Kater wird immer dünner...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

Amy_Little

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2015
Beiträge
6
Hallo Leute,

ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage.
Wahrscheinlich gibt es hier schon einen Threat dazu, allerdings bin ich mit der Funktion Suchen nicht unbedingt gut Freund momentan, wie es aussieht.
Ich bitte hiermit also um Entschuldigung, Fall es dazu schon was gibt.

Nun also zu meinem Problem. Wie im Titel ja schon erklärt, wird unser Kater immer dünner und ich kann mir einfach nicht erklären warum.

Unser kleiner 'DesasterMaster' wie ich ihn immer gern nenne :) Ist bereits 7 oder 8 Jahre alt. Da wir ihn gefunden haben können wir dies nur abschätzen, er ist aber schon eine geraume Zeit bei uns, wodurch wir das halbwegs abschätzen können. Wahrscheinlich tendiert er eher gen der 8. Er hatte bisher nie Probleme mit Würmern, nicht zuletzt auch durch regelmäßige Entwurmungen. Seit einigen Wochen haben wir Flöhe, aber die bekommen wir auch noch weg :D

Er bekommt zwei Tüten Nassfutter am Tag, also 200g, aufgeteilt auf vier Portionen, weil er sich gern einmal überfrisst und dann alles wieder rauskommt und hat immer Trockenfutter da zu stehen, das er hin und wieder auch einmal knabbert, wenn ihm das Nassfutter eben zu wenig war. Trinken habe ich ihn ehrlich gesagt schon lange nicht mehr sehen, ob er das Nachts tut, oder ihm die Feuchtigkeit im Nassfutter einfach reicht kann ich da nicht sagen. Soweit ich informiert bin trinken Katzen ja auch etwas weniger oder?

Jedenfalls scheint er sich so recht wohl zu fühlen, kommt oft schmusen, wie immer, schnurrt fleißig, rennt umher und liegt auch mal faul auf der Heizung. Also alles wie immer, auch wenn ich ihn abtaste oder mal etwas gröber streichle, was er ab und an auch recht gern hat, scheint er keine Schmerzen zu haben.

Sobald ich das Geld zusammen habe, werde ich auch ein großes Blutbild machen lassen, sicher ist sicher.

Habt ihr Erfahrungen mit sowas gemacht? Kann es auch sein, dass er einfach alt ist und das Futter so nicht mehr ausreichend ist? Solls ja geben im Alter und mit 8 zählt er ja auch schon zum Senior oder?

LG
Amy
 
Werbung:
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
2.764
Alter
56
Ort
Niedersachsen
Dein Kater kann vieles haben z.B. Probleme mit den Nieren, Magen oder Bauchspeicheldrüsenentzündung etc.

Das herauszufinden ist Sache eines Tierarztes.

Du kannst sicherlich Ratenzahlungen mit dem TA vereinbaren, aber je länger du wartest desto schlimmer und wahrscheinlich kostenintensiver wird die Behandlung werden.

Vielleicht ist es nur ein Infekt, was mit Antibiotika behandelt werden kann.

Geh bitte gleich morgen zum TA.
 
A

Amy_Little

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2015
Beiträge
6
Das Problem ist, dass mein TA leider keine Ratenzahlung macht, das Thema hatte ich schonmal, leider..
Und der nächste ist erst 50km weiter weg und ich hab kein Auto. Demnach ist das so eine Sache.
Ich hab allerdings grade erfahren, dass meine Eltern mir da aushelfen :) Daher sollte ich morgen auch alles zusammenhaben.
Ich halt euch auf dem Laufenden, wie ich Zeit habe.

LG
Amy
 
A

Amy_Little

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2015
Beiträge
6
Hey,

Also.. wir waren beim TA und die Ergebnisse sind zwar noch nicht da, aber ich wollte mal eine Zwischenmeldung geben...

Von der Sichtung her ist unser Katerchen vollkommen gesund. Allerdings hat man die Vermutung abgegeben, sollte man jetzt nichts in den Blutwerten finden, dass es sein kann, dass er sein Herrchen einfach vermisst, wenn jenes längere Zeit nicht zu Hause ist.

Momentan scheint es auch wieder besser zu werden, er sieht nicht mehr ganz so eingefallen aus. Wir behalten es im Auge :D

LG
Amy
 
Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15. Mai 2013
Beiträge
2.262
Wenn Du die Blutwerte hast, dann stell sie mal ein. Hier sind viele Foris, die echt Ahnung davon haben und sich das mal anschauen können.


Mmh ein "er vermisst sein Herrchen" wäre mir persönlich zu wenig. Mein Kater war ungefähr im gleichen Alter, hat Gewicht verloren und sich erbrochen. Mein TA sagte immer "der hat draußen was falsches gefressen", hat ihm ein Medikament gespritzt von dem es Sam besser ging, aber es war nie auf Dauer. Das ist mir allerdings erst im nachhinein aufgefallen, dass ich mich dämlicherweise damit habe abspeisen lassen. Irgendwann war ich aber so unzufrieden, dass ich doch den TA gewechselt habe. Tja und im Endeffekt hat sich herausgestellt, dass mein Kater eine schwere Herzerkrankung hat. Und die führte auch dazu, dass er einfach wenig fraß und sich oft übergab. Das geriatrische Blutbild war übrigens auch unauffällig bei ihm. Und es war kein Hexenwerk das rauszufinden, da Sam so massive Herzrythmusstörungen hatte, das die der neuen TÄ sofort beim direkten abhören aufgefallen sind. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass mein alter TA die auch gehört hat, aber nicht den A... in der Hose hatte mir zu sagen, dass er sich damit nicht auskennt und er der falsche TA dafür ist. Aber ich schweife ab, sorry.

Ich will Dir keine Angst machen und das heißt jetzt nicht, dass Dein Kater das auch hat. Aber es zeigt, dass hinter so einem Symptom wirklich viel stecken kann. Von Zahnschmerzen, über Infekt, Probleme mit der Bauchspeicheldrüse bis hin zum Herz. Also quasi die ganze Katze von vorne bis hinten kann irgendwo ein Problem haben. Kann, muss aber nicht. Aber da gehört halt eine gescheite Diagnose, um das rauszufinden.

Das Blutbild ist schon mal ein erster und absolut richtiger Schritt dahin!
 
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
Schilddrüse nicht zu vergessen, wenn er gut frisst und dennoch abnimmt.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Schilddrüse nicht zu vergessen, wenn er gut frisst und dennoch abnimmt.

Ja, das sollte unbedingt getestet werden. Falls der Tierarzt nicht von sich aus den T4 schon hat bestimmen lassen, dann kann man diesen Wert auch nachfordern. Die Labore bewahren das Serum in der Regel eine Woche auf.
 

Ähnliche Themen

Emil*
Antworten
6
Aufrufe
3K
Seppi 16
Seppi 16
Mr. Ozelot
Antworten
5
Aufrufe
7K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Dani 1992
Antworten
14
Aufrufe
1K
Dani 1992
Dani 1992
S
Antworten
14
Aufrufe
5K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Peanut186
Antworten
53
Aufrufe
3K
Max Hase
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben