Kater weckt mich immer früher

K

Katerchen18

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2010
Beiträge
15
Hallo:verschmitzt:
Ich habe mit meinem Kater langsam echt ein Problem!
Abends bevor ich schlafen gehe bekommt er noch etwas zu fressen. Ich gehe ins Bett und nach einer Runde durch die Wohnung legt er sich auf seinen Platz und schläft ein.
Die ersten Tage, wo wir ihn hatten, hat er mich um halb 6 Uhr morgens geweckt und miaut. Wenn ich ihm Futter gegeben habe hat er es aufgefressen und sich bis ich aufgestanden bin, wieder schlafen gelegt.
Ich dachte, dass er wahrschinlich von seinen alten Besitzern gewohnt ist um halb 6 aufzustehen.
Jetzt wird es von Tag zu Tag aber früher! Heute hat er mich um virtel vor 4 morgens geweckt!!
Ich weiß nicht wie ich ihm das abgewöhnen kann ...
Würde mich über Lösungsansätze sehr freuen
Viele Grüße
 
Werbung:
K

Katerchen18

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2010
Beiträge
15
ok anscheinend hat bis jetzt keiner eine idee:p naja, weiß vielleicht jemand warum er das machen könnte?
 
T

turmalin

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2007
Beiträge
1.021
Ort
bei Göttingen
Ab 21.Juni geht die Sonne jeden Tag wieder ein wenig später auf.
Dann wird er dich wahrscheinlich auch ein wenig später wecken....
 
K

Katerchen18

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2010
Beiträge
15
Ok, das kann natürlih damit zusammenhängen...
Aber danach legt er sich ja auch wieder schlafen...
 
J3nny84

J3nny84

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2010
Beiträge
2.901
Alter
37
Ort
Berlin
Unserer wird auch früher wach, seitdem es früher hell wird. Das hat bei deinem Kater bestimmt auch damit zu tun.

Unser hat um 05:00 Uhr begonnen und den einen Tag waren wir wir schon bei 03:15 Uhr... Gestern Nacht bin ich nicht aufgestanden und er hat dann einfach bei mir weitergeschlafen bis mein Wecker geklingelt hat (was leider auch schon um 04:50 Uhr war :().
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Vielleicht sind die Katzeln alle verwunschene Hühner, die mit dem ersten Sonnenstrahl anfangen zu gackern? :D

Zugvogel
 
J3nny84

J3nny84

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2010
Beiträge
2.901
Alter
37
Ort
Berlin
Deshalb steht unserer also so auf Federn :D
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hallo :)

es gibt gefühlte trillionen freds dazu... ;)
--> suche

meine strategien: nicht füttern!
schon garnicht, wenn du geweckt wirst, und auch nicht, wenn du aufstehst.
das ist das A und O.
aufstehen ist nicht trigger für füttern.
sondern bravsein / irgendwas.
gerne 1h mind. warten.
die fallen nicht vom fleisch.

das bringt dir welten.

ansonsten: ignorieren bis deine nerven reissen und erziehen.
sie lernen es. und es funktioniert.
natürlich abends noch spät füttern und bespielen - aber eben: das hat hier zumindest nur begrenzt was gebracht. katzen können immer spielen und haben immer hunger. ;)

gerade beispiel heute hier, man weiss es hier, es ging wohl auch nicht um futter, ich habe jedoch nächste woche arg prüfungen an der uni und mussmussmuss meine wenigen 4-5h schlafen: bin um 5°° kurz raus, habe nett aber bestimmt um ruhe gebeten: bis 8°° totenstille, man hat mit den mäuschen gespielt. es funktioniert. geduld. bis die nerven reissen. und das füttern siehe oben. du bist dosi!
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
Hallo:verschmitzt:
Ich habe mit meinem Kater langsam echt ein Problem!
Abends bevor ich schlafen gehe bekommt er noch etwas zu fressen. Ich gehe ins Bett und nach einer Runde durch die Wohnung legt er sich auf seinen Platz und schläft ein.
Die ersten Tage, wo wir ihn hatten, hat er mich um halb 6 Uhr morgens geweckt und miaut. Wenn ich ihm Futter gegeben habe hat er es aufgefressen und sich bis ich aufgestanden bin, wieder schlafen gelegt.
Ich dachte, dass er wahrschinlich von seinen alten Besitzern gewohnt ist um halb 6 aufzustehen.
Jetzt wird es von Tag zu Tag aber früher! Heute hat er mich um virtel vor 4 morgens geweckt!!
Ich weiß nicht wie ich ihm das abgewöhnen kann ...
Würde mich über Lösungsansätze sehr freuen
Viele Grüße
Hallo,
Unser Miro ist zwar Freigänger und möchte wohl gerne schon um 4 oder 5 Uhr morgens raus, aber er geduldet sich bis c.8 Uhr. Allerdings stellen wir ihm des nachts etwas Trofu und Wasser sowie milch hin. Hunger hat er daher nicht. Katzen sind "Naschkatzen" gerne immer mal wieder eine kleine Portion. Tagsüber bekommt er Nafu und frisst Mäuse. Aufstehen, und Füttern,wurde für ihn bedeuten,-dass er raus darf.. ! Also bleiben wir liegen.Konsequent.
So machen wir das,aber jede Katze reagiert anders.:D
 
Viva Hollandia

Viva Hollandia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2010
Beiträge
442
Ort
Enschede
  • #10
MioLeo hat gesagt.:
meine strategien: nicht füttern!
schon garnicht, wenn du geweckt wirst, und auch nicht, wenn du aufstehst.
das ist das A und O.
aufstehen ist nicht trigger für füttern.
sondern bravsein / irgendwas.
gerne 1h mind. warten.
die fallen nicht vom fleisch.
funktioniert bei uns prima! Wenn ich aufstehe warte ich immer ein bisschen. Jetzt nicht unbedingt eine Stunde, aber es geht in die Richtung. Sie sind jetzt auch nicht mal vier Wochen bei mir und nur Murphy hatte es zwei mal fertig gebracht ununterbrochen um 5 Uhr morgens miauend im Kreis zu laufen...
Ich bin da aber knall hart und ignoriere das (mit dem Kissen auf dem Kopf).

Da sie aber noch klein sind, noch nicht lange hier, und ich sofort den Tipp mit eine Stunde nach dem Aufstehen erst füttern gelesen hab, hab ich ein gutes Gefühl, dass sie sich das gar nicht erst angewöhnen, mich so früh zu wecken.
Nur spielen tun sie natürlich schon morgens früh;)
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #11
Dein kleiner Schatz hat ziemlich schnell gelernt, dass er Erfolg hat, wenn er nur genug nervt. Er weiß: "auf den Wecker gehen" führt zu "ich krieg was zu fressen". Verstärkt wird dieses Quengelverhalten, indem Du erst nicht reagierst, aber dann irgendwann doch aufstehst, um endlich Deine Ruhe zu haben. Das Katerle merkt aber auch hier: okay, wenn sie nicht beim ersten Mal aus dem Bett kommt, muss ich halt was nacharbeiten - irgendwann klappt das.

Wir haben hier auch so ein Exemplar ;). Und je früher es draußen hell wird, desto eher meint Sammy, es sei Zeit, aufzustehen und zu frühstücken.

Mittlerweile nervt er aber nur noch ein ganz kleines bißchen, ist er früher wie ein Mehlsack auf das Bett geplumst ("ich bin waaaahaaaaach!!!"), hopst er heute nur noch vorsichtig hoch und legt sich oben auf das Kopfkissen. Naja, er schnurrt halt auch, dagegen hilft zur Not Ohropax :p. Ich habe ihn ein paarmal derb angefahren und bin eben NICHT aufgestanden. Irgendwann hat er es dann kapiert - Katzen lernen eben schnell.

Also, sei konsequent, dann wird das.

Gruß
Ina
 
Werbung:
K

Katerchen18

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2010
Beiträge
15
  • #12
Danke für die vielen Antworten :)
Ich werde versuchen konsequent zu bleiben (was bei drei Uhr nachts echt schwer ist :oops:)
Mal sehen wie lange er braucht um es zu verstehen...
Viel Grüße
 

Ähnliche Themen

jakky
Antworten
10
Aufrufe
1K
stern84
Tinsche78
Antworten
7
Aufrufe
2K
Hexe173
H
Midi
Antworten
10
Aufrufe
929
neko
C
Antworten
20
Aufrufe
2K
ElinT13
ElinT13

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben