Kater wird geschoren

Ayomi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2008
Beiträge
6
Eben habe ich beim TA einen Termin für die nächste Woche gemacht.
Unserer Ragdollkater wird komplett geschoren, weil er so fürchtbar
verfilzt ist. Habt ihr sowas schon machen lassen? Wie reagieren die Katzen darauf? Ich habe ganz schlechtes Gewissen. Mit dem Kämmen komme ich gar nicht nach, so schnell verfilzt er.
Grüße
 

wolly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2009
Beiträge
25
Hallo,
seit Jahren haben wir unsere Perser zweimal im Jahr scheren lassen. Aber nicht beim TA mit Narkose!!!
Wir lassen es in einen Tiersalon machen, die sehr viel Erfahrung mit Katzen haben.
Alle waren bisher ganz lieb und mußten nicht mal extra gehalten werden!
Suche bei Dir in der Nähe mal nach jemanden, der es in seinem Salon kann...
Immer Narkose geben ist nich schön und gut.
LG
 

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
es gibt auch beim TA NICHT IMMER/grundsätzlich eine narkose das kommt auf das jeweilige tier an, oft sind sie beim TA so friedlich das es auch ohne narkose geht

ich hab noch nie eine katze ganz scheren lassen, hatte nur einmal ein tier unter den achseln und etwas am bauch (nicht alles nicht nackt) machen lassen da er mich am bauch nicht so gerne bürsten ließ ... war wohl kitzelig der junge
 

Prinzess

Forenprofi
Mitglied seit
2 Januar 2009
Beiträge
1.909
Alter
40
Ort
Nürnberg
ich würde es auch nicht beim TA machen lassen...

tiersalons sind meist günstiger...

wenn du erzählst wo du her kommst kann dir vielleicht jemand einen salon empfehlen...
 

Gisela

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2007
Beiträge
1.484
Alter
61
Ort
Duisburg
Wir müssen mit unserem Teddy alle 3-4 Monate zum scheeren. Lassen wir auch in einem Tiersalon machen. Er ist dabei ziemlich friedlich, im Gegensatz zum kämmen.:massaker:

So im Großen und Ganzen, macht ihm das scheeren wohl nichts aus, er ist jetzt nicht irgendwie verstört oder so. Allerdings stellen wir immer wieder fest, wenn sein Fell wieder schön voll, und somit er wieder in seiner ganzen Pracht dasteht, will er sich bei Mäuschen immer behaupten. Das heißt, er geht provozierend auf sie zu, baut sich vor ihr auf. So nach dem Motto: ich bin hier der Chef. Wenn er geschoren ist, ist es damit schlagartig wieder vorbei.:zufrieden:
Möchte noch kurz hinzufügen, wir scheeren Teddy aber nicht deswegen, das wäre für mich überhaupt kein Grund. Wir gehen zum scheeren, weil Teddy sich absolut nicht kämmen läst. Ist purer Streß für ihn und uns.
 

Ayomi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2008
Beiträge
6
Danke

Danke für euere Antworten.
Wir wohnen in der Stuttgarter Gegend. Wenn jemand einen guten
Tierfrisuer hier in der Gegend kennt, der Erfahrung mit Katzen hat,
wäre ich sehr dankbar.
Grüße
Eva
 

Kitty Pride

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2007
Beiträge
1.489
Ich war mit Alisee am Montag den Bauch scheren, da der so verfilzt war. Sie läßt sich leider nicht bürsten. Ich habe beim TA 15,05€ bezahlt. Eine Narkose ist bei Alisee nicht nötig.
 

Carry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
304
Ort
Bad Homburg
Unsere Becky ist zum WE fällig, machen das selber. Naja sie macht nicht soooooooo freiwillig mit, fühlt sich aber danach viel besser und kann sich auch wieder richtig Putzen.
 

Wuschelpuschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 April 2008
Beiträge
214
Ort
Hamburg
Ich habe die Prozedur auch nächste Woche vor mir. Ähm... also nicht ich, sonder mein Perser Timmy.
Das Ganze sollte eigentlich schon vor 2 Wochen gemacht werden, aber leider bekam er einen ganz schlimmen bakteriellen Infekt, so daß wir die Sache aufschieben mussten.
Im Sommer hatte ich beim TA schon mal ein paar Filzstellen unterm Bauch und den Ärmchen scheren lassen, auch ohne Narkose. Jetzt ist er aber so schlimm verfilzt, daß er komplett geschoren werden muß.
Ich lasse es diesmal auch von einer Tierfrisörin machen, denn der TA schneidet nur grob die Filzplacken raus und gut is. Im Tiersalon wird er aber eine schicke Kurzhaarfrisur bekommen, ich glaub das sieht besser aus.
 

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
ich würde es auch nicht beim TA machen lassen...

tiersalons sind meist günstiger...

wenn du erzählst wo du her kommst kann dir vielleicht jemand einen salon empfehlen...

ich kenn eine familie die hat es mit der kastration machen lassen und hat fürs scheren 10 euro bezahlt, so günstig macht das sicher kein salon


edit:
ich selbst habe bei meinem kater damals nichts extra bezahlen müssen für unter den achseln und den bauch das hat die sprechstundenhilfe schnell im anschluss nach der behandlung gemacht war eine sache von 2-3 minuten
 
Zuletzt bearbeitet:

Prinzess

Forenprofi
Mitglied seit
2 Januar 2009
Beiträge
1.909
Alter
40
Ort
Nürnberg
@ bine

ich habe bis mein kleiner kam in einem salon gearbeitet und im ehrlich zu sein waren die meisten preise einer komplettschur sehr schwankend so zwischen 20 und 60 euro... je mehr aufwand da war und je schlimmer sich die mieze verhalten hat desto länger hat es gedauert d.h. auch teurer (hatten mal nen main coon da der hat 5 stunden gedauert so schlimm verfilzt da kam keine maschiene durch alles mit der schere) es gibt aber auch katzen die sind lieb und brav und auch schnell fertig.

und das der aufwand bei einer katze die eh in narkose liegt natürlich nicht so ist denn die katze kann sich ja nicht wehren oder? und das es mit der kastra war denk ich mal war es auch nur ein "aufpreis"
kenne eine TA die für narkose mit sehr scheußlicher rasur über 100 verlangt hat...

für stammkunden die nur mal so zwischen durch zum "nachschneiden" kamen hat man meist nix verlangt

aber ich denke mal das das jeder frisör oder TA andes macht
 

catfunny

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2009
Beiträge
91
Alter
49
Hallo,

ich habe zwei Ragdolls und eine Perser.
Habe das Glück, dass sich die drei problemlos Bürsten lassen. Meine Jessy, Perser, genießt es richtig. Sie wird täglich beim Fernsehschauen gekämmt. Meine zwei Ragdolls, die erst 4 Monate alt, habe sich das mit Jessy angeschaut. Nun kommen sie auch immer auf die Couch und ich bürste sie mit.
Muss allerdings dazu sagen, meine Jessy hat leider kein üppiges Haarkleid mehr:sad:. Sie lässt sich deshalb recht leicht kämmen. Nun ja. Das Alter. Aber sie ist in meinen Augen immer noch die Schönste. Ganz klar.:smile:
 

Ayomi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2008
Beiträge
6
Er ist geschoren

Jetzt habe ich unseren Kater doch beim TA scheren lassen.
Er sieht fürchtbar aus. Alles, außer Kopf und Beinchen ist ab. Es war aber wirklich notwendig. Ich glaube, er fühlt sich jetzt wohler, obwohl es ihm bestimmt kalt ist. Immer, wenn er vorbeiläuft müßen wir lachen. Jetzt habe ich mir aber vorgenommen ihn regelmäßig, auch unter Zwang zu bürsten.
Mal schauen, was er dazu sagt (oder miaut).
Grüße
Eva
 

catfunny

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2009
Beiträge
91
Alter
49
Schönheit liegt ja immer im Auge des Betrachters.
Lasse Dich nicht von dem Anblick entmutigen.
Das Fell wächst ja wieder nach. Und Deine Katze hat sich im Wesen ja nicht verändert. Sie ist ja immer noch die Gleiche.
Habe Geduld. Du wirst sehen bis zum Sommer ist das Fell wieder da.

Hast Du ein Bild von Deiner geschorenen Katze? Ich bin neugierig.:verschmitzt:
 

Blaubärchen

Forenprofi
Mitglied seit
28 Januar 2009
Beiträge
1.217
Ort
Niedersachsen
Unseren Perser Timmy mussten wir regelmäßig unter Vollnarkose scheren lassen. Wir haben es einmal beim Frisör versucht aber das haute gar nicht hin. Timmy, der sonst so phlegmatisch war, wurde zu einer wilden Bestie wenn man mit Kamm und Bürste ankam. Da er schon ungefähr sieben Jahre alt war als er zu uns kam, wussten wir nicht was er mitgemacht hat, dass er so extrem empfindlich am Bauch war.
Gizmo, unser Perser-Coonie-Mix ließ sich zwar super kämmen, aber da er sich mit seiner extremen Wolle im Sommer in unserer DG-Wohnung fast einen Hitzschlag geholt hat, haben wir ihn einmal beim Frisör scheren lassen und und dann selbst eine gute Schermaschine gekauft.
Hier mal ein paar Bilder:
so sah er aus als er zu uns kam

mit seinem flotten "Kurzhaarschnitt" vom Hundefrisör :aetschbaetsch2::

und schließlich, wie wir es selbst gemacht haben:


Gizmo ließ es sich aber auch super gefallen. Wenn mein Mann ihm in Gesichtsnähe geschoren hat, mussten er aufpassen dass er ihm die Schnurrhaare nicht absäbelt, weil Gizmo mit der Schermaschine schmusen wollte.
 

bragic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
259
Ort
Berlin
hier mal ein bild von unserer MaineCoon Smoky, die aber leider nicht mehr unter uns verweilt.
sie ließ es nie zu dass wir sie kämmen, und hatte am bauch einen teppich, der runter musste.
hier das ergebnis (da war sie 15 Jahre alt, und bisschen mager)

 

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Jetzt habe ich mir aber vorgenommen ihn regelmäßig, auch unter Zwang zu bürsten.
Das würde ich mir gut überlegen. Zwang führt nur dazu, daß Katzen zukünftig gleich weglaufen, wenn sie die Bürste nur sehen, und sich dabei noch mehr wehren. Ich würde lieber mit Belohnungsfunktion arbeiten: Anfangs nur wenige Sekunden bürsten, bevor die Katze sich wehrt, dann Leckerli. Falls sie sich wehrt, gibts kein Leckerli. Und dann versuchen, die Zeiten langsam zu steigern.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben