Kater will Nähe..ist aber unentschlossen zu kommen...

zaubermaid222

zaubermaid222

Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2015
Beiträge
36
Guten Abend!

Mein Kater Wunjo ist seid 4 Wochen bei mir...er will viel Kuscheln und Nähe...maunzt einen an und man kann ihn sogar auf den Arm nehmen und so 30 Minuten rumtragen und kuscheln....Aber komischerweise kommt er nicht auf den Schoß....er ist ca 2 JAhre alt....Vorgeschichte ungewiss.
Er will....aber dann setzt er sich lieber daneben oder geht wieder. Erst einmal in 4 Wochen war er auf meinen Schoß...das fand er super toll!
Ich dacht nun sei der Knoten geplatzt...aber nun kam er nicht mehr.
KLar...jede Katze ist anders...ich liebe ihn wie er ist...:pink-heart:
Aber wie kann ich ihm helfen das er vertrauen fast? Oder erwarte ich zu viel?
Wie sind Eure Katzen so?

Danke Eure Zaubermaid!
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.782
Ort
Mittelfranken
Mein einer Kater ist sechs und geht nur ab und an auf den Schoß.
Mein neuer ist zwei und ist seinen halben Jahr bei uns und geht definitiv nicht auf den Schoß. Gerade wenn ihr von der Vorgeschichte nichts wisst, lass ihn doch viel mehr Zeit.
Das Zauberwort heißt Geduld
Es kann sein das er irgendwann kommt, kann aber auch sein das er es nicht möchte
 
zaubermaid222

zaubermaid222

Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2015
Beiträge
36
Ja...ich denke auch, das wir viel Geduld haben müssen.
Nur der kleine Mann kämpft innerlich so...das merkt man!
Aber wer weiß was er erlebt hat....

Danke für die Antwort!:)
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.627
Ort
35305 Grünberg
Ich hoffe , dass der kater einen passenden Kumpel hat, von dem er sich einiges abgucken kann.
 
zaubermaid222

zaubermaid222

Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2015
Beiträge
36
noch nicht....ich wollte gar keine Katze...:eek: Aber das Leben spielt manchmal anders und das Schicksal hat uns zusammengeführt.
Seid 4 Wochen sind wir nun zusammen.....lernen uns kennen.
Da kann ich noch keinen 2 KAter haben...:pink-heart:
Aber daran gedacht habe ich in den letzten Tagen oft dran....:)
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Ella (vermutlich ehemalige Streunerin) hat 1,5 Jahre gebraucht, um sich zu trauen, nachts mit im Bett zu schlafen. Der Schoß ist bis heute nicht ihre Sache. Das darf sie selbst entscheiden. Ich mag auch nicht "zwangsbekuschelt" werden.

Lass' dem Tier Zeit und respektiere sein eigenes Tempo. Und wenn sich am Ende herausstellt, dass er das einfach nicht mag, wirst Du es akzeptieren müssen.

Du kannst die Situationen in deiner Nähe angenehm für ihn machen und das belohnen. Mit Spielen, Leckerlis, Lob, Freigang - was immer Du bieten möchtest. Vielleicht klappt es.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Meine Jenny ist seit 2 Jahren bei mir. Und aus einer total scheuen Katze ist eine anhängliche, sehr liebesbedürftige Katze geworden. Sie fordert Streicheleinheiten, sie läßt sich sogar den Bauch kraulen, und man darf sie aufheben - aber auf den Schoß kommt sie nicht.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Lise und Emmy sind wie zwei kleine Hunde und folgen mir durchs Haus.
Aber auf dem Schoß liegen kommt gar nicht in Frage. An mir liegen geht gerade so, aber nicht auf mir. Warum weiß ich nicht, aber das mögen beide halt einfach nicht. Ist so. Marie sowieso nicht. Die ist eh eher schüchtern und kuschelt sich nur an mich, wenn ich irgendwo liege.

Versuch nicht soviel zu analysieren, warum und wieso, und lass einfach alles auf die zukommen. Bedränge ihn nicht (auch nicht mit Erwartungen im Kopf... denn das kann er durchaus spüren) und lass ihm einfach Zeit.

Und dann würd ich schnell nach einer zweiten Katze schauen. Einen zweiten sozialen Kater im gleichen Alter. Da kann er sich dann was abschauen! Das wäre ganz wichtig!
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.627
Ort
35305 Grünberg
  • #10
Du machst einen ganz gravierenden Fehler. Kann hält man nicht alleine.
Der Kater benötigt sofort und gleich einen passenden katerkumpel im gleichen Alter.
Alles andere ist kontraproduktiv.
Fahr ins nächste Tierheim, nicht warten .......
 
zaubermaid222

zaubermaid222

Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2015
Beiträge
36
  • #11
Danke für alle Tipps....
Ich denke vielleicht wirklich zu viel nach...aber ich habe den kleinen Kerl einfach so doll lieb und will das er sich wohlfühlt. Aber nun weiß ich das es vollkommen normal ist das Katzen nicht unbedingt immer auf den Schoß kommen. Ich dachte es liegt an mir...ich bin nicht gut genug, mache etwas falsch.:eek:
Der zweite Kater kommt...aber nicht sofort. Ich bin ganz frische Kater Mama...da muß ich viel lernen und mich erstmal informieren.
Erst mal zur Ruhe kommen...war ja alles so nicht geplant. Wunjo kam zu mir....und schwups hat mein Leben auf den Kopf gestellt.
Aber positiv!:pink-heart:
 
Werbung:
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
1.022
Ort
Hohenbrunn
  • #12
Einfach "machen" lassen.

Ich habe vor knapp vier Monaten Scheuchen Emma - vierjährig aus Ungarn - übernommen.

Mittlerweile liebt sie Streicheln, läuft einigermassen "frei" durch die Wohnung - seit einer Woche sogar wenn Besuch da ist - und kommt auch schon mal auf die Couch oder ins Bett.

Und hat trotzdem manche Tage, da verlässt sie ihren "Safe"-Platz, ihr Körbchen neben meinem Bett kaum, als wenn sie erst gestern angekommen wäre.

Schiss vor der eigenen Courage ??

Keine Ahnung, mir auch egal, sie kann das Tempo der Annäherung ganz allein bestimmen.

Das wird schon, hab nur Geduld.

Und warte mit dem Kumpel bitte nicht lange.

Du wirst sehen, zwei miteinander rumtollende Katzen machen mehr als doppelt soviel Spaß, außerdem, wenn der Neue ein "Kuschler" - wie unser Hubs, der war schon am ersten Abend auf dem Schoß und mit im Bett :D - ist, kann sich Dein Wunjo 'ne Menge von ihm abgucken.
 
Zuletzt bearbeitet:
zaubermaid222

zaubermaid222

Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2015
Beiträge
36
  • #13
Ich freu mich schon auf den Kumpel...habe aber vor der Zusammenführung respekt....oder Angst...wie man es nennen mag :hmm:
Außerdem muss er zu ihm ja passen....wo finde ich einen Kater der vom Charackter zu ihm passt....er darf nicht zu dominant sein. Wunjo soll ja nicht untergebuttert werden. ;)
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #14
Bei den Tierschutzvereinen auf Pflegestellen. Die können meistens ihre Tiere sehr gut einschätzen. Da dürftest du sicher fündig werden.

Schön, dass er eine Kumpel bekommt!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
23
Aufrufe
909
Poldi
Antworten
4
Aufrufe
266
Tübinger
Antworten
12
Aufrufe
1K
pfotenseele
Antworten
14
Aufrufe
2K
Tanjuschka
Antworten
20
Aufrufe
780
Pietje
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben