufrufe
1K
J
A
Antworten
4
Aufrufe
230
bohemian muse
bohemian muse

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben